Home / Bodenwischer Test – Beste Bodenwischer zum Kaufen im Vergleich

Bodenwischer Test – Beste Bodenwischer zum Kaufen im Vergleich

Was ist denn ein Bodenwischer Test und Vergleich genau?Es spielt keine Rolle ob man eine Wohnung oder ein Haus besitzt, bei beiden Varianten ist eine Reinigung des Haushaltes alltäglich gegeben. Wohnen zudem noch Kinder oder gar Haustiere im Haushalt muss man die Reinigungsarbeiten auch des Öfteren durchrühren. Ein grundlegender Faktor der Haushaltsarbeiten besteht darin, den Boden zu säubern. Immerhin betritt man diesen oft mit Straßenschuhen oder die Tiere bringen Schmutz mit ins Haus, wodurch auch Bakterien und Viren mit in den Haushalt gelangen können.

Wie oft eine solche Reinigung erforderlich ist, hängt stark davon ab wie viele Lebewesen in einem Haushalt wohnhaft sind. Um die Bodenreinigung durchführen zu können ist ein Bodenwischer erforderlich. Hier kann man zwischen verschiedenen Modellen unterscheiden, welche alle ihre ganz eigenen Vor- und Nachteile bieten können. Die richtige Wahl kann allerdings erst getroffen werden, wenn man die Beschaffenheit der eigenen Fußböden auch genauer berücksichtigt. Wir haben hier auf dieser Seite die wichtigsten Fakten rund um den Bodenwischer für sie zusammengetragen um ihnen bereits vor dem Kaufen einen idealen Überblick zu ermöglichen.

Beste Bodenwischer im Vergleich

  • Produktabmessungen

    Produktabmessungen

  • Gewicht

    Gewicht

  • Vorteile

    Vorteile

  • Breite des Wischerkopfes

    Breite des Wischerkopfes

  • Stiellänge max.

    Stiellänge max.

  • Drehgelenk

    Drehgelenk

  • Sprayfunktion

    Sprayfunktion

  • Bezug maschinenwaschbar

    Bezug maschinenwaschbar

SIEGER
Vorfreude - Bodenwischer mit Zerstäuber
  • Produktabmessungen

    52 x 12 x 10 cm

  • Gewicht

    0,898 kg

  • Vorteile

    gute Verarbeitung
    was­ser­spa­rendes Design
    breiter Wisch­kopf

  • Breite des Wischerkopfes

    42 cm

  • Stiellänge max.

    1,23 m

  • Drehgelenk

  • Sprayfunktion

  • Bezug maschinenwaschbar

PREISTIPP
Swiffer Bodenwischer & Komplett-Reinigungsystem
  • Produktabmessungen

  • Gewicht

    1,5 kg

  • Vorteile

    hochwertiges Material
    gute Qualität
    flexibler Kopf

  • Breite des Wischerkopfes

    25 cm

  • Stiellänge max.

    1,22 m

  • Drehgelenk

  • Sprayfunktion

  • Bezug maschinenwaschbar

EMPFEHLUNG
Spontex Express System+, 1 Stück-Bodenwischer-Set
  • Produktabmessungen

    50 x 30 x 29 cm

  • Gewicht

    3,02 kg

  • Vorteile

    leichte Bedi­e­nung
    praktischeres Design

  • Breite des Wischerkopfes

    34 cm

  • Stiellänge max.

    1,36 m

  • Drehgelenk

  • Sprayfunktion

  • Bezug maschinenwaschbar

PLATZ 4
BISSELL 20522 Spinwave Elektrischer
  • Produktabmessungen

    41 x 20 x 114,3 cm

  • Gewicht

    4,31 kg

  • Vorteile

    gute Qualität
    wiederverwendbare Reinigungspads
    leicht zu füllender Tank

  • Breite des Wischerkopfes

    41 cm

  • Stiellänge max.

    1,14 m

  • Drehgelenk

  • Sprayfunktion

  • Bezug maschinenwaschbar

PLATZ 5
Bodenwischer YAMTION Sprühfunktion Wischer
  • Produktabmessungen

  • Gewicht

    1 kg

  • Vorteile

    gute Verarbeitung
    leichtes Gewicht

  • Breite des Wischerkopfes

    40 cm

  • Stiellänge max.

