Home / VoIP Anbieter Vergleich – Die AKTUELL besten VoIP Anbieter

VoIP Anbieter Vergleich – Die AKTUELL besten VoIP Anbieter

Wie funktioniert ein VoIP im Test und Vergleich?Heutzutage kann kein Unternehmen mehr auf die moderne und zeitgemäße Kommunikation verzichten. War früher das Telefon der primäe Weg einer Kommunikation mit den Kunden, so werden heute immer mehr andere Wege angeboten auf die man zurückgreifen muss, wenn man mit der Zeit gehen möchte. Im Gesschäftsalltag findet sich vor allem die Kommunikation über das Internet immer mehr wieder.

Sei es nun die E- Mail, welche man bequem auf dem eigenen Computer beantworten kann oder auch die Internet- Telefonie auf die immer mehr Unternehmen zurückgreifen. Dabei findet auch das Voice over Io Verfahren immer mehr Erwähnung und wird in Zukunft eines der wichtigsten Kommunikatiosmedien darstellen mit denen sich die Unternehmen befassen müssen, wenn sie auf dem neusten technischen Stand bleiben wollen.

Doch was ist VoIP? Wie funktioniert es? Und wer bietet es an? Diese Fragen werden ihnen hier im Vergleich erläutert und sie finden die besten Anbieter für die Möglichkeit des VoIp wieder, aus denen sie das passende Modell für sich selbst auswählen können.

Beste VoIP Anbieter im Vergleich

  • Anbieter
  • Flat Deutschland
  • Deutsches Festnetz
  • DeutscheMobilfunknetze
  • Schweiz - Festnetz
  • Einrichtung
  • Vertragslaufzeit
  • Besonderheit
  • Zusatzoptionen online buchbar
  • Festnetznummern möglich
 
SIEGER
PERSONAL-VOIP
  • Anbieter

    PERSONAL-VOIP

  • Flat Deutschland

    7,99 €/Monat

  • Deutsches Festnetz

    1 Cent / Min.

  • DeutscheMobilfunknetze

    6,89 Cent / Min.

  • Schweiz - Festnetz

    1,73 Cent / Min.

  • Einrichtung

    Kostenlos

  • Vertragslaufzeit

    keine

  • Besonderheit

    Keine Vertragsbindung
    Flatrate für nur 7,99 €
    kostenlose eigene Ortsrufnummer

  • Zusatzoptionen online buchbar

  • Festnetznummern möglich

Platz 2
TELE33
  • Anbieter

    TELE33

  • Flat Deutschland

    9,99 €/Monat

  • Deutsches Festnetz

    ab 1 Cent / Min.

  • DeutscheMobilfunknetze

    ab 6,6 Cent / Min.

  • Schweiz - Festnetz

    ab 3,4 Cent / Min.

  • Einrichtung

  • Vertragslaufzeit

    keine

  • Besonderheit

    Keine Vertragslaufzeit
    Einfache Einrichtung
    Volle Kostenkontrole

  • Zusatzoptionen online buchbar

  • Festnetznummern möglich

Platz 3
Call2Call
  • Anbieter

    Call2Call

  • Flat Deutschland

    keine

  • Deutsches Festnetz

    0.008 Cent / Min.

  • DeutscheMobilfunknetze

    0.066Cent / Min.

  • Schweiz - Festnetz

    0.034 Cent / Min.

  • Einrichtung

    Kostenlos

  • Vertragslaufzeit

    keine

  • Besonderheit

    Keine Vertragslaufzeit
    Einfache Einrichtung
    per Prepaid Guthaben aufladen
    verbinden mit Fritzbox, Smartphone, Telefon und PC

  • Zusatzoptionen online buchbar

  • Festnetznummern möglich

Was ist ein VoIP Anbieter?

VoIp steht fü Voice over IP. Damit ist gemeint, dass man über das Internet telefonieren kann und dabei ein Internet Protokoll genutzt wird.

Ein Anbieter von VoIp ist dafür verantwortlich, dass der Verbindungsaufbau überhaupt erst möglich gemacht werden kann. Dieser ist für die Telefonie im Internet wichtig. Es gibt viele unterschiedliche Anbieter für das VoIP Modell.

