Home / Helm Headset kaufen – Die besten Helm Headsets im Vergleich

Helm Headset kaufen – Die besten Helm Headsets im Vergleich

Ein Helm Headset zu kaufen, kann schwierig werden, wenn man nicht genau weiß welches es sein soll. Motorradhelme gibt es in so vielen Varianten, dass man da schon ein wenig ins Schwanken geraten kann, wenn es darum geht, sich auf das moderne Kommunikationsniveau einzustellen.

Besonders bei Ausfahrten in einer Gruppe können sich die Mitfahrer auf diese Weise besser verständigen – Absprachen werden besser verstanden und auch der Verkehrsfunk oder eine Navigation können verfolgt werden. Rundum ist das schon ein Gerät, was für einen Biker sehr nützlich sein kann, wenn es das richtige Helm Headset ist.

Nun, wir haben – extra für Sie und das Thema anhand vieler Bewertungen und Meinungen von Kunden, in einer Tabelle die besten Themen zusammen gestellt.

Beste Helm Headset im Vergleich

  • Reichweite
  • Gewicht
  • Vorteile
  • Akku-Laufzeit
  • Akku-Ladezeit
  • Verbindung
  • Wasserdicht
  • Musikhören
 
SIEGER
Sena 20S-01 Bluetooth-Kommunikationssystem
  • Reichweite

    2.000 Meter

  • Gewicht

    59 g

  • Vorteile

    sehr gute Ver­ar­bei­tung
    intuitive Sprachansagen und Sprachbefehle
    eingebauter UKW-Empfänger

  • Akku-Laufzeit

    12 Stunden

  • Akku-Ladezeit

    2,5 Stunden

  • Verbindung

    Blu­e­tooth 4.0

  • Wasserdicht

  • Musikhören

EMPFEHLUNG
Motorcycle Schuberth C3/E1 Sena SC10U SRC System
  • Reichweite

    900 Meter

  • Gewicht

  • Vorteile

    beson­ders ein­fache Bedi­e­nung
    Zwei-Tasten-Steuerkreuz
    integrierter FM-Radio-Tuner

  • Akku-Laufzeit

    10 Stunden

  • Akku-Ladezeit

    2,5 Stunden

  • Verbindung

    Blu­e­tooth 4.1

  • Wasserdicht

  • Musikhören

Platz 3
Fodsports BT-S2 Motorrad Headsets Bluetooth Motorradhelm
  • Reichweite

    800 Meter

  • Gewicht

    99,8 g

  • Vorteile

    mit Radi­o­funk­tion
    Unterstützung der Audioübertragung

  • Akku-Laufzeit

    8 Stunden

  • Akku-Ladezeit

    3 Stunden

  • Verbindung

    Blu­e­tooth 3.0

  • Wasserdicht

  • Musikhören

PREISTIPP
V6-1200 Meter Drahtlose Bluetooth-Sprechanlage
  • Reichweite

    1.200 Meter

  • Gewicht

    300 g

  • Vorteile

    wasserdicht
    winddicht
    gute Verarbeitung

  • Akku-Laufzeit

    8 Stunden

  • Akku-Ladezeit

    2,5 Stunden

  • Verbindung

    Bluetooth 3.0

  • Wasserdicht

  • Musikhören

PLATZ 5
Excelvan V6 Pro- 1200M Bluetooth Motorradhelm
  • Reichweite

    1.200 Meter

  • Gewicht

    300 g

  • Vorteile

    Freisprecheinrichtung
    Multifunktion

  • Akku-Laufzeit

  • Akku-Ladezeit

  • Verbindung

    Bluetooth Intercom

  • Wasserdicht

  • Musikhören

PLATZ 6
Radioddity Wireless Stereo Motorrad Bluetooth 4.1 Helm-Headset
  • Reichweite

    10 Meter

  • Gewicht

    100 g

  • Vorteile

    extra lange Arbeitszeit
    Multi-Funktionen

  • Akku-Laufzeit

    8 Stunden

  • Akku-Ladezeit

    1 Stunde

  • Verbindung

    Bluetooth 4.0

  • Wasserdicht

  • Musikhören

Was ist ein Helm Headset?

