Home / Städtereisen / Sehenswertes in Dublin – Reisetipps & Infos

Sehenswertes in Dublin – Reisetipps & Infos

DublinIrlands Hauptstadt Dublin, war unter anderem schon mehrfach ein Schauplatz der Filmgeschichte. Die herrliche Natur und die alten Gebäude laden schon dazu ein, wenn es heißt, auf den Spuren der alten Kelten zu wandeln. Die eigenständische, keltische Kirche, die in Irland entstand, kann heute noch in Schriftstücken – wie die Handschrift „Book of Kells“ belegt – betrachtet werden. Auch die Wikinger waren einst dort zu Hause. Um 841 wurden am Ufer des Liffey die dänische Siedlung von Wikingern gegründet und um 902 von den Iren erobert. Diese Besetzung dauerte etwa bis in die Mitte des 10. Jahrhunderts, wo sich die Wikinger ihre Siedlung zurückeroberten und befestigen. Im Jahre 1171 war es die erste Stadt, die der englischen Krone zum Opfer fiel und um 1317 wollten auch die Schotten eine Invasion gegen Dublin veranstalten, die aber erfolgreich unterwandert wurde.

Es war also viel los in Irland und explizit in Dublin, die erst seit 1922 die Hauptstadt von Irland ist. Stumme Zeugen, in Form von Burgen, Kirchen und alten Gemäuern erzählen heute noch davon.

    SIEGER
    GetYourGuide
      PLATZ 2
      mydays
        PLATZ 3
        mydays

          Sehenswertes in Dublin:

          Das Guinness Storehouse

          bridge-DublinWer einmal in Dublin ist, der sollte sich einen Besuch im sehenswerten Guinness Storehouse keinesfalls entgehen lassen. Es ist auf alle Fälle Kultig und der leckere Black Stuff (wie die Iren ihr Bier nennen) ist in der ganzen Welt berühmt. Ein Bierbrauer – Arthur Guinness -, dem es an Geschäftstüchtigkeit nicht fehlte, unterschrieb um 1759 einen Mietvertrag, der ganze 9000 Jahre gültig war. Die Jahresmiete von 45 Pfund ermöglichte ihm, dass er seine Brauerei eröffnen und in Betrieb nehmen konnte. Das Storehouse wurde erst ein paar Jahrhunderte später geboren. Früher war es ein Gärhaus, aber heute können Sie sich, neben einem leckeren Bier zu trinken, auch eine Multimedia – Ausstellung über das Bierbrauen von damals bis heute anschauen. Die Gravity Bar bietet ihnen zudem einen fantastischen Panoramablick, den Sie nicht so schnell vergessen werden.

          Die Kathedralen St. Patricks & Christ Church

          Die erste Erwähnung fand die sehenswerte Kathedrale um 1220. Sie wurde neben einer Quelle gebaut, die gleichzeitig als Taufbecken für den irischen Schutzheiligen diente. 

          Gut erhaltene Monumente und eine Marienkapelle beeindrucken die zahlreichen Besucher genauso, wie das wunderschöne Buntglas aus dem 19. Jahrhundert.

          Die Christ Church befindet sich nur ca. zehn Minuten zu Fuß von der St. Patricks Kathedrale entfernt, wo mittlerweile seit guten 1000 Jahren die Pilger von überall hinströmen. Das Highlight ist der Altar in der Krypta, der aus dem Mittelalter stammt.

          trinity-college-DublinBook of Kells & Trinity College

          Das sehenswerte Book of Kells wird Sie garantiert beeindrucken. Das glorreiche Buch, was golden leuchtet, ist ein Meisterwerk des früheren Christentums.

          Im Trinity Collage, wo sich das Manuskript befindet, werden Sie durch die „Long Room Library“ geführt. In der Bibliothek, die eine der ruhmreichsten in ganz Europa ist, können Sie außerdem über 200.000 der ältesten Bücher bestaunen.

          Es gibt aber nicht nur altertümliche Lektüre. Zeitgenössisches aus der Gegenwart und Zukunft, werden Ihnen in der Douglas Hyde Gallery und der Science Gallery dargeboten.

          Übrigens: Im Trinity Collage studierten auch namhafte Prominente, wie zu Beispiel Bram Stoker, Oscar Wilde oder Jonathan Swift.

          Dublin Castle

          Im sehenswerten Dublin Castle werden Sie sehr weit in die Geschichte Dublins zurückgeführt. In dieser befestigten Anlage auf dem Hügel (südlich der Liffey), richteten sich um 1171, die Anglo – Normannen dauerhaft ein. Trotzdem befahl (um 1204) der König den Bau einer Festung. Die sehenswerte imposante Burg sollte ihnen noch mehr Schutz bieten.

          Der Phoenix Park

          Nach so viel Geschichte, Museen und Burgen, können Sie sich im sehenswerten Phoenix Park eine Auszeit gönnen. Genießen Sie einfach die Natur und die Menschen, die es ihnen gleich tun werden. Dieses Dubliner Naherholungsgebiet hat eine Gesamtgroße von etwa 7 km2, was ungefähr das Doppelte des New Yorker Central Parks ist. Damit ist er einer der größten, europäischen Stadtparks.

          Sehenswertes in Dublin: Fazit

          Dublin zeigt sich Ihnen von seiner besten Seite und repräsentiert Ihnen ganz Irland. Die Schönheit der Natur, der Parks, Teiche und Brücken darin, sind ebenso sehenswert, wie die historischen Zeitzeugen aus der Kelten- und Wikingerzeit. Erkunden Sie die Geschichte und nutzen die Gelegenheit für ein echtes, frisches Guinness. So etwas bekommen Sie sonst nirgendwo wieder.

          Auch interessant

          Bootstour Paris – Infos und Tipps

          Paris – die Stadt der Liebe und der Liebenden. Paris ist aber nicht nur für …