    1,25 m

  • Drehgelenk

  • Sprayfunktion

  • Bezug maschinenwaschbar

PLATZ 6
Profi Bodenwischer-Set Dual | Wischmop mit Teleskopstiel
  • Produktabmessungen

    42 x 17 x 188 cm

  • Gewicht

    0,916 kg

  • Vorteile

    stabiler, bruchfester Mopp-Halter
    70 bis 170 cm einstellbarer Teleskop-Stiel

  • Breite des Wischerkopfes

    42 cm

  • Stiellänge max.

    1,7 m

  • Drehgelenk

  • Sprayfunktion

  • Bezug maschinenwaschbar

Was ist ein Bodenwischer?

Bei einem Bodenwischer handelt es sich um Gerät, welches dazu geeignet ist die Fußböden nass zu reinigen. Dabei besteht der Bodenwischer aus zwei Teilen, dem Stiel und dem eigentlichen Wischer.

Anwendung

Wie funktioniert ein Bodenwischer im Test und Vergleich?Bevor man sich einen Bodenwischer kauft, sollte man die Vor- und Nachteile der verschiedenen Modelle näher betrachten um eine richtige Kaufentscheidung fällen zu können.

Vorteile eines Flachwischers

  • kann man in unterschiedlichen Größen kaufen
  • es gibt auch große Wischbreiten, welche die Reinigung schneller gestalten
  • der Erwerb von vielen Zubehör Produkten ist möglich

Nachteile eines Flachwischers

  • die Reinigung von Ecken ist nicht immer einfach

Nennenswerte Vorteile aus einem Bodenwischer + Testvergleich für KundenVorteile eines Wischmopps

  • Schmutz und Haare werden gut aufgenommen
  • Wischkopf ist sehr beweglich
  • die Reinigung der Ecken ist hiermit bestens möglich

Nachteile eines Wischmopps

  • da der Wischmopp keine große Aufnahmefläche besitzt, ist er eher für kleine Flächen geeignet

Was ist ein Bodenwischer Test und Vergleich?Vorteile eines Bodenwischers mit Einwegbezügen

  • günstig beim Erwerb
  • schnelle und einfache Säuberung möglich
Nachteile eines Bodenwischers mit Einwegbezügen

  • nicht besonders umweltfreundlich
  • der Zubehörkauf ist mit zusätzlichen Kosten verbunden

Vorteile eines Sprühwischers

  • Reinigungswasser bleibt immer sauber
  • platzsparend unterzubringen
Nachteile eines Sprühwischers

  • Bezug muss oft gereinigt werden
  • ist eher für kleine als für große Flächen geeignet
  • hohe Anschaffungskosten

Vorteile eines Bodenwischers mit Dampffunktion

  • Boden wird beim Putzen desinfiziert
  • der Kauf von Reinigungsmittel ist nicht notwendig
Nachteile eines Bodenwischers mit Dampffunktion

  • für den Betrieb ist Strom erforderlich
  • teuer in der Anschaffung

Welche Arten von Bodenwischer gibt es?

Die genaue Funktionsweise von einem Bodenwischer im Test und Vergleich?Bei den Bodenwischern kann man zwischen verschiedenen Arten unterscheiden. Die unterschiedlichen Varianten bieten dann ihre ganz eigenen Vor- und Nachteile, welche man durchaus berücksichtigen sollte.

Der Wischmopp

Betrachtet man den Wischmopp näher, wird man feststellen, dass dieser anstatt einem Aufsatz für ein Wischtuch Stofffransen besitzt. Dabei können diese auch unterschiedlichen Materialien gefertigt worden sein. Der Wischmopp kann eine dreieckige oder eine runde Form aufweisen. Man kann in leicht bewegen und gelangt damit auch hervorragend in die Ecken.

