Home / Hollandrad Test – Beste Hollandräder zum Kaufen im Vergleich

Hollandrad Test – Beste Hollandräder zum Kaufen im Vergleich

HollandradDas Hollandrad ist ein Fahrrad das zunächst nur in den Niederlanden hergestellt worden ist. Angepasst an die geographischen Gegebenheiten in den Niederlande, welches meistens flache Ebenen aufweisen benötigte das ursprüngliche Gefährt keine Gangschaltung. Diese wurde aufgrund von  Kundenwünsche im späteren Verlauf mit berücksichtigt und dem Rad hinzugefügt.

Wenn man sich ein Hollandrad kaufen möchte, dann erhält man dadurch ein hochwertiges Rad, das einen großen Nutzen bringen wird. Dieses Fahrrad ist durchaus robust und bereits so konzipiert das es sich als verkehrstauglich erweist. Gleichzeitig ist es sehr bequem und man kann damit ganz einfach kleinere Besorgungen wie einen Einkauf bewältigen ohne auf ein KFZ- Fahrzeug zurückgreifen zu müssen. So ist man zum Beispiel in Großstädten mit diesem Fahrrad gut beraten. Denn man benötigt keinen eigenen Parkplatz für das Rad, der in den Städten meistens auch kostenpflichtig ist, und man kann seine Besorgungen bequem und einfach mit dem Rad ermöglichen.

Genau deshalb besitzt das klassische Modell auch einen Gepäckträger und die Option an der Lenkstange einen zusätzlichen Korb zu befestigen, was dieses Rad das man sich kaufen kann zu einem echten Transportwunder macht. Da das Rad auch noch Schutzbleche besitzt kommt man damit nicht nur bequem sondern auch sauber an seinem Ziel an und muss für das Radfahren keine spezielle Kleidung tragen. Wir haben auf dieser Website die wichtigsten Fakten rund um das Hoillandrad für sie zusammengetragen und übersichtlich gestaltet um ihnen einen informativen Überblick zu dieser Thematik zu ermöglichen.

Beste Hollandräder zum Kaufen im Vergleich

  • Modell

    Modell

  • Geeignet für

    Geeignet für

  • Vorteile

    Vorteile

  • Gewicht

    Gewicht

  • Radgröße

    Radgröße

  • Rahmenhöhe

    Rahmenhöhe

  • Rahmenmaterial

    Rahmenmaterial

  • Rücktrittbremse

    Rücktrittbremse

  • Klingel

    Klingel

SIEGER
Hollandrad Damen
  • Modell

  • Geeignet für

    Damen

  • Vorteile

    ein­fa­cher Aufbau
    Rat­tan­korb inkl.
    wird gegen Auf­preis auch fertig mon­tiert gelie­fert
    fährt sich gut

  • Gewicht

    19 kg

  • Radgröße

    28 Zoll

  • Rahmenhöhe

    52 cm

  • Rahmenmaterial

    Stahl

  • Rücktrittbremse

  • Klingel

PLATZ 2
KS Cycling Damen Hollandrad
  • Modell

    KS Cycling

  • Geeignet für

    Damen

  • Vorteile

    Rück­licht mit Stand­licht­funk­tion
    beson­ders kräf­tige Farben
    wer­tige Naben­schal­tung

  • Gewicht

    18 kg

  • Radgröße

    28 Zoll

  • Rahmenhöhe

    54 cm

  • Rahmenmaterial

    Stahl

  • Rücktrittbremse

  • Klingel

EMPFEHLUNG
Hollandrad 28 Bermuda Valencia Stadtrad
  • Modell

    Bermuda

  • Geeignet für

    Damen

  • Vorteile

    fährt sich gut
    Fel­gen­sch­loss inkl.
    auch in Vio­lett und Weiß erhält­lich

  • Gewicht

    20 kg

  • Radgröße

    28 Zoll

  • Rahmenhöhe

    53 cm

  • Rahmenmaterial

    Stahl

  • Rücktrittbremse

  • Klingel

PLATZ 4
KS Cycling Damen Hollandrad
  • Modell

    KS Cycling

  • Geeignet für

    Damen

  • Vorteile

    Rück­licht mit Stand­licht­funk­tion
    bunte Far­baus­wahl
    wer­tige Naben­schal­tung

