Wohnraumlüftung Test – Beste Wohnraumlüftungen im Vergleich

Beste Wohnraumlüftungen im VergleichImmer mehr Menschen möchten sich eine Wohnraumlüftung aus einem Test zulegen, denn schließlich verbringen wir viel zeit in geschlossenen Räumen. Schnell ist die Luft in den Räumen verbraucht und es wird Zeit, wieder zu lüften. Doch gerade in der kälteren Jahreszeit ist das oft unangenehm. Kalte Zugluft durchströmt den Raum und störende Geräusche treten durch die Fensteröffnung auf. Dazu kommt der Wärmeverbrauch beim lüften und die Heizkosten steigen. Mit einem Lüftungsgerät wird die Luft sauber und Frisch ohne ständiges Lüften. Eine Wohnraumlüftung sorgt für sauerstoffreiche Luft und reguliert die Luftfeuchtigkeit. Besonders Allergiker profitieren von einer Wohnraumlüftung, da die Luft von Staub und Pollen befreit wird.

Unser Test-Bericht dient dazu, dem Käufer die Kaufentscheidung zu erleichtern. Dank vieler Kundenmeinungen und Berichte haben wir eine Tabelle über die Wohnraumlüftung zusammengestellt. Diese Tabelle zeigt die besten Geräte fürs eigene Zuhause an und hilft dabei, das richtige Gerät zu kaufen.

Beste Wohnraumlüftungen im Vergleich

  • Artikelgewicht
    Artikelgewicht
  • Abmessungen
    Abmessungen
  • Leistung
    Leistung
  • Luftfluss bei maximaler Geschwindigkeit
    Luftfluss bei maximaler Geschwindigkeit
  • Betriebstemperatur
    Betriebstemperatur
  • Besonderheit
    Besonderheit
  • Dämmersensor
    Dämmersensor
  • Feuchtigkeitssensor
    Feuchtigkeitssensor
  • Abwechselnder Luftfluss
    Abwechselnder Luftfluss
  • Produktbericht
    Produktbericht
Sieger
Südwind Ambientika Advanced Plus
  • Artikelgewicht
    4.3 kg
  • Abmessungen
    64.6 x 26 x 24.8 cm
  • Leistung
    3,9 - 6,7 Watt
  • Luftfluss bei maximaler Geschwindigkeit
    60 m3/h
  • Betriebstemperatur
    -20°C +50°C
  • Besonderheit
    Energiesparend
    Wärmetauscher aus Keramik mit einem Wirkungsgrad von bis zu 93%
    Doppelte Filter
    Steuerbare Geschwindigkeit
  • Dämmersensor
  • Feuchtigkeitssensor
  • Abwechselnder Luftfluss
  • Produktbericht
    Bericht lesen
  • Bei amazon kaufen
Platz 2
TwinFresh Easy
  • Artikelgewicht
    7.4 kg
  • Abmessungen
    56.8 x 49 x 20.8 cm
  • Leistung
    0,9 - 6,7 Watt
  • Luftfluss bei maximaler Geschwindigkeit
    50 m3/h
  • Betriebstemperatur
    -20°C +50°C
  • Besonderheit
    Effiziente dezentrale Wohnraumlüftung
    Mit externer Bedieneinheit mit Display
    Für Dauerbetrieb geeignet
    Automatisierte Betriebsarten
  • Dämmersensor
  • Feuchtigkeitssensor
  • Abwechselnder Luftfluss
  • Produktbericht
    nicht vorhanden
Preistipp
Aerauliqa Quantum NEXT
  • Artikelgewicht
    5 kg
  • Abmessungen
    39 x 21.8 x 21.8 cm
  • Leistung
    5,2 - 6,4 Watt
  • Luftfluss bei maximaler Geschwindigkeit
    60 m3/h
  • Betriebstemperatur
    -20°C +50°C
  • Besonderheit
    Mit viel Zubehör
    Inklusive Wandfuß mit Magnetbefestigung
    Gehäuse aus hochwertigem ABS
    Einfache Bedienung
  • Dämmersensor
  • Feuchtigkeitssensor
  • Abwechselnder Luftfluss
  • Produktbericht
    nicht vorhanden
Platz 4
EuroAir Wall 150
  • Artikelgewicht
    5.58 kg
  • Abmessungen
    40 x 34.2 x 30.4 cm
  • Leistung
    3,2 - 6,2 Watt
  • Luftfluss bei maximaler Geschwindigkeit
    50 m3/h
  • Betriebstemperatur
    -20°C +50°C
  • Besonderheit
    Belüftung ohne Energieverluste
    Regenerative Keramik-Wärmetauscher
    höchste Energieeffizienz
  • Dämmersensor
  • Feuchtigkeitssensor
  • Abwechselnder Luftfluss
  • Produktbericht
    nicht vorhanden
Platz 5
SKS24 RV Duo
  • Artikelgewicht
    7.35 kg
  • Abmessungen
    67.6 x 31 x 24.9 cm
  • Leistung
    2,1 - 6,6 Watt
  • Luftfluss bei maximaler Geschwindigkeit
    70 m3/h
  • Betriebstemperatur
    -15°C +45°C
  • Besonderheit
    Mit integrierter WLAN-Steuerungt
    Koppelung von mehreren Geräten über Funk
    Hergestellt in Europa
    Keramischer Wärmeakku
  • Dämmersensor
  • Feuchtigkeitssensor
  • Abwechselnder Luftfluss
  • Produktbericht
    nicht vorhanden
Platz 6
Europlast
  • Artikelgewicht
    0.9 kg
  • Abmessungen
    24 x 16.4 x 15 cm
  • Leistung
    7 Watt
  • Luftfluss bei maximaler Geschwindigkeit
    50 m3/h
  • Betriebstemperatur
    -10°C +40°C
  • Besonderheit
    Ø 100mm Warmluft
    Ideal für Räume mit Kamin
    Leiser ventilator
    Leistet einen wichtigen Beitrag zum Heizkosten sparen
  • Dämmersensor
  • Feuchtigkeitssensor
  • Abwechselnder Luftfluss
  • Produktbericht
    nicht vorhanden

