Home / Hundehaus kaufen – Die besten Hundehäuser im Vergleich

Hundehaus kaufen – Die besten Hundehäuser im Vergleich

Wenn man einen Hund besitzt erweist sich auch der Kauf eines geeigneten Hauses als zu empfehlen. Das Hundehaus ist nicht nur eine einfache Anschaffung, es bietet viele Vorteile für den Vierbeiner und auch für seinen Besitzer. Bevor man sich jedoch ein Häuschen kaufen kann, sollte man sich mit den wesentlichen Faktoren befassen, die hierbei eine wichtige Rolle spielen sollten und auch müssten. Auf dieser Seite haben wir die wichtigsten Informationen für sie zusammengetragen, die beim Kaufen des richtigen Modells zu berücksichtigen sind und diese übersichtlich für sie gestaltet, damit sie einen besseren Überblick zur Thematik erhalten. Eine Hundehütte dient in erster Linie als Schutzraum und auch Rückzugsmöglichkeit für den Hund, doch er sollte auch dessen Wohlbefinden unterstützen, damit der Hund das Zuhause auch annehmen kann. Ebenso spielen gesetzliche Grundlagen eine Rolle, die durchaus für den Kauf eines Modells sprechen.

Hundehaus kaufen Vergleich

  • Hersteller
  • Material
  • Produktabmessungen
  • Produkttyp
  • Gewicht
  • Besonderheit
  • Geeignet für
  • Boden herausnehmbar
 
PLATZ 1
Kennels Imperial XL Sussex Hundehütte
  • Hersteller

    Kennels Imperial®

  • Material

    Holz

  • Produktabmessungen

    96 x 112 x 105 cm

  • Produkttyp

    Hundehütte

  • Gewicht

    ca. 29 Kg

  • Besonderheit

    Der Boden ist für einfache Reinigung
    Angehobener Fußboden
    Die Höhe der Pfosten ist einstellbar
    Aus tierfreundlich behandeltem Holz

  • Geeignet für

    Innen- und Außenbereich

  • Boden herausnehmbar

PLATZ 2
Trixie natura Hundehütte Dog's Inn
  • Hersteller

    Trixie

  • Material

    Kiefernholz

  • Produktabmessungen

    91 x 80 x 80 cm

  • Produkttyp

    Hundehütte

  • Gewicht

    998 g

  • Besonderheit

    mit besandeter Dachpappe
    Dachhälfte separat von oben zu öffnen
    verschließbare Fensteröffnung
    sicherer Stand durch höhenverstellbare Füße

  • Geeignet für

    Innen- und Außenbereich

  • Boden herausnehmbar

PLATZ 3
Trixie Natura 39551
  • Hersteller

    Trixie

  • Material

    Holz, lasiert

  • Produktabmessungen

    85 x 58 x 60 cm

  • Produkttyp

    Hundehütte

  • Gewicht

    12,2 Kg

  • Besonderheit

    Original verpackte Neuware
    Hochwertige Aufmachung
    Attraktiver Preis

  • Geeignet für

    Innen- und Außenbereich

  • Boden herausnehmbar

PLATZ 4
Starplast Hundehütte 6906
  • Hersteller

    Starplast

  • Material

    Kunststoff

  • Produktabmessungen

    94,4 x 79,2 x 17,2 cm

  • Produkttyp

    Hundehütte

  • Gewicht

    ca. 8 Kg

  • Besonderheit

    leichte Montage
    ohne Werkzeug aufzubauen
    pflegeleicht

  • Geeignet für

    Innen- und Außenbereich

  • Boden herausnehmbar

PLATZ 5
Costway Hundehütte
  • Hersteller

    FDS

  • Material

    Tannenholz

  • Produktabmessungen

    110 x 75 x 80 cm

  • Produkttyp

    Hundehütte

  • Gewicht

    ca. 19 Kg

  • Besonderheit

    Großer und bequemer Innenraum zum Ausruhen
    Aufklappbares Dach
    Kunststoff-Füße und Erhöhter Boden
    Dach mit Bitumenpappe