Wie funktioniert eine VoIP Telefonie bei einem Anbieter?

Was ist ein VoIP Test und Vergleich?Um VoIP nutzen zu können, werden Rechnernetze genutzt um die Stimmübertragung auf ein anderes Gerät erzielen zu können. Diese Netze sind nach Internetstandards aufgebaut. Für die eigentliche Telefonie wird hierbei eine Verbindung über ein Datennetz hergestellt. Dabei werden die Sprache und die Steuerinformatiionen mit übertragen.

Die IP Telefonie soll in diesem Fall das gewöhnliche IDSN Netz vollkommen ersetzen können, wobei immer noch alle wichtigen Komponenten geboten werden. Wenn man die VoIP Systeme nutzt soll auch eine Kostenreduktion erzielt werden. Dies wird möglich gemacht, da viele VoIP Anbieter mittlerweile auch Flatrates anbieten, die vor allem von jenen genutzt werden sollten, die sehr häufig Gespräche nach außen führen.

Dabei ist es allerdings auch erforderlich, dass man Telefone erwirbt, welche für das VoIP System geeignet sind. Der Übergang wird von den meisten Anbietern gleitend gestaltet, damit die Unternehmen keinen Stillstand durch Nicht- Erreichbarkeit haben müssen.
Eine Zeitlang wird mit dem alten und dem neuen Tefonsystem gleichzeitig gearbeitet. Im Jahr 2016 nutzten bereits 25 Millionen Deutsche das VoIP System um kommunizieren zu können.

Vorteile aus einem VoIP TestvergleichBei VoIP spielt zunächst die Vermittlung intern im Unternehmen eine große Rolle. Viele Nutzer sind in der Regel dynamisch mit dem Internet verbunden, wodurch sich die IP Adressen ständig ändern. Deshalb ist es nicht möglich die IP- Adresse als mögliche Telefonnummer zu verwenden. Deshalb wird bei dem VoIP Verfahren ein interner Vermittlungsdienst genutzt, der dafür sorgt dass die wechselnden IP Adressen der Telefone mit berücksichtigt und immer neu verteilt werden.

Das VoIP Telefon meldet sich zunächst beim Server an. Dieser ist dann in der Lage die aktuelle IP- Adresse des Telefones ermitteln zu können. Mit Hilfe der ermittelten IP- Adresse kann der Server dann eine Verbindung über das Internet zu einem Außenstandort möglich machen. Die Kommunikation zwischen verschiedenen VoIP Telefonen kann sogar unabhängig von einem Server erfolgen.

Es gibt hierbei Anbieter die mit einem Account auch zugleich ein entsprechendes Telefon anbieten. Die Kommunikation mit anderen VoIP Telefonen kann sogar kostenfrei erfolgen. Erst wenn eine Einwahl in das reguläre Festnetz erfolgt, dann kommt es dazu dass Gebühren fällig werden, die man zahlen muss.

Das Funktionsprinzip der VoIP

Nach diesen Testkriterien werden VoIP bei uns verglichenPrinzipiell besteht ein VoIP Telefonat aus denselben Komponenten wie ein reguläres Telefonat. Es erfolgt ein Verbindungsaufbau, eine Gesprächsübertragung und ein Verbindungsabbau. Der Unterschied zum klassischen Telefonieren besteht darin, dass hierbei jeine dedizierten Leitungen genutzt werden. Die Sprache wird stattdessen digitalisiert und in kleinen Daten- Paketen mittels des Internetportokolles übertragen.

Der Auf- und Abbau des VoIP Verfahrens erfolgt dann durch eine Verbindungsteuerung. Es wird ein Protokoll hergestellt, dass dazu dient die Signale übertragen zu können. Um eine Verbindung zum Gesprächspartner herstellen zu können, muss eine IP Adresse an das jeweilige Telefon vergeben werden die innerhalb des Systemes bekannt sein muss damit sie erkannt wird und verwendet werden kann.

