Home / Vordach Test – Beste Vordächer zum Kaufen im Vergleich

Vordach Test – Beste Vordächer zum Kaufen im Vergleich

Beste Vordächer zum Kaufen im VergleichWer ein Haus besitzt, kann die unterschiedlichsten Gestaltungsvarianten einsetzen, um es funktionaler oder optisch ansprechender zu gestalten. Eine dieser unzähligen Möglichkeiten besteht darin, dass man sich ein Vordach am eigenen Haus anbringt.

Dies bietet den Bewohnern dann Schutz vor ungünstigen Witterungsverhältnissen und kann auch die Struktur des Hauses schützen. Bevor man sich nun allerdings ein Vordach anbringen kann, muss man einige Aspekte beachten, damit der Bau auch gestattet ist und die Konstruktion als sicher angesehen werden kann.

Wir haben Ihnen hier in diesem Bericht die wichtigsten Informationen zum Vordach nach eingehender Test Recherche zusammengetragen. Zudem finden Sie anschauliche Tabellen. Für unsere Informationsermittlung haben wir uns auch mit Kundenberichten befasst, welche nach dem Kauf ein recht gutes Urteil über das Vordach abgeben können.

Beste Vordächer im Vergleich

  • Produkttyp

    Produkttyp
  • Breite

    Breite
  • Tiefe

    Tiefe
  • Material Konstruktion

    Material Konstruktion
  • Farbe Konstruktion

    Farbe Konstruktion
  • Material Dach

    Material Dach
  • Dachstärke

    Dachstärke
  • Sicherheitsglas

    Sicherheitsglas
  • Farbe Dach

    Farbe Dach
  • Besonderheit

    Besonderheit
PLATZ 1
Schiebetüren Profi
  • Produkttyp

    Konfigurator
  • Breite

    Nach eigener Auswahl
  • Tiefe

    Nach eigener Auswahl
  • Material Konstruktion

    Nach eigener Auswahl
  • Farbe Konstruktion

    Nach eigener Auswahl
  • Material Dach

    Nach eigener Auswahl
  • Dachstärke

    Nach eigener Auswahl
  • Sicherheitsglas

    Nach eigener Auswahl
  • Farbe Dach

    Nach eigener Auswahl
  • Besonderheit

    Vordächer in vielen Variationen und Maßen
    Hochwertige Materialien
    Montage leicht gemacht
    Müheloses Aussuchen und schnelle Lieferung
    verschiedene Zahlarten
PLATZ 2
MUPAI
  • Produkttyp

    Pultbogenvordach
  • Breite

    100 cm
  • Tiefe

    60 cm
  • Material Konstruktion

    Aluminium und Kunststoff
  • Farbe Konstruktion

    antrazit
  • Material Dach

    Polycarbonat
  • Dachstärke

    5 mm
  • Sicherheitsglas

    /.
  • Farbe Dach

    grau transparent
  • Besonderheit

    Hitzebeständigkeit und Korrosionsbeständigkeit
    Leicht und einfach zu installieren
    Installationsanweisungen sind im Paket enthalten
    vielseitig und leicht zu reinigen
    wetterfest
PLATZ 3
Schulte
  • Produkttyp

    Pultbogenvordach
  • Breite

    120 cm
  • Tiefe

    80 cm
  • Material Konstruktion

    Stahl
  • Farbe Konstruktion

    silber
  • Material Dach

    Polycarbonatglas
  • Dachstärke

    6 mm
  • Sicherheitsglas

  • Farbe Dach

    klar
  • Besonderheit

    wetterfest
    Lange Lebensdauer
    verzinkte Stahlwandhalterung
    Einfache Montage
    geringe Aufschlaggeräusche
PLATZ 4
PicoTop
  • Produkttyp

