Home / Städtereisen / Bremen Stadtführung – Online buchen

Bremen Stadtführung – Online buchen

Bremen ist eine nordeutsche Stadt, welche der Hanse zugehörig ist. Sie befindet sich direkt an der Weser. Die Stadt bildet einen wichtigen Punkt bei der Schifffahrt in Deutschland, auch was den In-und Export von Waren betrifft. Das ist sicherlich ein Grund dafür, dass viele Gebäude in der Stadt auch der Hanseatic zugeordnet werden können. Innerhalb der Stadt findet man eine Menge an Sehenswürdigkeiten und Wahrzeichen vor, welche auch mit der Schifffahrt in Zusammenhang stehen. Man kann den Ratshaussaal besichtigen und das Rathaus selbst, welches einen gotischen Stil mit Renaissance – Elementen besitzt.

Oder man besucht eine riesige Steinfigur, welche in der Stadt als der Bremer Roland bekannt ist und ein Symbol für die Handelsfreiheit darstellen soll. Mindestens genauso sehenswert ist allerdings auch der Bremer Dom. Wer Bremen besuchen und besichtigen möchte, kann hierfür verschiedene Möglichkeiten nutzen.

Zum Einen kann man die Stadt natürlich auf eigene Faust erkunden und selbst die Sehenswürdigkeiten suchen um sie besichtigen zu können. Ein weitaus angenehemer Weg um Bremen zu erkunden, ist es allerdings wenn man an einer Stadttour teilnimmt.
Hierbei wird man mit anderen Interessierten zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten begleitet und erfährt durch den Führer auch gleich alles was es darüber zu wissen gibt.

    SIEGER
    GetYourGuide
      PLATZ 2
      mydays
        PLATZ 3
        mydays

          Get Your Guide

          Das erwartet Dich bei einer  Stadtführung in Bremen

          Nimmt man einer Stadtführung in Bremen teil, dann kann man hierbei zwischen den unterschiedlichsten Angeboten auswählen. Denn die Stadt lässt sich auf viele Arten und Weise erkunden, wenn man sich dazu entscheidet eine Stadtführung zu wählen. Die Stadtührung selbst bietet hierbei den Vorteil, dass man die Planung jemand anderem überlassen kann, sich selbst nur zum Ausgangspunkt begibt und dann den Ausführungen seines Guides zuhören kann, während dieser einen zu den wichtigsten Punkten der Stadtführung begleitet.

          Die Bremer Stadtmusikanten haben dank eines Kindermärchens große Bekanntheit erlangen können. In Gedenken an dieses Märchen gibt es eine Stadtführung, welche sich genau auf die Spuren dieser großen Bremer Bekannten aufmacht.  Natürlich erfährt man auch alles über das Märchen selbst, welches von den Gebrüdern Grimm verfasst worden ist. Während der Stadtführung sucht man auch bekannte Orte und Sehenswürdigkeiten in der Stadt auf. Hierzu zählt zum Beispiel das eindrucksvolle Rathaus der Stadt. Nebenan findet man dann das Haus der Bürgerschaft vor.

          Hier wurden wichtige politische Geschehnisse beeinflusst und festgelegt. Nach diesen Sehenswürdigkeiten begibt man sich zum ST- Petri Dom hin. Der Dom wurde auch einer Mischung von Backstein und Sandstein erbaut, während er von den Elementen der romanischen Baukunst beeinflusst worden ist. Der ursprüngliche Kirchenbau stammt  dabei bereits aus dem 11. Jahrhundert.

          Doch im Laufe der Jahre wurden natürlich viele Umbauten und Renovierungsarbeiten durchgeführt um den Dom auch erhalten zu können. Besonders beeindruckend ist dort auch der Vierungsturm, der im neoromanischen Stil erbaut worden ist.

          Eine andere Art der Stadtführung ist jene, welche einen durch Bremens Unterwelt führen wird. Hierbei stehen vor allem düstere Ereignisse im Vordergrund. Dabei kann man dann auch noch zwischen zwei unterschiedlichen Stadtführungen, eine am Samstag und eine am Sonntag auswählen.