Was ist eine Wohnraumlüftung?

Eine Wohnraumlüftung ist ein Gerät, dass Innenräume mit frischer Luft versorgt. Das System der Wohnraumlüftung wird durch einen Ventilator gestützt. Das Lüftungsgerät führt Schadstoffe aus dem Raum ab und sorgt dementsprechend für frische Luft. Durch den Luftaustausch sind die Wände zusätzlich vor Schimmel und Feuchteschäden geschützt. Insekten, Staub und Pollen werden durch die gereinigte Luft in den Räumen ferngehalten. Es gibt Wohnraumlüftung, die haben ein System mit Wärmerückgewinnung, dadurch werden CO2-Emissionen vermieden und Heizkosten eingespart.

Anwendung

Eine Wohnraumlüftung sorgt für sauerstoffreiche LuftBei Geräten mit kontrollierter Wohnraumlüftung ist die Montage am einfachsten. Diese Lüftungsanlagen werden in der Regel steckerfertig geliefert und werden mit dem mitgelieferten Montagematerial an die Wand befestigt. Dafür ist es wichtig, dass es sich um eine Massivwand handelt, da das Gerät sonst nicht an der wand hält. Eine Alternative ist die Aufstellung auf dem Fußboden mithilfe eines passenden Gestells.

An den meisten Geräten ist die Wohnraumlüftung über 2-4 Stufen einstellbar. Die manuelle Regulierbarkeit wird somit den individuellen Ansprüchen an das Raumklima gerecht. Moderne Lüfter verfügen über ein Display und geben dem Nutzer Informationen über den aktuellen Status des Gerätes.

Eine kontrollierte Wohnraumlüftung verspricht in der Regel mehr Vorteile als Nachteile. Wir haben anhand externer Test-Berichte und Bewertungen die einzelnen Punkte aufgeschrieben.

Vorteile:

  • kontinuierliche Lüftung auch bei Abwesenheit
  • lüften ohne Öffnen des Fensters (keine Kälte oder Zugluft)
  • Staub, Pollen, Insekten werden durch die Luftfilter ferngehalten
  • Schutz vor Schimmel und Feuchteschäden
  • durch die Reinigung der Luft Vorteile für die Gesundheit und die Gebäudesubstanz wird erhalten
  • Luft wird von Schadstoffen befreit
  • Wärmerückgewinnung, Heizkosten werden eingespart
  • Filter können selbst gewechselt werden ohne Fachmann

Nachteile:

  • Kosten für die Anschaffung
  • regelmäßige Reinigung und Filterwechsel nötig, damit die Lüftungsanlage hygienisch bleibt und die Luft wirklich reinigt
  • Geräusche durch Ventilatoren, allerdings halten diese sich bei hochwertigen Geräten in Grenzen.
  • Umgebungsgeräusche durch geöffnete Fenster meistens lauter
  • höhere Stromkosten

Welche Wohnraumlüftung gibt es?

