Home / Amazon Verkäufer werden – Die besten Kurse um Amazon Verkäufer zu werden

Amazon Verkäufer werden – Die besten Kurse um Amazon Verkäufer zu werden

Amazon Verkäufer werdenOnline Warenhandel ist ein Trend, der sowohl bei Verkäufern als auch bei Kunden sich immer größer werdender Beliebtheit erfreut und wachsende Umsatzzahlen aufweist. Dies weisen Zahlen des Statistikportals statista auf. So wuchsen die Umsätze von 2012 bis 2017 von 24 Milliarden Euro auf stolze 73 Milliarden Euro an. Eine Umkehr des Trends ist insofern nicht erkennbar, da bereits der Fachhandel auch auf den Online Handel als zusätzlichen Marktplatz zugreift. Da die Umsatzzahlen eine deutliche Prognose vermuten lassen, ist es nicht verwunderlich, dass Neueinsteiger in der Verkaufssparte besonders in dem Online Segment Fuß fassen wollen. Nach wie vor ist es allerdings wichtig, sich auf dem Markt richtig und erfolgversprechend zu positionieren. In diesem Fall ist es natürlich wichtig, sich vor Eröffnung eines Online Verkaufsportals detailliert zu informieren.

Neben diverse Schulungen, die für Existenzgründer angeboten werden, ist es auch ein wichtiger Schritt, sich auf der Suche nach bereits bestehenden erfolgreichen Modellen zu machen. Neben diesen Schritten kann eine wichtige Informationsquelle genutzt werden, die Auskunft über den täglichen Verlauf eines bestimmten Portal und den Einstig in dieses Portals gibt. So können werdende Händler speziell auf Kundenmeinungen und Erfahrungsberichte zugreifen und dort die einzelnen Beiträge inhaltlich prüfen. Solche Beiträge können in vielen Bereichen hilfreich sein wenn es darum geht, bei einem Portal wie zum Beispiel Amazon als Kooperationspartner einen Einstieg zu finden. Viele hilfreiche Themen wurden auch in der Frage Verkauf bei Amazon gelistet und bieten hohen Mehrwert. Amazon zählt zu einem der weltweit größten Verkaufsportale und steht Neueinsteigern im Bereich B2B und Privatverkauf hilfreich zur Verfügung. Grundlegend stellt sich die Frage, wie es realisierbar ist, bei Amazon Verkäufer werden zu können. Hier sei zu erwähnen, dass der Einstieg gar nicht so schwierig ist, wie es sich vermuten lassen würde.

Die besten Kurse um Amazon-Verkäufer zu werden im Vergleich

  • Art

    Art

  • Für Anfänger

    Für Anfänger

  • Besonderheit

    Besonderheit

SIEGER
FBA Seller Academy
  • Art

    Videokurs

  • Für Anfänger

  • Besonderheit

    170 Videos und 28 Stunden Videomaterial.
    Regelmäßige & kostenlose Updates
    Dir steht dauerhaft jemand per Support zur Seite und hilft dir weiter

EMPFEHLUNG
ShopDoc
  • Art

    Videokurs + E-Book

  • Für Anfänger

  • Besonderheit

    Über 4 Stunden Videos
    wichtige Ranking Faktoren praktisch erklärt
    Videokurs und E-Book werden ständig aktualisiert

PREISTIPP
Amazon inside Report
  • Art

    Videokurs

  • Für Anfänger

  • Besonderheit

    Über 5 Stunden Videomaterial und Text
    exklusive Plugins für mehr Umsatz
    Email Marketing Plugin im Wert von 67€ inklusive
    Support und Hilfestellung bei Fragen
    NEU!!! zwei zusätzliche Shop Template inkl.

PLATZ 4
AMZAcademy
  • Art

    Videokurs

  • Für Anfänger

  • Besonderheit

    Kostenloses Online-Training

PLATZ 5
Amazon Verkaufs Geheimniss
  • Art

    E-Book

  • Für Anfänger

  • Besonderheit

    komplette Anleitung von A-Z + Insider Tipps und Strategien

Was ist ein Amazon Verkäufer?

