Home / Rundreisen / Die besten Urlaubsorte in Griechenland – Reisetipps & Infos

Die besten Urlaubsorte in Griechenland – Reisetipps & Infos

Sie suchen Ruhe, ausgeglichene und freundliche Menschen, herrliche Natur, blaues Wasser, schmackhaftes Essen und gute Weine in Ihrem nächsten Urlaub? Wie wäre es dann mal Griechenland als Urlaubort? In Griechenland findet jeder einen Urlaubsort, der seinen Ansprüchen genügt. Wenn es nicht die Strände sind, dann sind es die Städte oder die Festivals, die gerade im Sommer in einigen Regionen stattfinden. Ob Inseln oder Festland, der griechische Wein schmeckt überall.

Diese Urlaubsorte in Griechenland sollte man besuchen

Rhodos – Faliraki:

Faliraki befinden sich im Osten der Sonneninsel Rhodos. Hier tummeln sich fast nur noch Touristen, deshalb ist Faliraki sehr gut, auf fast allen Bedürfnissen, vorbereitet. Am Tag lockt der herrliche Strand am blauen Meer, Wassersport und verschiedene Ausflugsmöglichkeiten.

Aber abends ist Partytime und ein buntes Treiben erwacht in den zahlreichen Diskotheken, Bars und Restaurants. Was einst ein kleines Fischerdorf in Griechenland war, ist heute als solches nicht mehr zu erkennen.

Rhodos – Lindos:

Die Ostküste bietet Ihnen mit Lindos ein malerisches Städtchen, wo Sie vom Touristentrubel nicht allzu viel mitbekommen werden. Oft wird es als die „Perle“ oder der „Juwel“ von Rhodos bezeichnet und das auch völlig zurecht. Die kleinen, weißen Häuser und die Kapellen liegen unterhalb eines beeindruckenden Felsen, auf dem die Akropolis von Lindos erbaut wurde und heute noch Ihren Platz dort hat.

Der unter Denkmalschutz stehende Urlaubsort bietet viele Aussichtspunkte, von denen aus ein fantastischer Panoramablick möglich ist. Auch die kleinen, verträumten Gässchen erwachen am Abend zu regem Leben und zeigen Ihnen den ganzen Charme Griechenlands.

Korfu:Griechenland (1)

Korfu liegt auf der gleichnamigen Insel und sollte bei einem Urlaub in Griechenland nicht vergessen werden. Es ist die einzige Stadt der Mittelmeerinsel. Sie zeigt Ihnen, dass sowohl die alte Geschichte mit der modernen Gegenwart verbunden werden kann und das sogar im Einklang mit der Natur. In der Altstadt, die UNESCO Weltkulturerbe ist, werden Sie auf ein belebtes Zentrum stoßen. Es wird erzählt, dass Korfu eine der schönsten Städte von ganz Griechenland sei.

Kos

Wenn Sie auf der Insel Kos Ferien machen, dann sollten Sie sich unbedingt die Hauptstadt Kos ansehen. In der geschichtsträchtigen Hafenstadt werden Ihnen viele Ausgrabungsstätte, die mit Abstand die größten Ihrer Art sind, und kulturelle Sehenswürdigkeiten begegnen. Sie können die weltoffene Gastfreundschaft genießen und die Nähe zum Strand schätzen.

Athen:Griechenland (3)

Athen ist nicht nur die historische Hauptstadt Europas, die Hauptstadt von Griechenland, sondern auch die Geburtsstätte der schönen Künste, der Demokratie und der Wissenschaften. Antike Kultur und moderne Metropole treffen hier aufeinander und sind fest miteinander verbunden. Erleben Sie die Lebendigkeit dieser Stadt, aber vergessen Sie dabei nicht, dass auch die Ruinen und antiken Stätte auf Sie warten.

Makedonien:

Machen Sie sich auf, in eine Region mit einem Landschaftsmosaik, das sich von Region zu Region immer wieder verändert. Auch die Menschen und Traditionen sind nicht überall gleich. Sie finden unendlich viele Strände an der langgezogenen Küste, wo die Berge bis ins Meer reichen. Am bekanntesten ist hier wohl der Olymp, auf dessen Gipfel Sie wandern können. Sie lieben Wassersport? Auch dafür gibt es zahlreiche Möglichkeiten im grünen Wasser der Sithonia.

Auch am Abend können Sie Ausgehen und bis mitten in die Nacht hineintanzen.

Naxos:

Naxos – die größte Insel der Kykladen – ist etwas ganz Besonderes. Die Infrastruktur und die Wirtschaftlichkeit sind so eingerichtet, dass sich die Insel selbst versorgt. 

Gehen Sie auf den Spuren der Alten und entdecken Sie die wunderschönen Ruinen und die mittelalterliche Burg, die imposanten Türme im Zentrum, in deren Mitte der Turm Bazeos, aus dem 17. Jahrhundert, ragt.