  • Gewicht

    17,5 kg

  • Radgröße

    28 Zoll

  • Rahmenhöhe

    54 cm

  • Rahmenmaterial

    Stahl

  • Rücktrittbremse

  • Klingel

PLATZ 5
Zoll VINTAGE HOLLANDRAD CITYRAD
  • Modell

    Unbekannt

  • Geeignet für

    Damen

  • Vorteile

    beson­dere Retro-Optik

  • Gewicht

    15 kg

  • Radgröße

    28 Zoll

  • Rahmenhöhe

    53 cm

  • Rahmenmaterial

    Stahl

  • Rücktrittbremse

  • Klingel

PREISTIPP
Bergsteiger Amsterdam 28 Zoll Damenfahrrad
  • Modell

    Bergsteiger

  • Geeignet für

    Damen

  • Vorteile

    ein­fa­cher Aufbau
    Reifen mit Ref­lek­tor­st­reifen
    Fahr­rad­korb inkl.
    bunte Far­baus­wahl

  • Gewicht

    15 kg

  • Radgröße

    28 Zoll

  • Rahmenhöhe

    48 cm

  • Rahmenmaterial

    Stahl

  • Rücktrittbremse

  • Klingel

Was ist ein Hollandrad?

Bei einem Hollandrad handelt es sich um ein Fahrrad das nicht dafür konzipiert ist um sportliche Höchstleistungen damit zu vollbringen. Es wurde eher entwickelt um damit gemütlich fahren zu können. Prinzipiell ist das Produkt mit allen wichtigen Aspekten versehen, welche dazu dienen ein Fahrrad verkehrstauglich zu machen. Dazu gehören eine Fahrradklingel, ein Gepäckträger, Schutzbleche und auch die Möglichkeit im Frontbereich einen Fahrradkorb am Lenker befestigen zu können. Normalerweise zeichnet sich das Fahrrad das man sich kaufen kann, dadurch aus das man es sehr leicht bedienen kann. Denn es besitzt nur 3-7 Gänge aus denen man auswählen kann. Wenn man sich im flachen Bereich beim Radeln aufhält ist dies auch vollkommen ausreichend. Zudem ist das typische Modell auch im Unterhalt nicht sehr teuer, denn es weist weniger Verschleiss auf und ist sehr wartungsarm.

Das Hollandrad das man sich kaufen kann, ist aber sehr robust und überzeugt durch seine hochwertige Bauweise. Dadurch ist es auch unschönen Wetterverhältnissen gegenüber recht widerstandsfähig. Das Rad lässt sich durchaus auch mit einem Citybike vergleichen und sollte ähnlich genutzt werden. Es erweist sich als sehr zuverlässig und ist ideal geeignet um bequem durch die Gegend radeln zu können. Bei dem Fahrrad befindet man sich in einer aufrechten Sitzposition wodurch auch der Rücken sehr geschont wird, da sich das auf die Haltung auswirkt. Es gibt auch Holland- Damenräder, welche einen tiefen Einstieg besitzen. Die Fahrräder haben den Vorteil, das sie auch für Senioren bestens geeignet sind. Wenn man allerdings mit seinem Fahrrad gerne einem Aktivsport nachgehen möchte, dann ist das Modell in diesem Fall eher ungeeignet.

Anwendung

Das Hollandrad besitzt viele Vorteile und nur wenig Nachteile die man beachten sollte. Prinzipiell ist sein Einsatz vor allem für den Stadtbereich oder auf flachen Ebenenen vorgesehen.

Vorteile des Hollandrades

  • gut in Städten oder für kleinere Fahrten geeignet
  • Transportmittel für Einkäufe auf Grund seines Gepäckträgers und der Möglichkeit einen zusätzlcihe Korb an der Lenkerstange zu befestigen
  • sauberes Fahren durch die angebrachten Schutzbleche
  • durch den Aufbau sehr rückenschonend, da man eine gerade Sitzposition einnimmt
  • immer so ausgestattet das es verkehrstauglich ist

Nachteile des Hollandrades

  • nur eine begrenzte Anzahl von Gängen
  • nicht zur Betätigung für Extremsport geeignet
  • oftmals kostenintensiv

Welche Arten von Hollandrad gibt es?Hollandrad

Das Hollandrad gibt es prinzipiell immer als Grundmodell für Damen oder Herren. Es kann sein das einige Hersteller einige Highlights einbauen, doch der klassische Aufbau bleibt stets erhalten. Hierbei sind die Rücktrittbremse, die Gangschaltung von 5 bis 7 Gängen, der Gepäckträger, die umfassende Beleuchtung und die Schutzbleche zu nennen.

