Elektro Longboard Test – Beste Elektro Longboards zum Kaufen im Vergleich

Wie funktioniert ein Elektro Longboard im Test und Vergleich?Wer innerhalb einer Stadt lebt und nur einen kurzen Weg zur Arbeit hat oder wer einem neuen Freizeithobby nachgehen möchte, für den könnte ein Elektro Longboard genau das Richtige sein. Die moderne Variante des bekannten Vorläufers des Skateboards, besitzt einen eigenen Abtrieb und Motor der echtes Fahrvergnügen ohne viel körperlichen Einsatz möglich macht. Dabei gibt es Modelle die sogar eine Geschwindigkeit von 40 km/h erreichen können, was bedeutet das man sich schon recht schnell mit den Boards bewegen kann.

Allerdings sind diese Geschwindigkeiten für Anfänger oder gar Kinder kaum zu empfehlen, weil dadurch auch das Verletzungsrisiko steigt, wenn man bei solchen Geschwindigkeiten vom Board stürzen sollte.Seit ihrer Entwicklung haben die Longboards auch Einzug in die Skaterszene gehalten und sind dabei kaum noch wegzudenken. Von Vorteil ist auch ihre große Reichweite, welche bis zu 30 km betragen kann.

Damit kann man also ganz bequem eine weitere Strecke zurücklegen und die Natur um sich herum genießen. Hierbei sollte aber auch bedacht werden, dass die Elektro Longboard Modelle nicht für den Stra0enverkehr zugelassen sind. Sollte man sie dennoch dort fahren, drohen einem Geldbußen. Wir haben hier auf dieser Seite die wichtigsten Fakten rund um das Elektro Longboard zusammengetragen und ihnen überischtlich in Tabellen dargestellt.

Beste  Elektro Longboard im Vergleich

  • Gewicht

    Gewicht
  • Größe

    Größe
  • Vorteile

    Vorteile
  • Akku-Laufzeit

    Akku-Laufzeit
  • Höchstgeschwindigkeit

    Höchstgeschwindigkeit
  • max. Steigung

    max. Steigung
  • max. Belastbarkeit

    max. Belastbarkeit
  • Ladezeit

    Ladezeit
SIEGER
Cool&Fun Elektro Skateboard LG
  • Gewicht

    8 kg
  • Größe

    97 x 24 x 13,8 cm
  • Vorteile

    modernes Design
    große Reich­weite
    hohe Belast­bar­keit
  • Akku-Laufzeit

    25 km
  • Höchstgeschwindigkeit

    32 km/h
  • max. Steigung

  • max. Belastbarkeit

    120 kg
  • Ladezeit

    4 h
PREISTIPP
KOOWHEEL Skateboard Elektro Version
  • Gewicht

    7,3 kg
  • Größe

    92 x 24 x 13 cm
  • Vorteile


    batterie-abnehmbare Design
    sehr große Reich­weite
    auch per App steu­erbar
  • Akku-Laufzeit

    30 km
  • Höchstgeschwindigkeit

    20 km/h
  • max. Steigung

    25°
  • max. Belastbarkeit

    130 kg
  • Ladezeit

    3 h
EMPFEHLUNG
E-GO 2 Velobil Skateboard
  • Gewicht

    6,3 kg
  • Größe

    91 x 28 x 15 cm
  • Vorteile

    intelligentes Antriebssyste
    hohe Geschwin­dig­keit
  • Akku-Laufzeit

    30 km
  • Höchstgeschwindigkeit

    32 km/h
  • max. Steigung

    10°
  • max. Belastbarkeit

    90 kg
  • Ladezeit

    5 h
PLATZ 4
Teamgee H5 - Elektro Longboard
  • Gewicht

    9 kg
  • Größe

    96,5 x 21,5 x 1,5 cm
  • Vorteile

    solide Konstruktion
    Fernbedienung mit LCD-Bildschirm
    1 Jahr Herstellergarantie
  • Akku-Laufzeit