    Pultbogenvordach
  • Breite

    140 cm
  • Tiefe

    90 cm
  • Material Konstruktion

    Stahl
  • Farbe Konstruktion

    grau
  • Material Dach

    Stegglas
  • Dachstärke

    3 mm
  • Sicherheitsglas

    /
  • Farbe Dach

    klar
  • Besonderheit

    feuerverzinkte Stahl-Wandhalterung
    lichtdurchlässig, korrosionsgeschützt, witterungsgeschützt
    ordere Abkantung der Polycarbonatscheibe dient als Regenrinne
    hintere Abkantung als Wandanschluss
PLATZ 5
Home Deluxe
  • Produkttyp

    Pultvordach
  • Breite

    150 cm
  • Tiefe

    90 cm
  • Material Konstruktion

    Edelstahl
  • Farbe Konstruktion

    edelstahl
  • Material Dach

    Verbundglas
  • Dachstärke

    12 mm
  • Sicherheitsglas

  • Farbe Dach

    klar
  • Besonderheit

    starke Verbundsicherheitsglas und hochwertige V2A Edelstahlbefestigungen
    schlichter und edler Design
    mit Montageanleitung
    Aufbau schnell und unkompliziert gewährleistet
PLATZ 6
Winkel
  • Produkttyp

    Glasvordach
  • Breite

    225 cm
  • Tiefe

    120 cm
  • Material Konstruktion

    Edelstahl
  • Farbe Konstruktion

    edelstahl
  • Material Dach

    Verbundsicherheitsglas
  • Dachstärke

    3 mm
  • Sicherheitsglas

  • Farbe Dach

    Grauglas
  • Besonderheit

    Materialien sind alle witterungsbeständig
    aus Verbundsicherheitsglas (VSG) und ist durch eine klare PVB-Folie verbunden
    wetterfest
    Pflegeleicht und keine Gefahr vor Ablagerungen
    im Lieferumfang enthält man Gebrauchs- und Montageanleitung

Was ist ein Vordach?

Kaufkriterien VordachDas Vordach ist eine Konstruktion, die vorwiegend über Hauseingängen oder Nebeneingängen angebracht wird. Es soll dem Schutz vor Regen, Wind und aus der Sonne dienen. Besitzt man ein Vordach, dann ist dies auch für Gäste sehr komfortabel, weil diese dann nicht im Freien warten müssen, bis man an die Haustür geht, sondern wettergeschützt unter dem Vordach stehen können.

Zudem wird auch die Haustüre selbst und der Bereich neben den Türen durch das Vordach vor Wettereinflüssen geschützt. Wer sich für ein Vordach entscheidet, kann ein Modell wählen, das optisch ideal zum Haus passt, oder Farben auswählen, die einen schönen Kontrast zum Rest des Hauses darstellen werden. Bei den Gestaltungsmöglichkeiten von Vordächern gibt es unzählige Varianten. Man kann zusätzlich Seitenblenden anbringen oder das Vordach auf Säulen setzen. Bevorzugt man das mehr Sonne in den Eingangsbereich gelangen soll, dann eignet sich ein Vordach aus Glas gut. Sollte man eher einen Sonnenschutz wünschen, sind Aluminium und Kunststoff geeigneter.

Anwendung

Das Vordach wird immer im Zusammenhang mit einem Haus eingesetzt. Dabei kann es zum Schutz folgender Bereiche verwendet werden:

  • Eingangsbereich
  • Nebeneingänge
  • Terassenbereiche
  • Balkonbereiche
  • Kellereingänge
  • Nebentüren von Garagen

Vorteile

  • Bietet Schutz vor Wind und Wetter
  • Schützt die baulichen Elemente der Fassade
  • kann ein optisches Highlight sein

Nachteile des Vordaches

  • Reinigung kann schwer oder unmöglich sein
  • Vordächer können bei starkem Sturm beschädigt werden
  • Vordächer aus Holz benötigen ständig eine besondere Pflege

Auf welche Kaufkriterien sollte ich achten?