Worauf sollte ich beim Hollandrad kaufen achten?

Wenn man sich das Rad kaufen möchte, sollte man in der Tat erst einmal genauer hinsehen. Denn das richtige Produkt besitzt einige wichtige Merkmale und hat definitiv auch seinen Preis. Sicherlich gibt es auch Hersteller die Nachbauten offerieren die man kaufen kann, diese sind dann aber nicht so robust und wartungsarm wie es beim echten Hollandrad der Fall ist.

Auf welche Kaufkriterien sollte ich achten?

Kennzeichen des Hollandrades

Fahrräder kann man sich von vielen Herstellern kaufen, doch wenn man sich ein Hollandrad kaufen möchte, sollte man auch sicher gehen dass es sich dabei wirklich um das echte Modell handelt und nicht um einen Nachbau, der oft kostengünstige aber nicht so langlebig und robust ist.

Die Rahmenhöhe

Bevor man sich ein Hollandrad kaufen möchte, sollte man erst durch die Innenbeinlänge ermitteln welche Rahmenhöhe man denn letztendlich benötigt um das Rad auch bequem fahren zu können. Im Fachhandel kann man „Probesitzen“ im Online Handel sollte man zuerst seine eigene Ideallänge ermitteln.

Der Preis

Ein richtiges Hollandrad hat durchaus seinen Preis und kann sehr kostenintensiv sein. Allerdings bietet das Fahrrad durch seine Bauweise ein robustes Qualitätsprodukt das man lange fahren kann, weshalb der Nutzen dann letzendliche überwiegt.

Die Pflege

Das typische Hollandrad das man sich kaufen kann ist in der Regel sehr wartungsarm. Natürlich benötigt es auch Pflege und man muss es regelmässig reinigen. Es kann sich aber als lohnend erweisen es einmal im Jahr zu einem Fachmann zu bringen, der es inspiziert um Mängel frühzeitig erkennen und beseitigen zu können.

Bekannte Hersteller von Hollandrad

  • Batavus BV
  • Koninklijke Gazelle
  • Sparta
  • Union
Batavus BZ ist ein Hersteller, der seinen Sitz in den Niederlanden, genau genommen in Heerenveen hat. Das Unternehmen wurde bereits im Jahr 1904 gegründet und gehört mit zu den größten Herstellern für Hollandräder die man sich kaufen kann.
Bei dem Unternehmen Koninklijke Gazelle handelt es sich ein holländisches Fahrradunternehmen. Ursürnglich stellte der Hersteller nur Kleinfahrzeuge oder auch Motorräder her. Später bekam auch das Hollandrad seinen festen Platz in der Produkpalette.
Bei Sparta handelt es sich um ein Unternehmen das seinen Sitz in Apeldoorn in den Niederlanden hat. Zu dem breiten Produksortiment der Firma gehören das Hollandrad, Mopeds und auch Motorräder.
Der Hersteller Union wurde im Jahr 1904 gegründet. Das Unternehmen produziert seit 1914 Räder mit einem ganz eigenem Rahmen. Zudem produziert der Hersteller mit seinem Sitz in den Niederlanden, auch Mopeds.

Hollandrad Test – So wird getestet

Fahrradfahren ist gesund, steigert die Kondition und macht Spaß! Immer mehr Menschen steigen in ihrer Freizeit auf ein Fahrrad, erledigen Einkäufe mit dem Bike oder bewältigen mit dem Bike sogar den Weg zu ihrem Arbeitsplatz.

Neben kraftvollen, schnellen Rädern für Radsportler gibt es aber auch Räder für die eher gemütlichen Fahrer.

Eines davon ist das sogenannte Hollandrad, welches schon fast vom Markt verschwunden war, mittlerweile jedoch eine Renaissance erlebt.

Was ist ein Hollandrad Test und Vergleich?Das Hollandrad ist eine ursprüngliche Form des heutigen Citybikes und stammt aus den Niederlanden. Das Hollandrad zeichnet sich hauptsächlich durch die aufrechte, hohe Sitzposition, die durch den hohen Lenker gefördert wird, aus. Hollandräder sind einfache, doch robuste Räder. Typisch für Hollandräder sind die schmucke Seitenverkleidung des Hinterrades und ein Vollkettenschutz.

