Massagepistole Test – Beste Massagepistolen im Vergleich

Massagepistole Test und VergleichVerspannungen und Muskelschmerzen gehören für viele Menschen zum Alltag. Dabei entstehen diese recht häufig alleine schon durch den beruflichen Alltag, mit dem man sich auseinandersetzen muss. Es kann dazu kommen, wenn man sich stark körperlich einbringt oder auch, wenn man den ganzen Tag am Schreibtisch sitzend verbringt und nur einige Muskelgruppen genutzt werden. Diese Schmerzen können enorm sein und einen lange Zeit begleiten. Sicherlich kann man in diesem Fall den Arzt aufsuchen oder Medikamente einnehmen, welche dann unter Umständen noch Nebenwirkungen mit sich bringen werden.

Eine Alternative dazu wäre es, wenn man sich eine Massagepistole kauft, die es einem möglich macht sich selbst zu behandeln und jederzeit zur Hand ist, sobald man sie benötigt. Hat man sie einmal gekauft, ist das Gerät jederzeit einsatzbereit und kann vielseitig verwendet werden. Wir haben Ihnen hier auf dieser Webseite die wichtigsten Informationen rund um die Massagepistole zusammengetragen. Dafür haben wir eingehend recherchiert und Kundenberichte mit einbezogen. Die Darstellung dieser Ergebnisse haben wir für sie übersichtlich zusammengestellt, um Ihnen bereits vor einem möglichen Kauf die wichtigsten Informationen bieten zu können.

Beste Massagepistolen im Vergleich

  • Massageart

    Massageart
  • Gewicht

    Gewicht
  • Massageköpfe

    Massageköpfe
  • Wirkungen

    Wirkungen
  • Besonderheit

    Besonderheit
  • Schläge pro Minute

    Schläge pro Minute
  • Mit Koffer

    Mit Koffer
  • Max. Betriebszeit Akku

    Max. Betriebszeit Akku
  • Intensitätsstufen

    Intensitätsstufen
SIEGER
Flow PRO
  • Massageart

    Vibrationsmassage
  • Gewicht

    1,15 kg
  • Massageköpfe

    7
  • Wirkungen

    Verspannungen, Muskelkater- und schmerzen
  • Besonderheit

    100 Watt Leistung und 14 mm Hub
    LG Lithium-Ionen-Akku
    Leistungsstarker, robuster High-Torque-Motor
    Ultra leise
  • Schläge pro Minute

    3.200
  • Mit Koffer

  • Max. Betriebszeit Akku

    5 Stunden
  • Intensitätsstufen

    3
Platz 2
Opove M3 Pro
  • Massageart

    Vibrationsmassage
  • Gewicht

    0,990 kg
  • Massageköpfe

    4
  • Wirkungen

    Fördert die Durchblutung und verbessert die Beweglichkeit
  • Besonderheit

    Lange Batterielebensdauer
    Wiederaufladbare Lithium-Ionen-Batterie
    bis zu 3.200 Schlägen pro Minute
    nach 10 Min automatische Abschaltung
  • Schläge pro Minute

    3.200
  • Mit Koffer

  • Max. Betriebszeit Akku

    3 Stunden
  • Intensitätsstufen

    3
Preistipp
FYLINA
  • Massageart

    Vibrationsstimulation
  • Gewicht

    1,0 kg
  • Massageköpfe

    6
  • Wirkungen

    Ganzkörper-Tiefengewebemassage
  • Besonderheit

    LCD Touchscreen
    Rutschfester Griff
    Sehr leise T
    Nennleistung 60W
    3.300 Schläge pro Minute
  • Schläge pro Minute

    3.300
  • Mit Koffer

  • Max. Betriebszeit Akku

    6 Stunden
  • Intensitätsstufen

    20
Platz 4
Abask
  • Massageart

    Vibrationsmassage
  • Gewicht

    1,0 kg
  • Massageköpfe

    8
  • Wirkungen

    Lindert Schmerzen und Verspannungen
  • Besonderheit


    Bewertung des Körperindex
    Geschwindigkeits-einstellungen
    Batterielebensdauer-anzeige auf dem LCD
  • Schläge pro Minute

