Home / Elektromobil / Elektromobil Testsieger kaufen

Elektromobil Testsieger kaufen

Für Menschen mit einer Gehbehinderung sowie für Senioren stellen Elektromobile ein hervorragendes Hilfsmittel dar. Elektroroller geben den Betroffenen ein gutes Stück Selbstständigkeit zurück und erleichtern alltägliche Erledigungen wie Einkauf oder Arztbesuch. Allerdings muss bei der Suche nach dem passenden Elektromobil einiges beachtet werden.

Daher sollte nicht nur das Budget ausschlaggebend sein, sondern auch der Beförderungskomfort, den die nutzende Person tatsächlich benötigt. Anhand von unterschiedlichen Empfehlungen und Tests, zeigen wir, worauf Konsumenten bei der Auswahl der Testsieger unter den Elektromobilen achten sollten.

Kaufberatung als Hilfe bei der Suche nach dem passenden Elektromobil-Testsieger

Was ist ein Elektromobil Test und Vergleich?Elektromobile sind eine praktische und beliebte Alternative zum Rollstuhl oder Rollator. Für rund 1.000 Euro sind bereits, günstige Elektromobile am Markt zu finden. Doch gibt es natürlich auch Modelle, für die mehrere Tausend Euro investiert werden müssen. Die Ansprüche des Nutzers sind hier ausschlaggebend. Zudem müssen Motorleistung und Geschwindigkeit der Umgebung angepasst werden. Ein Führerschein ist allerdings für die Nutzung nicht erforderlich, da selbst die schnellsten Modelle lediglich eine Geschwindigkeit von zirka 6 km/h erreichen.

Jedenfalls kann jedes Elektromobil für Menschen mit einer Gehbehinderung oder Bewegungseinschränkung im Hinblick auf die alltägliche Selbstständigkeit eine Menge zum Positiven verändern. Die Anforderungen an ein Elektromobil sind sehr individuell, je nach Wohnsituation und Gesundheitszustand. Die verschiedenen Ausführungen der Testsieger unter den Elektromobilen unterscheiden sich sowohl in der Größe als auch im Gewicht.

Zudem können die Modelle für völlig unterschiedliche Bereiche ausgelegt sein. Welche Merkmale für den Nutzer entscheidend sind, soll durch diese Kaufberatung detailliert aufgezeigt werden.

Wann ist die Anschaffung eines Elektromobils sinnvoll?

Für fast jedes Einsatzgebiet gibt es ein passendes Eletromobil. Grundsätzlich versteht man unter einem Elektromobil eine elektrisch angetriebene Hilfe zur Mobilität, die für Senioren und Menschen mit Gehbehinderung konzipiert wurde. Im Straßenbild nimmt die Elektromobilität immer weiter zu, da es für viele Betroffene keine andere Möglichkeit gibt, den Alltag ohne fremde Hilfe zu bewerkstelligen. Das Kernstück von Elektromobilen bildet ein Elektromotor, der sowohl bei Elektroautos als auch Elektrorollern eingesetzt wird.

Was ist ein Elektromobil Test und Vergleich?Bei der Auswahl muss bedacht werden, ob nur kurze Strecken in der Innenstadt oder auch längere Strecken zurückgelegt werden müssen. Sogenannte Kompaktmodelle eignen sich für geringe Reichweiten und beschränken sich auf wesentliche Funktionen, die in Fußgängerzonen und im eigenen Heim hilfreich sind. Natürlich gibt es auch luxuriösere Modelle in Standard-Ausführungen oder Fahrzeuge mit Kabine. Teilweise kann es sinnvoll sein, teure Sonderanfertigungen zu bestellen.