Es gibt dabei keine geografisch festgelegten Plätze mehr, wie es im normalen Festnetzanschluss der Fall ist. Die Erreichbarkeit eines Angerufenen funktioniert auch anders als im reguläen Festnetz. Hierbei wird die letzte bekannte IP Adresse des Anzurufenden aufgerufen und eine Verbindung dazu hergestellt. Dies ist ein Funktionsprinzip, das dem ähnlich ist, das in Mobilfunknetzen verwendet wird.

Eine direkte Adressvergabe ist in diesem Fall nicht mit einer IP Adresse möglich. Um dies umsetzen zu können, müssen die einzelnen Telefone eine feste IP Adress erhalten die mit einem Benutzernamen auf dem Server hinterlegt worden ist. Nur so können auch Anrufe in ein VoIP Netzwerk immer den gewünschten Teilnehmer erreichen. Dabei ermittelt derRechner durch den Benutzernamen die vergebene Ip Adresse des Angerufenen und verbindet das Gespräch an diesen weiter.

Das SIp Verfahren

Das Preis-Leistungs-Verhältnis vom *VoIP + Testsieger im Test und VergleichBei vielen VoIP Telefonen im Vergleich wird das SIP Verfahren genutzt. Dabei besitzen die Teilnehmer eine SIP Adresse, welche dem Funktionsprinzip einer E- Mail Adresse ähnlich ist. Der Benutzername wird zusammen mit de jeweiligen IP Adresse auf dem Server hinterlegt und wird bei Anrufen dann ermittelt und weitergeleitet.

Während des Aufbaues einer Verbindung werden hierbei alle wichtigen Informationen , Eigenschaften und Fähigkeiten an den Server übermittelt. Für dass eigentliche Telefonat ist der Server dann nicht mehr zuständig. Allerdings ermittelt er dann wieder, wenn das Gespräch beendet wird.

Die Rufnummeranalyse

In der Regel werden bei dem VoIP Verfahren im Vergleich Ip Adressen an die entsprechenden Telefone vergeben. Diese sind allerdings den Anwendern nicht immer bekannt und haben den Nachteil, dass sie sich ständig ändern können. Es bestehen einige Lösungansätze um die Erreichbarkeit dennoch möglich zu machen. Viele Dienstleister bieten deshalb die SIP Adressen an.

Diese funktionieren wie ein E-Mail Account und sind auf jedem Ort der Welt ereichbar und nutzbar. Anders als bei normalen Telefonanschlüssen sind diese Adressen nicht an einen festen Anschluss gebunden. Natürlich werden die Telefonate aber IP Adressen und Benutzernamen zugeordnet, damit man selbst auch angerufen werden kann. Besitzt man zwei VoIP Endgeräte, dann wird eine Anwahl nicht immer zwingend über das Telefonnetz weitergeleitet.

Um eine eigene SIP Adresse erhalten zu können, ist es erforderlich sich bei einem der vielen Anbieter für VoIP anzumelden. Erst dann erfolgt eine Vergabe der SIp Adresse an die jeweiligen Anwender in einem Betrieb.

Man kann dabei IP Telefone mit einer normalen Tastatur verwenden um wählen zu können. Dabei ermöglichen die meisten Anbieter der SIP Adressen auch eine Erreichbarkei durch das reguläe Festnetz, da sie dadurch zusätzliche Einnahmen erzielen können.

Auch der Anrufende hat die Möglichkeit im Festnetz anrufen zu können, was dann aber mit Kosten verbunden ist die bei dem SIP Adressen Anbieter beglichen werden müssen. Manche Anbieter ermöglichen ihren Kunden auch einen direkten Zugang zu anderen VoIP Telefonen, wenn diese im selben Netzwerk regisitriert worden sind. In diesem Fall wird dann eine Internetverbindung zwischen den beiden Telefongeräten hergestellt und das Festnetz wird überhaupt nicht genutzt.