Welche Wohnraumlüftung gibt esFür welche Wohnraumlüftung man sich entscheidet, hängt von verschieden Faktoren ab. Es gibt nicht nur die zentrale und die dezentrale Anlage, sondern auch Zu- und Abluftgeräte, die mit einem Wärmerückgewinnungssystem ausgestattet sind. Für viele ist die effiziente Ausnutzung der Wärme wichtig. Wer dafür eine Garantie haben möchte, sollte sich für die kontrollierte Wohnraumlüftung mit Wärmerückgewinnung entscheiden. Eine andere Frage ist, ob man die Lüftungsanlage innerhalb oder außerhalb der Wohnung wünscht. Bei jedem Test wurden die unterschiedlichen Arten der Wohnraumlüftung unter die Lupe genommen.

Hier erklären wir die unterschiedlichen Arten, die im Test vorgestellt wurden.

Zentrale Wohnraumlüftung

Diese Lüftungsanlagen eignen sich besonders für Neubauten. Sie können von Anfang an mit eingeplant werden und spart so die Kosten für eine Nachrüstung. Die zentrale Lüftungsanlage verfügt über einen einzigen Ausgang nach draußen und einen Anschluss an die einzelnen Räume.

Der Vorteil ist, dass nur ein Gerät, was sich außerhalb des Hauses befindet für die Entlüftung und die Belüftung der Räume. Somit gibt es in der gesamten Wohnfläche immer frische Luft. Der Stromverbrauch dieser Geräte ist gering und die Geräusche der Lüftungsanlage sind in den Wohnräumen nicht zu hören.

Für die Montage von zentralen Lüftungsanlagen bedarf es einen hohen Planungsaufwand und sie sind nicht in allen Gebäuden einsetzbar.

Dezentrale Wohnraumlüftung

Wenn Gebäude über keine Lüftungskanäle verfügen, dann ist eine dezentrale Wohnraumlüftung die erste Wahl. Der Installationsaufwand der Lüftungsgeräte ist gering und lässt sich schnell umsetzen. Wer handwerklich begabt ist, kann dies selbst tun oder von versierten Handwerkern einbauen lassen. Wenn man den gesamten Wohnraum durchgelüftet haben möchte, müssen mehrere Geräte angeschafft werden. Dezentrale Lüftungsanlagen eignen sich besonders bei Räumen, die schnell feucht werden. Sie optimieren das Raumklima von Badezimmer und Küche. Ein Luftaustausch ist in allen Räumen wichtig, in denen sich Menschen lange aufhalten, das gilt auch für Büros. Bei Räumen, die über kein Fenster verfügen, ist eine Lüftungsanlage sogar Pflicht. Der Stromverbrauch von dezentralen Lüftungsgeräten ist teurer, vor allem, wenn in jedem Raum ein Gerät gebraucht wird.

Bei beiden Arten von Lüftungsanlagen ist es möglich, diese mit Feinfiltern oder Pollenfiltern auszustatten. Schlechte Gerüche kann man mit zusätzlichen Aktivkohlefiltern wegbekommen.

Was ist bei dem Wohnraumlüftung Test wichtig?

Was ist bei dem Wohnraumlüftung Test wichtigAuch bei Lüftungsanlagen ist es nicht ratsam, das erst beste Produkt zu kaufen. Welche Kaufkriterien beim Test für die Kunden am wichtigsten waren, haben wir hier übersichtlich zusammengetragen.

Die Gerätegröße

Nicht nur das eine Lüftungsanlage platzsparend sein sollte, sie sollte auch energieeffizient und geräuscharm sein. Der Nennvolumenstrom sollte ungefähr bei 70 % des maximalen Volumenstroms sein.