Das Material

Edelstahl oder Aluminium Vordach

Holz

Kauft man sich ein Vordach aus Holz, dann kann man verschiedene Konstruktionen vorfinden. Oft ist eine Bedeckung mit klassischen Holzziegeln gegeben. Oder man verwendet dabei eine Giebelform. Das Vordach aus Holz eignet sich vor allem dann, wenn auch die eigene Haustür etwas rustikaler gestaltet werden ist. Man muss nur bedenken, dass das Holz schwer ist und eine intensive Pflege benötigen wird.

Glas

Entscheidet man sich für den Kauf eines Vordaches aus Glas, dann erhält man damit ein sehr widerstandsfähiges Material, welches aber auch mit einem hohen Reinigungsaufwand verbunden sein wird. Häufig werden Mischungen aus Metall und Glas gewählt.

Edelstahl oder Aluminium

Bei dieser Variante wird oft eine Mischung mit Glas gewählt. Das Metall dient als Halterung und Rahmen, während das Glas die Sonnendurchflutung möglich machen soll. Die Pflege des Aluminiums und Edelstahles ist recht einfach, nur das Glas wird etwas zeitintensiver bei der Reinigung sein.

Mögliche Konstruktionen

Vordach als Flachdach

Das Vordach als Flachdach

Das klassische Flachdach kann man auch bei einem Vordach einsetzen. Dabei werden dann oft Glasplatten oder einzelne Metallplatten für die Konstruktion verwendet.

Das Vordach als Giebelkonstruktion

Möchte man ein Vordach mit Giebelkonstruktion, dann wird auf diesem der klassische Dachgiebel konstruiert. Dieser liegt dann auf einem Ständerwerk auf.

Die Art der Befestigung

Der feste Einbau

Diese Variante findet man eher seltener vor und sie ist auch nur für sehr kleine Vordächer geeignet. Denn dabei wird das gesamte Vordach dann direkt mit dem Mauerwerk verbunden, welches das Gewicht des Daches dann auch tragen können muss.

Das Ständerwerk

Dieses Vordach findet man sehr oft vor. Dabei gibt es ein Ständerwerk, welches aus Metall oder Holz besteht und auf dem das Vordach dann aufliegt.

Die Wandbefestigung

Bei der Wandbefestigung werden Metallplatten oder auch Glasplatten an den Gebäudewänden direkt befestigt.

Größe und Form des Vordaches

Montage eines VordachsVordächer kann man in verschiedenen Formen kaufen. Welche Optionen für einen selbst in Frage kommen können, kann aber erst ermittelt werden, wenn man weiß, wie groß das Vordach denn eigentlich sein darf. Verwendet man kleinere Überdachungen, dann kann man diese in leicht gebogener Form kaufen, sodass das Regenwasser auch optimal abfließen kann. Sobald man sich für ein größeres Modell entscheidet, muss man berücksichtigen, dass hierfür auch mehr tragende Pfeiler verwendet werden müssen.

Funktionalität

Beim Kauf des Vordaches im Test sollte man auch die eigenen Wetterbestimmungen bedenken. Es gibt Regionen, in denen viel Schnee fällt, welchem das Vordach auch standhalten können muss. Dabei kann es auch dazu kommen, dass man noch mehr separate Stützpfeiler benötigen, wird, die das zusätzliche Gewicht bei Schneefall mit tragen können. Oder es wird notwendig, das Vordach zusätzlich durch Seitenteile zu ergänzen, falls man in einer Region mit viel Wind und Regen lebt.

Montage

Das Vordach wird direkt im Eingangsbereich angebracht und der Faktor Sicherheit sollte hier eine enorm große Rolle spielen. Denn man muss bedenken, dass es hier zu schlimmen Unfällen kommen kann, wenn das Vordach nicht halten sollte und Menschen sich darunter befinden. Wer die Montage des Vordaches selbst durchführen will, sollte in jedem Fall auch die notwendigen Fachkenntnisse besitzen. Ansonsten ist es immer zu empfehlen, einen Fachmann mit dem Aufbau zu beauftragen.