Der Flachwischer

Den Flachwischer findet man heutzutage in vielen Haushalten vor. Dabei handelt es sich um ein Modell, welches als Wischaufsatz einen rechteckigen Bereich besitzt, welcher mit einem Putztuch bezogen wird. Der Flachwischer ist besonders für die Reinigung von großen Flächen geeignet. Besitzt man kleinere Flächen kann man einen Flachwischer kaufen, welcher nur einen schmalen Wischaufsatz hat. Bei dem Flachwischer kann man auch viel nützliches Zubehör kaufen. Dazu gehören ein passender Eimer mit Fußpresse, Teleskopstiele, Bezüge oder gar eine Schleuder.

Bodenwischer mit Einweg Bezügen

Die Bestseller aus einem Bodenwischer Test und VergleichBei diesem Bodenwischer Modell werden Einmal Bezüge verwendet, welche man nach der Reinigung einfach entsorgt. Diese Variante kann sich hervorragend als Ergänzung zu einem Wischmopp für größere Reinigungsarbeiten eignen. Der Wischer selbst ist dabei recht günstig, man muss aber bedenken, dass zusätzliche Kosten bei der Nutzung entstehen, weil man die Bezüge immer nachkaufen muss.

Der Sprühwischer

Beim Sprühwischer findet man eine besondere Erweiterung vor. Hier ist kein Putzeimer mehr notwendig, weil der Wischer selbst einen Wassertank besitzt. Durch einen einfachen Knopfdruck wird der Wischer aktiviert und gibt die Flüssigkeit an den Boden ab. Dabei muss man bedenken, dass das Reinigungswasser hierbei stets sauber bleibt.

Der Bodenwischer mit integrierter Dampffunktion

Man kann sich auch einen Bodenwischer kaufen, welch zusätzlich über eine Dampffunktion verfügt. Dabei werden vor allem Bakterien und Viren abgetötet, weil der Dampf eine hohe Temperatur aufweist. Man muss allerdings keine speziellen Reinigungsmittel kaufen um diesen Bodenwischer zu verwenden.

Worauf sollte ich beim Kaufen von Bodenwischer achten?

Möchte man sich einen Bodenwischer kaufen muss man im Vorfeld einige Überlegungen dazu anstellen.

Zunächst ist es wichtig, welche Art von Bodenwischer man denn bevorzugen möchte. Diese Wahl ist aber auch stark abhängig davon, über welchen Fußboden man denn eigentlich verfügt. Denn je nachdem sind einige Modelle besser geeignet als es bei anderen der Fall ist. Gleichzeitig muss man auch die Anwendung selbst, die Verarbeitung und den Preis mit berücksichtigen.

Auf welche Kaufkriterien sollte ich achten?

Der Hersteller

Die aktuell besten Produkte aus einem Bodenwischer Test im ÜberblickWenn man sich ein hochwertiges Produkt mit Qualität kaufen möchte, sollte man sein Augenmerk vor dem Erwerb auch auf die jeweiligen Hersteller richten. Beim Bodenwischer kann man natürlich auch auf Noname Produkte in allen erdenklichen Varianten zurückgreifen. Hierbei muss man sich nur überlegen ob diese dann auch eine so hohe Langlebigkeit aufweisen werden, wie man es von Qualitätsprodukten her kennt. Gleichzeitig wird es einfacher Ersatzteile nachzubestellen, wenn man sich seinen Bodenwischer bei einem namenhaften Hersteller kauft.

Der Bezug des Bodenwischers

Bei den Bodenwischern kann man unterschiedliche Bezüge vorfinden. Der Flachwischer kann mit waschbaren oder Einwegbezügen versehen werden. Es ist immer zu empfehlen sich davon gleich mehrere zu kaufen. Der Mopp hingegen besitzt Stofffransen, welche entweder aus Mikrofaser oder Baumwolle gefertigt worden sind. Heute werden gerne Mikrofaser Bezüge eingesetzt, weil diese eine gute und vor allem bodenschonende Reinigung erzielen. Gleichzeitig kann die Mikrofaser nur wenig Wasser aufnehmen. So wird das Risiko gesenkt, dass man den Boden zu nass reinigen wird. Verwendet man nun allerdings Baumwolltücher, muss man bedenken, dass diese eine Menge Wasser speichern können. Diese sollte man einsetzen, wenn ein Boden stark verschmutzt ist oder wenn man nur eine Reinigung von Fliesen vornehmen muss.