Ein Helm Headset dient der Kommunikation untereinander bei Motorradfahrern. Es wird in den Helm integriert (sofern noch keines ab Werk im Helm vorhanden ist), ist vorzugsweise per Funk- oder BluetoothTechnik zu nutzen, womit störende Kabel entfallen. Allerdings gibt es sie auch mit Kabel. Die Anweisungen in einer fahrenden Motorradgruppe, sind damit wesentlich besser zu verteilen.

Ein Helm Headset ist aber nicht nur zum Hören gedacht. Es ist eigentlich eine Gegensprechanlage, die in einen Helm eingebaut wird und mittels Tastendruck am Helm auf Kommunikation oder auf Aus gestellt werden kann.
Natürlich sind die verschiedenen Modelle auch verschieden bedienbar, aber alle, die man im Handel kaufen kann. funktionieren nach demselben Grund- / Basisprinzip. Noch genauer könnte man es so erklären, dass es eine „Sprechgarnitur“ ist, die aus einer Kombination aus Kopfhörern und Mikrofon besteht.

Anwendung

Wie funktioniert ein Helm Headset im Test und Vergleich?Kopfhörer für den PC, Walkman, Smartphone usw., kennen wir alle. Das Helm Headset ist nach demselben Prinzip gebaut und funktioniert auch auf dieselbe Weise. Allerdings gibt es dabei den Unterschied, dass die Ohrhörer in den Helm integriert werden, sodass sie dort verbleiben können. Manche der modernen Helme haben so ein Helm Headset System bereits, als bestehendes Goody integriert.

Wo wendet man es an?

Wie der Name schon sagt, ist es eine Gegensprechanlage, die man in einen Motorrad-, Helikopter-, Ski Helm und ähnlichen integrieren kann. Die Anwendung erfolgt also ausschließlich in einem Helm.

Wie wendet man es an?

Das Helm Headset ist entweder beim Kauf schon in einem Helm eingebaut oder muss nachträglich integriert werden. Da es verschiedene Modelle gibt, die auch auf unterschiedliche Weise funktionieren, sind diese auch unterschiedlich zu bedienen. Allerdings bleibt die Basis gleich – Sprechen und Hören.

Die Vor- und Nachteile eines Helm Headsets

Was ist ein Helm Headset Test und Vergleich?Je nach dem, welches Modell man kaufen möchte, sind die Vorteile nicht bei jedem Verbindungsmoment gleich. Das heißt, dass wir zwischen funkgesteuerten und Bluetooth Geräten unterscheiden müssen.

Die Vor- und Nachteile bei Geräten mit Kabel / Stecker – Systemen

Die An- und Unterbringung an den Helmen:

Die Kabel und Stecker werden immer nach außen geführt. Das ist völlig unabhängig vom Helmmodell.

Die Störempfindlichkeit:

Die Störempfindlichkeit ist eher gering. Von außen dringen kaum Störgeräusche in den Helm ein, sodass die Betrieblichkeit grundsätzlich höher ist, mit besserer Qualität und Übertragungssicherheit. Voraussetzung dafür ist natürlich, dass es sich um hochwertige Stecker Komponenten handelt.

Störungsbeseitigung, Anschaulichkeit und Alltagstauglichkeit:

Auch von einem Nichtfachmann einfach zu installieren und zu nutzen. Eventuelle kleine Reparaturen können ggf. auch selbst durchgeführt werden.

Anpassbarkeit:

Vorteile aus einem Helm Headset TestvergleichSie beinhalten eine starre, unveränderbare Logik, sodass es nicht möglich ist, es mit Updates auf den neusten Stand zu bringen.

Bedienkomfort:

Ziemlich unkomfortabel. Bei jeder Anwendung müssen Stecker bedient werden

Sonstiger Komfort:

Das kabelbetriebene Modell kann zusätzlichen Raum erfordern und die Bewegungsfreiheit einschränken. Bei schnelle Fahrt und daraus folgendem stärkeren Fahrtwind, kann es zum Flattern des Kabels kommen, was ein zusätzliches Risiko darstellt.