Zudem muss bei einigen Vordächern auch eine spezielle Verankerung angebracht werden, sie so gestaltet sein muss, dass das Haus selbst nicht beschädigt werden kann. Hat man davon keine Ahnung, kann es zu Schäden in der Bausubstanz oder dem Eindringen von Feuchtigkeit kommen.

Das Design

Im Idealfall sollte das Vordach auch zur Gestaltung des restlichen Hauses passen. Man sollte ein wenig darauf achten, wie die eigenen Fenster und Türen gestaltet sind, und welche Farbe das Haus aufweist. Danach wird man auch ein geeignetes Vordach finden, denn diese gibt es in allen erdenklichen Varianten. So kann man sein Vordach auch mit Säulen gestalten.

Der Preis

Man kann die Frage nach dem Preis nicht pauschal beantworten. Denn dies ist immer davon abhängig, welche Konstruktion, welche Größe und welches Material man für den Bau seines Vordaches auswählen wird.

Bekannte Hersteller von Vordächern

  • Pauli & Sohn GmbH
  • Gutta
  • Aluminium Düpmann
  • IQ-Bausystem
Die Pauli und Sohn GmbH bietet vor allem Glashalterungssysteme für das Haus und den Balkon an. Zu den Produkten des Herstellers gehören auch Vordächer für das Haus.
Die Gutta Unternehmensgruppe hat ihren Sitz in der Schweiz. Dabei hat der Hersteller sich vor allem auf die Produktion, Vermarktung und Logistik von Bauelementen, Gartenprodukten und Baustoffen spezialisiert. Zum Angebot gehören auch unterschiedliche Modelle des Vordaches.
Die Firma Düpmann bietet viele Lösungen und Konstruktionen rund um das Haus an, wobei es sich meistens bei den verwendeten Materialien um Glas und Aluminium handelt. Im Produktsortiment des Herstellers findet man Vordächer, Carportsysteme, Schiebetüren und andere Hauselemente.
Bei der Firma IQ-Bausystem handelt es sich um ein Familienunternehmen mit mehr als 48 Jahren Erfahrung. Der Hersteller bietet verschiedene Baukastensysteme an, die man sich liefern lassen und dann einbauen kann.

Wieso ist ein Vordach Test wichtig?

Der MUPAI VordachGerade wenn es regnet möchte man schnell in sein Haus oder seine Wohnung. Doch bis man den Schlüssel rausgeholt und aufgeschlossen hat, kann es dauern. Damit man hierbei, aber auch generell nicht nass wird, gibt es die Möglichkeit von einem Vordach. Doch Vordach ist nicht gleich Vordach, wie der Vordach Test zeigt.

Wie schon in der Einleitung erwähnt, gibt es nicht das eine Modell von einem Vordach. Vielmehr gibt es hier eine Vielzahl an unterschiedliche Modelle. Und genau aufgrund diesem Umstand, das die Modelle sich stark unterscheiden können, sollte man vor dem Kauf sich auch einen Vordach Test ansehen. Nur durch einen Vordach Test kann man nämlich letztlich erkennen, was für Modelle es überhaupt gibt.

Aber auch wo die Unterschiede bei den Modellen liegen und wie hoch die Kosten sind. Bei den Unterschieden hat man Wahlmöglichkeiten. So gibt es hier Modelle bei denen erhält man nur die Unterkonstruktion. Die Unterkonstruktion kann hierbei aus Holz, aber auch aus Metall oder Aluminium sein. Die Dacheindeckung kann man dann nach eigenem Wunsch vornehmen. So ist hier von einer Eindeckung mit Dachziegeln, Blech, Dachpappe, auch die Eindeckung mit Schiefer und Dachschindeln möglich. Letztlich hat man bei einem solchen Modell noch eine Vielzahl an Gestaltungsmöglichkeiten, die man selbst festlegen kann.