    18 km
  • Höchstgeschwindigkeit

    35 km/h
  • max. Steigung

    25°
  • max. Belastbarkeit

    90 kg
  • Ladezeit

    2-4 h
PLATZ 5
QUER ZAB0025 Elektrisches Skateboard
  • Gewicht

    3,8 kg
  • Größe

    70 x 19 x 12 cm
  • Vorteile

    leichtes Gewicht
    hohe Qualität
  • Akku-Laufzeit

    8 km
  • Höchstgeschwindigkeit

    15 km/h
  • max. Steigung

    15°
  • max. Belastbarkeit

    120 kg
  • Ladezeit

    2 h
PLATZ 6
Hiboy Electric Longboard 4 Radr
  • Gewicht

    7,5 kg
  • Größe

    84 x 27,2 x 14 cm
  • Vorteile

    hohe Geschwin­dig­keit
    hohe Belast­bar­keit
  • Akku-Laufzeit

    10 km
  • Höchstgeschwindigkeit

    15-20 km/h
  • max. Steigung

    15°
  • max. Belastbarkeit

    200 kg
  • Ladezeit

    2 h

Was ist ein Elektro Longboard?

Bei einem Elektro Longboard handelt es sich im Grunde genommen um eine erweiterte Form des Skateboards. Denn die Elektro Longboards besitzen noch einen Motor und Elektroantrieb. Man steuert die Elektro Longboards durch die eigene Gewichtsverlagerung . Manche Modelle lassen sich auch per Funkfernbedienung oder durch eine App steuern, mit der man bremsen oder beschleunigen kann.

Kauft man sich ein leistungsstarkes Modell so kann man je nach eigenem Körpergewicht eine Geschwindigkeit bis zu 48 km/h erreichen. Hierbei muss man aber auch beachten, dass das Fahren im öffentlichen Straßenverkehr mit dem Elektro Longboard nicht gestatttet ist.
Fährt man dennoch mit dem Elektro Longboard im Straßenverkehr muss man mit der gleichen Strafe rechnen, als ob man bei einem KFZ-Fahrzeug kein Kennzeichen oder keinen Versicherungsschutz hätte. Das kann dann durchaus teuer werden. Dabei gibt es Elektro Longboards mit einer speziellen Bereifung. Diese nennt man All-Tarrain-Bereifung. Besitzt das eigene Elektro Longboard diese Bereifung dann wird es möglich, dass man damit auch über Schotterwege oder Waldwege fahren kann.

Anwendung

Nennenswert Vorteile aus einem Elektro Longboard Testvergleich für KundenEin Elektro Longboard kann man genauso wie ein reguläres Skateboard nutzen. Der Unterschied besteht nur darin, dass der Motor einen noch zusätzlich unterstützt. So wird die Fahrgeschwindigkeit höher und man erhält eine große Reichweite. Dabei kann man einigen speziellen Freizeitbeschäftigungen mit diesem Board ideal nachgehen:

Crusing

Beim Crusing fährt man durch die Gegend und erkundet diese. Das kann man alleine oder in einer Gruppe tun. Wenn das Elektro Longboard eine lange Akkulaufzeit aufweist, kann man mit Hilfe der Unterstützung des Motors dann auch längere Wege zurücklegen und die Umgebung dabei erkunden.

Dancing

Ebenso ist es möglich mit dem Elektro Longboard Tricks wie das Dancing durchführen zu können.

Carving

Die wichtigsten Vorteile von einem Elektro Longboard Testsieger in der ÜbersichtFührt man das Carving mit dem Elektro Longboard durch erhält man ein einzigartiges Fahrgefühl. Durch die Schnittform des Elektro Longboards , wird es ermöglicht dass man gut in die Kurven gehen kann. Gleichzeitig wird es einfacher wenn man seine Beine positionieren möchte. Fährt man lange Strecken ist es von Vorteil, dass man keinen besonderen Anschub mehr dafür benötigt.

Vorteile eines Elektro Longboard

  • man kann weite Strecken damit zurücklegen
  • ein einzigartiger Fahrspass wird geboten
  • Höchstgeschwindigkeiten bis zu 40 km/h sind möglich
  • mit diesem Board kann man ohne körperliche Anstrengung auch echte Touren unternehmen

Nachteile eines Elektro Longboard

  • hohe Anschaffungskosten
  • Verletzungsrisiko bei zu hohen Geschwindkeiten

Welche Arten von Elektro Longboard gibt es?