Das Hollandrad ist eher schlicht gehalten. Diesen Umstand verdankt es in erster Linie den landschaftlichen Gegebenheiten in den Niederlanden. Da die Niederlande über ein gut ausgebautes Straßennetz und kaum über nennenswerte Steigungen verfügt, konzentrierten sich die Hersteller eher auf Fahrkomfort und eine wartungsarme, langlebige und robuste Bauweise des Rades, als auf die hier benötigten Gangschaltungen und andere technische Elemente.

Welche Eigenschaften hat ein Hollandrad – die Räder im Test

Vorteile aus einem Hollandrad TestvergleichWichtig in einem Test ist allen Dingen voran die Marke, beziehungsweise der Herstellungsort des Rades, denn Hollandrad ist nicht gleich Hollandrad. Da die Bezeichnung Hollandrad keine geschützte Markenbezeichnung ist, können die sogenannten Hollandräder überall auf der Welt produziert werden.

Dadurch schleichen sich aber immer mehr Billigangebote auf dem Markt ein, mit denen die sichere Teilnahme im Straßenverkehr nicht unbedingt gewährleistet ist und die von der Bauweise nicht so robust und langlebig ist, wie ein „echtes“ Hollandrad.

Hollandräder unterscheiden sich mit einigen Eigenschaften von normalen Rädern, die alle in einen Test mit einfließen.
Neben den Eigenschaften werden noch die Rahmengröße, die Bequemlichkeit, die Zulassung gemäß STVZO, die Stabilität, die Wartungsarmut, das Gewicht und natürlich das Fahrverhalten des Rades getestet.

Der Rahmen

Die wichtigsten Vorteile von einem Hollandrad Testsieger in der ÜbersichtDer für diese Räder übliche Stahlrahmen, welche bis zu 25 Kilo auf die Waage bringen, kommt im sogenannten Hollandbogen, das heißt, das Rad verfügt über ein gerades Unterrohr und ein leicht geschwungenes, darüber liegendes Oberrohr. Dieses Oberrohr wird umgangssprachlich auch der „Schwanenhals“ genannt.

Durch den hohen Lenker mit einem 23-25 cm langen Lenkkopf sitzt der Fahrer sehr aufrecht, eine sehr bequeme und äußerst Rückenschonende Sitzposition. Der Rahmen der Damenräder verfügt über einen sehr tiefen und damit komfortablen Einstieg.

Die Gangschaltung

Eine Gangschaltung sucht man bei den meisten original Hollandrädern vergeblich. Da ein Radfahrer in den Niederlanden kaum mit Steigungen, Bergen und Hügeln zu kämpfen hat, verzichten die Hersteller in der Regel darauf. Es gibt aber auch Hollandräder mit einer Drei-, Fünf- oder Siebengangschaltung.

Zusammen mit den großen 28 Zoll Reifen lassen sich so leichte Steigungen durchaus mühelos bewältigen.
Im Test müssen sich diese Nabenschaltungen, die bequem vom Lenker aus bedient werden können, in ihrer Funktionsweise und Bedienerfreundlichkeit beweisen.

Bremsen

Die genaue Funktionsweise von einem Hollandrad im Test und Vergleich?Die originalen Räder aus den Niederlanden verfügen nur über eine Rücktrittbremse, ohne die zusätzliche Handbremse am Lenker, die hier in Deutschland vorgeschrieben ist und die wir gewohnt sind. Um aber auf dem Markt bestehen zu können, verbauen immer mehr Hersteller an ihren Rädern Trommelbremsen, die über einen Seilzug mit dem Lenker verbunden sind und dort per Hebel ausgelöst werden können.

Gepäckträger

Ein Gepäckträger ist bei Hollandrädern Standard und macht mit dem Einkaufskorb am Lenker den besonderen Charme dieser Räder aus. Neben dem klassischen Gepäckträger über dem Hinterrad gibt es auch noch die Variante des Gepäckträgers über dem Vorderrad.

Der Gepäckträger muss stabil und gut befestigt sein, ausreichend Platz bieten und kleinere Lasten wie zum Beispiel dem täglichen Einkauf sicher transportieren.

Der Sattel

Die Bestseller aus einem Hollandrad Test und VergleichDer Sattel ist das Herzstück eines Hollandrades. Im Gegensatz zu dem recht schmalen, harten Fahrradsattel eines Mountainbikes oder normalen Citybike ist der Sattel des Hollandrades groß, weich und bequem. Die dicke Polsterung und die sehr gute Federung des Sattels gewährleisten auch bei langen Radtouren einen Maximum an Komfort für den Fahrer.

