Home / Rundreisen / Die besten Urlaubsorte in Deutschland – Reisetipps & Infos

Die besten Urlaubsorte in Deutschland – Reisetipps & Infos

Deutschland (1)Deutschland hat so viele, wunderschöne Orte, an denen es sich lohnt seinen Urlaub zu verbringen. Alles, was das Ausland bietet, findet man auch hier. Ostsee, Nordsee, die Berge, grüne Täler, Orte mit kulturellem Hintergrund oder Gegenden, an denen sportliche Aktivitäten möglich sind. Die Metropolen bieten Szenen orientierte Trips oder für längere Aufenthalte viele Highlights in den Großstädten. Sie finden aber auch Ruhe und Erholung in sehr vielen Regionen Deutschlands.

Außerdem müssen Sie sich höchstens mit den verschiedenen Dialekten auseinander setzen, aber keine fremde Sprache lernen oder anbringen, um verstanden zu werden.

Also, warum denn nicht einmal Deutschland mit all seiner Schönheit erkunden? Deutschland erfreut sich immer größerer Beliebtheit bei den Deutschen als Urlaubsort und das auch mit Recht.

Diese Urlaubsorte in Deutschland sollte man besuchen

Das Elbsandsteingebirge / Dresden:Deutschland (1)

Es liegt in der sächsischen Schweiz bei Dresden an der Elbe und verblüfft jedes Jahr aufs Neue seine Besucher. Es ist am höchsten Punkt nur 562 m hoch, aber seine Gesamtheit ist so beeindruckend, dass sogar Kinder bis in die Gipfel wandern. Zwischendrin sehen Sie Burgruinen und alte Festungen und haben manches Mal den Eindruck, dass Sie über einem Urwald wandern.

Wasserfälle und enge Felsspalten müssen bezwungen werden und ganz Neugierige werden sicher einen kurzen Blick in die dunklen Höhlen werfen, die Ihnen auf Ihrer Wanderung begegnen.

Der Nationalpark „sächsische Schweiz“ hat Wanderwege für jeden Schwierigkeitsgrad. Auch, wer nur spazieren gehen möchte, kommt auf seine Kosten.

Weimar in Thüringen:

Die Stadt der Dichter und Denker, wo überall kulturhistorisches zu sehen ist. Franz Liszt, Friedrich Schiller und Johann Wolfgang von Goethe hatten hier ihre besten Jahre zum Leben und zum Wirken. Das Goethe Gartenhaus im Goethepark, das Goethe – Schillerhaus neben der Gaststätte „Weißer Schwan“, sind von den Spuren der alten Dichter übersät. Für Friedrich Nietzsche war es der letzte Heimatort, bevor er in Weimar starb.

Kulturbegeisterte werden hier nicht nur viel lernen, sondern auch staunen, was es alles in diesem Urlaubsort zu sehen gibt. Der Parkbunker am Liszthaus ist eine weitere Attraktion, die noch nicht so lange geöffnet ist. Es wird ein, von ehemaligen Studenten konstruierter Seismograph gezeigt, der heute noch die kleinsten Beben in Chile erkennt. Ausgrabungsfunde sind in Vitrinen ausgestellt, die sogar Knochen und Zähne von kleinen Waldelefanten zeigen, die einst in dieser Region gelebt haben. Zu Zeiten des Krieges diente die Höhle als Bunker für die Nazis und als Weinkeller für die damaligen Offiziere.Deutschland (2)

Ebenfalls erinnert an die Nazizeit die Gedenkstätte Buchenwald mit dem ehemaligen KZ-Lager. Einige Behauptungen gehen dahin, dass es nach der Befreiung durch die Amerikaner und die Russen zu einem sowjetischen Lager umkonstruiert wurde – Das stimmt nicht! Denn, man kann heute die Gedenkstätte besuchen und alles über die Gefangenen im Lager erfahren. Es ist eines der traurigen Überbleibsel der Geschichte, die man aber nicht einfach wegwischen kann und darf.

Das Bienenmuseum in Oberweimar ist vor allem bei Kindern sehr beliebt. Das Museum für Ur- und Frühgeschichte zeigt, dass es viele Funde aus der Frühzeit in der Region um Ehringsdorf gab.
Weimar ist ein Mekka für Studenten der Musik oder der Architektur und dementsprechend hat sich auch eine Szene dafür entwickelt. Viele kulturelle Veranstaltungen finden statt und werden immer wieder gerne und gut besucht.

