Home / Barometer / Torricelli Barometer

Torricelli Barometer

Barometer (2)Die Erfindung des Barometers verlief über einen längeren Zeitraum hinweg, bei dem vor allem Physiker eine entscheidende Rolle spielten. Diese stellten Tatsachen fest, die ein Nachfolger dann weiter bearbeitete bis es letztendlich zur fertigen Entwicklung des heutigen Barometers kommen konnte.

Das Torricelli Barometer verdankt seinen Namen dem Entdecker Evangeliste Torricelli. Torricelli verfolgte hierbei die Forschungen seines eigenen Vorgängers Galilei weiter, gewann neue Erkenntnisse und schloss darauf dass Wetter und Luftdruckveränderungen sich auf Galileis Wassersäulen auswirkten.

Die Geschichte vom Torricelli Barometer

Nachdem Tod von Galilei wurde Evangeliste Torricelli der neue Physiker am Hof des Grossherzoges in der Toskana. 

Bereits sein Vorgänger Galilei stellte fest, dass der Luftdruck sich auf die Ausweitung von Wasser auswirken konnte und entwickelte dann die erste Wassersäule. Dieses Wasserbarometer war ein entscheidender Grundstein für die Forschungen seines Nachfolgers.

Torricelli entschied sich dafür die Erkenntnisse seines Vorgängers zu nutzen und dessen Gedankengänge Ambient Weather WS-152B 6 Contemporary Barometerweiter zu verfolgen. Im Rahmen seiner Forschungen stellte er dann fest, das sich das Wasserbarometer das von Galilei entwickelt wurde nie vollständig entleerte. Dafür war der Luftdrcuk verantwortlic. Torricelli bemerkte dass die Quecksilbersäule innerhalb des Barometers immer bestehen blieb. Dabei spielte es überhaupt keine Rolle wie weit er das Rohr in ein Becken tauchte.

Torricelli gewann daraus die Erkenntnis, das der Luftdruck dafür eine entscheidene Rolle spielte. Er war in der Lage das Gewicht auszugleichen, welches das Quecksilber innerhalb des Barometers im Verhältnis zur Fläche des Beckens aufwies. Hierbei spielte auch das Vakuum eine Rolle, welches in den Barometern erzeugt wurde.

Gleichzeitig bemerkte Torricelli aber dann auch das die Quecksilbersäule selbst sich sehr wohl mit der Zeit verändern konnte. Seinen Beobachten zu Folge war diese immer dann der Fall wenn sich das Wetter veränderte und nachfolgend eine Schlechtwetterperiode auftrat. Durch diese Beobachtungen wurde Evangeliste Torricellim Jahr 1643 der Erfinder des Barometers.

Denn seine Messungen ergaben, dass es zwischen dem Luftdruck, dem Wetter und auch dem Niveau des Quecksilbers innerhalb einer Säule einen direkten Zusammenhang gibt. Sein Barometer wurde auch als die Toricello- Röhre bekannt.

Das Grundprinzip wurde dann weiterentwickelt und die Barometer dann im Laufe der Zeit immer weiter entwickelt und bearbeitet. Unsere heutigen Barometer seien sie nun digital oder analog gibt es nur, weil Torricelli seine Bebachtungen durchführte, diese niederschrieb und dann weiterverfolgte um wichtige Erkenntnisse daraus gewinnen zu können. Damit wurde das eigentliche Barometer schon recht früh erfunden und konnte damals bereits eingesetzt werden um eine Vorhersage in Bezug auf das Wetter stellen zu können.Barometer (2)

Fazit

Die Erfindung des Torricelli Barometer war nur deshalb möglich, weil ein Physiker seine Aufmerksamkeit auf eine Wassersäule richtete. Sicherlich hatte auch sein Vorgänger Galilei einen Anteil an dieser Erfindung, da er die Vorläufer des Barometers entwickelte. Dennoch verdanken wird die Erfindung des Barometers Torricellis der auch andere Zusammenhänge erkannte und dokumentierte.

Dadurch konnte er die Erkenntnis gewinnen, das Luftdruck und eine Schlechtwetterlage miteinander in Verbindung zu sehen sind.
Diese Erkenntnis verfolgte er weiter und konnte so das Torricelli Barometer entwickeln, dessen Grundprinzip bis heute noch Verwendung findet, selbst wenn man natürlich heute ganz andere Modelle zu kaufen bekommt als es damals der Fall war.

Zum Vergleich