Der Vollkettenschutz

Durch den Vollkettenschutz punktet das Hollandrad im Test immer wieder durch seine Wartungsarmut. Verschleiß und Rostschäden an den Ketten haben durch diesen Schutz so gut wie keine Chance. Die einfache und robuste Bauart des Stahlrahmens machen das Hollandrad zu einem langlebigen Begleiter, der auch nach Jahren des Einsatzes noch eine gute Figur macht.

Fazit zum Hollandrad Test

Die aktuell besten Produkte aus einem Hollandrad Test im ÜberblickEin Hollandrad kostet ab 300 Euro aufwärts und schon für den günstigsten Preis bekommt man ein sehr gutes, robutes Fahrrad. Zwar sind sie in der Anschaffung teurer, als ein günstiges Modell aus dem Baumarkt, dafür erhält man allerdings ein Rad, dass über Jahrzehnte hält. Die bekanntesten Anbieter sind unter anderem Gazelle, Mifa und Sparta.

Eventuell muss der Fahrer sein Rad nach dem Kauf noch etwas aufrüsten, da nicht alle angebotenen Hollandräder für die deutsche STVZO zugelassen sind: eine ordentliche Gangschaltung ist in den meisten Gegenden unerlässlich und auch der eine oder andere vorgeschriebene Reflektor müsste nachgerüstet werden.

Das Hollandrad ist ein ganz besonderes Rad, welches sich nicht umsonst seit 1869 gegen alle Konkurrenten durchsetzt und kopiert wird. Hohe Geschwindigkeiten oder problemloses Befahren von Steigungen darf man von dem charmanten, niederländischen „Stadtfiets“ nicht erwarten, dafür sind sie im Stadtverkehr und in flachen Gegenden unschlagbar.

Wo soll ich mein Hollandrad kaufen?

Ob man sein Fahrrad nun im Fachhandel oder Online kaufen möchte, muss man selbst entscheiden, doch für beide Wahlmöglichkeiten gibt es Vorteile die man durchaus beachten sollte.

Hollandrad im Fachhandel kaufenHollandrad

Kauft man sich sein Rad im Fachhandel, dann kann dort auch einfach einmal Probesitzen und fühlen wie es sich auf diesem Fahrrad so sitzt. Man kann die Größe näher betrachten und ermitteln welche Rahmenhöhe sich als geeignet erweisen würde. Gleichzeitig kann man die Gelegenheit auch nutzen und den Fachhändler vor Ort nach den wichtigsten Aspekten fragen und auch wichtige Informationen zu dem Produkt und der Vielzahl von Modellen erhalten in denen man es erwerben kann.

Hollandrad Online kaufen

Entscheidet man sich dazu, sein Rad online zu kaufen, ist hier schon einmal der unschlagbare Vorteil zu sehen, das man dies zu jeder Zeit von jedem Ort aus tätigen kann ohne sich nach Ladenöffnungszeiten richten zu müssen. Man kann sich in Ruhe die Vielzahl von Angeboten ansehen und vergleichen welches Fahrrad man sich denn letztendlich besorgen möchte. Gleichzeitig können Kundenberichte Aufschluss darüber geben wie das Hollandrad gepflegt und gewartet werden muss um dessen Langlebigkeit zu erhalten. Im Onlinehandel gibt es auch weitaus mehr Angebote zum Hollandrad als es im Fachhandel der Fall ist, und man kann oft auch deutliche Preisunterschiede zum Fachhandel erkennen. Letzendlich bekommt man dann sein Hollandrad auch noch ganz einfach und bequem nach Hause geliefert.

Hollandrad Testsieger kaufen

Auf diese Tipps müssen bei einem Side By Side Kühlschrank+ Testsiegers Kauf achten?Radfahren ist äußerst gesund und dazu kann man durch das Fahren mit dem Fahrrad auch noch die Umwelt entlasten und schonen. Daher steigen auch immer mehr Menschen auf das Fahrrad um. Fahrradfahren erfreut sich sowohl bei Menschen, die in der Stadt wohnen, als auch bei der Landbevölkerung einer sehr großen Beliebtheit. Wer sich nach einem bequemen und praktischen Fahrrad sehnt, der ist mit einem Hollandrad gut beraten. Natürlich ist es weder so schnell wie ein Rennrad noch so platzsparend wie ein Klapprad und auch nicht geeignet für Berganstiege, aber das Hollandrad ist an Zuverlässigkeit und Stabilität kaum zu überbieten.