          Begibt man sich Samstags auf diese Form der Stadtführung durch die Stadt beginnt die Reise direkt am Kolonialdenkmal , dem Elefanten. Von dort aus wird man in die Krypta geführt und beginnt sein Abenteuer in den Teilen der Stadt, die man sonst vermutlich niemals besuchen würde. In Bremen gibt es eine Unterpflasterstraße, die man dann entlang läuft. In früheren Zeiten diente diese Straße eher dem Schmuggel und die hiesigen Geschäfte wurden auf diesem Weg heimlich beliefert.

          Als Nächstes findet man sich dann an der Liebfrauenkirche wieder, wobei man dann auch die Bremer Wallanlagen passieren wird. In der Liebfrauenkirche selbst, befindet sich ebenfalls eine Krypta, die gerade in der Zeit des Mittelalters auch als echte Gruft genutzt worden ist. Den Abschluss dieser Tour bildet dann noch der Besuch des Bremers Theater, wo man dann auch noch die Bühnentechnik etwas näher betrachten und bestaunen kann.

          Entscheidet man sich dazu an der sonntäglichen Stadtführung in Bremen teilzunehmen, dann werden einem hierbei wieder ganz andere Attraktionen geboten. Gestartet wird damit dass man den ABC- Hochbunker, welcher sich in der Admiralstraße wiederfinden lässt besichtigt.
          Man geht hinein und erlebt wie es sich angefühlt haben mag, hier während des Krieges in einem Luftschutzbunker ausharren zu müssen. Der Bunker spielte vor allem im 2. Weltkrieg eine sehr wichtige Rolle für die Einwohner von Bremen. Im weiteren Verlauf der Führung wird man dann zum Güterbahnhof der Stadt gebracht.

          Hier befindet sich auch der Ort an welchem die Bremer ihre ersten Südfrüchte nach dem Krieg in Empfang nehmen durften. Man durchquert die Bremer Wallanlagen und landet letztendlich auch bei der Liebfrauenkirche, wo mn dann die Gruft des Gebäudes aufsuchen und besichtigen kann. Am Schluss wird man durch den Guide noch zur Synagoge der Stadt geführt. Dabei besichtigt man vor allem auch hier die Kellerräume, bis die Tour endet und man sich wieder ans richtige Tageslicht begibt.

          Eine Führung durch Bremes Geschichte wird ebenfalls angeboten. Diese Stadführung befasst sich vor allem mit dem Neuen und dem Alten Bremen. Wer hieran teilnimmt, wird Informationen aus den unterschiedlichsten Epochen erhalten und zudem auch wichtige Wahrzeichen und Sehenswürdigkeiten der Stadt besuchen und betrachten können. Die Führung ist so gestaltet, dass sie auch von Schauspielern in Kostümen begleitet werden, welche manche Sonderheiten zu offenbaren vermögen.

          Während dieser eigentlichen Stadtführung in Bremen trifft man auf einige Originale aus Bremen die einem verkleidet etwas über die Stadt und ihre Geschichte erzählen werden. Man besucht den Roland, welcher ein Wahrzeichen für die Handelsfreiheit in der Stadt ist. Man wird das Rathaus besichtigen und auch den Marktplatz und den Dom aufsuchen können. Alle diese Besuche werden von den Geschichten des jeweiligen Schauspielers dann entsprechend erklärt und ummalt.

          Um auch ein Gefühl für die Stadt und die Bremer selbst bekommen zu können, geht diese Stadtführung in Bremen dann auch noch durch die malerische Altstadt.
          Bei der gesamten Stadtführung erhält man eine Mischung aus dem Alten und der Moderne, was sich auch in den vielen Gebäuden, die man passiert oder auch besucht wiedererkennen lässt.

          Eine weitere Möglichkeit um die Stadt kennen zu lernen, ist es an einer Stadtführung durch einen Nachtwächter teilzunehmen. Hierbei steht eine Reise in Bremens Vergangenheit, welche manchmal recht düster war, im Vordergrund. Während der gesamten Stadtführung erzählt dann der Nachtwächter Geschichten oder gibt seinen Besuchern viele Informationen über die Stadt Bremen und ihre Ereignisse im Laufe der Zeit preis. Die Stadtführung beeinhaltet einen Besuch des Rathauses und einen Aufenthalt in der Böttcherstraße.

