Home / Schülernachhilfe finden – Die besten Online Schülernachhilfen im Vergleich

Schülernachhilfe finden – Die besten Online Schülernachhilfen im Vergleich

SchülernachhilfeViele Schüler stehen vor dem Problem, dass die Noten in der Schule nicht die sind, die man sich erträumt. Bei manchen ist es sogar so drastisch, dass das Erreichen eines Klassenziels in weite Ferne rückt. Dem kann aber durch eine gezielte Schülernachhilfe abgeholfen werden.

Im Folgenden haben wir die besten Angebote für Schülernachhilfen gesucht und mit den gesammelten Daten die Informationen für diese Seiten zusammengestellt. Diese Online Portale bieten für jeden Lernenden das richtige Konzept an. Nicht jeder sucht genau die gleiche Unterstützung. Seien es die unterschiedlichen Fächer oder auch die unterschiedlichen Jahrgangsstufen, in denen sich ein Schüler aktuell befindet, hier ist für jeden, der eine Unterstützung durch eine Schülernachhilfe sucht, sicherlich das Passende dabei.

Während der eine ausschließlich die Lernprogramme eines Unternehmens nutzen möchte, benötigt der andere vielleicht eine individuellere Hilfestellung. Auch bei Online Anbietern ist eine individuelle Schülernachhilfe überhaupt kein Problem. Es gibt Online Anbieter, die dem Nachhilfesuchenden eine große Auswahl an Lehrern zu Verfügung stellt, die er sich dann gezielt aussuchen kann.

Für diejenigen, die in aller Regel zunächst einmal gern mit Lernprogrammen arbeiten, sich aber dennoch eine Unterstützung bei akuten Fragen wünschen, gibt es die Möglichkeit von Whatsapp-Kontakten oder Live Chats. Hier wurde wirklich an alles gedacht. Aber auch derjenige, dem ein persönlicher Kontakt lieber ist, findet hier die entsprechenden Informationen, wie er problemlos qualifizierte und gut ausgebildete Nachhilfelehrer findet.

Schülernachhilfe finden Vergleich

  • Klassen

    Klassen

  • Nachhilfe vor Ort

    Nachhilfe vor Ort

  • Online Nachhilfe

    Online Nachhilfe

  • Geld zurück Garantie

    Geld zurück Garantie

SCOYO
Super für Klassen 1-7
  • Klassen

    1 bis 7

  • Nachhilfe vor Ort

  • Online Nachhilfe

  • Geld zurück Garantie

ErsteNachhilfe
  • Klassen

    Alle

  • Nachhilfe vor Ort

  • Online Nachhilfe

  • Geld zurück Garantie

Inhaltsverzeichnis

Was ist eine Schülernachhilfe?

Beim Nachhilfe-Unterricht oder der Schülernachhilfe handelt es sich um eine gelegentliche oder aber auch regelmäßige Unterstützung von Schülern oder Studenten. Genau genommen fällt unter diesen Begriff auch schon die tägliche elterliche Hilfe beim Anfertigen von Hausaufgaben. Aber die Schülernachhilfe, wie sie jedem bekannt ist, bezieht sich sehr viel eher auf einen Nachhilfelehrer oder auf ein Nachhilfeinstitut. Egal welche dieser beiden Formen es dann letztlich ist, handelt es sich aber immer um eine außerschulische Aktion. In der Regel handelt es sich bei den Nachhilfelehrern um Studenten, pensionierte Lehrer oder Schüler höherer Klassen.

Diese Personen versuchen dann, dem Nachhilfeschüler den fehlenden Unterrichtsstoff zu vermitteln. Für gewöhnlich handelt es sich hierbei um einen Einzelunterricht, der speziell auf den Lernenden und dessen Bedürfnisse zugeschnitten ist. Allerdings gibt es auch die Möglichkeit, die Schülernachhilfe in Gruppen zu absolvieren.

Auch zahlreiche Internetportale bieten inzwischen ihre Dienste an. Hier können sowohl Schüler als auch Eltern Nachhilfe- und Sprachlehrer finden und entsprechend kontaktieren.

Egal welche Variante der Schülernachhilfe man wählt, letztlich geht es immer darum, die Lerndefizite möglichst schnell und effizient wieder aufzuarbeiten. Teilweise unterstützt die Schülernachhilfe auch noch eine ganz andere Problematik. Nicht selten werden Lerninhalte in der Schule nicht richtig aufgenommen, weil es noch keinen geeigneten Weg gibt, den Lernstoff gewinnbringend abzuspeichern. Eine Nachhilfe kann unter anderem also ebenso dazu führen, dass der Schüler, besonders wenn er noch sehr jung ist, lernt, wie er überhaupt lernen sollte.

Manchmal sind Schüler nicht nur vom eigentlichen Stoff überfordert, sondern viel eher von der Fülle der Informationen. Nicht selten kann es schon ausreichen, wenn der Schüler lernt, die wichtigen Informationen zunächst zu filtern. Häufig kommt es danach zu einer Verkettung von Erkenntnissen.

Eine andere Problematik kann ebenso sein, dass es gilt, eine Lücke, die bereits zu einem früheren Zeitpunkt entstanden ist, zu schließen. Mit diesem Lückenschluss kann eine weitere unterstützende Maßnahme bereits überflüssig sein.

Ob es sich um aktuell fehlende Lerninhalte handelt oder um bereits zu einem früheren Zeitpunkt verpassten Stoff, oder auch lediglich um die Tatsache, zu lernen, wie man gewinnbringend und effektiv lernt, all das kann eine Schülernachhilfe nachhaltig aufarbeiten.

Ab wann wird eine Schülernachhilfe gebraucht?

NachhilfeGrundsätzlich denken die meisten Menschen bei dieser Frage sicherlich sofort: „Natürlich dann, wenn die Noten eines Schülers schlechter werden.“

Hier braucht man noch nicht zwingend eine Schülernachhilfe

Natürlich ist das sicher auch ein richtiger Denkansatz, aber es gibt sehr viele unterschiedliche Varianten, warum es plötzlich zu einem Leistungsabfall in der Schule kommt und eine Schülernachhilfe nötig wird. Nicht immer steht mit nachlassenden Noten automatisch ein Unverständnis des Lernstoffs im Zusammenhang. Nicht selten sind vollkommen andere Gründe die Ursache für abfallende Leistungen. Beispielsweise, wenn der Schüler sich in seiner Klasse unwohl fühlt oder er mit einem bestimmten Lehrer einfach nicht klar kommt. Es kann sich schlicht und ergreifend um ein nachlassendes Interesse handeln. Hier sind dann vollkommen andere Maßnahmen notwendig. Gespräche mit dem Schüler, den Mitschülern und möglicherweise auch mit den Lehrern.