Was ist ein Elektro Longboard Test und Vergleich? 2.)Man kann sich unterschiedliche Modelle der Elektro Longboards von verschiedenen Herstellern kaufen. Ein großer Unterschied besteht hierbei in der Art des Antriebes, welches das Elektro Longboard bieten kann.

Der Keilriemenmotor

Beim Keilriemenmotor befindet sich der Motor nicht in unmittelbarer Nähe des Rades. Dadurch wird der eigentliche Antrieb etwas schwerfälliger.

Der Radnabenmotor

Wenn man den Radnabenmotor näher betrachtet, lässt sich feststellen, das hierbei der Motor in Radnähe untergebracht worden ist. Dies hat den Vorteil, dass der Motor auch bestens vor Schmutz und Nässe geschützt werden kann.Gleichzeitig findet eine direkte Übertragung an die Räder statt.

Auf welche Kaufkriterien sollte ich achten?

Der Hersteller

Vorteile aus einem Elektro Longboard TestvergleichMöchte man sich ein Elektro Longboard kaufen, so sollte man ein gutes Produkt von einem namenhaften Hersteller auswählen. Denn vermeintliche Billigprodukte halten leider oftmals nicht das was sie versprechen. Gleichzeitig kann man bei einem bekannten Händler leichter die Ersatzteile nachbestellen oder Reklamationen durchführen.

Das Material

Die heutigen Elektro Longboard Varianten sind meistens mit einem Deck aus Holz oder auch aus Fieberglas gefertigt worden. Dadurch wird eine hohe Widerstandsfähigkeit erzielt. Gleichzeitig wird das eigentliche Gewicht des Elektro Longboard verhältnismässig gering gehalten, wodurch man es leicht auch tragend transportieren kann.

Der Antrieb

Bei den Elektro Longboards findet man in der Regel zwei Arten von Antrieb vor. Der eine ist der Keilriemenmotor und der andere der Radnabenmotor. Wählt man den Keilriemenmotor, dann befindet sich der Antrieb nicht direkt am Rad. Das hat den Nachteil, dass der Antritt ein wenig schwerfälliger gestaltet ist. Nimmt man nun ein Elektro Longboard, dass einen Radnabenmotor besitzt, dann wird hierbei eine direkte Übertragung auf die Räder ermöglicht. Gleichzeitig ist der Motor auch besser vor Schmutz und Nässe geschützt.

Es gibt auch Motoren,welche sogar über ein regeneratuves Bremssystem verfügen. Dies bedeutet das man beim Bremsvorgang selbst wieder Energie zurückgewinnen kann.

Die Remote Controll

In der Regel erhält man beim Kaufen eines Elektro Longboard auch eine Fernbedienung dazu. Hiermit wird es möglich, dass man das Elektro Longboard mühelos bewegen und auch lenken kann. Die Conroll Fernbedienung sollte gut in der Hand liegen, sich einfach bedienen lassen und den Fahrer nicht durch irgendwelche blinkenden Lichter vom Fahren ablenken.

Die Ladezeit

Auf diese Tipps müssen bei einem Side By Side Kühlschrank+ Testsiegers Kauf achten?Man findet bei den meisten Modellen des Elektro Longboard einen Lithium-Ionen-Akku vor. Dieser benötigt dann in der Regel eine Ladezeit die sich zwischen 3 und 6 Stunden bewegt. Wenn der Akku nicht fest verbaut worden ist, kann man die Akkus aber auch relativ schnell und einfach austauschen. Sollte man das Elektro Longboard wirklich sehr oft nutzen, sollte man sich vielleicht beim Kaufen schon Gedanken über einen möglichen Ersatzakku machen, damit man immer fahrbereit sein kann.

Die Reichweite

Ähnlich wie es auch bei den E-Bikes der Fall ist, ist natürlich auch die Reichweite bei dem Elektro Longboard ein entscheidender Faktor beim Kaufen. Hierbei gibt es Hersteller, die eine Reichweite von 30 km mit nur einer Ladung angeben. Dennoch sind diese Angaben nicht immer richtig. Denn letzendlich spielen hierbei die Geschwindigkeit, das Gewicht des Fahrers und auch das eigene Fahrverhalten eine wichtige Rolle.