Vorteile von kompakten Elektromobilen

  • wendige und schmale Bauweise
  • leicht transportierbar, teilweise zusammenfaltbar
  • Ideal für die Nutzung in Innenräumen und Innenstädten

Nachteile von kompakten Elektromobilen

  • Maximalgeschwindigkeit von 6 km/h
  • schwacher Motor
  • hauptsächlich für ebenes Gelände geeignet
  • geringere Reichweite

Wichtige Funktions- und Leistungsmerkmale der Testsieger

Unabhängig von der Kategorie sollten einige Kriterien betrachtet werden. So können kompakte Geräte zirka 12 km weit fahren, während große Modellen bereits bis zu 70 km mit einer Ladung schaffen. Elektromobile gibt es als Ein- oder Zweisitzer.

Zudem sollten es möglichst eine Vorkehrung zum Transport einer Ersatzbatterie und gegebenfalls Halterungen für Sauerstoffflaschen und ähnliche Hilfsmittel vorhanden sein.

Natürlich muss auch der Wetterschutz berücksichtigt werden. Größere Ausführungen verfügen häufig über eine Windschutzscheibe. Wetterfeste Verkleidungen oder Schutzabdeckungen für Zeiten des Nichtgebrauchs sollten für das Elektromobil ebenfalls vorhanden sein.

Verschiedene Testsieger-Ausführungen im Detail

Die besten Seniorenmobile im Test & VergleichLeichtere und kleinere Elektromobile mit einer Höchstgeschwindigkeit von 6 km/h werden als kompaktes Elektromobil bezeichnet und sind ideal für den Gebrauch in Innenstädten und flachen Gegenden geeignet. In bergigen Landschaften und ländlichen Gegenden sind allerdings Modelle mit einer höheren Leistung angesagt.

Sofern es sich nicht um einen straßentauglichen Testsieger handeln muss, empfehlen sich sogenannte Standard-Ausführungen, die mit einer Reichweite von bis zu 70 km, einer höheren Motorenleistung und stärkeren Batterien auch Steigungen meistern können. Ein solches Elektromobil erreicht eine Höchstgeschwindigkeit von 10 bis 15 km/h. Häufig sind diese Modelle mit einer Kabine ausgestattet.

Wetterschutz – ein wichtiges Kriterium für unterwegs

Wer sicher unterwegs sein möchte, für den ist es mit der reinen Anschaffung eines Elektromobils nicht getan. Ein gewisses Maß an Zubehör sollte schon vorhanden sein.

Bei Modellen ohne Dach oder Kabine stellt eine Abdeckung eine gelungene Investition dar. Für den Wetterschutz des Fahrers lohnt sich die Anschaffung von Regen-Capes, die für die Sitzposition auf dem Elektromobil-Testsieger ausgelegt sind.

Optionales Zubehör für Elektromobile

650 Watt eScooter Elektromobil 3 RadPersonen, die das Elektromobil für Einkäufe nutzen, sollten sich spezielle Körbe und Taschen für das Gefährt zulegen. Solche sind in verschiedenen Größen und mit unterschiedlichen Anbringungsmöglichkeiten erhältlich. Auch spezielle Halterungssysteme für Gehilfen, Sauerstoffflaschen und ähnliche Hilfsmittel lassen sich an einem Elektromobil befestigen.

Straßentaugliche Elektromobile – die Anforderungen

Elektromobile, die am öffentlichen Straßenverkehr teilnehmen dürfen, unterscheiden sich in erster Linie durch die höhere Geschwindigkeit und die damit verbundenen gesetzlichen Auflagen von anderen Modellen. Für ein solches Modell ist grundsätzlich eine Betriebserlaubnis erforderlich. Entsprechend sollte der Fahrer über einen Führerschein der Klasse AM oder höher verfügen. Bei Fahrzeugen ab einer Geschwindigkeit von 6 km/h besteht zudem Versicherungspflicht.

Fazit

Elektromobile können das Leben von älteren und gebehinderten Menschen durch die zurückgewonnene Mobilität extrem verbessern. Bei der Wahl sollten grundsätzlich die gesundheitlichen und körperlichen Voraussetzungen des zukünftigen Fahrers berücksichtigt werden.

ZUM VERGLEICH