  • Geeignet für

    Innen- und Außenbereich

  • Boden herausnehmbar

PLATZ 6
Starplast Hundehütte 10-701
  • Hersteller

    Starplast

  • Material

    Kunststoff

  • Produktabmessungen

    71 x 71 x 68 cm

  • Produkttyp

    Hundehütte

  • Gewicht

    5 Kg

  • Besonderheit

    Wasserdicht
    einfach zu reinigen

  • Geeignet für

    Innen- und Außenbereich

  • Boden herausnehmbar

 

 Was ist ein Hundehaus?

Ein Hundehaus ist auch als Hundehütte bekannt. Das Produkt soll dem Hund einen Schutzraum bieten, wenn er sich im Freien aufhält. Zudem soll es auch eine Rückzugsmöglichkeit für den Vierbeiner darstellen. Es gibt verschiedene Arten von Hundehütten die man erwerben kann. Zudem gibt es aber auch gesetzliche Bestimmungen des Tierschutzvereines die sich speziell mit dem Produkt, der Anschaffung, der Beschaffenheit und der Notwendigkeit einer Hundehütte befassen.

Wenn man sich dazu entscheidet, ein Zuhause für den Hund zu kaufen, muss dieses natürlich auch der Größe der jeweiligen Rasse entsprechen, damit der Hund sich auch rundum wohl fühlen kann. Zudem sollte stets beachtet werden, dass das Modell wenn man es nach dem Kaufen draußen aufstellt, am besten an einer ruhigen und geschützten Stelle platziert werden sollte. Das Haus sollte niemals der prallen Sonne ausgesetzt sein und muss vor direkter Einstrahlung auch geschützt werden.

Eine Hundehütte kann man durchaus alleine im Garten aufstellen. Man kann es aber auch in einem Hundezwinger platzieren. Da der Hund von Natur aus ein Rudeltier ist, wird sich dieser am wohlsten fühlen, wenn das Haus in der Nähe seiner Menschen platziert wird. Deshalb kann man das Produkt auch durchaus im eigenen Haus oder gar im Wintergarten aufstellen um dem Hund dort auch einen persönlichen Rückzugsort zu geben.

Gesetzliche Bestimmungen zum Hundehaus

Bevor man sich dazu entscheidet, welches Produkt man sich denn nun anschaffen möchte, sollte man sich durchaus auch mit den gesetzlichen Bestimmungen in Bezug auf die Hundehütte befassen. Denn diese spielen eine Rolle, wenn man unnötige Ärgernisse mit den Behörden vermeiden möchte. Gerade der Tierschutzbund wird gerne genutzt um Nachbarschaftstreitigkeiten auszutragen, und dann kann eine falsche Hundehütte durchaus dazu führen, dass man noch ein Bussgeld bezahlen muss und eine Nachkontrolle durch den Tierschutzbund durchgeführt werden muss, welche natürlich auch wieder kostenpflichtig ist.

Trixie Natura Hundehütte2Die Tierschutzverodnung für den Hund besagt, dann man dem Hund wenn man ihn im Freien hält, eine Schutzhütte zukommen lassen muss. Diese muss den Bestimmungen zu Folge witterungsgeschützt sein und einen Liegeplatz besitzen der schattig ist. Ebenso muss der Boden wärmegedämmt sein. Die Schutzhütte selbst muss aus einem Material bestehen dass wärmedämmend, aber nicht gesundheitsschädlich ist.

Der Hund darf sich nach dem Kaufen der Hundehütte nicht daran verletzen oder trocken liefen. Gleichzeitig muss gewährleistet sein, dass der Hund sich darin verhaltensgemäß bewegeben kann und auch die Möglichkeit zum Hinlegen für den Hund ermöglicht wird. Der Innenraum der Hütte muss so beschaffen sein, dass der Hund sich dort mit seiner Eigenwärme warm halten kann, wenn die Hundehütte nicht beheizbar ist.