Trotz Bemühung kein Verständnis

Anders sieht es aus, wenn ein Schüler sich bemüht und zu Hause versucht, seine Hausaufgaben zu bearbeiten, aber es trotzdem nicht schafft. Das ist meistens das erste Anzeichen dafür, dass der Stoff, der in der Schule unterrichtet wurde, nicht verstanden wird. Hier ist am besten eine schnelle Schülernachhilfe anzeigt. Wenn hier sofort die Schülernachhilfe in Anspruch genommen wird, vermeidet man, dass es zu einer Kettenreaktion kommt. Die Folge wäre dann, dass vom Schüler immer mehr Stoff entweder nicht oder nur schlecht verstanden wird.

Krankheit als Ursache für den Rückstand

Nicht selten ist der Grund für abfallende Leistungen auch nach einer längeren Krankheitsphase zu beobachten. Hier wurde möglicherweise viel Stoff ganz oder zum Teil verpasst und der Schüler ist nun nicht mehr in der Lage, diesen Stoff allein nachzuholen. Hier wäre der richtige und angemessen Zeitpunkt, eine Schülernachhilfe in Anspruch zu nehmen.

Lehrer, die ihr Wissen nicht vermitteln können

Leider gibt es auch Lehrer, die zwar ihr Studium gut absolviert haben und sicherlich einiges Wissen angesammelt haben, dennoch sind sie aber einfach schlicht und ergreifend nicht der Lage, diesen Stoff auch wirklich zu vermitteln. Manchmal gelingt es nur wenigen Schülern in der Klasse, dem Lehrer zu folgen. Zumeist handelt es sich hier dann um die Leistungsträger, die in der Lage sind, den vermittelten Stoff überhaupt noch zu verstehen. Die Schülernachhilfe übernimmt in einem solchen Fall quasi die Funktion des Lehrers während des Schuljahrs und vermittelt dem Schüler das entsprechende Wissen.

Ein Umzug kann die Unterstützung notwendig machen

Auch ein Schulwechsel kann die Inanspruchnahme einer Schülernachhilfe dringend notwendig machen. Obwohl sich der Schüler beispielsweise wegen Umzugs noch immer im selben Jahrgang befindet, ist es durchaus möglich, dass der Lehrstoff sich deutlich von dem unterscheidet, was dem Schüler bis zu diesem Zeitpunkt vermitttelt wurde. Eine fachgerechte Unterstützung durch eine Schülernachhilfe ist gerade hier besonders sinnvoll. Er erhält eine schnelle Schülernachhilfe, in der es darum geht, ihn schnell wieder auf den entsprechenden Wissensstand zu bringen.

Kann eine Schülernachhilfe die Noten in der Schule verbessern?

Die Schülernachhilfe stellt mit Sicherheit das effektivste Mittel dar, um Schülern, die in einen Lernrückstand geraten sind, entsprechend zu helfen. Laut einer Statistik erhält jeder fünfte Schüler im Alter zwischen 10 und 18 Jahren Schülernachhilfe. Für die Eltern dieser betroffenen Schüler bedeutet das in der Regel meistens einen zusätzlichen finanziellen Aufwand. Man darf davon ausgehen, dass dieser finazielle Aufwand nicht von so vielen Eltern gerne in Kauf genommen würde, wenn die Schülernachhilfe nicht gewinnbringend wäre. Letzlich hat sich die Branche der Schülernachhilfe in den vergangenen Jahren extrem erweitert. Sie wird benötigt und genutzt, eben weil sie zu den entsprechenden Erfolgen geführt hat.

Es ist allerdings sehr wichtig, darauf zu achten, dass die „Chemie“ zwischen der Schülernachhilfe, egal ob es sich um einen privaten Nachhilfelehrer, ein Institut oder ein Onlineangebot handelt, und dem Schüler stimmt.

Gerade Schüler, die in einen Lernrückstand geraten sind, leiden häufig nicht nur unter ihrem mangelnden Wissen des Lehrstoffs. Vor allem hat sich ihr Selbstwertgefühl deutlich reduziert. Hier ist die große Gefahr, dass solche Schüler vollkommen resignieren, weil sie mehr und mehr zu der Überzeugung gekommen sind, sie seien einfach „zu blöd“.

Stimmt die Chemie zwischen der Schülernachhilfe und dem Lernenden aber, dann wird sich diese einschleichende Meinung sehr schnell ändern. Gerade die ersten kleinen Erfolge der Schülernachhilfe führen nicht selten dazu, dass die Selbstzweifel verschwinden und der Schüler für den Inhalt des Lehrstoffes wieder vollkommen offen ist.

Solche Schüler profitieren häufig im höchstem Maße von der Schülernachhilfe, da sie sich in ihrem Klassenverband aus zwei Gründen häufig gar nicht mehr trauen, Fragen zu stellen. Zum einen besteht die Angst davor, der Lehrer könnte ihnen wegen der falschen Antworten oder vermeintlich „blöden“ Fragen eine zusätzlich schlechte mündliche Note eintragen. Zum anderen besteht die Angst davor, sich in der Klasse zu blamieren und für „blöd“ abgestempelt zu werden.

Der Unterricht in der Schülernachhilfe aber basiert gerade auf den Fragen. Hier erkennt der Nachhilfelehrer sofort, woher die Defizite kommen, und kann dann entsprechend fachgerecht das fehlende Wissen und Verständnis wieder aufarbeiten.

Sobald der betroffene Schüler erkennt, dass er eben nicht zu „blöd“ ist, steigt die Motivation zum Lernen und Verstehen. Das ist häufig schon ausreichend, um zukünftig ohne Angst den Unterricht zu besuchen und dadurch auch wieder am Unterricht teilnehmen zu können.