Verschleiß:

Die mechanischen Komponenten sind wesentlich anfälliger für Verschleiß.

Kosten beim Kauf:

Weil die kabelbetriebenen Funk –Headsets sehr einfach gemacht sind, sind sie meist auch sehr günstig zu kaufen.

Der Einfluss auf den Tragekomfort des Helms:

Nach diesen Testkriterien werden Helm Headset bei uns verglichenGrundsätzlich beeinflusst das kabelbetriebene Helm Headset nicht den Tragekomfort. Der Helm könnte lediglich etwas schwerer werden.

Die Vor- und Nachteile eines Bluetooth Helm Headsets

Die An- und Unterbringung an den Helmen:

Auch, wenn Sie eine Universal – Anlage kaufen ist nicht gewährleistet, ob es an Ihren Helm passt. Ausschlaggebend dafür sind die Form der Helmschale, die Mechanik der Sonnenblende, die Verbindung zwischen dem Helm und dem Helmkragen. Alternativ können Geräte / Helm Headsets gekauft werden, die an Ihren Helm, bzw. das Helmmodell angepasst wurden.

Die Störempfindlichkeit:

Im Nahbereich gibt es relativ wenig Störempfindlichkeiten, wenn Sie nur die von Ihnen gewünschten Verbindungen aufbauen. Generell werden aber die Übertragungs- und Betriebssicherheit von den Umgebungsgeräuschen beeinflusst.

Störungsbeseitigung, Anschaulichkeit und Alltagstauglichkeit:

Die Software sollte ggf. angepasst werden. Allerdings ist das nicht durch einen Laien durchzuführen.

Anpassbarkeit:

Das Preis-Leistungs-Verhältnis vom *Helm Headset + Testsieger im Test und VergleichDadurch, dass Software – Updates möglich sind, ist die Logik und Funktionalität veränderbar.

Bedienkomfort:

Der Bedienkomfort ist relativ komfortabel, da sich vorher gekoppelte Verbindungen im Idealfall automatisch aufbauen lassen.

Sonstiger Komfort:

Schränkt die Bewegungsfreiheit nicht ein und benötigt wenig Raum, weil die Komponenten unauffällig sind und einen geringen Bedarf an Platz bedürfen.

Verschleiß:

Weder Verschleiß, noch Alterung!

Kosten beim Kauf:

Diese Art der Helm Headsets kann man etwas teurer kaufen, da die Elektronikkomponenten und die Software etwas kompakter sind.

Der Einfluss auf den Tragekomfort des Helms:

Die Bewegung des Kopfes wird eingeschränkt und je nach der An- und Unterbringung des Bluetooth – Helm Headsets treten aero – dynamische und aero – akustische Nachteile bei höheren Geschwindigkeiten auf. Es macht den Helm schwerer.

Die Vor- und Nachteile eines klassischen Funk- (z. B.PMR 446) und Bluetooth Helm Headsets

Anzahl der Teilnehmer im Netz – klassischer Funk:

Der Komfort vom Helm Headset Testsieger im Test und VergleichWenn gleiche Kanalerkennungen vorhanden sind, ist die Teilnehmerzahl quasi unbegrenzt. Ohne Pairing möglich.

Anzahl der Teilnehmer im Netz – Bluetooth:

Mit einer Konferenzschaltung wird die Teilnehmerzahl auf max. 4 – 10 Personen begrenzt. Nur mit Pairing möglich.

Kompatibilität mit diversen Marken – klassischer Funk:

Verbindung ist möglich – völlig unabhängig von der Marke der jeweiligen Geräte.

Kompatibilität mit diversen Marken – Bluetooth:

Es müssen oft besondere Maßnahmen ergriffen werden, um Geräte von verschiedenen Marken zu verbinden. Die Kompatibilität ist also sehr begrenzt.

Die Reichweite – klassischer Funk Helm Headset:

In der Regel beträgt die Reichweite 5 km – unter sehr guten Bedingungen sogar bis 10 km.