Die Verarbeitung

Bei Bodenwischern kann man auf Noname oder auf Qualitätsprodukte zurückgreifen. An dieser Stelle muss man bedenken, dass gerade qualitativ hochwertige Bodenwischer eine höhere Langlebigkeit und besser Verarbeitung aufweisen werden. Bei den Stielen kann man zwischen Plastik- und Metallmodellen unterscheiden.

Metall lässt sich dabei besser reinigen und erweist sich als robuster. Ebenso muss man auch die verschiedenen Wischbezüge und deren Qualität näher betrachten. Hierbei muss man allerdings auch berücksichtigen welchen Boden man denn mit seinem Bodenwischer reinigen möchte.

Das Design

Die wichtigsten Vorteile von einem Bodenwischer Testsieger in der ÜbersichtBodenwischer kann man mittlerweile in allen erdenklichen Farben und Designs kaufen. Hier muss man seine eigenen Wünsche berücksichtigen um eine geeignete Wahl treffen zu können.

Der Preis

Auch bei den Bodenwischern kann man zwischen verschiedenen Preiskategorien unterscheiden. Normale Flachwischer und Wischmopps kann man schon recht günstig kaufen. Der Bodenwischer mit Dampffunktion oder mit einem Sprühsystem kostet dagegen mehr.

Das mögliche Einsatzgebiet

Bevor man sich einen Bodenwischer kaufen kann, muss man genau betrachten, für welches Einsatzgebiet er denn geeignet sein sollte. Denn es gibt Modelle welche sich eher für kleinere oder auch für größere Flächen eignen. Dies sollte man bedenken, denn dadurch kann man auch bei der Reinigung einiges an Zeit einsparen, wenn man sich gleich das richtige Modell kauft. Es kann auch sinnvoll sein, sich sowohl einen Wischmopp als auch einen Bodenwischer zu kaufen, weil diese für unterschiedliche Einsatzgebiete geeignet sind. Besitzt man eher große Flächen, dann ist ein Bodenwischer zu empfehlen welcher einen breiten Putztuchaufsatz besitzt.

Der Wischmopp hingegen eignet sich gut zur Reinigung von Ecken, Treppen oder kleinen Flächen. Auch die Eigenschaften des Bodens sind näher zu betrachten. Gerade bei Parkett oder auch Laminat kann ein Sprühwischer von Vorteil sein, weil dieser nur wenig Wasser bei Bedarf an den Boden abgibt. Wohnen Haustiere oder Kinder im eigenen Haushalt kann der Einsatz eines Dampfwischers von Vorteil sein, weil dieser auch Bakterien und Viren abtötet.

Die Handhabung des Bodenwischers

Vor dem Kaufen eines Bodenwischers muss man sich immer überlegen, wie groß die zu reinigende Fläche ist und wie fit man selbst körperlich ist.

Denn hier kann es sich als rückenschonend erweisen, wenn man sich gleich einen Bodenwischer kauft, für den man auch ein Schleudersystem oder eine Fußpresse verwenden kann. Dadurch muss man sich nicht immer bücken um das Putztuch auswringen zu können.

Bekannte Hersteller von Bodenwischer

  • Leifheit
  • Vileda
  • Spontex
Das Unternehmen Leifheit wurde bereits 1959 gegründet. Von jeher befasst sich dieser Hersteller mit Produkten, welche dazu dienen sollen die Hausarbeiten zeitsparend durchführen zu können. Im Sortiment des Unternehmens findet man die unterschiedlichsten Produkte aus dem Bereich der Reinigung vor.
Der Hersteller Vileda existiert bereits seit 1948 und hat seinen Sitz in Weinheim. Der Name Vileda ist sehr bekannt, wenn es um Reinigungsgeräte aller Arten geht.
Im Jahr 1932 wurde das Unternehmen Spontex in Frankreich gegründet. Dabei befasste sich Spontex zunächst mit der Herstellung von Putztüchern und Schwämmen. Heutzutage findet man bei dem Hersteller alle erdenklichen Produkte vor, welche die Reinigungsarbeiten im Haushalt erleichtern sollen.