Gruppen oder Individuelle Schülernachhilfe?

NachhilfeWelche Form der Schülernachhilfe besser geeignet ist für einen Schüler, hängt im Wesentlichen von dem Schüler selber ab. Es gibt Schüler, die sich im Schutz einer Gruppe sehr viel aufgehobener fühlen, weil der Fokus nicht unablässig auf ihnen selber liegt. Bei manchen Schülern verstärkt diese Tatsache, dass sich eine Person ausschließlich auf sie konzentriert, das Unwohlsein noch viel mehr und sie fühlen sich dann über alle Maßen überfordert.

Bei anderen Schülern hingegen wirkt die Schülernachhilfe in einer Gruppe eher hemmend, da hier bereits das gleiche Problem auftritt, das sie möglicherweiser schon in der Schule haben. Die Angst, sich vor der Gruppe zu blamieren. Hier muss einfach geschaut werden, was für den jeweiligen Schüler die bessere und sinnvollerer Variante darstellt.

Individuelle Schülernachhilfe

Bei der individuellen Schülernachhilfe steht natürlich nur dieser einzelne Schüler im Fokus. Seine Lerndefizite werden aufgegriffen und entsprechend behandelt. Der gesamte Zeitraum der Nachhilfe ist diesem Schüler vorbehalten und das Eingehen auf die Schwächen im Lernstoff und natürlich auch der Aufbau des Selbstbewertgefühls stehen hier im Vordergrund.

Vorteile:

  • Die gesamte Zeit und Aufmerksamkeit gehört dem Schüler
  • Der Lehrstoff bezieht sich ausnahmslos auf seine Lerndefizite
  • Es gibt keine Ablenkung von außen (beispielsweise durch Zwischenrufe)
  • Das Lerntempo wird den Bedürfnissen des Schüllers angepasst
  • Die Termine für die Nachhilfestunde müssen nur zwischen 2 Personen (Lehrer und Schüler) abgestimmt werden
  • Individuelle Nachhilfestunden

Nachteile:

  • Der Fokus liegt über den gesamten Zeitraum auf dem Nachhilfeschüler, das kann zu einer absoluten Überforderung führen
  • Es gibt keine Denkansätze von anderen, die dazu beitragen, das Verständnis zu fördern
  • Gerade von jüngeren Schülern kann eine solche Unterrichtsstunde als endlos lang empfunden werden.
  • Der Druck auf den Schüler wächst, er muss es doch jetzt im Einzelunterricht endlich verstehen
  • Die Nachhilfestunde wird als notwendiges Übel angesehen, da man vollkommen allein mit einem Lehrer dasitzt, eine Art Strafe dafür, dass man in der Schule einfach nichts versteht.
  • Ist der Lehrer einmal krank oder anderweitig verhindert, entfällt die Nachhilfestunde

Gruppen-Schülernachhilfe

Nicht selten hat die Gruppen-Schülernachhilfe den Effekt eines sozialen Zusammentreffens mit Gleichgesinnten. Häufig nimmt diese Tatsache den Schrecken vor der Nachhilfestunde, in der man ja vollkommen isoliert von der Außenwelt seine Zeit mit „Schule“ verbringt. Hier trifft man andere Schüler, die das gleiche Problem haben, wie man selbst. Daher ist die Sichtweise auf die Schülernachhilfe häufig etwas positiver. Hier trifft man andere Schüler, vielleicht sogar Freunde, und offensichtlich ist man doch nicht alleine zu „blöd“. Das hat einen deutlich positiven Einfluss auf das Selbstwertgefühl der Schüler.

Vorteile:

  • Man ist nicht allein in dieser Situtation gefangen
  • Trotz Schülernachhilfe ist man in einem sozialen Umfeld integriert
  • Der Fokus liegt nicht nur über die gesamte Zeitdauer auf einem Schüler
  • Fragen der anderen können ebenso dazu führen, ein anderes Verständnis zu erlangen
  • Die Erkenntnis, dass es nicht schlimm ist, wenn man etwas nicht oder nur schlecht verstanden hat, anderen geht es auch so
  • Wenn man mal einen schlechten Tag hat und nicht so konzentriert ist, fällt es in einer Gruppe nicht so auf, aber man bekommt trotzdem noch etwas mit und kann sogar später noch mal den Platznachbarn fragen.
  • Ist der eigentliche Lehrer krank, so gibt es immer qualifiziertes Personal, das diesen Lehrer ersetzen kann und die Unterrichtsstunde findet trotz Krankheit statt
  • Keine Anfahrtswege zu einem Nachhilfeinstitut, Ort und Zeit können selbst bestimmt werden.

Nachteile:

  • Der Unterricht ist nicht so gezielt auf die eigene Problematik angepasst, sondern umfasst ein gesamtes Thema
  • Die Gruppe kann als störend empfunden werden, weil es zu Zwischenrufen kommt, also mehr Ablenkung
  • Der Schüler traut sich nicht, seine Fragen zu stellen oder Antworten zu geben, aus Angst, er könnte sich auch hier wieder blamieren.
  • Der Nachhilfelehrer kann sich nicht auf jeden Schüler gleich einstellen und möglicherweise erkennt er damit nicht die Defiziete jeden einzelnen Schülers
  • Hier gibt es vorgegebene und keine individuellen Termine.

Online oder vor Ort Schülernachhilfe vereinbaren?

Bei dieser Überlegung muss zunächst einmal geschaut werden, ob der Schüler eher einen persönlichen Kontakt benötigt, oder ob ihm die vermeintliche Anonymität des Internets mehr liegt. Außerdem muss der Schüler in der Lage sein, seinen Computer, sein Laptop oder sein Tablet mühelos bedienen zu können. Manche Menschen benötigen reale Ansprechpartner und feste Termine, andere wiederum fühlen sich gerade im Internet sehr viel wohler. Das Tablet oder das Handy ist inzwischen für viele Jugendliche ein fester Begleiter im Alltag und gehört untrennbar zum Leben. Viele Jugendliche holen sich ihre Informationen aus dem Internet und verfolgen dort auch ihre privaten Interessen. Daher ist es kein Wunder, dass heutzutage gerade Schüler diese Art des Kontaktes bevorzugen.