Bei der Internet Telefonie ist eine direkte Vergabe einer Telefonnummer nicht erforderlich. Diese wird aber notwendig, wenn man von außenAnrufe entgegen nehmen möchte. Hierbei werden die Telefonnummern dann einer festen SIP Adresse zugeordnet. Einige freie Anbieter bieten eine entsprechende Telefonnummer aber nur gegen einen Aufpreis zusätzlich an. Einige Anbieter offerieren ihren Kunden eine Rufnummer für eingehende Gespräche, weil es ihnen dadurch möglich gemacht wird zusätzliche Einnahmen erzielen zu können.

Bei anderen ist dieses Prinzip nicht gegeben und eine Vermittlung eingehender Gespräche wird nicht ermöglicht. Dies sollte man erfragen, bevor man sich dazu entschließt einen Vertrag mit einem VoIP Anbieter abzuschließen. Ein Vergleich zwischen den unterschiedlichen Anbietern ist erfoderlich, wenn man den richtigen Nutzen aus der Internet Telefonie ziehen möchte.

Welche Unternehmen brauchen eine VoIP Anlage?

Heutzutage kann eine VoIP Anlage für jedes Unternehmen sinnvoll sein. Denn gerade das Internet und auch die Internettelefonie werden immer mehe genutzt und finden viele Anhänger. Man sollte sich aber vor dem Abschluss eines Vertrages den möglichen Nutzen betrachten und auch die Kosten die durch eine deartige Umstellung erfolgen können. Für kleinere Unternehmen ist dieses System vielleicht nicht ganz so nützlich, da die Umstellung mit Kosten verbunden ist.

Hat man aber ein Unternehmeb, bei dem viele Anrufe nach außen geführt werden können die gesparten Kosten beim eigentlichen Telefonieren die Kosten für eine Einrichtung durchaus gerechtfertigen.
Ein Vergleich ist deshalb für jedes Unternehmen sinnvoll, bevor es sich für einen VoIP Anschluss entscheiden sollte.

Welche Geräte können benutzt werden?

Wenn man VoIP Nutzen möchte, kann man dafür unterschiedliche Endgeräte verwenden.

Der eigene PC

VoIP kann man durchaus auch für den eigenen PC verwenden. Hierbei wird eine Verbindung zu anderen Nutzen des VoIP Systems hergestellt und man kann ein Headset für die Kommunikation verwenden und ist nicht auf ein Telefon angewiesen.

APP

Beste Hersteller aus einem VoIP TestvergleichGerade bei Mobilfunkgeräten gibt es bereits viele Apps die man verwenden kann um das VoIP Verfahren auch kostenlos nutzen zu können. Grundvorraussetzung hierfür ist dann allerdings dass der Anrufer und der Angerufene über die selbe App verfügen um eine Verbindung herstellen zu können. Man kann auch einen Vergleich zwischen den verschiedenen Apps durchführen um zu ernittelten welche am häufigsten verwendet werden. In der Regel ist die Nutzung dieser Apps nicht mit zusätzlichen Kosten verbunden.

VoIP Telefon

In Unternehmen macht es Sinn, dass man sich eine VoIP Telefonanlage einrichten lässt. Gerade wenn man viele ausgehende Anrufe hat, dann kann das beim Einsatz einer Flatrate dabei helfen die Kosten für ein Unternehmen senken zu können.

Dabei ist man weiterhin durch Anrufer aus dem Festnetz erreichbar, kann aber selbst mit anderen Teilnehmern des VoIP Netzes auch die VoIP Funktionen nutzen.

Dafür erfolgt eine intere IP-Adressen Vergabe die mit einem Benutzernamen und einer dazugehörigen Telefonnummer auf dem Server hinterlegt worden ist.

Was ist in einem Vergleich wichtig

Die Handhabung vom VoIP Testsieger im Test und VergleichMöchte man sich für einen VoIP Anbieter entscheiden, sind eine Menge Fragen im Vorfeld zu klären die man berücksichtigen muss um die eigene Auswahl treffen zu können. Viele der Fragen werden in einem Vergleich beantwortet.