Ausstattungsmerkmale einer Wohnraumlüftung im Test

Beim Test für Wohnraumlüftung wurde von Kunden bemängelt, dass nicht jedes Gerät mit allem ausgestattet ist. Ein automatischer Sommerbypass ist nicht bei allen Anlagen mit Erdwärmetauscher angepasst und muss wenn gewünscht, zusätzlich bezahlt werden. Ähnlich sieht es aus mit einer Bedieneinheit mit selbsttätiger Anzeige für den Filterwechsel, auch diese ist nicht immer vorhanden. Vor dem Kauf einer Wohnraumlüftung sollte der Kunde ganz genau überlegen, welche Ausstattung er wünscht. Auch Test-Berichte vor dem Kauf zurate ziehen kann nicht schaden.

Technische Kriterien

Hierbei ist auf den Strombedarf des Ventilators zu achten, nicht dass die Wohnraumlüftung am ende ein Vermögen kostet. Es gibt moderne Geräte, die stromsparend arbeiten und genau so effektiv sind.

Ein Blick auf den Wärmeaustauscher ist ratsam, wie der Test zeigt. Ein Erdwärmetauscher mit hochwertigem Stromwärmetauscher hat gute Ergebnisse erzielt. Die Filter für das Lüftungsgerät können eine unterschiedliche Qualität aufweisen. Gut sind Filter, die Pollen ohne Druckverlust aus der Luft filtern.

Der Preis und die Gesamteffizienz im Test

Hochwertige Geräte für die Wohnraumlüftung sind nicht ganz billig. Sie sind meist größer, aber dafür Geräuschärmer als die kleinen Anlagen. Nicht nur der Preis bei der Anschaffung sollte beachtet werden, sondern viel wichtiger sind die späteren laufenden Kosten für Filter und Strom.

Die Stromeffizienz ist ein wichtiger Punkt neben dem Wärmebereitstellungsgrad. Bei über 70 sollte die Primärenergiekennzahl liegen.

Ein sehr wichtiger Aspekt, der vor dem Kauf beachtet werden muss, ist die bauaufsichtliche Zulassung. Das Ü-Zeichen ist verpflichtend auf Lüftungsanlagen. In erster Linie handelt es sich ohne Ü-Zeichen um eine Ordnungswidrigkeit. Die angegebene werte entsprechen der Wahrheit bei zertifizierten Geräten. Bei der Zertifizierung der Anlage werden Abschläge für die Wärmerückgewinnung eingerechnet, somit kann der Käufer sich vorab ein Bild machen. Lüftungsanlagen müssen auch über ein CE-Zeichen oder EG-Konformität. Auch ein TÜV-Siegel bestätigt die Qualität des Produkts.

Bekannte Hersteller von Wohnraumlüftungen

Geräte für die Wohnraumlüftung werden immer beliebter. Da wundert es nicht, dass der Markt dafür groß ist. Doch haben sich einige Hersteller einen besonderen Namen in der Branche gemacht. Die wichtigsten stellen wir hier vor.

  • Südwind
  • Wolf
  • Lunos
  • getAir

Der Hersteller Südwind hat seinen Firmensitz in Italien, genauer gesagt in Südtirol. Die Firma existiert seit über 50 Jahren und stellt seit dem Jahr 2001 Wohnraumlüfter fürs Gastgewerbe und private Wohnungen her. Die Geräte zur Wohnraumlüftung von Südwind sind bekannt für ihre hohe Qualität und niedrigem Preis.

Der Hersteller Südwind ist bekannt für seine moderne Wohnraumlüftung wie Ambientika Wireless+ . Mit diesem Gerät ist ees möglich bis zu 16 gleichzeitig zu schalten, sogar komplett kabellos.