Online Schülernachhilfe

NachhilfeDie Online Schülernachhilfe stellt sicherlich die modernste Art der Nachhilfe dar. Für viele Jugendliche ist es vollkommen normal, dass sie sich jederzeit über alles informieren können, und im Grunde auch, dass sie jederzeit mit jedem Kontakt aufnehmen können.

Diese „Cyberwelt“ zählt für alle Jugendlichen zu einem festen Bestandteil ihres Lebens. Die Online Schülernachhilfe greift hier natürlich hervorragend in den Lebensbereich unserer heutigen Generation. Die Schüler haben selber die Möglichkeit, sich in Ruhe und ungestört zu informieren. Selbst die zeitliche Einteilung, wann eine Nachhilfestunde benötigt wird, ist in der Regel sehr flexibel zu gestalten.

Vorteile:

Die Online Schülernachhilfe kann in verschiedenen Versionen verfügbar sein. Zum einen handelt es sich häufig um eine Lernsoftware, die vollkommen selbstständig benutzt werden kann. Hier liegen die Vorteile klar auf der Hand. Der Schüler hat jederzeit die Möglichkeit, auf diese Software zuzugreifen und genau dann zu lernen, wann es in seinen Zeitplan passt. Außerdem können gerade artverwandte Themen helfen, einen besseren Überblick über das Große und Ganze zu bekommen.

Weder Ort noch Zeit spielen hier eine Rolle. Daher gibt es kaum eine Variante, die mehr Unabhängigkeit bedeutet. Hinzu kommt, dass die Online-Schülernachhilfe stets einen Support zur Verfügung stellt. Das heißt, gibt es trotzt der Lernsoftware weiteren Klärungsbedarf, so kann sich der Schüler jederzeit an den Support wenden und sich dort entweder via Chat, WhatsApp oder per Mail weitere Fragen beantworten lassen.

Eine andere Variante besteht in der freien Wahl eines Online Nachhilfelehrers, in dessen Terminkalender man sich einfach eintragen kann. Zuvor hat man natürlich genaue Informationen über die Schwerpunkte des Lehrers gesammelt. Auch hier ist man sehr unabhängig. Zumindest der Ort spielt auch hier keine Rolle, da man die benutzten Geräte ja überall verwenden. Für viele Schüler ist einfach von Vorteil, wenn sie in ihrer gewohnten Umgebung lernen können, und genau dann Fragen stellen können, wenn es für sie wichtig wird.

Nachteile:

Was auf der einen Seite ein großer Vorteil ist, kann auf der anderen Seite manchmal auch hinderlich sein. Gerade die freie Zeiteinteilung liegt nicht unbedingt jedem Nachhilfeschüler. Besonders wenn es sich um die freie Bearbeitung mit einer Lernsoftware handelt. Hier gibt es niemanden, der das kontrolliert. Das heißt, hier kann geschwänzt werden, ohne dass es jemand merkt. Diese Tatsache ist sicher nicht immer von Vorteil.

Ein anderer Aspekt kann sein, dass der Schüler möglicherweise auch im Onlineunterricht nicht wirklich versteht, was ihm erklärt wird. Sagt der Schüler aber einfach, er hätte es verstanden, gibt es für den Nachhilfelehrer kaum eine Kontrollmöglichkeit. Diese Kontrolle wäre nur dann gegeben, wenn der Schüler seine Aufgabe auf die Plattform hochlädt und sie so dem Nachhilfelehrer zur Kontrolle zur Verfügung stellt. Die Kinder, deren Eltern sich ggf. für diese Variante entscheiden, aber deren Kind eigentlich nicht willens ist, wirklich etwas zu lernen, hätten in diesem Fall keine glückliche Wahl getroffen.

Schülernachhilfe vor Ort

Hierbei handelt es sich wohl um die bekannteste Art der Schülernachhilfe. Ein Nachhilfelehrer besucht entweder den Schüler, oder der Schüler besucht den Lehrer. Beide zusammen bearbeiten dann gemeinsam die Hausaufgaben und die aktuellen Probleme. Hierfür sind normalweiser vorab bereits feste Termine vereinbart, an denen man sich wiederkehrend trifft.

Vorteile:

Ein klarer Vorteil ist sicherlich die Kontinuität, in der das Lehrmaterial aufgearbeitet wird. Durch den persönlichen Kontakt lernt man einander schneller kennen und so kann häufig der Nachhilfelehrer schneller erkennen, wo die Gesamtheit der Defizite liegt und was für den betreffenden Schüler die richtige Lernmethode ist. Insgesamt setzt diese Form von Nachhilfeunterricht auf eine längerfristige Zusammenarbeit und umschließt nicht selten gleich mehrere Schulfächer, in denen Probleme aufgetaucht sind.

Nachteile:

Einer der Nachteile liegt tatsächlich in dem festgesetzten Termin. Wenn dieser von einer Partei nicht eingehalten werden kann, entfällt die Nachhilfestunde für die entsprechende Woche ersatzlos. Das kann unangenehme Folgen haben, insbesondere wenn so etwas kurz vor einer Klassenarbeit passiert. Leider ist es häufig so, dass Schüler diese Termine als ungeliebte Termine ansehen, obwohl sie ihnen ja eigentlich weiterhelfen sollen. Aber häufig kommt es in diesem Alter zu spontanen Verabredungen, an denen der Nachhilfeschüler dann nicht teilnehmen kann, da ja die Schülernachhilfe, die sich nicht oder nur schlecht verschieben lässt, ansteht.

Ebenso ist es nicht für jeden Schüler die optimale Lernweise, wenn ein Lehrer eine gesamte Stunde nur auf diesen einzelnen Schüler fixiert ist. Nicht selten empfinden Nachhilfeschüler diese Unterrichtsstunden als eine Ewigkeit. Die Konzentration lässt häufig vorzeitig nach. Dennoch wird die gesamte Stunde abgehalten, da sie ja schließlich gebucht und bezahlt wurde.

So haben wir die Schülernachhilfen verglichen

NachhilfeUm einen Vergleich zwischen den unterschiedlich angeboten Schülerhilfen machen zu können, muss man sich zunächst einmal darüber im Klaren sein, welche Aspekte die Schülernachhilfe für die persönlichen Bedürfnisse erfüllen soll. Soll es sich um einen Einzel- oder Gruppenunterricht handeln.