Die Datensicherheit

Ein ganz wichtiges Vergleichskriterium bei der Auswahl eines VoIP Anbieters stellt die Datensicherheit dar. Es muss gewährleistet sein, dass sich der jeweilige Anbieter an die Datenschutzrichtlinien hält, die im euorpäischen Raum gelten. Dadurch werden die Daten innerhalb eines Systems so verschlüsselt, dass Fremdzugriffe nicht möglich sind. Dies sollte für ein Unternehmen von großer Wichtigkeit sein, wenn es sich einen Anbieter auswählen möchte.

Die Ausfallsicherheit

Wenn ein Unternehmen sich dazu entscheidet VoIP zu nutzen, dann ist es wichtig dass der Anbieter der Internet Telefonie auch eine Ausfallsicherheit im Vergleich garantiert. Dies spielt eine wichtige Rolle. Denn wenn ein Unternehmen plötzlich nicht mehr erreichbar ist, weil es Ausfälle gibt dann kann das auch den Umsatz und die Gewinne eines Unternehmenes schädigen, weil potentielle Kunden vielleicht verloren gehen könnten.

Eine virtuelle Telefonzentrale sollte dementsprechend mindestens eine Ausfallsicherheit von 99 % gewährleisten können. Die Telefonanlage sollte ausfallesicher sein und eine hohe Verfügbarkeit aufweisen, damit der Nutzen daraus gegeben ist.

Alle Erfahrungen vom VoIP Testsieger im Test und VergleichEbenso sollte sie redundant gehostet sein. Redundant bedeutet in diesem Fall, dass die eigene Telefonanlage durch mehrere Server geschützt wird. Fällt ein Server aus, so greift ein anderer ein, damit die ständige Erreichbarkeit eines Unternehmens auch wirklich gewährleistet werden kann.

Die Mindestlaufzeit

Entscheidet man sich für einen VoIP Anbieter, so sollte man sein Augenmerk auch auf die Mindestlaufzeit richten. Diese sollte im Vergleich möglichst gering sein. Denn nur so kann man auch einen schnelle Wechsel vollziehen, wenn man mit dem Anbieter der ersten Wahl unzufrieden ist und ist zudem nicht zu lange an die jeweiligen Anbieter gebunden.

Skalierbarkeit

In der Zeit des ISDN Telefons war es nicht immer einfach, eine neue Nebenstelle hinzufügen zu können. Bei dem VoIP Verfahren ist es nur mit wenigen Mausclicks möglich dem Netzwerk die neue Nebenstelle hinzufügen zu können.

Die Kosten im Vergleich

Die verschiedenen Anwendungsbereiche aus einem VoIP TestvergleichBei der Wahl eines VoIP Anbieters spielen selbstverständlich auch die Kosten eine sehr wichtige Rolle. Man sollte auf ein gutes Preis-Leistungsverhältnis achten, wenn man den richtigen Anbieter finden möchte. In vielen Fällen kann man hierbei ein Monatspaket abschließen, das viele Leistungen enthält und auch einen großen Nutzen mit sich bringen kann. Es solllte jederzeit möglich sein, den Vertrag erweitern zu können, damit ein Unternehmen eine große Flexibilität erzielen kann.

Nahezu jeder VoIp Anbieter stellt dabei unterschiedliche Abrechnungsmodelle zur Verfügung aus denen man auswählen kann. Bei einigen wird die Gesprächszeit die telefoniert wurde, minutengenau abgerechnet. Bei anderen wird mit einem Flatrate Modell telefoniert. Gerade die Flatrate ist besonders sinnvoll, wenn man viele Anrufe nach außen tätigen muss.

Mögliche Zusatzfunktionen

Wenn man sich für einen VoIP Anbieter entscheiden möchte, sollte man im Vorfeld einen Vergleich zwischen den verschiedenen Angeboten durchführen.

Hierbei gibt es Anbieter die noch Zusatzfunktionen offerieren. Dies kann eine Verbindung zu einem Faxgerät oder auch einem Anrufbeanworter sein, die auch in das VoIP System durch eine interne Ip Adressvergabe integriert werden können.

FAQ

Wie funktioniert die direkte Internettelefonie?