          Der Nachtwächter berichtet hierbei vor allem auch über die Verfehlungen, welche einst in Bremen stattgefunden haben und damit auch den Werdegang und die Entwicklung der Stadt mitbeieinflusst haben. Der Nachtwächter selbst ist bei dieser Stadtführung bestens ausgerüstet. Er trägt ein Horn, eine Laterne und gar eine Hellebarde um die Besucher sicher durch die dunklen Gassen der Stadt Bremen begleiten zu können.

          FAQ

          Welche Vorteile hat die Onlinebuchung?

          Hält man sich in Bremen auf, so möchte man sicherlich auch etwas über die Stadt erfahren. Der beste Weg um dies möglich machen zu können, ist die Teilnahme an einer Stadtführung in Bremen. Möchte man an dieser teilnehmen, dann stellt sich hier die Option einer Onlinebuchung. Diese macht es einem möglich, bereits vor seiner Anreise nach Bremen seinen eigenen Aufenthalt und die eigenen Veranstaltungen planen zu können.Für den Veranstalter selbst ist die Onlinebuchung auch von großem Vorteil, weil es diesem dadurch möglich gemacht wird die Teilnehmerzahlen besser planen zu können.

          Für einen selbst ist es dann von Vorteil, weil auch eine Teilnahme an der Stadtführung in Bremen garantiert wird. Man kann hierfür die Buchung ganz einfach und bequem schon vor der eigentlichen Reise nach Bremen durchführen. Im Anschluss daran lässt man sich die Unterlagen zusenden, oder man hat auch die Möglichkeit sich die Gutscheine dazu selbst ausdrucken zu können.Danach kann man bei seinem Aufenthalt in Bremen an der gebuchten Veranstaltung teilnehmen, lässt sich zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten begleiten und bekommt dann auch durch den Guide die entsprechenden Informationen dazu übermittelt.

          Bremen  Stadtführung: Fazit

          Bremen ist eine Stadt die eine Menge Facetten besitzt, welche ein interessierten Besucher zu ermitteln vermag, Wenn man sich in Bremen aufhält, dann bietet es sich auf jeden Fall auch an, an einer der vielseitig angebotenen Stadtführungen teilzunehmen. Denn dadurch kann man sicherlich auch Seiten der Stadt erkunden, die einem vielleicht entgehen würden, wenn man sich ganz alleine auf eigene Faust auf den Weg machen würde. 

          Dies gilt sowohl für den Besuch der Wahrzeichen und Sehenswürdigkeiten, als auch für die Reise auf den Spuren der Bremer Stadtmusikanten oder gar den Besuch der eher düsteren Orte, welche die Stadt Bremen zu bieten hat.

          Der Vorteil an einer Stadtführung in Bremen ist, dann man sich selbst über die verschiedenen Programmpunkte gar keine Gedanken mehr machen muss. Man muss keine Reiseführer lesen um ermitteln zu können, was in Bremen denn wirklich sehenswert sein könnte. Stattdessen meldet man sich einfach zu Stadtführung an und lässt sich durch die Stadt Bremen geleiten, während man den Erläuterungen oder auch Geschichten seiner Guides zuhört und so einiges über die Stadt Bremen und ihre Entstehungsgeschichte zu erfahren vermag.

          Möchte man an einer Stadtführung in Bremen teilnehmen, dann ist dringend dazu zu raten im Vorfeld eine Onlinebuchung durchzuführen. Dies erleichtert einem selbst die Planung seines Bremen- Aufenthaltes enorm, da man damit bereits einen wichtigen Programmpunkt für seine Reise festgelegt hat. Zudem wird durch eine zuvorige Onlinebuchung auch gewährleistet, dass die gewünschte Tour nicht bereits ausbucht und damit eine Teilnahme garantiert durchgeführt werden kann.

          Auch interessant

          Bootstour Paris – Infos und Tipps

          Paris – die Stadt der Liebe und der Liebenden. Paris ist aber nicht nur für …