Die Reichweite bei Bluetooth Helm Headset:

Worauf muss ich beim Kauf eines Helm Headset Testsiegers achten?Angaben des Herstellers zufolge, soll die Reichweite um die 2 km betragen. In der Praxis ist mit verlieren des Sichtkontaktes auch der Empfang weg. Allerdings liegt das auch an der Bluetooth – Version:

  • Bluetooth 2.0 = bis zu 800 m Reichweite innerhalb eines freien Geländes
  • Bluetooth 3.0 = bis zu 900 m Reichweite innerhalb eines freien Geländes
  • Bluetooth 4.0 = bis zu 2000 m Reichweite innerhalb eines freien Geländes

Die Störempfindlichkeit / Störungen – klassischer Funk Helm Headset:

Die Funkverbindung ist, bei geschickter Kanalkodierung, gegen Störungen relativ unempfindlich.

Die Störempfindlichkeit / Störungen – Bluetooth Helm Headset:

Am besten ist die Verbindung wenn möglichst Sichtkontakt vorhanden ist.

Betriebsart / Gesprächsführung bei klassischem Funk – Helm Headset:

Die Handhabung vom Helm Headset Testsieger im Test und VergleichNur im Wechselbetrieb (Halbduplex – Verfahren) möglich.

Betriebsart / Gesprächsführung – Bluetooth Helm Headset:

Die Gesprächsführung ist mit Konferenzschaltung mit bis zu 4 Teilnehmern möglich (Vollduplex – Verfahren).

Betriebsart / Gesprächsführung ohne VOX bei klassischem Funk – Helm Headset

Ohne VOX muss die PTT – Taste während des Sprechens gedrückt gehalten werden / gedrückt bleiben.

Betriebsart / Gesprächsführung ohne VOX – Bluetooth Helm Headset:

Komfortable Gesprächsführung, da die Sprachverbindung nach Drücken der Taste solange bestehen bleibt, wie gesprochen wird.

Die Tonqualität bei klassischem Funk – Helm Headset:

Die Tonqualität ist relativ schlecht.

Die Tonqualität – Bluetooth Helm Headset:

Innerhalb der Reichweite ist eine gute bis sehr gute Tonqualität zu erwarten.

Die Möglichkeit zur Vernetzung bei klassischem Funk – Helm Headset:

Welche Arten von Helm Headset gibt es in einem Testvergleich?Es kann ein Funkgerät als Teil des BT – Netzes mit eingebunden werden. Ansonsten ist keine Vernetzung mit anderen Geräten, wie Smartphones oder Navigationsgeräten möglich.

Die Möglichkeit zur Vernetzung – Bluetooth Helm Headset:

Es können alle Geräte, die mit Bluetooth ausgestattet sind, vernetzt werden. Das ergibt eine vielfältige Kombinationsmöglichkeit verschiedener Geräte und Funktionen.

Die Kosten eines Bluetooth Helm Headsets:

Für ein gutes Doppelset (Ausstattung für 2 Helme) werden ca. 100 € gerechnet. Also ist es relativ günstig in der Anschaffung.

Die Kosten eines Bluetooth Helm Headsets:

Ein Einzelset (Ausstattung für 1 Helm) liegt ca. zwischen 80 € und 300 €. Damit ist es relativ teuer in der Anschaffung.

Welche Arten gibt es?

Generell unterscheidet man zwischen kabelgebundenen Funk- und Bluetooth Helm Headsets. Aussehen und Anschlüsse variieren von Hersteller zu Hersteller, nur die Technologie ist unterschiedlich. Außerdem gibt es noch Helm Headsets, die schon in einem Helm integriert sind und im Handel zu kaufen sind

Worauf sollte ich beim Helm Headset kaufen achten?

In aller erster Linie sollte darauf geachtet werden, dass das Helm Headset für Ihren Helm geeignet ist, also auch installiert / montiert werden kann und wie der Tragekomfort ist. 

Das Motorradfahren erfordert höchste Konzentration, die mit nichts gestört werden darf / sollte. Ein schlecht sitzendes und auch schleckt zu handhabendes Helm Headset lenkt also eher vom Wesentlichen ab, als dass es den Fahrkomfort verbessert.