Die Bestseller aus einem Telefonanlage Test und VergleichEine Internettelefonie kann dann erfolgen, wenn sowohl der Anrufer als auch der Angerufene mit dem VoIP Verfahren arbeiten. Dabei können dann zusätzliche Kosten eingespart werden, weil man sich nicht mehr in das Festnetz einwählen muss, was dann mit zusätzlichen Kosten verbunden wäre.

Kosten über eine Einwahl aus dem Ausland

Wenn man VoIP nutzt, dann kann man gerade auch bei Anrufen in oder aus dem Ausland Geld sparen. Das System kennt man bereits von verschiedenen Handyapps mit denen man ganz ohne zusätzliche Kosten über das Internet Anrufe tätigen kann.

Zusätzliche Kosten werden erst dann fällig, wenn für einen Anruf eine Einwahl in das jeweilige Festnetz erforderlich wird, was dann mit zusätzlichen Kosten verbunden wird.

Wählt man die reine Internettelefonie zahlt man nur die regulären Internetkosten und es werden keine zusätzlichen Gebühren fällig.

Was wird für das VoIp Verfahren benötigt?

Die Grundvorraussetzung für die Nutzung von VoIP ist das man über einen Breitband Internetanschluss verfügt. Wenn man bereits einen DSL oder einen Kabelanbieter für das Internet hat, so entstehen einem keine zusätzliche Kosten wenn man VoIP System nutzt.

Wenn man möchte, dass die Internettelefonie auch dann noch funktioniert, wenn der Rechner ausgeschaltet worden ist, dann muss man einen VoIP fähigen Router besutzen oder einen entsprechenden Adapter kaufen. An diese wird das reguläre Telefon dann angeschlossen. Nutzt man das VoIP Verfahren nur auf dem Rechner oder dem Notebook werden einige kostenlose Softwareprogramme dafür angeboten.

Welchen Internetanschluss sollte man haben?

Das beste Zubehör für VoIP im TestUm VoIP nutzen zu können, ist es nicht zu empfehlen wenn man nur einen ISDN oder sogar einen analogen Anschluss hat. VoIP ist nur möglich, wenn eine DSL oder eine Kabelverbindung vorhanden ist. Denn nur diese Faktoren bieten eine entsprechende Datenübertragungsrate um VoIP möglich machen zu können. Bei DSL Verbindungen sollte man zudem auch berücksichtigen ob die Möglichkeit bestehen soll mehrere Telefonate führen zu können und noch paralell dazu im Intenet surfen zu können.

Sind Gespräche mit VoIP wirklich kostengünstiger?

Betrachtet man die herkömmlichen Telefonnetzwerke die einem geboten werden, dann kann man mit der Internettelefonie schon bares Geld einsparen. Sicherlich muss man die Kosten für den regulären Internetanschluss nach wie vor zahlen. Das eigentliche Telefonieren im Internet innerhalb eines Systems eines Anbieters erfolgt hierbei allerdings kostenfrei.

Erst bei Anrufen ins deutsche Festnetz können Preise von einem Cent pro Minute fällig werden.

Viele VoIP Anbieter offerieren ihren Kunden allerdings auch eine Flatate für das Telefonieren. Man sollte diese Angebote miteinander in Vergleich ziehen und beachten ob sich diese Kosten für einen selbst lohnen oder nicht.

Wie zuverlässig verläuft ein VoIP Telefonat?

Ein VoIP Telefonat funktioniert genauso zuverlässig wie es auch bei einer Internetleitung der Fall ist. Prinzipiell besteht dabei kein richtiger Unterschied zwischen einem VoIP und einem regulären Telefonat. Allerdings ist es für eingehende Anrufe, gerade wenn ein Unternehmen besitzt, erforderlich, dass die IP Adresse mit einer festen Rufnummer verbunden werden kann damit man überhaupt erst angerufen werden kann.

Wie ist die Sprachqualität bei VoIP?

Die besten Alternativen zu einem VoIP im Test und VergleichUm eine gute Sprachqualität möglich machen zu können ist es erforderlich dass man einen DSL oder auch einen Kabel- Internet Anschluss besitzt. Dabei gibt es Uploads von 128 Kbit/s was eine Grundvorrausetzung für einen guten Sprachklang darstellt. IDSN oder gar analoge Anschlüsse können diese Leistungen nicht umsetzen oder bieten.

