Home / Mofa / Mofa Test

Mofa Test

Ein gutes Mofa will man natürlich immer gerne kaufen. Deswegen ist es wichtig, dass das künftige Gefährt auch einem ausgiebigen Test unterzogen wird. So kann sichergestellt werden, dass man auch wirklich das Mofa seiner Träume kaufen kann und keine Mogelpackung. Mofas haben unterschiedliche Eigenschaften, und jedes Modell hat seine individuellen Eigenheiten.

Beim Kauf spielen diese, und eine Reihe von anderen Faktoren eine wichtige Rolle. Die einzelnen Kriterien, die einen Test ausmachen und mit denen man eine gute Entscheidung über den Kauf treffen kann, werden nachfolgend einmal näher betrachtet.

Was wird in einem Mofa Test geprüft?

Welche Menge an Kraftstoff wird von dem Mofa verbraucht?

Alle Fakten aus einem Akkuschrauber Test und VergleichMit dieser Frage beschäftigt sich so gut wie jeder Test ausführlich. Es handelt sich hierbei auch um eine wichtige Frage, denn der Treibstoffverbrauch macht den größten Teil der Betriebs- und Unterhaltkosten aus. Je weniger Kraftstoff das Mofa verbraucht, und je mehr Leistung es aus einer Tankfüllung ziehen kann umso besser ist das Mofa auch zu bewerten. Dabei muss man aber bedenken, dass eine höhere Leistung des Gefährts in der Regel auch einen höheren Verbrauch mit sich zieht. Langsamer fahren bedeutet also in der Regel auch, dass man deutlich mehr Treibstoffkosten sparen kann.

Welches Zubehör kann angebracht werden?

Auch dieses Kriterium ist ein einem Test ein wichtiger Faktor. Dabei geht es um Seitenspiegel, Radspeichen aber auch andere praktische Zubehörteile die den Alltag erleichtern. Ein gutes und flexibles Gefährt bietet hier viele Möglichkeiten für Erweiterungen. Oftmals legen die Hersteller großen Wert darauf, dass die Fahrer ihr neues Fahrzeug weiter individualisieren können.

Gibt es Platz für einen Gepäckträger?

Ein Mofa ohne Gepäckträger ist immer eine tolle Sache.

Denn durch den Gepäckträger kann man den verfügbaren Stauraum deutlich erweitern und schafft mehr Platz für wichtige Dinge. Oftmals wird der Gepäckträger schon mitgeliefert, oder kann bei Bedarf auf dem hinteren Teil des Mofas angebracht werden.

Verfügt das Mofa über eine STVO-Zulassung?

Die Zulassung nach der Straßenverkehrsordnung ist sehr wichtig. Denn ist diese nicht vorhanden, so darf das Fahrzeug nicht in Deutschland gefahren werden. Beim Kauf von gebrauchten Mofas sollte man sich immer sehr genau erkundigen, ob die letzte Prüfung beim TÜV vor dem Verkauf auch wirklich durchgeführt werden. So vermeidet man lästige Überraschungen und kann sich über sein neues Mofa richtig freuen. So gut wie alle Mofas, die in Deutschland verkauft werden verfügen über eine entsprechende Zertifizierung und sind für den Verkehr auf der Straße zugelassen.

Gibt es genügend Platz für einen Mitfahrer?

Wie funktioniert ein Mofa im Test und Vergleich?Mofas kann man alleine, aber auch mit einem Mitfahrer auf dem Rücksitz fahren. Viele Modell bieten hier eine kombinierte Lösung an, mit der man entweder einen Mitfahrer mitnehmen oder aber einen Gepäckträger als zusätzlichen Stauraum installieren kann.

Zeichnet sich das Mofa durch eine lange Lebensdauer aus?

Ein neues Mofa kostet mehrere tausend Euro. Deswegen ist es wichtig zu wissen, wie lange das Fahrzeug halten wird. Hier wird in jedem Test ausführlich auf die verschiedenen Faktoren eingegangen, welche die Lebensdauer des Mofas verlängern können. Dazu gehört beispielsweise das Material, aber auch die Qualität der verbauten Teile. Auf Plastik sollte weitestgehend verzichtet werden und gute Markenprodukte sollten der Standard sein.

Ist der Motorblock der eines Markenherstellers?

Dieses Kriterium ist sehr wichtig. Denn viele Mofas werden nur zusammengebaut, wobei der Motor von einem anderen Hersteller stammt. Diese Tatsache legt ein Test offen und zeigt auf, welche Leistung und welche Qualität der Motor bieten kann.

Ein guter Motor ist bares Geld wert. Denn minderwertige Motoren verschleißen deutlich schneller und schmälern damit die Lebensdauer des Fahrzeugs deutlich.

Wie lange gilt die Garantie des Herstellers?

In Deutschland gibt es eine gesetzliche Garantiezeit, die auch für Mofas gilt. Oftmals wird diese aber durch die Hersteller verlängert. Dieses Kriterium ist besonders dann interessant, wenn man den maximalen Nutzen aus der Garantie des Herstellers ziehen will und so lange wie möglich ein großes Vergnügen an seinem Fahrzeug haben möchte.

Gibt es zusätzliche Garantieleistungen?

Die besten Mofas zu einem  Akkuschrauber im Test und Vergleich Neben der gesetzlichen Garantie sollte der Hersteller auch nachweisen, dass er seinen Verpflichtungen über den Standard hinaus wahrnimmt. Dadurch wird sichergestellt, dass man das Mofa so lange wie möglich nutzen kann und die Garantie nicht nur auf das Fahrzeug, sondern beispielsweise auch für das Zubehör gilt.

Verfügt das Mofa über eine Diebstahlsicherung?

Mofas sind leider immer häufiger das Opfer von Diebstählen. Eine Sicherung dagegen sollte deswegen zur Standardausrüstung gehören. Leider sind noch nicht alle Hersteller dieser wichtigen Anforderung nachgekommen. In einem Test wird diese Tatsache noch einmal genau ausgeleuchtet.

Dabei spielt natürlich auch die Art der Diebstahlsicherung eine Rolle. Es gibt elektronische, aber auch manuelle Diebstahlsicherungen die alle ihre eigenen Vorteile und Nachteile haben.

Über welche Ausstattung für die Fahrsicherheit verfügt das Mofa?

Sachen wie ABS und Abstandsmesser spielen auch bei Mofas eine immer wichtige Rolle. Auch die Möglichkeit der digitalen Vernetzung des Fahrzeugs ist immer wichtiger und wird von vielen Herstellern immer öfter angeboten.

Fazit: Mit diesen Kriterien ist ein Test aussagekräftig

Wir im Testergebnis auf alle diese Kriterien eingegangen, dann kann man im Allgemeinen davon ausgehen das die Tester sich hier eine große Mühe gegeben haben. Es gibt viele verschiedene Kriterien, die ein gutes Mofa ausmachen und nicht immer können alle in den Tests eine Berücksichtigung finden. Doch mit den hier vorgestellten Kriterien hat man eine gute Chancen einen guten Testbericht zu erkennen und für sich nutzbar machen zu können.

ZUM VERGLEICH