Hierbei ist es auch wichtig zu wissen, das diese Verordnung auch in Kraft tritt, wenn man seinem Hund die Bewegung auch durch eine Laufleine ermöglicht. Es ist in diesem Fall nicht ausreichend, das der Hund an der Leine befestigt wird und danach wieder ins Haus kommen darf.
Ein entsprechendes Schutzhaus ist auch in diesem Fall Pflicht. Wer sich also lieber auf der sicheren Seite wissen möchte, sollte sich unbedingt ein Hundehaus kaufen. Die Anschaffungskosten für ein Haus sind durchaus überschaubar und man vermeidet unnötige Ärgernisse, weil man eine Ordnungswidrigkeit begangen hat.

Anwendung

Es gibt viele Gründe die dafür sprechen sich eine Hundehütte zu besorgen. Zunächst einmal sollte man die gesetzlichen Aspekte eindeutig berücksichtigen, doch es gibt noch mehr Vorteile für den Kauf des Schutzhauses. Tatsächlich kann ein ansprechendes Modell den Garten zusätzlich verschönern. Durch ein Häuschen wirkt der eigene Garten auch belebter, wenn es denn tatsächlich auch von dem Hund angenommen und genutzt wird. Man ermöglicht es dem Hund sich auch bei unschönen Witterungsverhältnissen sich draußen aufzuhalten und diesen Schutzbereich zu jeder Zeit aufsuchen zu können.

Nachteilig kann der Kauf eines Hütchens in keinem Fall sein. Sicherlich besteht die Möglichkeit das man den Hund erst daran gewöhnen muss, was je nach Rasse und Eigenschaften des Hundes durchaus zeitintensiv sein kann. Ebenso nachteilig kann es sein, wenn man das Haus am falschen Platz aufstellt oder das falsche Material verwendet. Es empfielt sich also in jedem Fall sich vorhe genauestens zu informieren, bevor man eine Kaufentscheidung trifft.

Welche Arten von Hundehaus gibt es?

Möchte man sich eine Hundehütte anschaffen, dann darf man feststellen, das es die unterschiedlichsten Modelle gibt zwischen denen man wählen kann.

Das Hundehaus mit Terasse

Wenn man ein Haus mit Terasse zu kaufen gedenkt, dann hat man hierbei den Vorteil das dem Hund dadurch noch ein zusätzlicher Platz geboten wird, auf dem er sich ausstrecken kann. Bei schönem Wetter kann er sich darauf aufhalten und so auch die Sonne genießen. Natürlich kann ein Modell mit Terasse auch ein ansprechendes Äußeres bieten.

Das Hundehaus mit Flachdach

Trixie Natura HundehütteEin Schutzhaus kann man sich sowohl mit Spitzdach als auch mit einem Flachdach kaufen. Dabei ist zu beachten, dass man ein Flachdach deutlich besser reinigen kann als es bei einem spitzen Dach der Fall ist. Zudem lassen sich die Hundehäuser mit Flachdach auch deutlich leichter platzieren. Das kommt vor allem dann zum Tragen, wenn man nicht viel Platz nach oben hat. Allerdings ist für den Hund selbst damit nicht viel Platz nach oben gegeben.

Das isolierte Hundehaus

Sollte man seinen Hund auch bei kälteren Temperaturen oder bei nass-kaltem Wetter im Freien halten, dann ist es sehr sinnvoll ihm eine Hundehütte zu besorgen, das auch über eine entsprechende Wärmeisolierung verfügt. Dabei ist diese Art des Modells meistens mit einer Styropor Schicht ausgestattet, welche die Kälte im Herbst und Winter fern hält.