Interessant wäre auch ein Abstecher auf den Berg Zeus, der in der Landessprache Zas heißt oder zu den verlassenen Klöstern.

Wenn Sie sich nur Ruhe und Erholung gönnen möchten, dann bieten sich die vielen Strände mit teilweise sehr ruhigen Bademöglichkeiten an.

Lefkada:

Lefkade in Griechenland – bekannt durch seine weltberühmten Strände, die sich an Schönheit gegenüber vieler Fotografien noch 1000-mal übertreffen. Hier ist ein wahres Paradies für Wassersportler und solche, die es noch werden möchten.

Lefkada ist auch sagenumwoben. So erzählt man sich, dass genau an der Stelle, wo heute ein Leuchtturm steht, den alten Göttern früher Opfer dargebracht wurden, die nach dem 6. Jahrhundert durch Opfer von verzweifelten Liebhabern ersetzt wurden.

Kreta – Heraklion:Griechenland (2)

Heraklion in Griechenland ist die Hauptstadt der Insel Kreta und bietet seinen Touristen moderne Einkaufsmeilen, Cafés, Boutiquen und Shops. Trotzdem begegnen Sie vielen Reliquien, die an die alte, venezianische Zeit erinnern. Altertum und Moderne bilden hier eine perfekte Einheit, die sowohl im Stadtkern, als auch am Hafen erkennbar sind. Auch für junge Leute ist diese Stadt interessant, denn es befinden sich viele Szenecafés und Treffpunkte für die Jugend über ganz Heraklion verteilt. Es gibt hier keinen Strand, dafür aber viele Monumente, Museen und Märkte, die etwas über das bewegende Altertum Griechenlands erzählen.

Kreta – Chersonissos:

Chersonissos liegt auf der größten, griechischen Insel und ist gerade bei dem jungen Publikum, durch lebhaftes Stadttreiben in den Bars und Cafés, beliebter Urlaubsort und nimmt immer mehr an Attraktivität zu. Nichts desto Trotz werden auch Familien einen unvergessenen Urlaub erleben können. Der kilometerlange Strand bietet Ihnen einen Urlaubsort der Entspannung.

Angefangen hat alles, als ein paar Backpacker Chersonissos entdeckte. Damals war das Angebot an Hotels noch nicht so groß wie heute. Aber dank der gastfreundlichen Einheimischen, bekamen sie immer eine Einladung, um bei ihnen zu übernachten. Um mehr Touristen im Ort unterbringen zu können, begannen die ersten Appartements und Hotels zu wachsen.

Ithaka:

IthakaMythos und Zufluchtsort zugleich. Viele von Ihnen verbinden Ithaka sicherlich mit Odysseus und seiner abenteuerlichen Fahrt in die Heimat. 

Entdecken Sie auf einer spirituellen, abenteuerlichen und inspirierenden Reise, dass Ithaka auch ein Zufluchtsort für gestresste Menschen ist.

Arkadia:

Das Idyll am Lousios Fluss ist von antiken Tempeln, alten Klöstern und einem spirituellen Flair geprägt. Lassen Sie sich von der antiken Hochkultur im gesamten Raum des Arkadischen Hochlands bezaubern und gehen Sie auf die Reise durch die Zeit. Arkadien ist mit dichten Wäldern und Hügeln durchzogen, auf denen traditionelle Steinhäuser und imposante Kirchtürme stehen. Die Mönche der Klöster Prodromos und Philosophos bieten ihren Besuchern in den Schluchten meist eine Art türkischen Honig an, der bei ihnen Loukoumia heißt.

Fazit zu den Urlaubsorten in Griechenland

Ganz egal für welche Region Griechenlands Sie sich für Ihren Urlaubsort entscheiden – jede hat seinen eigenen und besonderen Charme, der Ihnen noch lange in Erinnerung bleiben wird. Sie können einen ausgiebigen Strandurlaub mit einer angrenzenden Insel- oder Städtetour verbinden und werden es nicht bereuen.

Griechenland ist eines der schönsten Urlaubsländer, weil es so viel Vielfalt bietet. Überzeugen Sie sich einfach selbst und genießen die Gastfreundlichkeit der netten, griechischen Menschen. Sie haben die Auswahl zwischen 272 bewohnten Inseln, die nur ein Bruchteil von insgesamt 6000 Inseln sind.

Sonne, herrliche Strände, gutes Essen, leckere Weine und ein südländisches Flair erwarten Sie im Urlaubsort Griechenland.

Auch interessant

Sehenswürdigkeiten in Norwegen (1)

Die besten Sehenswürdigkeiten in Norwegen – Alles sehenswertes im Überblick

Norwegen liegt in Skandinavien und wird auch für Urlauber ein immer beliebteres Ziel. Reiste man …