Als nächstes sollte, bevor Sie es kaufen, geklärt werden, wie Sie das Helm Headset verwenden möchten und, was auch sehr wichtig ist, ob Sie ein störendes Kabel dran haben möchten oder doch lieber ein kabelloses Bluetooth Helm Headset kaufen möchten.

Auf welche Kaufkriterien sollte ich achten?

Die Kommunikationsgeräte fürs Motorrad sind mit der Zeit immer kleiner, aber auch Funktionstüchtiger geworden. Noch vor gar nicht so langer Zeit mussten noch Funkgeräte mit riesigen Antennen am Bike verbaut werden. Diese Zeiten sind zum Glück vorbei. Trotzdem gibt es immer noch ein paar Kriterien zu beachten, wenn Sie sich ein solches Gerät oder eine solche Anlage kaufe möchten.

Möchten Sie Ihren Helm mit einem Helm Headset erweitern? Oder möchten Sie sich gleich einen Helm mit integriertem Helm Headset kaufen?

Die verschiedenen Anwendungsbereiche aus einem Helm Headset TestvergleichDer Vorteil bei einem Helm mit integriertem Helm Headset – System ist, dass Sie schon alles verbaut haben und nicht selbst Hand anlegen müssen. Die Anschlüsse sind alle schon so integriert, dass sie weder stören, noch falsch angelegt worden sind.

Wieviel Stunden beträgt die Betriebs- und Laufzeit?

Das ist vor allem wichtig, wenn Sie eine längere Tour mit Freunden / in einer Gruppe vorhaben und die ganze Zeit in Verbindung bleiben möchten. Es sollten also mindestens 5 Stunden sein.

Die Reichweite ist ebenso wichtig. Ihr neues Headset sollte eine Mindestreichweite von 600 m haben. Besser jedoch sind 2000 m.

Was muss das Helm Headset alles können?

Stellen Sie sich auch diese Frage. Nur zur reinen Kommunikation reichen Helm Headsets die kabelgebunden, bzw. über klassischen Funk betrieben werden. Wenn Sie jedoch auch den Verkehrsfunk oder Musik hören möchten und auch Ihre Anrufe entgegennehmen möchten ohne, dass Sie das Smartphone erst aus Ihrer Jackentasche kramen müssen, dann empfiehlt sich ein Bluetooth Helm Headset zu kaufen.

Wieviel möchte ich ausgeben?

Im Preisvergleich werden Sie feststellen, dass sich die Helm Headsets sehr unterscheiden. 

Wägen Sie ab, was es alles können muss, Gewicht, Verbindung (Bluetooth oder kabelgebundener Funk), vergleichen Sie dann die Preise und sehen Sie, ob es in Ihr Budget passt.  Günstige Bluetooth Helm Headsets gibt es schon ab 30 € – nach oben ist natürlich alles offen.

Bekannte Hersteller von Helm Headsets

Da die Kommunikation auf Motorrädern immer beliebter wird, haben sich einige Hersteller genau darauf spezialisiert oder es in ihr bestehendes Herstellungsprogramm mit aufgenommen. Es gibt sowohl neue Hersteller von Helm Headsets, als auch solche, die sich schon seit langer Zeit mit ihrem Namen in der Welt der Funktechnik etabliert haben. Im Zuge ständiger Weiterentwicklung werden diese Helm Headsets auch immer besser. Hersteller sind zum Beispiel:

  • Fa. AKE Elektronik 
  • Fa. Baehr
  • Fa. Cardo
  • Fa. Midland (ALAN)
  • Fa. Sena
Diese Firma bietet sowohl Bluetooth – Anlagen, als auch kabelgebundene Systeme an. AKE Elektronik, die über 30 Jahre Erfahrung verfügt, bietet auch die Möglichkeit an, dass die Anlagen an die Wünsche des Kunden angepasst werden. Ihre Technik ist immer auf dem neusten Stand. Auch Zubehörteile für Helm Headsets sind lieferbar.
Die Firma Baehr ist schon seit einigen Jahrzehnten mit der Herstellung von Technik und Kommunikation, auf der Basis kabelgestützter und fahrzeugbasierter Interkom – Anlagen, beschäftigt – vorrangig für Motorräder. Es werden auch einige Fertiglösungen für BMW – Motorräder angeboten, die durch Sena – Produkte ergänzt werden.
Die Firma Cardo setzt schon seit etwa 10 Jahren die BT – Technik für Motorrad – Kommunikationsanlagen ein, von einfachen Einzel – Helm Headsets, bis zu ausgefeilten High – End – Anlagen mit höchstmöglichem Funktionsumfang. Aktuell werden unter anderem High – End – Anlagen mit DMC – Technik (Dynamic Meshwork Communication) gefertigt.
Der Hersteller ALAN bietet seine Produkte unter dem Namen Midland an, worunter sich auch eine Reihe von guten Bluetooth- und Funkgeräten befinden.
Das Portfolio der Firma Sena ist in etwa vergleichbar mit dem der Firma Cardo. Die Bedienung der Helm Headsets mittels Drehscheibe, ist kennzeichnend für diese Firma. Des Weiteren nutzt die Firma Sena für seine Bluetooth Geräte, wie Helm Headsets auch die DMC – Technik, wie bei der Fa. Cardo, spricht aber nur kurz von Mesh Technologie.

Wo soll ich mein Helm Headset kaufen?

Wo Sie ein Helm Headset kaufen sollen, das ist allein Ihre Entscheidung. Eine kleine Entscheidungshilfe dazu wäre, dass Sie sich überlegen, ob Ihnen eine ausführliche Beschreibung im Internet reicht oder ob Sie das Helm Headset doch lieber persönlich begutachten, also auch in die Hand nehmen möchten, bevor Sie es kaufen.

Im Fachhandel kaufen

Alle Zahlen und Daten aus einem Helm Headset Test und VergleichWenn Sie ein Helm Headset im Fachhandel kaufen, dann haben Sie 2 entscheidende Vorteile:

  • Sie können eine Person vom Fach zu einer persönlichen Beratung hinzuziehen und
  • Indem Sie das Helm Headset in die Hand nehmen, können Sie direkt das Gewicht, die Beschaffenheit und das Material in Augenschein nehmen und prüfen, um sich danach zu entscheiden, ob Sie es kaufen wollen oder eher nicht.

Sie können auch erst im Internet, ganz in Ruhe ein paar Modelle heraussuchen und sie sich dann im Fachhandel ansehen und ggf. auch kaufen.

Online kaufen

Die großen Möglichkeiten des WWW können Sie sich optimal zu Nutze machen. Verzichten Sie auf überfüllte Geschäfte, Anstehen oder lange Wege und Parkplatzsuche. Das Internet bietet Ihnen viele Plattformen an, wo Sie nach Herzenslust stöbern und auch kaufen können – ganz bequem von Ihrem heimischen PC aus. Allerdings müssen Sie sich auf die angegebenen Beschreibungen und die Bilder verlassen. Sie können das gewünschte Modell nicht in die Hand nehmen und prüfen, bevor Sie es kaufen.

Möchten Sie eine Beratung zu Ihrem Artikel bekommen, dann bieten das auch viele Händler und Firmen, via Telefon an.

FAQ

Wurde ein Helm Headset von Stiftung Warentest geprüft?

Das beste Zubehör für Helm Headset im TestJa! Es wurden 5 als beste Helm Headsets vorgestellt:

Das Fodsports BT-S2 Motorrad Helm Headsets, Bluetooth Intercom. Es ist wasserdicht und kann über WLAN betrieben werden. Die Sprechanlage – Helm Headsets – hat ca. 1000 m Reichweite, GPS, FM Radio, MP3 Player (2 Packung hartes Kabel). Das können Sie online unter 50 € kaufen.

Die V6-1200 m, drahtlose BluetoothSprechanlage für Motorrad- oder Sturzhelm besitzt Bluetooth Intercom, ist wasser- und winddicht. Das Helm Headset kann man im Freien beim Radfahren, Skifahren oder auch beim Bergsteigen unter dem Helm / im Helm zu integriert tragen. Der Preis liegt im Doppelpack online unter 80 € – Einzeln ab ca. 40 €.