Muss der PC eingeschaltet sein, damit man VoIP nutzen kann?

Wenn man die Internettelefonie wählt um zu kommunizieren, dann muss der Computer dafür nicht eingeschaltet worden sein. Stattdessen wird das eigene Festnetztelefon mit einem VoIP fähigen Router oder auch einem Adapter an das System angeschlossen. Möchte man nun allerdings am PC telefonieren, dann wird das durch eine Telefonsoftware die man als Softphone bezeichnet möglich gemacht.

Benötigt man ein neues Telefon für das VoIp System?

Um VoIp nutzen zu können ist es nicht zwingend erforderlich, dass man sich auch ein neues Telefon kaufen muss. Da eine Verbindung über einen Router oder Adapter hergestellt wird, kann man auch das reguläre Telefon weiter benutzen.

Ist es umständlich VoIP einrichten zu können?

Im Grunde genommen unterscheidet sich der Vorgang des Telefonierens bei einem regulären Telefon oder einem Internettelefon nicht einmal so sehr. Es wird nur statt dem regulärn Festnetz eine Verbindung über das Internet hergestellt um die Anrufe möglich machen und weiterleiten zu können.

Man muss allerdings die VoIP Hardware einrichten um diese Art des Telefonierens möglich machen zu können. Dazu gehört die Installation eines entsprechenden Routes oder Adapters um den Zugang zum Internet über das eigene Telefon möglich machen zu können.

Benötigt man eine Flatrate für VoIP?

Wenn man eine ständige Erreichbarkeit gewährleisten möchte, dann ist es höchst sinnvoll, wenn man sich für das VoIP System auch eine entsprechende Flatrate aussucht.

Diese werden von vielen Anbietern an ihre Kunden offerriert, wobei man durchaus erst einmal einen Vergleich zwischen den unterschiedlichen Angeboten durchführen sollte.

Kann man alle Rufnummern mit VoIP erreichen?

Bei den meisten Anbietern ist es möglich, dass man alle Rufnummern erreichen kann, wenn man VoIP nutzt. Bei vielen Anbietern werden allerdings spezielle Sondernummern mit den Vorwahlen 0180 oder 0900 gesperrt. Wer diese dennoch nutzen möchte muss die entsprechenden Konditionen vorher bei seinem Anbieter erfragen.

Fazit zum Anbieter Vergleich

Welche Arten von VoIP gibt es in einem Testvergleich?VoIp stellt die moderne neue Art des Telefonierens dar. Gerade für Unternehmen kann es sehr lohnenswert sein, wenn sie ihr System auf VoIp umstellen. Dabei muss man allerdings einen Vergleich zwischen den verschiedenen Anbietern durchführen, wenn man das passende Angebot für sich selbst ermitteln möchte.

Es kann hierbei zu Unterschieden bei der Abrechnung des VoIP kommen. Manche Anbieter rechnen minutengenau ab, während andere ihren Kunden eine Flatrate möglich machen. Dabei ist die Flatrate vor allem für Unternehmen sinnvoll, die viel nach außen telefonieren. Denn die Kosten innerhalb des VoIP Systems sind zwar in der Regel kostenlos, doch eine Einwahl in das reguläre Telefonnetz ist mit Gebühren belegt die man zuvor einem Vergleich unterziehen sollte.

VoIp ist von jedem nutzbar und lässt sich auch recht schnell einrichten. Dafür erfordert es nur einen entsprechenden Router oder Adapter um die Umstellung so möglich zu machen, dass man auch erreichbar ist, wenn der eigene Rechner ausgeschaltet worden ist. Größere Unternehmen müssen zudem meistens das SIP Verfahren nutzen, bei dem die IP Adresse mit eine Rufnummer und einen Benutzernamen auf einem Server hinterlegt wird. Nur so kann gewährleistet werden, dass man selbst auch unter einer Rufnummer erreichbar ist.