Home / Wäschetrockner / Wäschetrockner Test

Wäschetrockner Test

Ein hochwertiger Wäschetrockner Testsieger weist in der Regel eine ähnlich lange Lebensdauer auf, wie eine Waschmaschine. Umso wichtiger ist es beim Kauf genau hinzuschauen, da man schließlich ein Haushaltsgerät erwirbt, welches über viele Jahre zuverlässig im Haushalt zum Einsatz kommen soll. Umso wichtiger sind Tests in diesem Bereich, die die Geräte sorgfältig begutachten und nach verschiedenen Kriterien wie Energieeffizienzklasse, Verarbeitung, Bedienung und Programmvielfalt bewerten.

Welche Eigenschaften werden in einem Wäschetrockner Test geprüft?

Wäschetrockner werden inzwischen von vielen verschiedenen Herstellern in unterschiedlichen Ausführungen angeboten. Im Wäschetrockner Test werden die einzelnen Eigenschaften, die einen guten Wäschetrockner ausmachen, genau unter die Lupe genommen, um einstufen zu können, welche Modelle zu empfehlen sind und welche nicht. Dank dieser detaillierten Analyse kann ein aussagekräftiges Ergebnis ermittelt werden.

Trocknertyp

Im Wäschetrockner Test erfolgt zunächst eine Einstufung der Trocknerart, sprich um welche Art von Trockner es sich handelt. Grundsätzlich unterscheidet man hier zwischen drei verschiedenen Typen: Die Wäschetrockner bzw. Kondensationstrockner, die mit Wärmepumpe arbeiten, die Modelle ohne Wärmepumpe und die sogenannten Ablufttrockner.

Die aktuell besten Produkte aus einem Wäschetrockner Test im ÜberblickDie Typisierung ist deshalb so wichtig, da nicht jede Art von Wäschetrockner gleichermaßen zu empfehlen ist. In der Regel erhalten Wäschetrockner mit Wärmepumpe im Bereich Energieverbrauch Pluspunkte, da sie besonders energieeffizient arbeiten, wobei Ablufttrockner besonders viel Strom verbrauchen. Kondenstrockner benötigen zum Beisiel für das Trocknen von 8 Kilogramm ungefähr 1 bis 2 Kilowattstunden. Hinzu kommt, dass sie die Wäsche dank der niedrigen Temperaturen schonen.

Energieeffizienz

Ein weiteres sehr wichtiges Kriterium ist die Energieeffizienz von einem Wäschetrockner. Natürlich werden Modelle mit hoher Energieeffizienz mit besseren Testnoten bewertet als Modelle mit hohem Verbrauch. Berücksichtigt werden muss dabei natürlich auch unter anderem die Leistung und der Funktionstyp.

Schließlich kann man von einem Ablufttrockner nicht die gleiche Energieeffizienz erwarten wie von einem Gerät mit Wärmepumpe, weshalb dies bei der Einstufung vom Energieverbrauch unbedingt bedacht werden muss, damit ein aussagekräftiges Ergebnis ermittelt werden kann.
Wer sich ein besonders sparsames Modell wünscht, sollte demnach den Wärmepumpentrockner bevorzugen, da diese in der sparsamen Energieeffizienzklasse A+++ angeboten werden.

Was ist ein Wäschetrockner Test und Vergleich?Diese sind dafür in der Anschaffung zwar etwas teurer, mit der Zeit rentiert sich der Kaufpreis aber, da der Verbrauch deutlich geringer ist. Mit einem energieeffizienten Modell lassen sich 40 bis 50 Prozent der Energiekosten reduzieren, so dass dieses Kriterium im Test keinesfalls unterschätzt wird und einen besonders wichtigen Stellenwert einnimmt. Zu empfehlen sind hier außerdem Modelle mit sogenannten Feuchtigkeitssensoren, da diese noch mehr an Energie einsparen.

Betriebslautstärke

Ebenfalls berücksichtigt wird die Betriebslautstärke. Je nach gewähltem Modell kann diese nämlich enorm unterschiedlich ausfallen. Grundsätzlich sollten Wäschetrockner einen Lärmpegel von 65 Dezibel nicht überschreiten.

Modelle, die diesen Wert deutlich übersteigen, erhalten natürlich auch ein schlechteres Ergebnis.
Soll das Gerät in der Nähe vom Wohn- oder Schlafraum aufgestellt werden, sollte verstärkt auf leise Betriebsgeräusche geachtet werden.

Fassungsvermögen

Das Fassungsvermögen nimmt im Test auch einen wichtigen Stellenwert ein, wobei hier anzumerken gilt, dass dies auch immer von den individuellen Ansprüchen des Verbrauchers abhängt. Ein Single-Haushalt benötigt demnach ein Modell mit geringerem Volumen als eine Großfamilie, weshalb hier natürlich keine allgemeingültige Empfehlung ausgesprochen werden kann.