Wo soll ich meinen Bodenwischer kaufen

Vorteile aus einem Bodenwischer TestvergleichWer sich einen Bodenwischer kaufen möchte, kann diesen Einkauf entweder Online oder im Fachhandel durchführen. Beide Varianten bieten den Kunden dann unterschiedliche Vorteile.

Bodenwischer im Fachhandel kaufen

Möchte man sich einen Bodenwischer im Fachhandel kaufen, so muss man in der Regel auch eine Anreise dorthin durchführen. Gleichzeitig muss man berücksichtigen, dass das eigene Fahrzeug groß genug ist, damit man denBodenwischer nach dem Kaufen auch transportieren kann. Im Fachhandel ist es von Vorteil, dass man sich die unterschiedlichen Modelle direkt ansehen kann. Zudem kann man sich vom Fachhändler die Vorzüge der einzelnen Varianten erklären lassen.

Bodenwischer im Onlinehandel kaufen

Der Einkauf eines Bodenwischers im Onlinehandel erfolgt schnell und unkompliziert. Man hat die Möglichkeit seinen Einkauf an jedem Tag zu jeder Uhrzeit tätigen zu können. Sollte man seine Bestellung am Wochenende durchführen sollte man nur berücksichtigen, dass sich dann auch die Lieferzeit entsprechend verlängern wird. Vorteilhaft ist aber auch, dass man sich keine Gedanken um einen Transport machen muss, weil die Lieferung einfach an die angegebene Wunschadresse erfolgt nachdem man die Zahlung durchgeführt wird.

Online hat man eine unendlich große Auswahl zur Verfügung aus der man das für sich selbst geeignete Produkt aussuchen kann. Gleichzeitig kann man Online auch Vergleichsportale aufsuchen, welche sich bereits mit den Bodenwischern befasst haben und deren Vor- und Nachteile auflisten.
Kundenberichte können weiterhelfen, wenn man sich noch unsicher darüber ist, welches Modell denn für den eigenen Haushalt am besten geeignet sein könnte.

Geschichte des Bodenwischers

Im Jahr 1837 wurde der damalige Mopp, eine Vorform des heutigen Bodenwischers, von Jacob Howe patentieren gelassen. 1950 wurde dann ein neues Patent angemeldet, durch Manuel Jalon Corominas, der den konischen Auswringer erfunden hat. Sein Produkt erschien dann im Jahr 1956 auf dem Markt. Beim Bodenwischer kann man zwischen verschiedenen Arten und Gestaltungsmöglichkeiten wählen. Hier kommt es darauf an, mit welchem Produkt man selber besser zurecht kommt.

FAQ

Wurde ein Bodenwischer von der Stiftung Warentest getestet?

Welche Bodenwischer Modelle gibt es in einem Testvergleich?Die Stiftung Warentest hat Tests in Bezug auf Bodenwischsysteme und auch Wischsysteme durchgeführt.

Wie reinigt man einen Fußboden richtig?

Auch beim Bodenwischen spielt die richtige Vorbereitung eine Rolle. Um schnell und einfach Wischen zu können, ist es immer zu empfehlen, denn Boden zunächst freizuräumen. Gerade Stühle können sich beim Wischen als besonders störend erweisen und eine richtige Reinigung ist nicht möglich, wenn sie an ihren Plätzen stehen bleiben. Mülleimer, Wäschekörbe, Kinderspielsachen und Ähnliches sollte man auch am besten hoch stellen. Vor der eigentlichen Reinigung muss man sich auch mit der Wahl des jeweiligen Reinigungsmittels auseinander setzen. Denn einige Bodenformen wie Parkett oder Laminat benötigen tatsächlich auch einen Spezialreiniger.

