Home / Hollandrad / Wie viel kostet ein gutes Hollandrad?

Wie viel kostet ein gutes Hollandrad?

Das Hollandrad ist eine Art City-Fahrrad, das bequem und robust ist. Man sieht sie überwiegend in den Städten, weil es dort nicht um Geschwindigkeit oder Wendigkeit geht, sondern darum, dass man gut und zuverlässig von A nach B kommt. Auf aufwändige Gangschaltungen wird verzichtet, weil die 3 – 7 Gänge für das Fahren auf ebenen Straßen völlig ausreichend ist.

Eine der Besonderheiten eines Hollandrades ist, dass die Damenräder zum Beispiel einen sehr tiefen Einstig haben und somit auch ältere und nicht so gelenkige Menschen damit fahren können. Außerdem ist eines der Merkmale für ein typisches Hollandrad der Schutz, der sich fast über das halbe Hinterrad zieht. Zusätzlich ist zum Teil ein kompletter Kettenschutz vorhanden. Vielleicht haben sie so etwas schon einmal an einem Rad gesehen, was vielerorts an Straßenlaternen oder an Brücken befestigt und mit Blumen ausgestattet ist, einfach so zur Deko.

Die robuste Bauweise und das eher unkonventionelle Aussehen des Hollandrades sind nicht für den Leistungssport oder das extreme Fahren durch unbequeme Hügellandschaften, Wald und Feld geeignet. Eher das gemütliche und stressfreie Radeln wird ihm zugeschrieben. Es ist zwar etwas schwerer, als ein Rennrad beispielsweise, aber es hat den Vorteil, dass man eine aufrechte Sitzposition einnehmen muss, was wiederum Rückenschonend ist.

Das Hollandrad ist Kult! Man besinnt sich darauf zurück, dass ein bequemes Fahren viel besser ist, als das Fahren unter dem Motto: Schneller – leichter – besser.

Was kostet ein gutes Hollandrad?

Natürlich gibt es verschiedene Ausführungen, auch bei Hollandrädern. Aber, und dabei ist es genau so, wie bei anderen Fahrrädern – Gutes muss nicht teuer sein. Nicht immer ist das Teuerste auch das Beste. So lohnt es sich auch mal, dass bei einem Discounter vorbeigeschaut wird, im Supermarkt oder im Internet. Die Ausstattung ist ja bei fast jedem Hollandrad gleich, damit es auch für den Straßenverkehr zugelassen werden kann:

  • Licht
  • Bremse
  • 3-7 Gänge
  • Schutzbleche
  • Gepäckträger
  • und sogar robust genug, um einen Korb an den Lenker zu montieren

Sie sind zumeist absichtlich in einem charmanten Retro-Look gehalten, was wieder sehr viel Anklang findet.

Preise: Die Preise gehen von 219,95 € bis 628,95 €

Natürlich sind die Preise nicht bindend und somit auch nach oben offen. Also sollten Sie vorher überlegen, was für ein Modell es sein soll. Für Herren oder für Damen? Stylisch chic oder doch eher klassisch? Gut gefedert und relativ leicht?

Danach wählen Sie die Preiskategorie, die zu Ihrem Budget passt.

Fazit

Mit einem Hollandrad haben Sie immer ein zeitloses Gefährt, dass Sie sowohl in der Stadt, als auch über Land überall hinbringen wird. Es ist zusätzlich auch ein stilistisches Accessoieres für den Alltag, was unwillkürlich zum Hingucken zwingt.

Kleine Einkäufe und Ausflüge sind mit dem farbtrendigen Hollandrad mühelos zu erledigen, da Sie fest und bequem im Sattel sitzen können.

Das ist typisch für das Hollandrad:  Bequemes und rückenschonendes Fahren!

Außerdem tun Sie (nicht nur mit dem Hollandrad) etwas Gutes für die Umwelt und für Ihre Gesundheit, wenn Sie kleine Wege mit dem Fahrrad, statt mit dem Auto zurücklegen.

Zum Vergleich

Auch interessant

Wie reinige / pflege ich ein gutes Hollandrad richtig?

Ein Hollandrad bedarf nicht sehr viel Zuwendung in Punkto Pflege und Wartung. Gereinigt wird es …