Rechtliche Grundlagen für den Beginn eines Amazon Sellers

Um Amazon Verkäufer werden zu können, ist im Vorfeld eine Selbstständigkeit erforderlich. Dies bedeutet, als Amazon Verkäufer wird ein Unternehmen geführt, über das alle Geschäfte abgewickelt werden. Wie eine Selbstständigkeit gegründet wird, darüber gibt das kommunale Gewerbeamt Auskunft. Grundsätzlich gilt aber, dass für eine Unternehmensgründung jede Rechtsform zur Verfügung steht. Soll als Amazon Verkäufer nur eine Teilzeittätigkeit ausgeübt werden, was ja auch möglich wäre, so reicht die Unternehmensform des Kleingewerbes nach Paragraph 19 Umsatzsteuergesetz aus. Dies besagt, dass der Unternehmer im Jahr nicht mehr als 17500 Euro verdienen darf und somit von der Umsatzsteuer befreit ist. Dies bedarf eines jährlichen Nachweises beim Finanzamt. Auch wenn keine Umsatzsteuerpflicht besteht, muss dem Finanzamt eine Einnahme-Überschussrechnung zugeführt werden, um darüber die Einnahmen-Ausgaben-Situation für das laufende Geschäftsjahr zu belegen.

Zusätzlich sollte eine einfache Buchführung im Sinne des Unternehmens sein, um hierüber auch die Bewegungen des Unternehmens nachverfolgen zu können. Die zweite Rechtsform wäre die des Einzelunternehmens. Über diese Unternehmensform gelten nicht mehr die Bedingungen nach Paragraph 19 UST – das Unternehmen wird voll steuerpflichtig. Somit werden alle Einkünfte als Amazon Verkäufer steuerpflichtig und der Unternehmer kann alle Ausgaben und Vorsteuern geltend machen. Befähigt zur Führung eines Unternehmens wird der Amazon Verkäufer mit der Aushändigung des Gewerbescheins, der über die Dauer des Unternehmens seine Gültigkeit hat. 

Der Gewerbeschein ist vor Beginn als Amazon Verkäufer einzureichen, damit Amazon über diesen Weg die Verifikation prüfen kann. Eine weitere Rechtsform des Unternehmens bietet sich über UG an – die kleine Variante der GmbH. Vorteil bei dieser Rechtsform sind die niedrigen Einlagen der Gesellschaft. Hierzu reicht bereits ein Euro als Stammkapital aus, um die haftungsbeschränkte Unternehmergesellschaft gründen zu können.

Wer kann Amazon Verkäufer werden?

Eine Erfolgsgeschichte bei Amazon als Händler starten

Prinzipiell kann jeder Geschäftsmann und jeder Kunde ein Amazon Verkäufer werden. Jede Person, die sich für einen Verkauf über Amazon interessiert, hat die Möglichkeit, sich bei dem Verkaufsportal mit einem Startup Unternehmen zu registrieren. Wichtig ist hierbei, dass ein Produkt oder ein Warensortiment vorhanden ist, dass sich gut über Amazon verkaufen lässt. Vorteilhaft wäre es natürlich, wenn vor Beginn als Amazon Händler eine etablierte Marke vorhanden wäre. Diese ließe sich bei Amazon leichter positionieren. Unbekannte Marken benötigen entsprechende Marktstellungsvorbereitungen, um bei Amazon eine Käufergruppe zu generieren. Wer Amazon Verkäufer werden möchte, muss nicht unbedingt Verkaufstalent haben, dennoch ein grundlegendes Basiswissen aus dem Handelsbereich. Um so leichter gelingt der Einstieg als Amazon Händler, wenn alle Werkzeuge der Vorbereitung genutzt werden, die für einen erfolgreichen Aufbau eines Verkaufssegments zur Verfügung stehen. Wichtig ist allerdings, dass das 18te Lebensjahr vollendet ist und somit einer Gewerbeanmeldung nichts im Wege steht.

Amazon FBA oder eigene Abwicklung?

Zusätzlich sollten Überlegungen gestartet werden hinsichtlich Lagerhaltung und Versandwege, sowie Abwicklung der Zahlungsmodalitäten. In diesen Punkten bietet sich Amazon mit seinen Modulen und Hilfestellungen an. Dies wird ermöglicht durch das Amazon FBA, bedeutet Fulfillment by Amazon, also die Auftragsabwicklung über Amazon. Letztendlich wäre noch die Möglichkeit, einen Aufstieg vom Einzelunternehmen hin zum B2B, heißt Business to Business, zu erlangen. Hier hat Amazon allerdings keinen Anteil dran, sondern die Produktpalette und die Verkaufsmenge, die zur Verfügung steht.

Wieso sind Kurse wichtig, um Amazon Verkäufer zu werden?

Amazon ist eine der größten und erfolgreichsten Plattformen weltweit. In Deutschland hat Amazon 44 Millionen Kunden von Leistung und Service überzeugt. Weltweit griffen bis 2015 um die 300 Millionen Menschen über ihre Accounts auf die Waren von Amazon zu. Die Anzahl der potenziellen Kunden ist seit 2015 potenziell gestiegen. Dies bedeutet für ein Startup Unternehmen, das bei Amazon als Amazon Händler aktiv am Handelsgeschehen teilhaben will, dass es auf einen immensen Kundenpool zugreifen kann. Bis es allerdings soweit ist, muss viel über Aufbau, Strategie, Produkte und Marketing gelernt werden und wie dies bei Amazon funktioniert.