Ist ein großes Unternehmen mit insgesamt 9 Tochterfirmen. Weiterhin findet man die Firma Wolf in vielen Ländern der Welt. Der Hersteller gilt als Experte fürs Raumklima und stellt hochwertige Lüftungsanlagen her. Wolf hat mehrere Niederlassungen in Deutschland in dem sich der Kunde in den Verkaufsbüros beraten lassen kann.
Ist einer der Marktführer, wenn es um die dezentrale Wohnraumlüftung geht. Gegründet wurde die Firma im Jahr 1957 und konnte seitdem stetig wachsen. In letzter Zeit wurde viel im asiatischen Raum expandiert. Der erste Lüfter mit Wärmerückgewinnung ging bei Lunos 2011 in Serienproduktion.
Dieser Hersteller produziert nur in Deutschland und ist ein Familienunternehmen mit Sitz in Mönchengladbach. Alle Produkte werden im eigenen Forschungs- und Entwicklungszentrum getestet, bevor sie auf dem Markt kommen. Diesem Hersteller ist es wichtig, die Produkte der Wohnraumlüftung weiterzuentwickeln. Filteranlagen, die Schadstoffe rückstandslos aus der Luft filtern, war getAir von Anfang an wichtig. Auch heute noch optimiert der Hersteller seine Produkte ganz besonders beim Wärmerückgewinnungsgrad.

Wo soll ich meine Wohnraumlüftung kaufen?

Wohnraumlüftung Testsieger online kaufenNachdem wir hier schon das wichtigste über die Wohnraumlüftung zusammengetragen haben, stellt sich die Frage, wo man diese am besten erwerben kann. Im Test der Kunden geht es um unterschiedliche Modelle, die es zu kaufen gibt. Wo gibt es die günstigsten Geräte? Wo die beste Beratung? Wir geben Tipps rund um den Kauf.

Wohnraumlüftung im Fachhandel kaufen

In einem Fachhandel können die Produkte genau angeschaut werden. Der Vorteil beim Fachhandel ist, dass Beratungen zeitnah stattfinden. Auch Fragen zur Montage und eventuelle Termine dafür sind vor Ort klärbar. Falls der Kunde schon ein Wunschgerät hat, kann es sein, dass der Fachhandel das Produkt nicht auf Lager hat. Das Nachbestellen kann eine Weile dauern, deswegen lohnt sich in diesem Fall Ausschau im Internet zu halten.

Wohnraumlüftung Testsieger online kaufen

Wenn im Test eine Wohnraumlüftung besonders aufgefallen ist, lohnt es sich, online nach ihr zu suchen. Das online kaufen gestaltet sich ähnlich wie im Fachhandel. Der einzige Unterschied besteht darin, dass das Produkt noch nicht anzufassen ist.

Ansonsten wird das Produkt im Internet genau beschrieben und man kann sofort einsehen, ob es auf Lager ist. Ein Termin für eine gewünschte Montage wird entweder online vorgenommen oder der Kunde vereinbart telefonisch einen Termin. Jeder Test hat gezeigt, eine Wohnraumlüftung online zu kaufen, steht dem Kauf im Fachhandel in nichts nach.

FAQ

Wurden Wohnraumlüftungen von der Stiftung Warentest geprüftDie wichtigsten Fragen auf einen Blick.

Wurden Wohnraumlüftungen von der Stiftung Warentest geprüft?

Die Stiftung Warentest hat im Jahr 2016 Wohnraumlüftungen getestet und hält die Anschaffung von diesen für sinnvoll. Auch Ökotest weist darauf hin, dass die Raumluft mehrmals am Tag ausgetauscht werden sollte.

Welche Wohnraumlüftung ist laut Stiftung Warentest am besten?

Beim Test wurde der RL 50RAS Dezentrale Wohnraumlüftung mit Wärmerückgewinnung, Feuchtigkeitssensor & Fernbedienung als bestes Gerät 2016 ausgewählt. Hierbei handelt es sich um ein Lüftungsgerät, welches selbstregulierend ist, dank Feuchtigkeits- und Lichtsensoren für das Lieblingsklima und Laufruhe.

Wie viel kostet eine Wohnraumlüftung?

Auch hier muss wieder zwischen zentraler Anlage und dezentraler Anlage unterschieden werden. Eine kontrollierte Wohnraumlüftung mit Wärmerückgewinnung ist für ca. 4000 Euro zu haben. Der Vorteil liegt klar auf der Hand, durch weniger Wärmeverlust werden Heizkosten eingespart. Eine einfache Wohnraumlüftung ohne Wärmerückgewinnung ist wesentlich günstiger und kann zwischen 500 Euro bis 2000 Euro liegen.

Eine zentrale Anlage dagegen kann mit Einbau wesentlich mehr kosten. Diese sind für ein Einfamilienhaus ab 10.000 Euro möglich.

Links und Quellen