Home / Motorspülung / Motor Verkokung lösen – Tipps

Motor Verkokung lösen – Tipps

Tipps für Motor Verkokung lösenDie Verkokung ist ein Problem, welches vor allem bei direkteinspritzenden Motoren auftritt. Es handelt sich dabei um Ablagerungen die durch eine Ölschicht entstehen, die beim Motorenbetrieb auftritt. Diese setzt sich so stark fest, dass der Ansaugkanal und das Einlassventil verstopfen. Dadurch entsteht zuerst eine Leistungsminderung und ein erhöhter Kraftstoffverbrauch. Das kann ohne Behandlung dann aber zu einem Motorschaden führen. Dabei wäre es recht einfach, bereits früher zu handeln, indem man eine Motorspülung einsetzt. Diese löst die Verkokung, ist einfach einzusetzen und definitiv günstiger als ein neuer Motor es wäre.

 

ZUM VERGLEICH

Wie kann man eine Motor Verkokung lösen

Eine Verkokung im Motor kann man einfach lösen, indem man eine Motospülung verwendet. Diese kann man sich einfach und schnell im Internet bestellen. Die Handhabung ist von jedem durchführbar und man wird bemerken, dass das Fahrzeug danach ruhiger läuft, weniger Kraftstoff verbraucht und leistungsfähiger wird.

Motorspülung als Hilfe bei der Motor Verkokung

Eine Motorspülung ist ein Produkt, das man verwenden kann um Verkokungen zu lösen. Sie ist recht einfach anwendbar, aber man benötigt zusätzlich noch neues Motorenöl und 2 Ölfilter.

Bevor man die Motorenspülung einsetzt, sollte man sich den vorhandenen Ölfilter genauer ansehen. Bemerkt man hier Verschlammungen oder auch Rückstände der Verkokung, sollte man den alten Ölfilter entfernen und einen neuen einsetzen, bevor man mit der eigentlichen Behandlung beginnt.

Man gibt den gesamten Inhalt der Motorenspülung in den Öleinfüllstutzen und schließt den Öldeckel. Danach lässt man den Motor für 10 Minuten einfach nur im Leerlauf laufen. Hat man diesen Vorgang beendet muss man den Filter wieder entfernen und das Öl ganz ablassen.Dabei sollte man extrem vorsichtig sein, denn das Öl ist sehr heiß. Um das alte Öl zu entfernen ist es am einfachsten, wenn man das Auto auf eine Rampe fahren kann. Denn dann kann man die Ölablassschraube besser erreichen und das Öl in eine Wanne ablassen. Zugleich kann man dann auch die Dichtungsringe säubern oder bei Bedarf austauschen.

Danach setzt man den neuen Ölfilter ein und gibt zudem neues Motorenöl dazu. Man startet den Motor und sorgt dafür, dass der Ölfilter sich wieder mit Öl befüllen wird.

Fazit

Motorverkokungen können enorm kostenintensiv werden, wenn man sie einfach ignoriert. Denn die Ablagerungen können immer mehr werden, bis es dazu kommen kann, dass es zu Aussetzern oder gar einem ganzen Motorschaden kommen kann. Wer Verkokungen entgegen wirken möchte, hat die einfache Möglichkeit sich eine Motorspülung zu kaufen und diese einzusetzen. Denn alleine dadurch schon werden Verkokungen beseitigt und man kann den größeren Schaden verhindern. Die Spülungen kann man sich einfach und bequem im Internet bestellen. Eindeutig sind diese dann auch weitaus kostengünstiger als es ein neuer Motor wäre.

ZUM VERGLEICH