Das LEXIN 1200 m ist ein drahtloses Bluetooth Helm Headset – Bluetooth Intercom. Es ist wasser- und winddicht. Das Helm Headset kann im Freien beim Radfahren und Skifahren (DSP Noise Reduktion, EU Charger) benutzt und unter dem Helm / im Helm zu integrieren getragen werden. Das Helm Headset können Sie ab unter 40 € online kaufen.

Das Excelvan V6 Pro- 1200 m Bluetooth Intercom Motorrad Helm Headset ist eine Gegensprechanlage (GPS, DSP, max. bis zu 6 Personen, für Handy, Navi, Musikhören) Es ist wasserdicht und kann über USB aufgeladen werden (850mAh). Der Preis befindet sich online etwa bei 120 €.

Die besten Kaufratgeber aus einem Helm Headset Test und VergleichDas Suaoki Intercom Motorrad Helm Headset hat 1200 m Reichweite. Die Verbindung mit Handy und Navi fürs Motorrad ist möglich. Benutzt werden kann es beim Fahren von Motorrad, Motorschlitten, Ski- und Radfahren unter dem Helm / im Helm zu integrieren (2er Set). Kaufen können Sie es online ab ca. 75 €.

Ist die Anwendung / Verwendung eines Helm Headsets schwer?

Eigentlich ist die Verwendung kinderleicht, wenn Sie etwas technisches Verständnis mitbringen. Anhand der Bedienungsanleitungen werden die Geräte gut erklärt.

Kann man mit einem Helm Headset während der Fahrt abgelenkt werden?

Sie haben mit einem Helm Headset nicht mehr Ablenkungen beim Fahren, als sonst auch. Eher weniger, weil Sie sich beim Unterhalten mit Ihrem Sozius nicht mehr umdrehen müssen, um sicher zu stellen, dass Sie auch gehört, bzw. verstanden werden.

Ist die Benutzung eines Helm Headsets legal?

Natürlich ist es legal. Sofern es keine selbstgebastelte Anlage ist, die weder TÜV geprüft ist, noch von der Stiftung Warentest bewertet wurde, kann ein Helm Headset bedenkenlos benutzt werden.

Wie ist es mit Störgeräuschen?

Je höher die Soundqualität ist, desto niedriger sind Störgeräusche.

Fazit

Das Testfazit zu den besten Produkten aus der Kategorie Helm HeadsetWenn Sie mit dem Gedanken spielen, sich ein Helm Headset zu kaufen, so ist das eine feine Sache. Sie werden nicht mehr abgelenkt durch Ihren Beifahrer oder, um Straßenschilder zu analysieren, weil Sie Ihr Navigationsgerät auch mit dem Helm Headset verbinden können vorausgesetzt, dass es über Bluetooth läuft. Fahren Sie in einem Konvoi, dann ist die Verständigung zwischen der Spitze des Konvois und Ihnen wesentlich einfacher – Sie können sofort Änderungen an der Route oder Stoppunkte erfahren, ohne dass Sie auf Handzeichen warten und gucken müssen.

Außerdem ist es möglich, dass während langen Fahrten auch Musik gehört werden kann, oder Anrufe entgegen genommen werden können. Es muss dafür nicht extra angehalten werden, um das Handy raus zu kramen, die Handschuhe ausziehen, bevor Sie an das Telefon kommen, um zurück zu rufen.Außerdem muss es auch nicht immer das teuerste vom Teuersten sein. Im Test der Stiftung Warentest haben einige Modelle, die unter 50 € liegen, mit „gut“ und auch zum großen Teil mit „sehr gut“ abgeschnitten.

Helme können auch nachgerüstet werden.Alles in Allem lohnt es sich eigentlich ein Helm Headset zu kaufen. Wenn die Soundqualität und die Akkuleistung stimmt, dann steht Ihrer nächsten Fahrt mit dem Bike und dem neuen ein Helm Headset nichts mehr im Wege.