Das Hundehaus aus Kunststoff

Auch bei dem Schutzhaus kann man auf ein Kunststoffmodell zurückgreifen, es dient als Alternativ zum Holz Modell. Vorteilhaft kann dabei sein, dass es sich leicht säubern lässt. Gleichzeitig ist die eigentliche Montage eines Hütchens aus Kunststoff recht unkompliziert. Nachteilig ist jedoch die Tatsache das es bei weitem keine so gute Isolierung bietet wie das Produkt aus Holz.

Das Indoor Hundehaus

Es gibt das Haus nicht nur für den Außenbereich zu kaufen, sondern es gibt auch Modelle die speziell für den Indoor Bereich gefertigt worden sind. Auch hier soll das Ziel erreicht werden, dass der Hund eine Rückzugsmöglichkeit hat, da die meisten Hunde nicht auf dem Sofa schlafen dürfen. Somit hat der Hund auch einen angemessen Schlafplatz nur für sich alleine innerhalb des Hauses. Diese Modelle sind eher aus einfacheren Materialien, wie Polyester gefertigt, das sie keinen Witterungsverhältnissen standhalten müssen.

Worauf sollte ich beim  Hundehaus kaufen achten?

Bevor man sich zum Kaufen eines Modelles  entscheiden kann muss man sich im Vorfeld klare Gedanken über die Hundehütte seiner Wahl machen. Als erstes ist natürlich die Größe des eigenen Hundes entscheidend, denn der Hund soll sich in dem Häuschen wohlfühlen und vor allem bewegen kann. Ebenso sollte man die Wahl des Materiales näher betrachten und vor allem ein besonderes Augenmerk auf die Pflege richten, damit man auch möglichst lange etwas von dem Schutzhaus hat.

Auf welche Kaufkriterien sollte ich achten?

Die Größe

Welche genaue Größe ein Hundehäuschen haben sollte, das man sich kaufen möchte, hängt ganz klar von der Größe des jeweiligen Hundes ab. Die Hundehütte sollte genügend Platz bieten, darf aber nicht zu groß sein, denn es muss dem Hund möglich sein durch seine Eigenwärme in dem Modell nach dem Kaufen auch ein angenehmes Klima zu erzeugen. 

Man kann sich danach richten, dass man die Länge des eigenes Hundes misst diese mal 1,5 rechnet und damit erhält man den Richtwert für das Außenmass des Hundehäuschens. Wenn man nun die Breite misst, sollte man das doppelt bemessen. Denn der Vierbeiner sollte in dem Haus auch ausreichend Platz haben um sich zu strecken und drehen zu können.

Das Material

Wenn man sich eine Hundehütte kaufen möchte, dann wird man schnell feststellen das dieses auch in den unterschiedlichsten Materialien angeboten wird. Dabei ist es wichtig zu beachten, dass wenn ein Hundehaus draussen platziert wird, auch eine entsprechende Isolierung vorhanden sein muss. Um das zu ermöglichen gibt es Hundehäuser die über eine komplette Isolation verfügen und gleichzeitig auch wetterfest sind.

Das ist auch wichtig, denn wenn das Hundehäuschen nach dem Kaufen draußen genutzt werden soll muss es auch Wind- und Wetterfest sein. Wenn man den Hund auch an kälteren Tagen draußen hält, oder er gar im Freien übernachtet, wie es in einem Zwinger der Fall ist, dann sollte man auch überlegen sich direkt eine spezielle Heizmatte für das Schutzhaus zu kaufen. Wenn das Modell zudem noch über Kunststofffüsse verfügt, welche in der Höhe verstellt werden könne, dann wird das Häuschen auch gut vor Bodenfeuchtigkeit geschützt.

Das Dach

Luxus XL HundehütteMan kann ein Hundehaus mit unterschiedlichen Ausführungen des Daches erwerben. Dabei sollte man beachten, dass ein Flachdach das man auch abnehmen kann, sich besser zur Reinigung eignet. Ob man sich zudem noch für eine Terasse entscheidet, oder eine einfache Hundehütte bleibt einem selbst überlassen und dient eher dem äußeren Erscheinungsbild des Produkts das man sich kaufen möchte.