Bei den Dachkonstruktionen kann man wählen neben einem klassischen Satteldach, auch zwischen einem Flachdach und einem Walmdach. Ganz anders sieht es bei sogenannten Komplettangeboten aus. Hierbei ist das Vordach vollständig schon gefertigt. Meist ist dieses aus Aluminium hergestellt. Dazu gehört dann auch die Dachentwässerung. Vor Ort muss man es dann lediglich noch über seinen Eingang montieren und ist fertig. Und letztlich gibt es noch einen weiteren Unterschied, nämlich bei der Größe.

Die Größe kann je nach Dach sehr unterschiedlich sein. Das gilt sowohl hinsichtlich der Tiefe, als auch die Breite. Beides ist je nach Größe vom Eingang nicht unwesentlich bei einem Vordach.

Welche Eigenschaften werden in einem Vordach Test geprüft

Vordach nach maß online konfigurierenAlle diese Unterschiede die es bei den Modellen für ein Dach für den Hauseingang geben kann, werden in einem Vergleich ausführlich dargestellt. Je nach Testseite die den Vergleich durchführt, kann es unterschiedliche Gewichtungen geben. So kann auf der einen Testseite der Kaufpreis für ein Modell wesentlich gewichtiger gewertet werden, als zum Beispiel die Konstruktion. Aus diesem Grund kann es durchaus auch empfehlenswert sein, verschiedene Seiten mit Tests zu besuchen. So bekommt man den größtmöglichen Überblick zum Angebot. Wobei man bei den Testseiten auch aufpassen muss. So gibt es hier nämlich auch Dächer, die man so nicht direkt vergleichen kann. Das gilt bei Modellen wo man nur die Unterkonstruktion bekommt, im Vergleich zu Komplettangeboten.

Bekommt man nur die Unterkonstruktion so lässt sich hier im direkten Vergleich mit einem Komplettangebot, der Kaufpreis nicht direkt vergleichen. Da man je nach gewünschter Dacheindeckung und Gestaltung, noch zustätzliche Kosten hat. Hier ist ein Vergleich über eine Testseite beim Kaufpreis nur dahingehend möglich, wenn man den Vergleich mit anderen Unterkonstruktionen zieht.

Größe

Bei der Größe von einem Vordach ist nicht nur die Breite, sondern auch die Tiefe wichtig. Die Tiefe sollte möglichst groß sein, da diese nur bei entsprechender Tiefe auch einen guten Schutz vor Witterungseinflüssen bietet.

Dachform

Je nach Vordach kann man zwischen verschiedenen Dachformen wählen. Die Dachform ist je nach Region, zum Beispiel in besonders schneereichen Regionen nicht unwichtig. Da je nach Dachform die Ableitung von Witterungseinflüssen unterschiedlich ist. Zudem sollte die Dachform auch optisch entsprechend passend zum Haus passen. Das gilt in diesem Zusammenhang auch für die Größe.

Montageaufwand

Montageaufwand beim Vordach im TestDer Montageaufwand kann je nach Dach sehr unterschiedlich sein. Während man die Komplettangebote direkt nur montieren kann, sieht das bei den Bausätzen anders aus. Hier hat man eine wesentlich aufwendigere Montage, da man die Verkleidung, die Dacheindeckung, aber auch die Dachentwässerung selber vornehmen muss beim Vordach. Je nach Dacheindeckung können hier handwerkliche Kenntnisse erforderlich sein oder man braucht eine Fachfirma.

Kosten

Die Kosten für ein Vordach können stark abweichen. Bei einem Bausatz darf man nicht nur die Kosten für die Grundkonstruktion berücksichtigen, sondern auch die Folgekosten für die weiteren Materialien die man benötigt. Diese gehören je nach Anbieter meist nicht zum Lieferangebot.