    3.500
  • Mit Koffer

  • Max. Betriebszeit Akku

    8 Stunden
  • Intensitätsstufen

    9
Platz 5
THERABEAT
  • Massageart

    Vibrationsmassage
  • Gewicht

    1,0 kg
  • Massageköpfe

    6
  • Wirkungen

    Von Muskelaktivierung bis hin zum Lösen von Verspannungen
  • Besonderheit

    Hochwertiges Aluminiumgehäuse
    Extrem leiser und starker 220W Hochleistungsmotor
    Autostopfunktion nach 10min Belastungszeit
  • Schläge pro Minute

    k.A.
  • Mit Koffer

  • Max. Betriebszeit Akku

    7 Stunden
  • Intensitätsstufen

    6
Platz 6
TheraGun PRO
  • Massageart

    GRÄWE
  • Gewicht

    1,3 kg
  • Massageköpfe

    6
  • Wirkungen

    Kraftvolle Tiefenmuskelbehandlung
  • Besonderheit

    Dreharm und ergonomischer Mehrfachgriff
    Enthält 2 wiederaufladbare Lithium-Ionen-Batterien
    mit Bluetooth
  • Schläge pro Minute

    2.400
  • Mit Koffer

  • Max. Betriebszeit Akku

    2,5 Stunden
  • Intensitätsstufen

    3

Vergleichssieger Flow PRO Massagepistole

Die Flow PRO Massagepistole wurde unser Vergleichssieger wegen vieler besonderen Eigenschaften, die andere Geräte nicht hatten. Die Flow PRO überzeugt mit einer starken Leistung und ist dabei ultraleise im Betrieb. Mit den 3 Intensitätsstufen können bis zu 3.200 Schläge pro Minute erreicht werden, was auch für Profis ausreichend ist. Mit dem extrem leichten Gewicht, leistungsstarkem Akku und mit dem Koffer im Lieferumfang ist sie auch bestens für unterwegs geeignet. Für unseren Vergleichssieger, die Flow PRO Massagepistole, können wir eine klare Kaufempfehlung aussprechen.

Was ist eine Massagepistole?

Im Englischen wird die Massagepistole oftmals auch als Original Massage Gin bezeichnet. Sie ist eigentlich noch recht neu, als Gerät im Fitnessbereich, doch sie erobert den Markt schnell, weil sie ausgesprochen beliebt ist. Dabei wird die Massagepistole dazu eigesetzt die Muskeln zu lockern und damit für Entspannung zu sorgen, sowie Schmerzen zu lindern. Sie ist ein elektronisches Gerät, das meistens durch einen Akku betrieben wird. Äußerlich erinnert sie an eine Pistole, weshalb sie auch diesen Namen erhalten hat. Schaltet man die Massagepistole im Test ein, dann beginnt der vordere Aussatz mit Bewegungen nach vorne und zurück, während er zugleich in Vibration versetzt wird. Genau dieser Aufsatz wird direkt auf die Haut aufgelegt, um den gewünschten positiven Effekt erzielen zu können.

Für die Anwendung der Massagepistole kann man dann auch verschiedene Aufsätze verwenden, die entweder bereits im Set enthalten sind oder unter Umständen noch nachgekauft werden müssen. Dies sollte man vor dem möglichen Kauf bereits hinterfragen und prüfen.

Anwendung

Anwendung der MassagepistoleDie Massagepistolen sind in der Regel so konzipiert, dass man sie in verschieden Körperbereichen zur Anwendung bringen kann. Dabei sollte man einige Aspekte beachten, damit die Anwendung auch erfolgreich sein wird.