Die Pflege

Eine Hundehütte muss nach anschaffen auch regelmäßig gepflegt werden um seine Langlebigkeit zu erhalten. Zudem wird somit das Wohlbefinden des Hundes erreicht. Wenn man eine Decke in dem Hundehäuschen hat, dann kann man die in der Regel bequem in der Waschmaschine waschen. Beinhaltet das Hundehaus beim Kaufen eine Gummimatte so empfiehlt es sich diese am besten mit einem Schlauch abzuspritzen und von Hand zu reinigen. Die Hundehaare selbst kann man mit Hilfe eines Staubsaugers entfernen. Wenn man das Hundehaus reinigt, darf man dabei nur tierfreundliche Produkte verwenden. Man muss auch regelmäßig kontrollieren ob das Hundehaus, wenn es aus Holz besteht, splittert um Verletzungsgefahren für den Hund zu beseitigen.

Der Preis

Ein Hundehaus kann man in den unterschiedlichsten Preiskategorien vorfinden. Dabei spielt es sicher eine Rolle, welche Eigenschaften das Produkt alle besitzen muss, das man sich kaufen möchte. Es gibt bereits Hundehäuser im mittleren Preissegment die dennoch alle wichtigen Aspekte der Isolation erfüllen und kostenintensivere Hundehäuser die ein sehr ansprechendes Design aufzeigen.

Bekannte Hersteller von Hundehaus

  • Trixie
  •  Rohrschneider
  • KERBL
Das Unternehmen Trixie befasst sich seit mehr als 40 Jahren mit dem Verkauf von Heimtierbedarf aller Arten. Dabei bietet Trixie Artikel für Fische, Reptilien, Vögel, Kleintiere, Katzen und Hunde an. Der Firmensitz des Unternehmens befindet sich in Trap.
 Der Hersteller Rohrscheider befasst sich mit Futter und Tierbedarf. Dabei gibt es unzählige Produkte  zu kaufen die auch speziell für die Bedürfnisse von Hunden und Katzen geschaffen sind.
 KERBL ist ein Untenehmen, welches sich mit dem Verkauf von Zubehörartikeln für die Tierhaltung und Tierzucht befasst. Dabei findet man in der Angebotspalette so ziemlich alles, was für die Nutztierhaltung oder auch die Haltung der Heimtiere geeignet ist.

Wo soll ich mein Hundehaus  kaufen?

Das Hundehaus kann man sich entweder im Fachhandel oder auch Online kaufen. Bei beiden Wahloptionen bieten sich einem Vorteile die man durchaus näher betrachten sollte.

Hundehaus im Fachhandel kaufen

Ein Schutzhaus kann man sich durchaus im Fachhandel kaufen. Dort gibt es allerdings die Problematik das dort nicht viele Modelle von Hundehäusern auch wirklich ausgestellt sind, so dass man sie sich ansehen könnte. 

Wenn das eigene Modell vorhanden ist, kann man sich auch die Größe des Hundehauses bewusst machen und sehen ob es auch tatsächlich für den eigenen Hund geeignet erscheint. Ebenso kann man dem Fachhändler wichtige Fragen in Bezug auf das Material und die Isolation des Modells stellen.

Hundehaus  Online kaufen

Wenn man sich die Hundehütte Online kaufen möchte, findet man hier eine Vielzahl von Angeboten. Es gibt unterschiedliche Modelle und entsprechende Produktbeschreibungen, damit man sich selbst auch einen guten Überblick über die Eigenschaften des Hundehauses machen kann. Gleichzeitig erhält man auf vielen Webseiten auch gleich nützliche Tipps zum Hundehaus und kann Kundenmeinungen einsehen, die einem die Kaufentscheidung deutlich erleichtern können. Hinzu kommt das man sich das Hundehaus seiner Wahl bequem von zu Hause aus bestellen und liefern lassen kann. So entfällt eine Anreise zum Fachhandel und die Berücksichtigung der Ladenöffnungszeiten.