Test-Fazit

Ob ein komplettes Vordach aus Metall oder lediglich die Grundkonstruktion als Bausatz aus Holz, ob Satteldach, ob Flachdach oder Walmdach, man hat hat eine Vielzahl an Auswahlmöglichkeiten. Das zeigen die Ausführungen hier zu einem Vergleich eindrucksvoll auf. Und wie im Vergleich auch sehr deutlich wurde, gibt es noch eine Vielzahl an weiteren Unterschiede. Durch einen Vergleich kann man genau diese Unterschiede erkennen und dann auswählen, was für ein Modell von einem Vordach am besten zum eigenen Bedarf passt.

Und je nachdem für welches Modell man sich entscheidet, kann ein Vergleich hier auch preislich das bestmögliche Modell zeigen, sodass man am Ende beim Kauf auch noch Geld sparen kann. Aus diesem Grund sollte man sich einen solchen kostenfreien Vergleich bei einem Vordach auch keinesfalls entgehen lassen.

Wo soll ich mein Vordach kaufen?

Vordach im Onlinehandel kaufenWer sich ein Vordach kaufen möchte, kann den Einkauf entweder im Fachhandel oder im Onlinehandel durchführen. Beide Optionen bieten den Kunden verschiedene Vorteile.

Vordach im Fachhandel kaufen

Sobald Sie sich dazu entscheiden sich Ihr Vordach im Fachhandel zu kaufen, müssen Sie zunächst die Ladenöffnungszeiten erfragen und eine Anreise dorthin durchführen. Diese Handelsgeschäfte sind nicht in jeder Stadt zu finden. Wenn Sie sich nun im Fachhandel aufhalten, dann können Sie sich von den dortigen Mitarbeitern eingehend beraten lassen. Eventuell können Sie auch einige Modelle der Vordächer direkt betrachten, wenn diese aufgebaut worden sein sollten. Sollten Sie Ihr Vordach mitnehmen wollen, so müssen Sie sich im Vorfeld aber auch um ein geeignetes Transportmittel kümmern.

Vordach im Onlinehandel kaufen

Der Einkauf im Onlinehandel kann sich als ausgesprochen bequem erweisen. Hinzu kommt, dass man hier eine unendliche Auswahl an Produkten vorfindet, auf welche man dann zurückgreifen kann. Möchte man eine Onlinebestellung in Auftrag geben, so kann man dies zu jeder Uhrzeit an jedem beliebigen Wochentag machen. Bei Bestellungen, die man am Wochenende oder an Feiertagen durchführt, muss man aber berücksichtigen, dass die Lieferzeit sich dementsprechend auch verlängern wird.

Nach der Zahlung erfolgt die Lieferung nach Hause, ohne dass es erforderlich wäre, dass man den Transport organisieren müsste. Hinzu kommt, dass man gerade im Internet auch sehr häufig viele günstigere Angebote als im Fachhandel vorfinden wird. Kundenberichte können zusätzlich bei der eigenen Kaufentscheidung helfen.

FAQ

Wurde ein Vordach von der Stiftung Warentest getestet?

Wurde ein Vordach von der Stiftung Warentest getestetEin direkter Bericht über das Vordach ist bei der Stiftung Warentest nicht zu finden. Es gibt aber einen Bericht, der sich mit den Aspekten der Wärmedämmung auch im Außenbereich von Häusern befasst.

Kann ich das Vordach selbst aufbauen?

Sobald man sich ein Vordach bestellt hat, wird dieses häufig als einzelnes Vordach ohne die anderen erforderlichen Bauelemente geliefert. Wenn man sich selbst nicht mit Statik und baulichen Maßnahmen auskennt oder überhaupt kein handwerkliches Geschick besitzt, dann sollte man das Vordach auf jeden Fall von einem Fachmann anbringen lassen. Denn hier muss man vor allem auf den Faktor Sicherheit achten.

Wie behandelt man ein Holzvordach?