Soll es lieber eine Schülernachhilfe sein, die Online angeboten wird, und soll es hier dann einen Online Lehrer geben oder reicht bereits der Zugriff auf die entsprechende Lernsoftware? Wenn man diese Fragen für sich beantwortet hat, kann man sich auf die Suche machen, um das passende Angebot zu finden.

Welche Fächer werden angeboten und für welche Jahrgangsstufen

Grundsätzlich muss erst einmal geschaut werden, was im Angebot enthalten ist. Wer auf der Suche nach einer Schülernachhilfe in Sprachen ist, der sollte natürlich sichergehen, dass auch ein entsprechender Sprachlehrer im Angebot enthalten ist. Ein guter Französisch Lehrer kann noch lange nicht Italienisch unterrichten.

Bedarf es der Schülernachhilfe in der Jahrgangsstufe 11, so muss natürlich gesichert sein, dass die Lehrer nicht beispielsweise nur bis zum Ende Mittelstufe, also Jahrgangsstufe 10, ihre Nachhilfe anbieten.

Wie groß das Angebot an Lehrern ist

Je mehr Personal zur Auswahl steht, desto einfacher ist, den Lehrer zu finden, der für eine individuelle Schülernachhilfe zu einem passt. Außerdem können andere Fachkräfte im Bedarfsfall einspringen. Erkrankt der eigene Lehrer kurz vor einer Klausur, muss die Nachhilfestunde, deswegen noch lange nicht entfallen.

Schülerbewertungen haben viel Aussagekraft

Besonders die Bewertungen anderer Schüler geben einen schnellen und häufig sehr tiefen Einblick in die Wahl des Instituts oder des Onlineangebots. Diese Bewertungen sind freiwillig und sowohl die positiven als auch die negativen Bewertungen entstehen aus der Sicht der echten und realen Schüler.

Das Preis-Leistungsverhältnis

Auch das Preis-Leistungsverhältnis spielt natürlich eine wichtige Rolle bei der Suche nach einer Schülernachhilfe. Angebote, die im ersten Moment teurer erscheinen als andere, sollte man genau anschauen. Häufig beinhalten sie eine Menge Dinge, die andere Anbieter nicht im Programm haben. Ein ständig zur Verfügung stehender Live Support beispielsweise. Eine enorme Vielzahl an Unterrichtssoftware. Oder eine enorme große Auswahl an qualifizierten Lehrern, die jederzeit im Bedarfsfall angefordert werden können.

Auch kann es sein, dass Stundenpakete im ersten Moment sehr teuer erscheinen. Doch benötigt man nur wenigen Stunden, die man darüber hinaus nach freier Wahl einsetzen kann. So kann es sehr viel günstiger sein, als wenn man beispielsweise einen Vertrag über mehrere Monate abschließt. Benötig man aber beispielsweise nur 6 Wochen lang eine Unterstützung und würde aber wegen des vermeintlich günstigeren Preises einen 3 Monatsvertag abschließen, so hätte man am Ende für 6 Wochen vollkommen unnötig bezahlt.

Kosten einer Schülernachhilfe

Hier ist es durchaus sinnvoll, die Preise und natürlich die Angebote der unterschiedlichen Anbieter für Schülernachhilfe genau zu vergleichen. Was die kommerziellen Schülernachhilfen betrifft, so sollte man sehr genau auf die Mindestvertragslaufzeiten, Kündigungsfristen und auch auf die individuelle Betreuung achten, sofern diese überhaupt angeboten wird. Nicht selten belaufen sich die Kosten hier auf zwischen 99 und 145 Euro im Monat.

Einige kommerzielle Anbieter bieten inzwischen auch Einzel-Schülernachhilfe. Das Institut schickt den Nachhilfe-Lehrer zu den Schülern nach Hause. Allerdings wird hierbei immer ein Honorar fällig, das sowohl den Nachhilfelehrer als auch das Institut abgedeckt. Natürlich gibt es auch hier preisliche Unterschiede, so kann eine Stunde zwischen 12 und 25 Euro kosten.

Bei den privaten Nachhilfelehrern handelt es sich meistens um ältere Schüler, Studenten oder auch ehemalige Lehrer. Hier liegen die Kosten je nach Nachhilfelehrer zwischen 7 und 15 Euro die Stunde. Allerdings nehmen die Nachhilfelehrer, die auch im Berufsleben Lehrer sind, nicht selten einen Stundensatz von 20-30 Euro.

Online Anbieter vergeben entweder Monatspakete, die pro Monat immer günstiger werden, je länger der Zeitraum ist, den man bucht, oder aber es gibt auch Stundenpaket die sich dann entsprechend einfach abarbeiten. Diese Stundenpakete können sehr interessant sein, besonders wenn es sich um eine kurzfristige Unterstützung handelt, die gezielt auf eine Prüfung oder eine bestimmte Klassenarbeit ausgerichtet ist. Außerdem kann es ja sein, dass zu Beginn der Nachhilfemaßnahme mehrere Stunden hintereinander benötigt werden, während es in der Folge nur noch zu vereinzelten Nachhilfesitzungen kommt.

Die Preise sind sehr unterschiedlich, sie können für 1 Stunde bei 17 Euro aber auch deutlich darüber liegen.

Qualifizierte und günstige Schülernachhilfe finden

Eine günstige und gleichzeitig qualifizierte Schülerhilfe findet man am besten, indem man sich einen Überblick verschafft. Das kann natürlich sehr mühselig sein, darum haben wir uns bemüht, die wichtigsten Kriterien bei der Suche zu berücksichtigen und es dem Interessenten so angenehm und leicht wie möglich zu machen, das für ihn passende Angebot der Schülernachhilfe zu finden.

Die Internetplattformen, die hier vorgestellt worden sind, erfüllen diese Kriterien. Sie alle zeichnen sich sowohl durch qualifizierte Lehrkräfte als auch Lehrpläne aus. Auch die Kosten, die entstehen, sind transparent und gut nachvollziehbar.

Kundenbewertungen bestätigen diesen Eindruck und man erhält so schnell einen Einblick in den tatsächlichen Leistungsumfang der Unternehmen.