Dazu kann es dank der aufrechten Sitzhaltung den Rücken beim Radfahren besonders schonen. Wenn Sie einen Hollandrad Testsieger kaufen, dann entscheiden Sie sich für Komfort. Zusätzlich beanspruchen Hollandräder kaum Wartung.

Damit kann sich das Hollandrad insbesondere für Sie als ideales Fahrrad qualifizieren, wenn Sie nach einem Rad suchen, welches Sie lange und zuverlässig begleitet.

Welche Eigenschaften besitzt ein Hollandrad Testsieger?

Folgende wichtige Hinweise müssen bei einem Side By Side Kühlschrank+ Testsiegers Kauf beachtet werden?Tatsächlich verdankt das Hollandrad seiner Bauweise und Herkunft den Namen. Dieses Fahrrad kann man in den Niederlanden vielerorts entdecken. Dabei zeichnet sich das Hollandrad durch die schnörkellose und robuste Bauart aus. Charakteristisch sind die durchgezogene Stange, die von einer nach oben gekrümten Stange flankiert wird, der hohe Lenker, der die typische gerade Sitzposition ermöglichst und der Gepäckträger. Ein echtes Hollandrad hat immer einen Gepäckträger, der im übrigen nicht zwingend hinten sein muss, sondern auch vorne sein kann. Teilweise kann man sogar Hollandräder finden, die vorne und hinten mit einem Gepäckträger ausgestattet sind.

Trotzdem sollte man auch ein Hollandrad nicht ohne weiteres kaufen, denn auch hier gibt es einige Kaufkriterien zu beachten. Grundsätzlich gilt es dabei erst einmal zu beantworten, ob das Hollandrad wirklich das richtige Fahrrad für die eigenen Ansprüche ist.

Außerdem sollte man bedenken, welche Wege man mit dem Hollandrad unternehmen möchte. Schließlich wollen Sie doch das ideale Hollandrad finden – was nicht unbedingt einfach bei der großen Auswahl an Hollandrädern ist.
Am leichtesten können Sie eine Kaufentscheidung treffen, wenn Sie einen Hollandrad Testgewinner kaufen.

Aufbau

Worauf muss ich beim Kauf eines Hollandrad Testsiegers achten?Der Rahmen von einem solchen Fahrrad besitzt die klassische Hollandbogenform mit einem geraden und einem gebogenen Rohr. Oftmals kann man in Verbindung mit dem Rahmen auch den Begriff Schwanenhals hören. Mit etwa 65 Grad ist der Lenkkopfwinkel ziemlich flach, was für einen hervorragenden Geradeauslauf sorgen kann. Außerdem ist der Lenker bei einem Testsieger sehr körpernah, was für eine aufrechte und vor allem bequeme Körperhaltung sorgen kann.

Sattel

Insbesondere ein Hollandräder Testgewinner sollte natürlich einen gut gepolsterten und sehr bequemen Sattel vorweisen können. Dadurch kann man auf diesem Fahrrad gemütlich auch mehrere Stunden Radfahren.

Gangschaltung

Hollandräder verfügen klassischerweise gar nicht über eine Gangschaltung oder aber, wenn ja, dann über eine 3-Gang-Narbenschaltung.

Eine derartige Gangschaltung kann man gerade bei dem Sieger von einem Holland Vergleichstest oftmals erkennen, kann durch das Wechseln der Gänge doch das Radfahren bei leichten Steigungen und Abfahrten enorm erleichtert werden.

Beleuchtung

Welche Hollandrad Modelle gibt es in einem Testvergleich?Wenn Sie einen Hollandrad Testsieger kaufen, dann können Sie davon ausgehen, dass die Beleuchtung in der Regel der Straßenverkehrsordnung entspricht. Zur klassischen Ausstattung gehört ein Scheinwerfer an der Front und am Hinterteil eine Schlussleuchte. Auch, wenn man inzwischen eine Modelle vorfinden kann, bei denen die Beleuchtung über einen Dynamo betrieben wird, so haben doch die meisten Hollandräder eine batteriebetriebene Beleuchtung.

Vollkettenschutz und die Seitenverkleidung

Der Testsieger unter den Hollandrädern sollte auch einen üblichen Vollkettenschutz und die Seitenverkleidung vorweisen können. Diese beiden Vorkehrungen können nicht nur das Fahrrad vor Beschädigungen bewahren, sie können auch verhindern, dass die Bekleidung von dem Radfahrer verschmutzt wird.