Hinzu kommt, dass ein zu groß gewähltes Modell den Nachteil hat, dass es mehr Energie verbraucht als notwendig, insbesondere dann wenn es nur zur Hälfte befüllt wird, weil einfach nicht so viel an Wäsche anfällt.

Alles in allem wird für eine Großfamilie mit bis zu 4 Personen ein Wäschetrockner mit einem Fassungsvermögen von 7 Kilogramm empfohlen, wogegen Haushalte mit 2 Personen auch mit einem Modell mit bis zu 6 Kilogramm auskommen sollten. Singlehaushalte sollten mit einem Volumen von 3 Kilogramm klarkommen. Im Wäschetrockner Test wird in diesem Bereich genau überprüft in wie weit der Energieverbrauch hinsichtlich des Fassungsvermögens gerechtfertigt ist.

Inbetriebnahme

Wie funktioniert ein Wäschetrockner im Test und Vergleich?Jeder Verbraucher wird es bei einem Kauf von einem Elektrogerät schon einmal erlebt haben, dass die Bedienungsanleitung so unübersichtlich oder missverständlich geschrieben ist, dass sich die Inbetriebnahme unnötig verzögert. Im WäschetrocknerTest wird daher auch dies berücksichtigt. Des Weiteren wird überprüft wie leicht und unkompliziert sich das jeweilige Modell anschließen lässt. Je nach Funktionstyp variiert der Einbau etwas. Bei einem Wärmepumpentrockner wird kein Abluftschlauch benötigt, so dass sich die Inbetriebnahme von Haus aus einfacher gestaltet. Für den Anschluss ist lediglich ein Stromanschluss erforderlich.

Material- und Verarbeitungsqualität

Ein Blick muss im Wäschetrocknertest auch immer auf die Material- und Verarbeitungsqualität geworfen werden. Dabei werden Fragen beantwortet wie: „Schließen alle Elemente sauber ab?“ „Ist das Material robust und macht es einen hochwertigen Eindruck?“ „Stehen vielleicht Ecken ab, die ein Verletzungsrisiko darstellen können?“

Diese und weitere Fragen helfen dabei die Material- und Verarbeitungsqualität festzustellen, um ein aussagekräftiges Ergebnis zu erzielen. 

Programmvielfalt

Die Bestseller aus einem Wäschetrockner Test und VergleichBei der Programmvielfalt wird zunächst getestet, ob diese ausreichend ist oder ob zu viele Funktionen vorhanden sind, die die Bedienung erschweren und wie zuverlässig die einzelnen Programme arbeiten. Im Test kann natürlich nicht grundsätzlich empfohlen werden, welche Programme und Funktionen ein Wäschetrockner aufweisen sollte, da hier auch wieder der individuelle Anspruch entscheidet, was sinnvoll ist und was nicht. Zu empfehlen sind aber immer folgende Programme: Extratrocken, Schranktrocken, Bügelfeucht, Schonenplus und Mangelfeucht.

Diese Programmvielfalt deckt die häufigsten Ansprüche ab. Auch auf die unkomplizierte Reinigung wirkt sich die Programmauswahl aus. Es gibt nämlich spezielle Programme, die darauf hinweisen, wann bestimmte Elemente gereinigt werden sollen. Dabei handelt es sich zum Beispiel um eine Filter Reinigungsfunktion, die wie der Name schon vermuten lässt, darüber informiert, wann der Filter wieder gereinigt werden sollte. Praktisch ist in diesem Zusammenhang auch das Hygiene-Programm, insbesondere wenn kleine Kinder und Babys im Haushalt leben. Das Programm sorgt dafür, dass Bakterien abgetötet werden.

Bedienung

Nicht unterschätzt werden sollte beim Kauf von einem Wäschetrockner die Bedienung. Typische Fragen für diesen Bereich lauten unter anderem folgendermaßen „Sind alle Bedienelemente leicht zu erreichen?“ „Ist die Funktionsauswahl ausreichend oder fehlen nützliche Programme?““Ist die Bedienung leicht verständlich oder muss man sich erst unnötig lange durch die Bedienungsanleitung kämpfen? Beim Bereich Bedienung wird auch direkt geschaut, wie hochwertig die Bedienelemente verarbeitet sind, so dass gewährleistet werden kann, dass diese nicht schon nach kurzer Nutzungsdauer anfangen zu klemmen.

Fazit

Ein seriöser Wäschetrockner Test zeichnet sich dadurch aus, dass er alle relevanten Eigenschaften eines Wäschetrockners miteinbezieht, um ein Testergebnis zu erzielen, welches den Verbraucher umfassend informiert. So kann man sich einen ersten wichtigen Eindruck über die Modelle verschaffen, was natürlich auch die Kaufentscheidung der Verbraucher erleichtert, schließlich ist es nicht möglich den gewünschten  Wäschetrockner vor dem Kauf so ausgiebig zu testen.

Zum Vergleich