Dieser sorgt dafür, dass das Eindringen von Wasser vermieden wird, indem die Fugen isoliert werden. Verwendet man hierbei einen normalen handelsüblichen Reiniger kann man diesen Böden enormen Schaden zufügen, welcher nicht mehr zu reparieren ist. Selbst bei der Wahl des Wischbezuges muss man achtsam sein. Mikrofaserbezüge sind nahezu für alle Böden geeignet. Wer allerdings einen sehr empfindlichen Boden besitzt, sollte über die Verwendung von Baumwolltüchern nachdenken. Zudem benötigt man noch einen Eimer mit frischem Wasser und dem entsprechenden Reinigungsmittel.

Zunächst den groben Schmutz entfernen

Bevor man mit dem eigentlichen Wischen beginnt, muss man den Boden erst einmal vom groben Schmutz befreien. Hierzu eignet sich der Einsatz eines Besens oder eines Staubsaugers. Wer nun auch die Fenster öffnet, sorgt dafür dass der spätere Trockenvorgang des Bodens beschleunigt werden kann.

Anweisungen des Reinigungsherstellers beachten

Egal welches Reinigungsmittel man einsetzen möchte, man sollte sich zuvor die Dosierungsanweisung der Hersteller durchlesen, damit man diese auch beachten kann. Gibt man zu viel Reinigungsmittel in das Wasser kann es dazu kommen, dass sich ein Film auf dem Boden ablagert.

Der Boden

Welche Arten von Bodenwischer gibt es in einem Testvergleich?Einige Bodenarten vertragen es nicht, wenn man sie mit zu viel Wasser reinigt. Dazu gehören vor allem Parkett und Laminat. Fliesen hingegen stellen kein Problem dar, auch wenn man mehr Wasser zur Reinigung einsetzen muss. Wenn man mit dem Wischen beginnt, sollte man mit System vorgehen, damit man sich Wege erspart und nicht selbst noch einmal durch die geputzten Flächen laufen muss. Prinzipiell ist es zu empfehlen immer in einer Ecke zu beginnen. Den Aufsatz des Wischers sollte man regelmäßig im Eimer auswaschen und Auswringen um gute Ergebnisse erzielen zu können.

Besitzt man einen Wischmopp mit einem Eimer, welcher eine Presse besitzt entfällt es vollkommen, dass man sich hierfür bücken muss. Besitzt man diese Variante nicht ist es erforderlich, dass man de Wischer mit der Hand auswringt. Das ist dringend notwendig, damit man den Schmutz nicht weiter im Haus oder der Wohnung verteilt anstatt ihn zu entfernen. Besitzt man einen Boden mit Echtholzboden, sollte man immer entlang der Maserung die Reinigung durchführen.

Die Entsorgung des Putzwassers

Das schmutzige Putzwasser wird nach der Reinigung in die Toilette entleert. Den Wischaufsatz sollte man gründlich auswaschen. Es ist dabei auch sinnvoll eine Reinigung durch die Waschmaschine durchzuführen. Entleert man das Putzwasser im Waschbecken, dann riskiert man das Fusel dieses verstopfen.

Fazit

Wer sich einen Bodenwischer kaufen möchte, hat die Wahl zwischen verschiedenen Modellen. Denn tatsächlich gibt es den Bodenwischer in unterschiedlichen Varianten zu kaufen. Es gibt den einfachen Wischmopp oder Flachwischer, den Bodenwischer mit Sprühfunktion oder den Bodenwischer, welcher zusätzlich eine Dampffunktion beinhaltet.
Vor dem kaufen eines Bodenwischers, sollte man den eigenen Fußboden näher betrachten und sich mit dessen Pflegeeigenschaften auseinander setzen.

Erst danach kann man wirklich eine geeignete Wahl treffen. Beim Kaufen des Bodenwischers kann man auf den Fachhandel oder auch den Onlinehandel zurückgreifen. Hier gilt es zu berücksichtigen, dass man vor allem Online oftmals günstigere Preise vorfinden wird. Ebenso ist es hier leichter gleich entsprechendes Zubehör für den Bodenwischer der eigenen Wahl kaufen zu können.