Stabilität

Das Markenzeichen von guten Hollandrädern ist zweifelsohne die Robustheit. Ein Testsieger kann daher eine enorme lange Lebensdauer erreichen.

Außerdem kann man mit diesen stabilen Fahrrädern auch problemlos Dinge aller Art transportieren. Auch können Hollandräder aufgrund ihrer Stabilität hervorragend mit einem Fahrradanhänger kombiniert werden.

Wieso sollte man einen Hollandrad Testsieger kaufen?

Hollandräder gibt es ziemlich viele. Auch, wenn die Grundausstattung sehr ähnlich ist, so kann es doch teilweise erhebliche Unterschiede geben. Deswegen kann es sich wirklich empfehlen einen Fahrrad Testgewinner zu kaufen. Hollandräder, die erfolgreich einen Test bestanden haben, konnten sich bereits im Ernstfall bewähren. Außerdem kann man anhand von Bewertungen und Testurteilen erkennen, welche Funktionen und welche Ausstattung das jeweilige Rad vorweisen kann. Dazu können verschiedene Testurteile natürlich auch als Beleg für die Qualität von einem Fahrrad dienen.

Das ideale Hollandrad finden

Bevor Sie schließlich ein Rad kaufen, sollten Sie sich zunächst einmal informieren. Äußerst hilfreich können Erfahrungsberichte, Bewertungen und natürlich auch Tests sein. Schließen Sie diese in Ihrer Kaufentscheidung mit ein.

Außerdem sollten Sie vor dem Kauf genau überlegen, ob das Hollandrad Ihre Anforderungen an ein neues Fahrrad vollends erfüllen kann. Nur dann wissen Sie auch, dass Sie schlussendlich mit diesem Fahrrad die richtige Wahl getroffen haben.
Noch einfach können Sie es sich natürlich machen, wenn Sie von vornherein einen Hollandrad Testsieger auswählen und dann auch kaufen.

Geschichte des Hollandrades

Ursprünglich war das Hollandrad eine Kopie des englischen Fahrrads. Die Herstellung begann im Jahr 1869 in der Werkstatt von Henricus Burger in Deventer. Erst in den 20- er Jahren bekam das Rad den Namen Hollandrad und es wurden Merkmale herausgearbeitet, welche  das Hollandrad als ein Fahrrad kennzeichneten das aus den Niederlanden kam. Da in den Niederlanden geographisch gesehen, viele Ebenen und Flachland vorhanden waren, wurde das Hollandrad so konzipiert das es für diese Gegebenheiten auch ideal geeignet war um bequem damir fahren zu können. Es sollte nicht dazu dienen sportliche Höchstleistungen zu vollbringen, sondern es wurde so gestaltet das man damit auch bequem kleinere Einkäufe bewältigen konnte, ohne auf ein KFZ- Fahrzeug zurückgreifen zu müssen.

Die typischen Merkmale des Hollandrades

Das ganz typische Hollandrad das man sich kaufen kann, besitzt einen Kettenkasten, der dafür sorgt das die Kette immer geschützt ist. Dieser Kettenkasten ist im Grunde genommen nur eine Verkleidung, welche dem Schutz der Kette dient. Ebenso besitzt das Hollandrad einen ganz besonderen Rahmen. Bei dem Damenrad handelt es sich dabei um ein gerades Unterrohr, das auch ein leicht geschwungenes Oberrohr aufweist. Durch den Bogen wird der Rahmen dann als Hollandrahmen bezeichnet. Das Hollandrad wurde so konzipiert dass es dazu geeignet ist sich auf ebenen Flächen oder auch im Stadtbereich damit fortbewegen zu können. Deshalb sollte ein schnelles Auf- und auch Absteigen bei diesem Rad prinzipiell möglich sein, damit man seine Besorgungen schnell und einfach durchführen kann. Typischerweise erhält man das Hollandrad mit einer Reifengröße von 26 oder auch 28 Zoll zu kaufen. Die meisten Hollandräder besitzen eine Gangschaltung die nur 5 Gänge aufweist, bei Einzelmodellen können es aber auch 7 Gänge sein.Hollandrad