Lernen über Webinare

Es gibt viele Funktionen, die dem Startup-Unternehmen oder dem Neuling bei Amazon unbekannt sind. Amazon generierte im Jahr 2016 round about 180 Millionen US-Dollar an Umsatz. Dies ist ein Zeichen, dass die Strategien hinsichtlich Produktauswahl, Warenpräsentation, Verkauf und Kundennähe wirksam sind und von der Kundschaft wohlwollend angenommen werden. Damit bereits zu Beginn die Welt von Amazon und ihre Eigenarten kennengelernt werden, wird als erstes die Plattform Amazon erklärt. Dies ist wichtig, damit die Fundamente, die durch Amazon gesetzt werden, vom Kursteilnehmer auch als solche erkannt werden. Über ein interaktives Training lernen Webteilnehmer, wie sie die einzelnen Funktionen beherrschen lernen, um zum Beispiel Waren auf Toppositionen zu setzen.

Verkaufen wie die Profis

SEO ist ein hervorragendes Werkzeug, um positiv auf ein Ranking einzuwirken. Dieses Werkzeug ist Bestandteil der Amazon Suchergebnisse. Dies kann über Seminare und Webinare erlernt werden. Neben Keywordfindung und beschleunigten Platzierung der Warengruppen in den obersten Rängen, werden auch Verkaufsstrategien und Konkurrenzanalysen vermittelt. 

Wie in der Unternehmenswelt außerhalb von Amazon ist ein Alleinstellungsmerkmal überlebenswichtig, um sich von der Konkurrenz abzuheben. Insbesondere dann, wenn auf einem kleinen Raum unzählige Mitbewerber um die Gunst der Kundschaft kämpft, ist eine gute Vorbereitung zwingend notwendig.

Lohnt es sich ein Amazon Verkäufer zu werden?

Amazon gestaltet sich als fairer Handelspartner. Um künftige Amazon Verkäufer den Einstieg zu erleichtern, steht eine Einmonatstestphase als Einstiegshilfe zur Verfügung. Um die Testphase zu starten, muss eine Registrierung durchgeführt werden. Hierzu werden alle relevanten Daten über eine Anmeldemaske abgefragt, wie zum Beispiel

  • Telefonnummer
  • Kreditkarte
  • Kontodaten
  • Unternehmensdaten

und ein paar Daten mehr.

Zumindest kann in dem einen Monat getestet werden, ob diese Plattform sich eignet, Amazon Händler zu werden. Mit dem Abschluss der Registrierung können die ersten Waren gelistet werden. Dies bedeutet, der künftige Amazon Händler pflegt die Produkte in das System von Amazon ein. Hierzu besteht die Möglichkeit, die Listung über Amazon Tools einzugeben und als Bestandteil der großen Produktvielfalt auftauchen zu lassen.

Mit Amazon ein europäisches Netzwerk nutzen

Ob es sich lohnt, Amazon Verkäufer zu werden, ist immer abhängig von dem, was über Amazon verkauft werden soll. Mit einer guten Kampagne, einem guten Ranking in der Amazon Suchmaschine und einem fairen Preis, kann innerhalb einer überschaubaren Zeit der Umsatz akzeptable Formen erreichen. Wird bedacht, dass fast jeder dritte deutsche Konsument mindestens einmal im Monat bei Amazon einen Einkauf tätigt und rechnet diese Werte auf einen europäischen Markt um, sind hier bereits sehr gute Werte festzustellen.

Bei der Registrierung steht die Auswahl, eine Listung der Waren auch in den europäischen E-Commerce-Portalen vorzunehmen. Es sind Länder wie Frankreich, Italien oder zum Beispiel auch Spanien in dem Netzwerk vorhanden, über die zusätzlich ein Amazon Verkäufer seine Waren zum Verkauf anbieten kann.