Generell gilt es, darauf zu achten, welche Fächer für welche Jahrgangsstufen angeboten werden. Wie sind die Zahlungs- und Kündigungsmodalitäten? Kann man auch kurzfristige Verträge oder Pakete abschließen?

Bekannte Schülernachhilfe Anbieter

Um einen Einblick in die Schülernachhilfe zu bekommen, sollen hier einige Anbieter mit ihren unterschiedlichen Angeboten und Herangehensweisen vorgestellt werden. So lässt sich leichter ein Überblick verschaffen, welche Angebote für den Einzelnen besonders passend sind.

  • ErsteNachhilfe.de
  • Easy-Tutor
  • Learnattack
  • Scoyo

Dieses Online Portal hilft bei der Suche nach kompetenten Nachhilfelehrern in der näheren Umgebung. Bei den Nachhilfelehrern handelt es sich ausschließlich um qualifizierte und gleichzeitige günstige Fachkräfte. Egal für welchen Bereich die Unterstützung gesucht wird, sei es für die Unterstützung in Deutsch, Mathematik, Englisch, Französisch oder andere Sprachen oder auch für die Naturwissenschaften, hier findet sich immer die passende und kompetente Unterstützung. Bei erstenachhilfe.de wird der Unterricht sowohl für alle Klassen als auch für Studierende angeboten.

Die Suche nach einem passenden Nachhilfelehrer verläuft so, dass man entweder ein kostenloses eigenes Gesuch für Gruppen- oder Einzelnachhilfe aufgibt und dann  auf die Bewerbungen von interessierten Nachhilfelehrern warten, oder indem man sich unter der vielfältigen Angebotspalette einfach den passenden Nachhilfelehrer aussucht. Die Vorteile dieser privaten Nachhilfe liegen vor allem in der höheren Flexibilität und Individualität. Der Unterrichtsstoff wird durch qualifizierte Lehrkräfte vermittelt und genau auf den Nachhilfeschüler zugeschnitten. Außerdem gibt es hier die Möglichkeit, gezielt nach kurzfristig verfügbaren Nachhilfekräften zu suchen. Der besondere Vorteil liegt darin, dass man so vor Prüfungen und Klausuren durch eine intensive Wiederholung des Lernstoffs optimal vorbereitet ist.

Easy-Tutor wirbt damit, dass sich die online Nachhilfe anfühlt, als würde der Nachhilfelehrer direkt neben dem Schüler sitzen. Diese Aussage resultiert aus der Tatsache, dass bei Easy-Tutor alles über einen erstklassigen Support geregelt ist. Falls etwas nicht gleich so läuft wie gedacht, so ist der Kontakt zu Easy-Tutor jederzeit via Mail, Livechat, Whatsapp oder Telefon möglich.

Zunächst sucht man sich seinen Wunschlehrer aus, danach wählt man im Online Kalender einen Termin, der perfekt in den eigenen Zeitplan passt. Im Livemeeting sieht und hört man seinen Nachhilfelehrer. Gemeinsam werden an der digitalen Tafel alle Unterrichtsinhalte geklärt. Damit wirklich keine Fragen offen bleiben, kann man seine Schulhefteinträge abfotografieren und dem Nachhilfelehrer zusenden. Außerdem kann der Nachhilfeschüler lernen, wo immer er möchte. Ob im Garten, in seinem Zimmer auf dem Sofa, wo immer es mit dem Laptop oder Handy gerade bequem erscheint.

Die Nachhilfestunden werden entweder regelmäßig oder auch spontan gebucht, genauso wie es der Nachhilfeschüler benötigt.

Außerdem verzichtet Easy-Tutor auf langfristige Verträge sowie versteckte Kosten. „Gezahlt wird nur der Unterricht, der auch tatsächlich stattfindet. Bei Easy-Tutor gibt es Stundenpakete zu buchen statt langfristiger Knebelverträge. Alle Kosten sind absolut transparent.“

Die notwendigen Schritte, um bei Easy-Tutor mit der Nachhilfe beginnen zu können, sind sehr einfach.

Mit Learnattack wird man gezielt auf Klassenarbeiten und Abiturprüfungen vorbereitet. So werden bessere Noten in der Schule erreicht.

Alles beginnt mit der „Schritt-für-Schritt-Anleitung“. So lernt der Schüler, wie man am besten bei einer Aufgabe vorgeht. Mit kleinschrittigen Lösungsanleitungen wird erklärt, wie der ideale Lösungsweg aussieht. So ist man besonders gut auf Tests und Prüfungen vorbereitet. Jeder einzelne Schritt zeigt, wie man an eine Aufgabe herangeht und was zu beachten ist, und natürlich, wie man zur richtigen Lösung gelangt.

Diese Schritt-für-Schritt Anleitung beinhaltet ebenfalls umfassende Lösungsanleitungen auch bei komplexen Aufgaben. Hier sind vollständige Beispielaufgaben enthalten sowie ein kompletter Lösungs- bzw. Rechenweg. Auf diese Weise lernt man, wie man mit komplizierten Aufgaben richtig umgeht. Außerdem werden die Lösungsanleitungen mit verständlichen und übersichtlichen Definitionen, Illustrationen, Grafiken und Diagrammen ergänzt.

Jederzeit kann die Schritt-für-Schritt-Anleitungen abgerufen werden und beispielsweise auf Papier ausgedruckt und bearbeitet werden. So kann, falls etwas nicht sofort verstanden wird, die Anleitung immer wieder angeschaut werden und auch Hausaufgaben können besser damit anfertigt werden. Aber auch das individuell bestimmbare Lerntempo und Lernziel ermöglichen somit jedem Schüler ein selbstbestimmtes Lernen.

So hilft die Schritt-für-Schritt-Anleitung, den Lösungsweg einer Aufgabe endlich vollständig nachvollziehen zu können. Die einzelnen Schritte sind sehr detailliert und erklären ganz einfach, wie man auch bei einer komplexen Aufgabe vorgehen muss, um zur richtigen Lösung zu gelangen.

Die individuelle Nachhilfe bei Learnattack wird per WhatsApp oder umfassende Einzelnachhilfe persönlich und individuell unterstützt. Per WhatsApp kann beispielsweise schnell und unkompliziert eine Frage oder ein Foto hochgeladen werden.