Das Hollandrad besitzt einen Gepäckträger auf dem man seine Einkäufe unterbringen kann. Es gibt Modelle die schon mit Gurten versehen sind um einen besseren Halt zu gewährleisten. Früher kamen die Hollandräder ganz ohne Gangschaltung aus, das es in den Niederlanden vorwiegend flaches Gelände gibt. Auf Kundenanfragen jedoch wurde dann eine Gangschaltung hinzugefügt. Ein Hollandrad besitzt immer eine Rücktrittbremse. Ebenso besitzen sie eine Trommelbremse. Das Lenkrad das Hollandrades ist geschwungen und sorgt so dafür das der Fahrer immer eine aufrechte Sitzposition beibehält, wobei die Arme und die Beine zusätzlich entlastet werden. Das Hollandrad das man erwerben kann, besitzt immer eine komplette Beleuchtung. Das Vorderlicht wird hierbei durch den Dynamo betrieben und das Rücklicht durch Batterien. Es hat zudem Schutzbleche und ist damit verkehrstauglich gestaltet worden, so dass man damit auf allen Straßen oder Fahrradwegen fahren darf.

FAQ

Werden Hollandräder tatsächlich nur in den Niederlanden hergestellt?

Grundsätzlich ist der Begriff Hollandrad ein Gattungsbegriff und lässt nicht direkt auf die Herkunft des Rades schließen. Wirklich hochwertige Räder werden aber tatsächlich nur in den Niederlanden produziert. Dabei kann man auch dann auch mit einem Kostenfaktor rechnen, der zwischen 400 und 500 Euro liegen kann. Mittlerweile gibt es aber viele Hersteller des Hollandrades, das man sich anschaffen kann, welche die typische Bauweise beibehalten haben. Hier werden die Fahrräder dann aber auch kostengünstiger zum Kaufen angeboten.

Wurden schon Hollandräder von der Stiftung Warentest geprüft?

Nein, bisher hat die Stiftung Warentest noch kein Hollandrad getestet.

Wie ermittele ich die richtige Rahmenhöhe?

Um die Rahmenhöhe eines Fahrades zu ermitteln richtet man sich nach der Innenbeinlänge. Diese kann man mit Hilfe eines Zollstsockes nachmessen. Es muss vom Boden bis zum Schritt gemessen werden ohne das man Schuhe trägt. Wenn man sich ein Fahrrad oder auch ein Citybike kaufen möchte, zieht man von dieser Summe dann 25 cm ab. Wenn die gemessene Schrittlänge also  80 cm betragen würde, würde die Rahmengröße 55 cm betragen.

Wie wird das klassische Hollandrad gewartet?

Der Vorteil an den Hollandrädern ist dass sie eigentlich sehr wartungsarm sind. Es empfiehlt sich dennoch sie einmal im Jahr von einem Fachmann inspizieren zu lassen um ihre Langlebigkeit zu erhalten und eventuelle Mängel gleich beheben zu können.

Fazit

Der Kauf eines Hollandrade ist eine gute Entscheidung. Vor allem wenn man im Stadtbereich wohnt, kann dieses Rad ein sehr nützliches Transportmittel darstellen. Durch die Tatsache, das das Fahrrad sowohl einen Gepäckträger als auch die Möglichkeit der Befestigung eines Korbes an der Lenkstange bietet, kann man mit diesem Fahrrad das man sich kaufen kann, ganz einfach und sehr bequem seine Einkäufe erledigen. Dabei spart man sich zudem eine lästige Parkplatzsuche, da die meisten Supermärkte spezielle Bereiche besitzen, wo man sein Fahrrad abstellen kann. Diese befinden sich sogar oftmals direkt in der Eingangsnähe.

Das klassische Modell besitzt nur 5 bis 7 Gänge, aber mehr benötigt man auch nicht wenn man sich nur im Stadtbereich aufhält oder gerade Ebenen entlang fährt. Ein zusätzlicher Vorteil des Fahrrades besteht darin, das es Schutzbleche besitzt. So kann man im Sommer selbst mit entsprechender Kleidung auf das Rade steigen und erreicht sein Ziel nicht nur schnell sondern vor allem auch sauber. Wenn es auch ursprünglich für die Fahrten in den Niederlanden entwickelt wurde, was auch den Namen erklärt, so setzt sich das Produkt doch auch immer mehr auf den deutschen Märkten durch, da es eine Vielzahl von Vorteilen bietet.

Beiträge

  1. Welches Hollandrad kaufen?
  2. Wie viel kostet ein gutes Hollandrad?
  3. Wie reinige / pflege ich ein gutes Hollandrad richtig?
  4. Welches Hollandrad ist das beste?