Die Geschwindigkeit

Welche Elektro Longboard Modelle gibt es in einem Testvergleich?Einer der Gründe warum sich die Elektro Longboards wachsender Beliebtheit erfreuen ist natürlich die Geschwindigkeit, welche bei diesen geboten wird. Es gibt hierbei Modelle mit denen man Spitzengeschwindigkeiten um die 40 km/h erreichen kann. Im ersten Moment klingt das sicher sehr ansprechend. Doch man muss auch bedenken, dass das Verletzungsrisiko mit zunehmender Geschwindigkeit auch steigt. Gerade wenn man bei solchen Geschwindigkeiten stürzt, kann das schon folgenreich sein. Deshalb sollte man nicht die höchste Geschwindigkeit wählen, sondern sich hierbei auch am Alter des jeweiligen Fahrers orientieren. Für Kinder sind solche Geschwindigkeiten kaum geeignet, da diese auch noch zu Selbstüberschätzung und Übermut neigen.

Der Preis

Wer sich ein Elektro Longboard kaufen möchte, muss sich auch mit den Preisen auseinandersetzen. Denn ein gutes Elektro Longboard für Einsteiger kann schon um die 300 Euro kosten. Natürlich gibt es aber noch andere Modelle für Profis deren Preise dann bis 2500 Euro sein können. Hierbei muss man selbst entscheiden, welche Aspekte das Elektro Longboard erfüllen sollte und wieviel man dafür auszugeben bereit ist. Wenn man das Board allerdings nur im Freizeitbereich nutzen möchte, ist ein  Elektro Longboard im mittleren Preissegment zu empfehlen.

Bekannte Hersteller von Elektro Longboard

  • Jaykay
  • Evolve Skateboards
  • Mellow Drive
  • Apollo
Jaykay ist ein Unternehmen, welches seinen Sitz in Kressbronn in Deutschland hat. Bereits seit einigen Jahren stellt der Hersteller verschiedene Boards für das ulitmative Skatevergnügen her. Zu dem Sortiment gehören auch Elektro Longboards.
Bei Evolve Skateboards kann man unterschiedliche Modelle der beliebten Bretter kaufen. Dazu gehören dann auch verschiedene Modelle der Elektro Longboards.
Mellow Drive bietet alles was das Skaterherz begehrt. Dazu gehören die Skateboards, die Elektro Longboards und auch nützliches Zubehör wie Rollen und Batterien.
Apollo hat seinen Sitz in Köln. Bei dem Hersteller kann man Elektro Longboards, Kinderskateboards, und Midiboards kaufen.

Wo soll ich mein Elektro Longboard kaufen?

Worauf muss ich beim Kauf eines Elektro Longboard Testsiegers achten? 14.)Wer sich ein Elektro Longboard kaufen möchte, kann dies im Internethandel oder im Fachhandel tun. Je nachdem welche Einkaufsvariante man bevorzugt, wird man eigene Vorzüge genießen dürfen.

Fachhandel

Möchte man sein Produkt im Fachhandel erwerben so muss man in der Regel die nächste Stadt aufsuchen, da man diese Fachhandelsgeschäfte nicht überall findet. Gleichzeit ist eine Berücksichtigung der Ladenöffnungszeiten notwendig. Dann hat man allerdings hierbei den Vorteil, dass die Möglichkeit besteht dem Fachhändler alle wichtigen Fragen stellen zu können. Man kann sich optimal über die Eigenschaften und das Fahrverhalten mit dem Elektro Longboard informieren. Ebenso kann man sich unterschiedliche Modelle vorführen lassen und diese dann eventuell sogar Probe fahren.

Online

Wer sich sein Elektro Longboard Online anschaffen möchte, hat schon einmal en Vorteil, dass er seine Bestellung an jedem Tag zu jeder Uhrzeit in Auftrag geben kann. Gleichzeitig wird die Lieferung bequem und einfach nach Hause durchgeführt ohne dass man dieses verlassen müsste. Führt man eine Bestellung am Wochenende durch muss man hierbei nur bedenken, dass sich auch die Lieferzeit entsprechend verlängern wird. Online wird zudem eine weitaus größere Auswahl geboten als es je im Fachhandel der Fall wäre.