Bei der Einzelnachhilfe erfolgt der Online Einzelunterricht flexibel mit dem persönlichen Nachhilfelehrer. Unterrichtszeiten werden individuell vereinbart und können jederzeit geändert werden. Per Skype erfolgt der Unterricht mit Headset und Webcam.

Bei Scoyo handelt es sich Deutschlands Nr. 1 Lernplattform für Kinder. Diese Plattform wurde von Bildungsexperten entwickelt. Scoyo wurde für Grundschüler und für Schüler der Jahrgangsstufen 5-7 entwickelt. So passt sich scoyo dem Alter und den Fähigkeiten des Kindes an. In einer spielerischen Planetenwelt können die Grundschüler lernen. Für die Jahrgangsstufen 5- 7 stehen 20 spannenden Abenteuerwelten zum Lernen zur Verfügung. Dabei werden über 4.000 Lerneinheiten berücksichtigt. Der Elternbereich ist so konzipiert, dass die Eltern stets den Überblick über den Lernfortschritt Ihres Kindes verfolgen können.

Für die Sicherheit auf Scoyo wurde ebenfalls gesorgt, so werden hier nur geprüfte Inhalte gezeigt. Grundsätzlich ist Scoyo werbefrei und es gibt auch keine Chats oder Links zu externen Seiten.

Bei Scoyo handelte es sich um den perfekten Schul- und Lern-Begleiter für Kinder, da Scoyo den Schulstoff der wichtigsten Fächer von der 1. bis zur 7. Klasse abdeckt.

Passende Schülernachhilfe finden

Wer sich im Internet umsieht, wird schnell die passende Schülernachhilfe finden. Hier lässt sich schnell ermitteln, ob das Angebot zu eigenen Bedürfnissen passt. Angefangen damit, ob es sich eher um die Suche nach einem persönlichen Nachhilfelehrer vor Ort handeln soll, oder vielleicht eher um eine Nachhilfe in der Gruppe. Aber auch diejenigen, die lieber per Online an einem Nachhilfeunterricht teilnehmen wollen, werden hier schnell und leicht das passende Angebot finden.

Nachhilfeschüler haben in der Regel unterschiedliche Bedürfnisse und Anliegen in Bezug auf die Nachhilfe. So kann es sich um Stoff handeln, der beispielsweise nur einer kurzfristigen Aufarbeitung bedarf. Häufig ist das vor Klausuren oder Prüfungen der Fall. Allerdings kann es genauso gut sein, dass es sich wirklich um komplexe Zusammenhänge handelt, die dem Schüler ganz oder zum Teil fehlen. In diesen Fällen ist dann eher eine langfristige Unterstützung notwendig.

Abhängig vom Typ und den Lerngewohnheiten muss dann zusätzlich entschieden werden, ob es sinnvoller ist, einen Einzelunterricht anzustreben oder ggf. das gemeinsame Lernen in der Gruppe vorzuziehen. Gerade jüngerer Schüler fühlen sich häufig sehr überfordert, wenn sie allein mit ihrem Nachhilfelehrer eine gesamte Nachhilfestunde absolvieren sollen. Hier kann die gegenseitige Unterstützung innerhalb einer Gruppe sehr förderlich sein.

Heutzutage ist der Umgang mit Computern, Laptops, Tablet und natürlich vor allem dem Handy ein täglicher Begleiter eines jeden Jugendlichen. Daher kann es gut sein, dass der Unterricht online die optimale Variante des Nachhilfeunterrichts darstellt. Sowohl das Gerät, mit dem man Tag täglich umgeht, als auch der Zeitpunkt und der Ort stehen jedem zur freien Wahl. Diese vertraute Umgebung und ebenso das vertraute Handling sind daher für viele Nachhilfeschüler eine optimale Wahl. Keine äußeren Faktoren wie das Einstellen auf eine fremde Person, in diesem Fall den Nachhilfelehrer, oder der feste Termin in einer fremden Örtlichkeit stellen zusätzliche Stressfaktoren dar.

FAQs zur Schülernachhilfe

Wo findet man eine qualifizierte Nachhilfe?

  • Der einfachste und effektivste Weg, eine Schülernachhilfe zu finden, die den eigenen Anforderungen entspricht, findet sich sicher im Internet. Hier kann man sowohl die Angebote als auch die Preise vergleichen. Hinzu kommen die vielen Kundenmeinungen und eventuelle Verbrauchertest, die Aufschluss über die Qualität des Anbieters geben.

Führt eine Schülernachhilfe auch wirklich zum Erfolg?

  • Wenn man davon ausgeht, dass inzwischen jeder fünfte Schüler in Deutschland in irgendeiner Form eine Schülernachhilfe in Anspruch nimmt, kann man sicher davon ausgehen, dass hier deutliche Erfolge zu verzeichnen sind. Andernfalls würden sich die Institute und Anbieter sicher nicht so beständig auf dem Markt halten. Ihre Erfolge im Puncto Nachhilfe sorgen schließlich dafür, dass die Nachfrage nach der Schülerhilfe immer größer wird.

Wie teuer ist eine Schülernachhilfe?

  • Das ist sehr unterschiedlich, da es natürlich vom Umfang der benötigten Unterstützung abhängt. Handelt es sich um eine kurz- oder doch eher langfristige unterstützende Maßnahme. Hier finden sich gerade bei den langfristigen Staffelungen immer deutliche Vergünstigungen. Außerdem stehen Buchungen von wenigen bis zu mehreren Monaten zur Verfügung. Es gibt aber auch die Möglichkeit, Stundenpakete zu buchen, bei denen man die Stunden wirklich nur dann benutzt, wenn sie tatsächlich benötigt werden. So sollte sich für jeden Geldbeutel die passende Schülernachhilfe finden.

Kann man sich den Nachhilfelehrer aussuchen?

  • Das hängt in erster Linie davon ab, für welche Art der Schülernachhilfe man sich entscheidet. Auch Online gibt es Portale, die Nachhilfelehrer in der Nähe anbieten. Hier ist es so, dass man sein Gesuch für den speziellen Bereich stellen kann und sich die entsprechenden Lehrer bei einem bewerben. Ebenso ist es möglich, sich gerade bei den Onlineunterrichten seinen persönlichen Online Nachhilfelehrer auszusuchen. Entscheidet man sich hingegen für ein Institut, ist der Lehrer dort natürlich angestellt und man hat keine Entscheidungsfreiheit.

