Home / Crepe Maker / Crêpe Teig für den Crêpe Maker – Schnell und Einfach

Crêpe Teig für den Crêpe Maker – Schnell und Einfach

Crêpe Teig für den Crêpe MakerWer guten und leckeren Crêpes zubereiten möchte oder diesen gerne verzehrt, für den könnte sich der Kauf eines Crepes Makers als sehr lohnenswert erweisen. Denn hiermit gelingen die Crêpes hauchdünn und in kürzester Zeit so gut, wie man es von manchen Jahrmärkten her kennen wird.

Crêpes Maker funktionieren elektrisch, weshalb man nur eine Stromquelle benötigt und den Crepe Teig vorbereiten muss, bevor man in den Genuss der frischen und leckeren Crêpes kommen kann.

Teig Rezept für den Crepe Maker (4Personen)

Zutaten:

  • 50 g Butter
  • 2 Eier
  • 200 ml Milch
  • 250 g Mehl
  • 1 Packung Vanillezucker
  • 250 ml Mineralwasser
  • 1 Prise Salz

Zubereitung des Crepe Teigs im Maker

  1. Die Eier, das Mehl und das Salz in eine große Schüssel und miteinander verrühren. Erst nach und nach wird das Wasser und die zuvor zerlassene Butter hinzugefügt. Der Teig ist dabei noch ziemlich flüssig.
  2. Den Teig 1 Stunde lang abgedeckt in den Kühlschrank stellen. So quillt das Mehl auf und der Teig wird fester.
  3. Wenn man nun den Crêpe Maker einsetzen möchte, gibt man den Teig auf die erhitzte Platte und verteilt ihn mit dem Rundholz darauf, dass im Lieferumfang jedes Crêpe Makers mit enthalten sein sollte, genauso wie ein Crepewender. Darauf sollte man bereits vor dem Kaufen achten, denn mit gewöhnlichen Küchenutensilien lässt sich der Crêpe nur schwer wenden.
  4. Warten bis der Crêpe eine leichte gelbe Farbe und Festigkeit aufweist und dann wenden. Nach nochmaligen Backen den festen Crêpe von der Platte nehmen und servieren.
  5. Man kann mehrere Crêpes zubereiten und auf einen Teller geben, den man im Ofen warm hält, damit alle Personen den warmen Crêpe gleichzeitig verzehren können.

Womit schmeckt der Crepe Teig am besten?

Der Crepe Teig alleine schmeckt schon ausgesprochen gut. Doch man kann auch eine süße oder herzhafte Note mit in die Speise bringen. So kann man Eis oder Saucen einsetzen, oder dem Crepe Teig bei Wunsch nach dem Ausbacken noch mit Käse oder Schinken belegen. Auch Gemüsesorten wie Spargel und Pilze können dem Crêpe eine ganz eigene Geschmacksnote verleihen. Kinder mögen den Crepe ausgesprochen gerne, wenn er mit Haselnusscreme bestrichen worden ist.

Fazit

Wer den Crepesgrundteig beherrscht und gelernt hat, wie er den Crepesmakers handhaben muss, der kann nun auch damit beginnen selbst unterschiedliche Arten von Crepe zu kreieren. Hierbei sind der Phantasie kaum Grenzen auferlegt, es zählen nur der eigene Geschmack und der Geschmack der Gäste. Crepe lassen sich hervorragend mit Früchten, Nüssen, Eis und unterschiedlichsten Saucen in Einklang bringen, was dann wieder ein ganz anderes Geschmackserlebnis mit sich bringen wird, als der einfache Crepe Teig, der durchaus auch schon sehr schmackhaft ist.