Einen realistischen Preis ermitteln

Die Nutzung der Amazon Plattform als Amazon Händler ist eine perfekte Ausgangsposition, um eine gute Positionierung auf dem Markt zu erhalten. Dennoch ist die Nutzung der Amazon Plattform und der Werkzeuge, die dem Händler uneingeschränkt zur Verfügung stehen nicht kostenlos. So fallen monatliche Gebühren zuzüglich der Umsatzsteuer an. Diese Gebühren sind nicht hoch, dennoch müssen sie berücksichtigt werden. Zusätzlich entrichtet der Amazon Verkäufer eine Art Verkaufsgebühr nach jedem erfolgreichen Verkauf an Amazon. Dies bedeutet, um Amazon Verkäufer werden zu können, muss sich der Händler im Vorfeld über eine angemessene, aber faire Preissituation Gedanken machen. Damit ein realistischer Preis ermittelt werden kann, steht dem Amazon Verkäufer das Know How von Amazon zur Verfügung. Amazon ist bedacht, den Verkauf auch bei Startups zu fördern, damit entsprechende Umsätze generiert werden.

Wie funktioniert der Verkauf bei Amazon?

Täglich sind Millionen von Kunden bei Amazon auf der Suche nach dem Objekt ihrer Begierde. Sie können bei Amazon so ziemlich alles kaufen, was der Markt an Produkten zur Verfügung stellt. Top Seller haben es in diesem Punkt bei Amazon leichter, weil sie sich im Ranking bereits positioniert haben. Dennoch müssen auch diese Amazon Verkäufer regelmäßig ihr Wissen auffrischen oder erweitern, um an der Umsatzschraube weiter drehen zu können. In diesem Bereich befinden sich diejenigen, die bei Amazon Verkäufer werden wollen, in einem dauerhaften Lernprozess, um ihren Verkauf und ihre Marktstellung innerhalb Amazon positiv zu verändern. Je nach Produktkategorie kann der Verkauf besser oder nicht so gut verlaufen, als wie es gewünscht sein sollte. Zu beachten ist, dass eine Vielzahl der Amazon Verkäufer lediglich nur einen Amazon Account nutzen und ihr Geschäft außerhalb von Amazon agiert. Die Listung der Produkte findet lediglich nur über das Amazon Portal statt, während die Lagerhaltung irgendwo in Deutschland oder Europa sein kann.

Ein Verkauf hat stattgefunden – was nun folgt

Sind die Produkte bei Amazon gelistet, wurden alle Instrumente von Amazon zur Verkaufsförderung genutzt und das Ranking in der Amazon Suchmaschine hebt ein Produkt hervor, für das sich ein Kunde interessiert, wird dieser den Kauf über den Kaufen Button auf dem Amazon Shop abschließen. In diesem Fall wird der Amazon Verkäufer über den Verkauf informiert und die Versendung wird veranlasst.

Im Normalfall folgt der Amazon Verkäufer nun seine Pflicht und sorgt für Verpackung und Versand. Mit dem Abschluss des Verkaufs bis hin zum Eintreffen der Ware beim Kunden wird Amazon lediglich tätig in der Präsentation der Produkte für die Kundschaft, bis hin zur Überweisung des Kaufbetrages zum Amazon Verkäufer, abzüglich der erwähnten Gebühren.

Amazon als Fulfillmentpartner

Amazon kann auch als Fulfillmentpartner in Erscheinung treten. Dies ist insbesondere für B2B Kunden interessant, die die gesamte Auftragsabwicklung an Amazon übergeben haben. In diesem Fall übernimmt Amazon die Präsentation, die Lagerung der Produkte und den Verkauf.

Der Amazon Verkäufer hat zwar die Möglichkeit, einen Einblick auf die Verkaufssituation seiner Ware zu bekommen – letztendlich bekommt der B2B nur das Geld auf sein Konto überwiesen. Diese Variante des Verkaufs nennt sich FBA, also Fulfillment by Amazon.

Fazit

Amazon verfügt über eine nicht zu verachtende Stärke im E-Commerce-Segment. Als eine der europaweit stärkste Verkaufsplattform bietet Amazon seinen Amazon Verkäufern eine sichere und stabile Plattform. Amazon bietet jedem Verkäufer die Gelegenheit, das Portal des E-Commerce-Giganten zu nutzen und hierüber einen regen Verkauf mit seinen Waren, die für die Kundschaft als Amazonprodukte wahrgenommen  werden, durchzuführen. Amazon stellt sich als starker und fairer Handelspartner hervor und gibt den Verkäufern unzählige Hilfen, damit sie entsprechend gute Verkaufszahlen erreichen können. Einziger Nachteil besteht in den Kosten, die für die Nutzung der Amazon Portale anfallen. Zwar sind diese Kosten noch verhältnismäßig gering und fallen nur einmal im Monat an, aber die Gebühren nach jedem Verkauf können eine Anpassung der realen Produktwerte  zur Folge haben. Amazon bietet in regelmäßigen Abständen Kurse und Webinare an, über die entsprechende Amazon Verkaufsstrategien verfeinert werden. Die Termine zu diesen Kursen werden in der Regel bei Amazon angekündigt.