Home / Akkuschrauber / Akkuschrauber Testsieger kaufen

Akkuschrauber Testsieger kaufen

Jeder Profi-Handwerker als auch jeder Hobbybastler weiß, wie mühsam es sein kann, wenn jede Schraube einzeln von Hand festgedreht werden muss. In vielen Haushalten ist ein Akkuschrauber daher ein Standard-Werkzeug, dass in keinem Werkzeugkoffer fehlen sollte.

Schließlich gibt es immer einmal Möbelstücke, die montiert oder abgebaut werden müssen. Mit einem herkömmlichen Schraubendreher bekommt der Heimwerker schnell Blasen an den Händen.
Mit einem Akkuschrauber hingegen ist das Schrauben sehr viel bequemer und einfacher, selbst für handwerklich Unbegabte. Doch welcher Akkuschrauber ist der Beste?

Die unterschiedlichen Arten der Akkuschrauber

Das beste Zubehör für Akkuschrauberim TestJe nach Modell können Akkuschrauber jedoch nicht nur schrauben, sondern sind auch in der Lage Löcher zu bohren. Aus dem vielfältigen Modellangebot das passende auszuwählen, hilft ein Blick auf die offiziellen Testsieger des Internets. Darunter befinden sich in der Regel sowohl Profigeräte der bekannten Hersteller als auch Akkuschrauber, die für den heimischen Bedarf ausreichende Funktionen aufweisen. Für diesen Bereich gibt es auch Mini-Akkuschrauber im Kleinformat, welche den Vorteil einer handlichen Größe und eines geringeren Gewichts mitbringen.

Allerdings ist bei den kleineren Akkuschraubern die Motorleistung natürlich niedriger als bei größeren Modellen. In der Leistungsfähigkeit unterscheiden sich vom Klassiker auch die speziellen Akku-Bohrschrauber. Diese Geräte sind mit mehreren Geschwindigkeitsstufen ausgestattet und eignen sich sowohl zum Schrauben als auch zum Bohren. In dieser Gruppe gibt es auch besonders leistungsstarke Modelle, die verschiedene Einsatzzwecke im professionellen Bereich übernehmen können.

So gibt es beispielsweise Schrauber mit Schlag, Ratschenschrauber, Winkelschrauber, Stabschrauber, Magazinschrauber oder Trockenbauschrauber, die entsprechende Leistungsstärke mitbringen.
Zudem finden sich Akku-Schlagbohrschrauber, die Schrauben nicht nur einschrauben, sondern mit unterstützenden Schlägen einschlagen können.

Vor- und Nachteile der verschiedenen Schrauberarten

Alle Schrauberarten haben unterschiedliche Stärken und Schwächen. Die Minis sind klein, handlich, flexibel einsetzbar und gut transportierbar. Allerdings haben die preiswerten Modelle, weniger Leistung zu bieten. Akkubohrschrauber sind vielseitig einsetzbar und haben eine mittlere bis hohe Leistung, während Testsieger aus dem Bereich Akkuschlagbohrer sehr leistungsfähig, aber unhandlich und groß sind.

Welche Eigenschaften sollte ein guter Akkuschrauber haben?

Die besten Alternativen zu einem Akkuschrauber im Test und VergleichUm den passenden Schrauber für die eigenen Bedürfnisse zu finden, sollte auf einige Kriterien bei der Auswahl des Modells achten. Da wäre zunächst die Leistung, von der es abhängt, wozu der Schrauber benutzt werden kann. Wer nicht nur schrauben, sondern auch bohren möchte, der benötigt eine höhere Leistung. Das Drehmoment, die Leerlaufdrehzahl und die Stärke des Akkus beziffert die Leistung. Mit einer Leistung von 18 V kann bereits geschraubt und gebohrt werden.

Einsatzzweck – ein wichtiges Auswahlkriterium

Das Gerät sollte immer passend zum gewünschten Einsatzzweck ausgewählt werden. Wer lediglich ein paar Schrauben festdrehen muss, für den reicht ein kompaktes Kleingerät völlig aus.

Wer allerdings häufiger Löcher bohren muss, der sollte ein wenig mehr in einen Testsieger unter den Akku-Bohrschraubern investieren. Wenn das Gerät eine hohe Leistung hat, so wird zudem das Bohren in sehr harte Untergründe ermöglicht.

