Home / Rangierwagenheber / Welchen Rangierwagenheber sollte ich kaufen?

Welchen Rangierwagenheber sollte ich kaufen?

Wer sich einen Rangierwagenheber kauft, der erhält eine echte Bereicherung für die eigene Werkstatt. Durch den Rangierwagenheber wird es viel leichter, Tätigkeiten rund um das eigene Auto durchführen zu können.

Man kann Reparaturen durchführen oder auch Ersatzteile viel leichter austauschen, wenn man dieses Hilfsmittel zur Hand hat. Dabei gibt es allerdings eine recht große Auswahl auf die man zurückgreifen kann und aus der man sich selbst entscheiden muss.
Deshalb befassen wir uns jetzt mit den Aspekten, welche wichtig sind wenn man sich einen Rangierwagenheber kaufen möchte und auf die man achten sollte.

Auf was muss ich beim Rangierwagenheber kaufen achten?

Der Hersteller

Nach diesen Testkriterien werden Rangierwagenheber bei uns verglichen Wer sich einen Rangierwagenheber kaufen möchte, sollte bestmöglich darauf achten, dass er sich nicht für das günstige Produkt entscheidet. Immerhin möchte man das Gerät nutzen um ein Fahrzeug anzuheben und hierbei sollten Sicherheit und Qualität eine große Rolle spielen. Wenn man sich einen Rangierwagenheber von einem namenhaften Hersteller kauft, dann kann man auch davon ausgehen, dass dieser eine Servicehotline besitzt. An diese kann man sich wenden, wenn man Fragen hat oder auch eine Reklamation geltend machen möchte.

Das Material

Wenn man sich einen Rangierwagenheber besorgen möchte, wird man feststellen, dass man diese auch verschiedenen Materialien erwerben kann. So kann man sie entweder in Stahl oder Aluminium vorfinden. Man muss bedenken, dass beide Arten dann ihre Vor- und Nachteile haben werden. Stahl weist in jedem Fall eine höhere Dichte auf, als es bei Aluminium der Fall ist. Das bedeutet ein Rangierwagenheber aus diesem Material ist nicht nur robuster, sondern auch schwerer.

Das kann durchaus von Bedeutung sein, wenn man den Rangierwagenheber auch zu anderen Orten transportieren möchte. Gleichzeitig kann Stahl allerdings auch ein größeres Gewicht tragen, als es bei Aluminium der Fall ist. Beim Aluminium wiederum hat man den Vorteil, dass diese Rangierwagenheber nicht korrodieren und durch das leichtere Gewicht besser zu transportieren sind.

Meistens sind diese Modelle auch eingefärbt, so dass man seinen Rangierwagenheber in unterschiedliche Farben erwerben kann. Auch der Preis der Aluminium Rangierwagenheber ist günstige als es bei dem Stahlmodell gegeben ist.

Die Flexibilität

Man kann auch bei Rangierwagenhebern zwischen verschiedenen Arten unterscheiden. So gibt es den Flaschen- und den Scherenheber. Jede dieser Arten sind nur für eine bestimmte Art von Fahrzeugen geeignet. Deshalb sollte man vor dem Kaufen genau erfragen, welches der Modelle das richtige für den eigenen Wagen sein wird.

Die Geschwindigkeit

Diese Testkriterien sind in einem Rangierwagenheber Vergleich möglich Betrachtet man Rangierwagenheber vor dem Kaufen genauer, dann wird man feststellen, dass diese auch unterschiedliche Geschwindigkeiten aufweisen können. Denn sie sind im Gegensatz zu anderen Arten von Wagenhebern mit Lenkrollen ausgestattet worden, die einen einfachen Transport innerhalb einer Räumlichkeit ohne größeren körperlichen Einsatz möglich machen. Die Griffe der Modelle können sich durchaus unterscheiden, so dass es dauern kann bis man den Rangierwagenheber auf die richtige Höhe eingestellt hat. Es gibt auch Modelle, welche über eine Hydraulik verfügen und dadurch noch schneller zu bedienen sind.

Die Handhabung

Rangierwagenheber lassen sich prinzipiell schon leichter handhaben, als es bei anderen Wagenhebern der Fall ist. Durch die Lenkrollen besitzen sie eine gewisse Flexibilität und lassen sich leicht von einem Ort zum anderen bewegen. Einige haben ein recht einfaches Design, bieten dem Kunden aber dennoch mehrere Funktionen an, die man nutzen kann. Um sie allerdings überhaupt einsetzen zu können, muss man wissen wo die Hebepunkte des eigenen Wagens liegen. Wer dies nicht weiß, kann es im Handbuch nachlesen. Viele Modelle besitzen an den Griffen zudem noch eine Polsterung, damit die Fahrzeuge einen zusätzlichen Schutz erhalten.

Die Sicherheit

Gerade bei Wagenhebern ist Sicherheit einer der wichtigsten Aspekte. Immerhin möchte man damit ein Fahrzeug anheben um selbst Arbeiten daran durchführen zu können.

Ein Rangierwagenheber muss sich als stabil und sicher erweisen, damit man bei den Arbeiten auch ausreichend geschützt ist. Wichtig ist zudem, dass man sich an die Gewichtsbeschränkungen hält, welche von den Herstellern vorgegeben worden sind.

Der Preis

Preislich gesehen kann es bei den Rangierwagenhebern auch zu Unterschieden kommen. Immerhin kann man sich zwischen unterschiedlichen Modellen, Funktionen und Materialien entscheiden. Dies wirkt sich mit auf den Preis auf. Wer einen guten Rangierwagenheber kaufen möchte, sollte sich nicht gleich für das günstige Modell entscheiden, sondern sich eher ein Modell im mittleren Preissegment kaufen.

Welche Rangierwagenheber soll ich am Ende kaufen?

Die Frage nach dem geeigneten Modell lässt sich am einfachsten beantworten, wenn man das eigene Fahrzeug näher betrachtet.

Hierbei sind die Aufsatzpunkte entscheidend, man muss überlegen welches Material für einen selbst am besten geeignet erscheint und welche Funktionen der Rangierwagenheber denn bieten sollte. Erst danach kann man eine richtige Kaufentscheidung fällen.

Fazit

Wer sich einen Rangierwagenheber kaufen möchte, sollte niemals das erste Modell kaufen, dass er sieht. Stattdessen sollte er die unterschiedlichen Funktionen, das Material und die Art des Wagenhebers zunächst genauer betrachten. Wichtig vor dem Kaufen sind auch die Eigenschaften des eigenen Fahrzeuges um ein geeignetes Modell ermitteln zu können.

Zum Vergleich