Home / Fensteralarm / Fensteralarm Test • Die AKTUELL besten Fensteralarme im Vergleich

Fensteralarm Test • Die AKTUELL besten Fensteralarme im Vergleich

Fast täglich kann man davon in der Tageszeitung im Polizeibericht lesen, die Rede ist von Einbrüchen. Ein Einbruch ist für die Betroffenen ein schlimmes Ereignis, da ein Einbrecher hier in den persönlichen Bereich eindringt. Hierbei persönliche Sachen durchsucht, sie klaut und natürlich auch Schäden anrichtet. Möchte man das verhindern, so muss man sein Haus oder seine Wohnung sichern. Eine Schwachstelle die man hier mit einem Fensteralarm sichern kann, sind die Fenster. Durch die Sicherung kann ein Einbrecher nicht mehr unbemerkt über ein Fenster in einer Haus eindringen.

Zum Vergleich

Darum ist ein Fensteralarm Test so wichtig

Doch bevor man sich jetzt einen Fensteralarm für die eigenen Fenster kauft, sollte man sich einen Fensteralarm Test anschauen. Den bei diesen kleinen Alarmgeräten gibt es große Unterschiede. Und diese Unterschiede sind nicht zu vernachlässigen, da es sich hier teilweise um sicherheitsrelevante Eigenschaften sich handelt.
Zudem unterscheiden sich die einzelnen Modelle aber auch hinsichtlich der Größe, der Form und letztlich auch beim Kaufpreis. Wie man daran erkennen kann, sprechen gleich mehrere Gründe warum man auf einen solchen Vergleich der Testberichte vor dem Kauf nicht verzichten sollte.

Diese Eigenschaften werden bei einem Fensteralarm Test beleuchtet

Diese Eigenschaften werden bei einem Fensteralarm beleuchtet im TestWie bereits schon erwähnt, ist die Bandbreite an Modellen mit denen man seine Fenster ausstatten kann, groß. Wenngleich die Funktionsweise immer die gleiche ist. So handelt es sich um zwei Elemente bei einem Fensteralarm. Nämlich um einen Magneten und um ein Gegenstück. Werden diese ohne einfach von einander getrennt, so kommt es zu einer Auslösung von einem Alarm. Doch es gibt auch zahlreiche unterschiedliche Eigenschaften bei den Modellen. Nachfolgend zeigen wir die einzelnen Eigenschaften auf, wie sie in einem Test aufgrund ihrer Prüfung, eine Rolle spielen.

Die Verarbeitung

Wie die unterschiedlichen Vergleichstests der Vergleichsportale zeigen, kann die Verarbeitung von einem Fensteralarm sehr unterschiedlich sein. So ist das Gehäuse vom Alarm je nach Modell entweder ganz normal aus Kunststoff, aus speziellem und robusten Kunststoff oder aber aus Metall gefertigt. Natürlich ist die Robustheit bei einem Modell aus Metall am höchsten, wie die Testberichte zeigen.

Die Lautstärke

Wird eine Fenster geöffnet, ohne das der Alarm vorher deaktiviert wurde, löst dieser aus. Je nach Modell kann die Lautstärke vom Alarm sehr unterschiedlich ausfallen, wie der Test gezeigt hat.

So bewegen sich die einzelnen Modelle zwischen 90 bis 130 dB. Natürlich muss man an dieser Stelle klar sagen, je lauter der Alarm ist, umso besser. Schließlich erhöht das die Wahrscheinlichkeit, das er sofort gehört wird und den Einbrecher in die Flucht schlägt.

Bedienung

Um den Fensteralarm ein- oder auszuschalten, gibt es verschiedene Möglichkeiten je nach Fensteralarm. Wie die Prüfung in den Testberichten hier zeigte, gibt es die Steuerung per Knopfdruck, per PIN Code oder aber auch per Fernbedienung. Teilweise gibt es hier auch Modelle, bei denen sind mehrere Steuerungsmöglichkeiten vorhanden.

Auslösung vom Alarm

Auslösung vom Alarm bei Fensteralarm im TestJe nach Fensteralarm gibt es eine unterschiedliche Ausstattung, bei denen es zu einem Alarm kommt. Eines was alle Modelle haben, ist ein Kontaktsensor. Unterschiede gibt es aber hinsichtlich einem Vibrationssenor. Während der Kontaktsensor ein aktives Öffnen vom Fenster als Alarmauslösung voraussetzt, ist das beim Vibrationssensor anders. Hier kommt es bereits bei kleinen Vibrationen am Fenster, schon zu einer Auslösung zum Alarm.

Energieversorgung

Die Energievesorgung vom Fensteralarm erfolgt mit Batterien, hier mit 2 AAA. Das haben wie die Testberichte zeigen, alle Modelle gleich. Doch es gibt auch Ergänzungen. So gibt es Modelle, die zusätzlich über eine kleine Mini-Solar­zelle verfügen. Eine solche Ausstattung hat den Vorteil, dass sich die Batterie immer wieder selbst auflädt. Dadurch muss man nicht regelmäßig die Batterien tauschen.

Hinsichtlich dem Energieverbrauch, gibt es keine Angaben in den Testberichten. Hier kommt es im wesentlichen auch darauf an, wie oft man täglich oder in der Woche, den Fensteralarm öffnet und schließt.

Besonderheiten

Besonderheiten von Fensteralarm im TestBei den Modellen für einen Fensteralarm kann es auch Besonderheiten geben. Eine solche Besonderheit ist die Ausstattung mit einem blinkenden LED Licht. Das LED Licht soll hierbei eine abschreckende Wirkung haben, da ein Einbrecher durch die blinkende Eigenschaft, sofort erkennen kann, dass die Fensterscheibe entsprechend gesichert ist. Nicht alle Modelle verfügen über eine solche besondere Ausstattung. Eine weitere Besonderheit ist noch der Verwendungsbereich vom Fensteralarm. So eigenen sich bestimmte Modelle von einem Fensteralarm, nicht nur für die Absicherung von Fenster. Vielmehr eignen sie sich auch für die Sicherung von Türen oder auch einer Vitrine.

Größe vom Fensteralarm

Die Bandbreite bei den Größen von einem Fensteralarm sind groß. Alleine bei der Stärke, also der Dicke vom Gehäuse reicht die Spanne von 1.5 bis 5 cm. So groß sind auch die Unterschiede beim Durchmesser. So gibt es hier wie der Test zeigt, auch sehr kleine Modelle von einem Fensteralarm, die optisch kaum auffallen.

Fazit

Die Modelle bei einem Fensteralarm sind sehr unterschiedlich, wie die Testberichte zeigen. Basierend auf den Testberichten, sollte man beim Kauf von einem Fensteralarm auf ein Modell achten, bei dem das Gehäuse robust verarbeitet ist.
Der Alarm sehr laut ist und mehrere Möglichkeiten der Bedienung bietet. Damit man letztlich den richtigen Fensteralarm für den eigenen Bedarf findet, sollte man einen Vergleich der einzelnen Modelle nutzen. Dadurch werden nämlich die Unterschiede bei den Modellen sichtbar.

Zum Vergleich