FAQ

Für welche Rassen ist ein Hundehaus geeignet?

Hundehütte Wooff LargePrinzipiell ist ein Produkt für jede Hunderasse geeignet. Da gibt es keine Unterschiede. Es ist nur wichtig, dass das Hundehaus den Ansprüchen des Tieres gerecht wird und über entsprechende Isolierungen verfügt um auch wirklich auch Schutzraum dienen zu können. Der Hund soll sich darin wohlfühlen und darf auf keinen Fall frieren. Es gibt durchaus aber Hunderassen die ein wenig mehr Zeit benötigen, bis sie sich wirklich an das Hundehaus gewöhnt haben.

Welcher Platz ist für das Aufstellen des Hundehauses geeignet?

Wenn man ein Hundehaus aufstellt, sollte man dies an einem schattigen Platz tun. Das spielt vor allem im Sommer eine Rolle, da das Hundehaus dann auch von außen warm werden kann. Zudem muss das Hundehaus so aufgestellt werden, das vor Wind geschützt wird. Gleichzeitig gilt es zu bedenken das der Hund als Rudeltier, seine Menschen gerne im Blick behalten möchte, weshalb der Eingang so ausgerichtet sein sollte, das er zum Wohnhaus zeigt. Da der Hund dadurch auch sehen kann wer in das Haus hineingeht oder herauskommt, kann er alles im Blick behalten und dadurch deutlich entspannter sein.

Wurden schon Hundehäuser von der Stiftung Warentest geprüft?

Nein, bisher hat die Stiftung Warentest noch kein Hundehaus getestet.

Wie gewöhne ich meinen Hund an das Hundehaus?

Viele Besitzer haben schon festgestellt, das sich nach dem Kaufen des Hundehauses vor dem Problem stehen, das der Hund sich weigert da hinein zu gehen. Am Anfang kann es einfach nur sein, das neue Geruch den Hund davon abhält das Hundehaus betreten zu wollen. Wenn man dem entgegen steuern möchte, kann man das Hundehaus erst einmal mit tierfreundlichen Pflegeprodukten gründlich reinigen. Es kann sich auch als hilfreich erweisen dem Hund etwas in das Hundehaus zu legen, das er bereits kennt und das ihm vertraut ist. Das wäre zum Beispiel bei einem seiner eigenen Stofftiere der Fall. Wenn der Hund sich aber dennoch weigert das Hundehaus zu betreten, kann man entweder auf ein anderes Modell ausweichen, oder dem Tier einfach seinen Schutzraum im eigenen Heim ermöglichen.

Fazit

Wenn man sich dazu entschieden hat ein Schutzhaus für den eigenen Vierbeiner zu erwerben, sollte man den wichtigsten Faktoren genaue Beachtung schenken. Das Hundehaus muss so beschaffen sein, das es dem Hund den eigenen Bewegungsspielraum ermöglicht und auch gerne von dem Tier aufgesucht werden wird. Das Material sollte leicht zu pflegen sein, denn die regelmäßige Pflege und Wartung einer Hundehütte ist sehr wichtig, damit der Nutzen des Hundehauses auch über einen längeren Zeitraum gewährleistet wird. Wenn man ein Hundehäuschen besitzt, dann kann man sicher sein, dass der Hund damit einen ganz eigenen Rückzugsbereich erhält, der wirklich nur ihm gehört. Das spielt eine Rolle für das Wohlbefinden des Tieres. Bevor man jedoch den Kauf tätigt, sollte man die verschiedenen Modelle und Arten genauer betrachten und einen Vergleich durchführen. Nur so ist gewährleistet, das ein Hundehaus auch wirklich den eigenen Ansprüchen und denen des Vierbeiners gerecht werden kann.

Beiträge

  1. Welches Hundehaus kaufen?
  2. Welches Hundehaus ist das beste?
  3. Wie viel kostet ein gutes Hundehaus?