Im Stadtzentrum wurde der Marktplatz wieder in historischer Weise erbaut und ist schöner denn je.  Im Herbst (Oktober) können Sie Zwiebeln in Zöpfen, im Kuchen oder auch Speckkuchen probieren. Überall ist Musik und buntes Treiben, denn – es ist Zwiebelmarkt, der zu einer altbewährten Tradition geworden ist. Weimar wurde im Jahr 1999 als Weltkulturstadt gewählt, in der es noch viel mehr zu entdecken gibt.

Quedlinburg:

Quedlinburg liegt im schönen Harz, der mit dem Brocken eine Höhe von 1141 am Höchsten Punk vorzuweisen hat. Tanzen Sie mit den Hexen in den Mai, bei der Walpurgisnacht auf dem sagenumwobenen Blocksberg, von dem schon Goethe so begeistert war, dass er ihn sogar in seinem Drama „Faust I“ erwähnte.

Quedlinburg steht nur für eine Region des Mittelgebirges Harz. Es ist viel Platz für Kletterer, Wanderer, Mountainbiker oder andere Besucher, die die ganze Region erkunden möchten.

Neuschwanstein:

In der Nähe von Füssen im Allgäu liegt Neuschwanstein. Das berühmteste, was mit diesem Ort verbunden wird,Deutschland (3) ist das Schloss Neuschwanstein, was jährlich tausende und abertausende Besucher zählt. Aber auch die gesamte Alpenregion hat viel zu bieten. Im Sommer eine herrliche Natur mit vielen Seen und im Winter ein Skigebiet, was sich auch der „kleine Mann“ leisten kann. Nur wenige Kilometer bis nach Österreich ermöglichen, dass man auch dorthin einen kleinen Abstecher machen kann.

Insel Rügen:

Auf Rügen – der größten Insel Deutschlands – können Sie sich erholen und die Strände an der Ostsee genießen. Anders als auf Sylt, ist die Insel für jeden bezahlbar. Besuchen Sie die Orte auf der Insel, wie Binz, Bergen oder Putbus und genießen Sie sowohl das größte Seebad (Binz), als auch die schönen Fachwerkhäuser, die Sie in Bergen zu sehen bekommen.

Gutbesuchte Attraktion sind jedes Jahr die Störtebeker Festspiele.

Mecklenburg – Vorpommern:

Bekannt ist diese Region durch die mecklenburgische Seenplatte, die viele Besucher über das ganze Jahr begeistern.

Saarland:

Dieses kleine Bundesland ist in Sachen Urlaub aber ganz groß. Schon deswegen, weil es das Deutsche Tor zu Frankreich ist.
Sie werden hier historische Bauwerke finden, die stark an die römische Besetzung dieser Region erinnert. Kletterer, Wanderer, aber auch Motorradfahrer finden hier alles, was ihr Herz begehrt. Landschaftlich ist es ein wunderschöner Urlaubsort in Deutschland

Fazit zu den Urlaubsorten in Deutschland

Dem großen Dichter Heinrich Heine muss mittlerweile widersprechen, der ja behauptet hat, dass Deutschland nur ein Wintermärchen sei. Jede Region hat in jeder Jahreszeit seinen besonderen Reiz, ob es an der See oder in den Bergen ist – Deutschland als Urlaubsort wählen,  kann es in der eigenen Heimat am Schönsten sein.

Es werden immer wieder schöne Ecken entdeckt, die sowohl mit dem Zug, dem Auto oder mit dem Campingwagen bereist werden können und Erholung und Spaß im Urlaubsort versprechen.

Vor allem für Familien bietet Deutschland eine Alternative, um nicht viele tausende Kilometer wegen dem Urlaubsort reisen zu müssen und, um den Kindern ein wahres Ferienvergnügen bereiten zu können. Für Motorradfahrer gibt es auch viele interessante Strecken in Deutschland.

Auch interessant

Sehenswürdigkeiten in Norwegen (1)

Die besten Sehenswürdigkeiten in Norwegen – Alles sehenswertes im Überblick

Norwegen liegt in Skandinavien und wird auch für Urlauber ein immer beliebteres Ziel. Reiste man …