Die meisten Modelle von Holzdächern werden bereits geschliffen geliefert, sodass man selbst nur noch eine Lasur auftragen muss. Einige Modelle beinhalten diese Behandlung allerdings auch schon.

Werden beim Vordach alle Montageteile mitgeliefert?

Wer sich ein Vordach kaufen möchte, muss berücksichtigen, dass beim Kauf meistens nur das Vordach geliefert werden wird. Die zusätzlichen Bauelemente muss man sich dazu kaufen. Wer sich aber zuvor eine Liste mit den erforderlichen Materialien anfertigt, der kann diese dann bei der Bestellung des Vordaches gleich mit berücksichtigen.

Braucht man für ein Vordach eine Baugenehmigung?

Diese Frage lässt sich nicht pauschal beantworten, da hierfür einige Aspekte zu beachten sind.

Der Standort des eigenen Hauses

Braucht man für ein Vordach eine BaugenehmigungInnerhalb der verschiedenen Bundesländer kann es auch zu unterschiedlichen gesetzlichen Regelungen in Bezug auf das Vordach kommen. Dies kann sogar innerhalb der Gemeinden schon ganz anders geregelt sein. Deshalb sollte man vor dem Bau eines Vordaches immer bei der örtlichen Gemeindeverwaltung nachfragen, wie die eigenen gesetzlichen Bestimmungen aussehen.

Die Größe des Vordaches

Handelt es sich bei dem Vordach nur um eine kleine Variante, welche frei getragen wird, dann muss man oft keine Baugenehmigung einholen. Soll das Vordach sich nun allerdings über die gesamte Fassadenbreite erstrecken, dann wird eher eine Baugenehmigung erforderlich sein. Dabei darf das Vordach auch nicht zu nah am Bürgersteig stehen.

Der örtliche Bebauungsplan

In der Regel haben alle Kommunen örtliche Bebauungspläne. Diese kann man aber beim örtlichen Bauamt einsehen und dabei ermitteln, ob der Bau des Vordaches nun genehmigt wird oder nicht.

Das Haus zur Miete

Besitzt man gar kein eigenes Haus, sondern hat nur eines angemietet, dann darf man nicht einfach so ein Vordach anbringen. Hierfür ist immer die schriftliche Genehmigung des Vermieters erforderlich. Sollte man das Vordach ohne diese Erlaubnis bauen, darf der Vermieter sofort den Abbau einfordern. Deshalb sollte man immer vorher nachfragen.

Der Denkmalschutz

Wohnt man in einem Gebäude, welches unter Denkmalschutz steht, dann muss man davon ausgehen, dass man für das Vordach immer eine Genehmigung der zuständigen Behörde benötigen wird.

Fazit

Vordach QualitätsmerkmaleEin Vordach kann eine echte Bereicherung für jedes Haus darstellen. Dies gilt als Schutzmaßnahme oder auch als optisches Designelement für das Eigenheim. Bevor man sich allerdings für ein Vordach entscheiden kann, muss man zunächst ausmessen, wie viel Platz einem für den Bau zur Verfügung stehen wird.

Danach muss man sich für das Material und die gewünschte Konstruktion entscheiden. Zudem sollte man vor dem Bau des Vordaches bei den örtlichen Kommunen und Gemeindeverwaltungen erfragen, ob man dafür nicht eventuell sogar eine Baugenehmigung beantragen muss. Denn wenn man das Vordach einfach so baut, kann dies Bußgelder nach sich ziehen und man muss das Vordach eventuell auch einfach wieder abreißen.

Das Vordach selbst kann man sich Online oder im Fachhandel kaufen. Hierbei erweist sich der Onlineeinkauf meistens als günstiger, weil das Angebot größer ist und die Preise niedriger als im Fachhandel. Es ist in jedem Fall zu empfehlen, dass man die unterschiedlichen Angebote miteinander vergleicht, bevor man sich für ein Modell entscheidet.

Links und Quellen