Kann man sich die Unterrichtszeiten aussuchen?

  • Das hängt natürlich stark davon ab, für welche Form der Schülernachhilfe man sich entscheidet. Bei einem Institut sind die Termine natürlich vorgegeben. Bei einer Einzelnachhilfe, die persönlich stattfindet, hängt die Terminplanung von beiden Seiten ab. Wann hat der Nachhilfelehrer Termine frei und wann der Schüler. Bei Onlinenachhilfeunterrichten ist das häufig anders. Bei dem riesen Angebot von Nachhilfelehrern ist es in der Regel sehr einfach, einen Wunschtermin zu buchen. Wer sich hingegen für die Unterstützung durch entsprechende Lerninhalte, die vom Anbieter angeboten werden, entscheidet, der hat natürlich eine vollkommen freie Zeitwahl, wann er sich mit den entsprechenden Tools auseinandersetzt.

Wie lange dauert es, bis mit der Nachhilfe anfangen kann?

  • Auch das hängt wieder von der Wahl der Schülernachhilfe ab. Bei den Onlineangeboten, die sowohl Lerntools als auch die Ansprechpartner online zur Verfügung stellen, kann man in der Regel direkt nach der Anmeldung starten. Hier gibt es im Grund keine Wartezeiten. Bei dem persönlichen Nachhilfeunterricht sowie bei Instituten muss man sich nach den entsprechenden angebotenen Zeiten richten, das kann dann durchaus ein wenig Wartezeit bedeuten.

Was beinhalten die Lerninhalte, die online angeboten werden?

  • Diese Lerninhalte sind von qualifizierten Lehrern und Ausbildern entworfen worden. Sie sind so konzipiert, dass sie in einer Art Schritt für Schrittanleitung genau erklären, wie eine Aufgabenstellung zu bearbeiten ist, und natürlich, warum das so ist. So werden bereits während der Bearbeitung der Aufgaben sämtliche Fragen bearbeitet. Gerade die Schritt für Schritt Anleitungen unterstützen den Nachhilfeschüler nachhaltig, da sie sich auch für die folgende Klassenarbeit hervorragend anwenden lassen.

Welche Personen geben eigentlich den Nachhilfeunterricht?

  • Auch das ist sehr unterschiedlich. Häufig handelt es sich um Schüler höherer Jahrgangsstufen, um Studenten, um aktive oder pensionierte Lehrer. Bei den Onlineinstituten werden die Lehrkräfte vor ihrer Einstellung auf ihre Qualifikationen geprüft. Die Institute selber haben ihre Konzepte in der Regel von Bildungsexperten und Fachlehrern konzipiert und so genau auf die Lehrpläne der Bundesländer abgestimmt.

In welchen Fächern kann man Schülernachhilfe in Anspruch nehmen?

  • Die Schülernachhilfe steht grundsätzlich in allen gängigen Fächern, die in der Schule unterrichtet werden, zur Verfügung. Seien es die Naturwissenschaften, Mathe, Deutsch oder allgemein die Fremdsprachen. So lässt sich für jeden Themenbereich, in dem es zu Fragen kommt, eine entsprechende Unterstützung finden.

Wie lange benötigt man den Nachhilfeunterricht?

  • Das hängt natürlich von den persönlichen Bedürfnissen ab. Handelt es sich um die Vorbereitung von Prüfungen oder Klausuren, so kann es sich um sehr kurzfristige Schülernachhilfemaßnahme handelt, die vielleicht nur 4 Wochen dauert. Sollten aber bereits echte Defizite entstanden sein, so kann eine Begleitung und Unterstützung durch das Schulhalbjahr oder auch durch das gesamte Schuljahr die passende Form der Unterstützung sein.

Fazit

Bevor es in der Schule zu einem extremen Leistungsabfall und vor allem zur Resignation kommt, sollte man sich auf jeden Fall über eine Schülernachhilfe Gedanken machen.

Es handelt sich hier um eine gewinnbringende Maßnahme, die bereits manchem Kind sowohl das Wissen zurückgegeben hat, aber vor allem das Selbstwertgefühl. Ein Kind oder ein Jugendlicher, der beginnt, an sich selbst zu zweifeln, wird kaum noch leistungsfähig sein. Die Folge kann dann eine komplette Resignation sein, die den Schüler dann in der Folge in sämtlichen Fächern in seinen Leistungen abfallen lässt.

Dabei kann mit ein wenig fachgerechter und gezielter Schülernachhilfe vieles schnell erreicht werden. Der verpasste Stoff kann dem Schüler dank der Schülernachhilfe sehr schnell wieder nahegebracht werden. Die ersten Erfolgserlebnisse motivieren die Schüler dann in der Regel, sodass sie über kurz oder lang wieder vollkommen selbstständig arbeiten können. Außerdem wissen die Schüler dann, an wen sie sich wenden können, falls es erneut zu Problemen kommt. Manchmal übernehmen die Lerninhalte, die online zur Verfügung gestellt, einfach das mangelnde Vermittlungsvermögen, das einige unterrichtende Lehrer an den Schulen aufweisen. Hier kommt es dann gar nicht erst zu Rückständen, sondern der Schüler hat die Möglichkeit, sich das dringend benötigte Wissen dank der Lerninhalte und Unterstützung selbst und kontinuierlich beizubringen.

Schlechte Noten oder ein Leistungsabfall in der Schule müssen also nicht automatisch ein Grund zur Besorgnis sein. Man sollte sich nur so schnell wie möglich die passende Unterstützung suchen, die man hier ganz sicher kinderleicht finden kann.

Nachhilfe Beiträge

  1. Informatik Nachhilfe
  2. Nachhilfe Latein
  3. Nachhilfe Preise
  4. Private Nachhilfe
  5. Mathe Nachhilfe
  6. Nachhilfe Englisch
  7. Französisch Nachhilfe
  8. Nachhilfe Physik

Alle Schülernachhilfen aus unserm Vergleich sind zu empfehlen.