Wichtig ist auch das Online deutlich günstigere Preise offeriert werden, wovon man profitieren kann. Sucht man Vergleichsportale auf, so kann man sich über die Eigenschaften der verschiedenen Elektro Longboards bereits vor dem Kaufen informieren.
Gleichzeitig kann es besonders hilfreich sein, wenn man sich die Zeit nimmt die Berichte jener durchzulesen, welche das Elektro Longboard bereits gekauft und ihre Erfahrungen damit gemacht haben.

FAQ

Wurde ein Elektro Longboard bei Stiftung Warentest getestet?

Die genaue Funktionsweise von einem Elektro Longboard im Test und Vergleich?Leider liegen bei der Stiftung Warentest bisher keine Tests zu den Elektro Longboards vor.

Wie sehen die Bestimmungen in Bezug auf das Elektro Longboard und den Straßenverkehr aus?

In Deutschland ist es verboten ein Elektro Longboard im öffentlichen Straßenverkehr zu benutzen. Das liegt daran, dass diese Boards eine gewisse Geschwindigkeit aufweisen können und damit schon einmal nicht auf einem Gehweg fahren dürfen. Da das Gesetz bisher auch keine Bestimmungen in Bezug auf die Versicherungspflicht und die Betrieberlaubnis vorgesehen hat, besteht deshalb keine Betriebserlaubnis auf den Straßen.

Welches Board ist fürs Gelände geeignet?

Wenn man im Gelände zum Beispiel auf Waldwegen oder Schotterstraßen fahren möchte, dann sollte das Elektro Longboard eine spezielle All- Terrain Bereifung aufweisen. Dies Rollen ermöglichen es einem diese Straßen auch befahren zu können. Dabei kann man auch besonders große Rollen kaufen die sogar die Möglichkeit bieten verschneite Straßen zu befahren.

Welches Elektro Longboard ist für Anfänger zu empfehlen?

Wenn man sich sein erstes Elekro Longboard kaufen möchte und noch keinerlei Erfahrungen besitzt, dann sollte ein Einsteigermodell bis 300 Euro vollkommen ausreichend sein. Auch die Geschwindigkeit bis zu 20 km/ h erscheint sinnvoll, damit man kein allzu hohes Verletungsrisko bei Stürzen zu erwarten hat.

Fazit

Was ist denn ein Elektro Longboard Test und Vergleich genau?Wenn man sich ein Elektro Longboard kaufen möchte, dann kann man nach dem Kaufen das ultimative Fahrvergnügen erleben. Im Gegensatz zu den herkömmlichen Skateboard besitzt das Elektro Longboard einen Motor und einen Antrieb, der dafür sorgt, dass man sich selbst körperlich nicht mehr so anstrengen muss. Beim Kaufen des Elektro Longboards sollte man einige Faktoren berücksichtigen. So ist es für Neueinsteiger nicht zu empfehlen gleich ein Board mit Höchstgeschwindigkeit zu kaufen.

Man sollte sich langsam an das Thema herantasten und ein mittleres Board wählen. Dieses kann bis zu 20 km/h bieten und an die 400 Euro kosten. Aber damit ist die Verletzungsgefahr auch niedriger als bei 40 m/h. Es gibt viele Hersteller von Elektro Longboards deren Produkte man kaufen kann. Hierbei sollte man vielleicht darauf achten, dass es sich um einen Hersteller handelt der sich klar mit der Thematik befasst und schon positive Kritiken vorweisen kann.

Denn bei namenhaften Herstellern hat man eher die Möglichkeit Ersatzteile, wie Rollen nachkaufen zu können. Ebenso helfen diese einem im Falle einer Reklamation auch besser weiter. Elektro Longboards können durchaus einen hohen Preis haben. Deshalb ist zu empfehlen sich Online nach den Produkten umzusehen, denn hierbei werden in den meisten Fällen deutlich günstigere Preise angeboten als man sie im Fachhandel vorfinden wird. Ein Vergleich sollte in jedem Fall vor dem Kaufen durchgeführt werden.