Einfache Handhabung – für Heimwerker besonders wichtig

Alle Fakten aus einem Akkuschrauber Test und Vergleich Für Privathaushalte ist ein leichter Akkuschrauber geeignet, da dieser über längere Zeit ohne Ermüdungserscheinungen in der Hand gehalten werden kann. Insofern ist ein Mini-Modell sicherlich perfekt. Allerdings sollte beim Kauf auch auf die Griffe und zusätzliche Funktionen achten. Schließlich sorgen ergonomisch geformte Griffe für ein leichteres Arbeiten. Praktischerweise sollten alle Einzelteile des Schraubers und das Zubehör in einem Koffer platzsparend verstaut werden können. Um in dunklen Ecken zu arbeiten, kann beispielsweise eine am Gerät vorhandene LED-Lampe hilfreich sein.

Preis-Leistungs-Verhältnis – immer ein wichtiges Argument

Häufig lohnt sich ein Blick in das aktuelle Angebot von Baumärkten, Discountern und Online-Shops. Testsieger sind natürlich beliebte Modelle, die allerdings nicht überall erhältlich sind.

Die besten Chancen bietet natürlich das Internet, da hier verlässliche Vergleiche angestellt werden können. Bewertungen von Menschen, die ein Modell bereits erworben haben, können die Entscheidung erleichtern.

Bekannte Hersteller von Akkuschraubern

Die meisten Testsieger, die im Internet gezeigt werden, kommen von namhaften Werkzeugherstellern. Natürlich gibt es aber auch günstige Modelle vom Discounter, die durchaus empfehlenswert sein können. Erfahrungen haben allerdings gezeigt, dass es in Sachen Qualität und Lebensdauer besser ist, sich auf ein Gerät vom Markenhersteller festzulegen. Folgende Marken zählen zu den gut bewerteten und beliebten auf dem Markt:Alle Zahlen und Daten aus einem Akkuschrauber Test und Vergleich

  • Makita
  • Bosch
  • DeWalt
  • Metabo
  • Festool
  • AEG
  • Einhell
  • Hitachi
  • Hilti
  • Milwaukee
  • Fein
  • Black & Decker
  • Ryobi
  • Parkside
  • Würth
  • Worx

Optionales Zubehör – ebenfalls beachtenswert

Die besten Kaufratgeber aus einem Akkuschrauber Test und Vergleich Wer mit einem Akkuschrauber arbeiten möchte, der benötigt meist entsprechendes Zubehör. Wenn dieses Zubehör bereits im Lieferumfang enthalten ist, kann dies von Vorteil sein. Bits sollten immer nachkaufbar sein, da die im Lieferumfang enthaltenen Bits auch einmal verloren gehen oder abgenutzt werden können. Die meisten Hersteller bieten Bits in praktischen Sets an, die auf einem Bithalter befestigt werden können.

Zum Bohren benötigt der Heimwerker natürlich entsprechend der Materialart passende Schraubvorsätze. Insbesondere, wenn häufig und länger mit dem Schrauber gearbeitet werden soll, ist zudem der Kauf eines Ersatzakkus sinnvoll. Ansonsten müsste die Arbeit solange unterbrochen werden, bis der Akku wieder geladen ist. Natürlich gibt es noch optionales Zubehör wie eine Schutzbrille, das für manche Heimwerker sinnvoll sein kann.

Fazit

Wer alle wichtigen Merkmale eines guten Akkuschraubers kennt und einige Testsieger miteinander vergleicht, wird schnell ein passendes Gerät finden. Wichtig ist immer, dass sich der Heimwerker darüber im Klaren ist, für welche Arbeiten der Akkuschrauber eingesetzt werden soll. Vom Einsatzbereich und den gewünschten Eigenschaften hängt es ab, für welches Gerät der Heimwerker letztendlich entscheidet. Für den privaten Haushalt können günstige Mini-Modelle durchaus ausreichen, während für den professionellen Einsatz leistungsfähige Geräte die bessere Wahl sind.

ZUM VERGLEICH

Auch interessant

Metabo Akkuschrauber im Test & Vergleich

Metabo Akkuschrauber Test

Metabo gehört zu den weltweit führenden Herstellern von Elektrowerkzeugen. Der Name des Unternehmens mit Sitz …