Bereits vor der direkten Anwendung muss man die Massagepistole erst einsatzbereit machen. Das bedeutet, dass man zuerst den richtigen Aufsatz anbringen muss. Im nächsten Schritt schaltet man die Massagepistole ein. Hierbei sollte man in jedem Fall dann immer mit der niedrigsten Intensitätsstufe beginnen. Die Massagepistole wird direkt auf die Haut aufgelegt, um eine Behandlung der betroffenen Bereiche durchführen zu können. Dabei sollte man aber niemals Cremes oder Duschen auftragen. Verwendet man die Massagepistole direkt nach der Dusche, dann muss sichergestellt werden, dass die betroffenen Bereiche zuvor auch richtig abgetrocknet worden sind.

Es erfolgt eine Massage von einer Dauer von 15 bis 20 Sekunden. Am besten legt man die Massagepistole aber nicht einfach auf irgendeinen Punkt, sondern bewegt sie eher großflächiger. Während der Massage selbst kann man dann entscheiden, ob man die Intensität vielleicht noch steigern möchte. Gerade zu Beginn, wenn man sich erst noch mit der Massagepistole vertraut macht, dann sollte man es nicht zu sehr übertreiben. Die Dauer sollte nicht überschritten werden, doch man hat die Option, dass man die Massage bis zu dreimal täglich durchführen kann.

Interessanterweise wirkt sich eine zu lange Anwendung auf das eigene Handgelenk aus. Denn diese muss sich noch an die ungewohnten Vibrationen der Massagepistolen gewöhnen.

Für die Massagen kann man dann auch unterschiedliche Aufsätze nutzen, die wir zunächst erwähnen möchten. Denn man wählt sie danach aus, welchen Körperbereich man behandeln möchte. Die gängigsten Aufsätze und Anwendungsgebiete sind:

Medium

Aufsätze von Massagepistolen im TestDieser Aufsatz kann bei vielen Körperbereichen angewendet werden. Er eignet sich aber auch gut für Stellen, die sich als besonders sensibel erweisen.

Fork

Wie der Name schon vermuten lässt, erinnert dieser Aufsatz an eine Gabel, man verwendet ihn vorwiegend im Rückenbereich und an der Achilles Sehne.

Bullet

Beim Bullet handelt es sich um einen kleinen Aufsatz, der ein wenig vom Äußeren her, an eine Pistolenkugel erinnern kann. Er ist dafür geeignet verhärtete Faszien und Triggerpunkte zu massieren.

Hammer

Der Aufsatz Hammer ist im vorderen Bereich gerade gestaltet. Deshalb eignet er sich auch für die Bearbeitung von großen Muskelgruppen wie den Beinen oder dem Gesäß.

Welche Vorteile und Nachteile bietet eine Massagepistole?

Vorteile:

  • Vorteile und Nachteile MassagepistoleMassagepistolen kann man sehr gut auf die eigenen Bedürfnisse einstellen
  • Die Anwendung ist einfach, wenn man sich erst einmal mit dem Gerät vertraut gemacht hat
  • Man kann die Massagepistole nach dem Kauf zu jeder Zeit nutzen
  • Die Massagepistole ist eine sehr gute Alternative gegenüber einer Massagebehandlung, die sehr kostspielig sein kann
  • Immer mobil einsetzbar
  • Entspannt und lockert Muskeln, die verhärtet sind
  • Erhöht die eigene Beweglichkeit, wenn man Verspannungen schnell lösen kann
  • Es können schnelle Erfolge erzielt werden, weil man selbst die Intensität einstellen kann

Nachteile einer Massagepistole:

  • verschiedene Modelle können in der Anschaffung sehr kostenintensiv sein
  • Akku muss immer aufgeladen werden

Was ist im Massagepistolen Test wichtig?

Material

Der Preis einer Massagepistole im TestDirekt nach dem Kauf der Massagepistole sollte man sich davon überzeugen, dass das Gerät sich auch in einem einwandfreien Zustand befindet. Es sollten keine Plastikteile hervorstehen und der Innenbereich sollte sich als geschützt erweisen.

Das Gewicht

Man muss bedenken, dass man die Massagepistole während der Behandlung immer in der eigenen Hand halten wird. Dementsprechend erweist es sich als nutzungsfreundlicher, wenn die Massagepistole nicht zu schwer ist.

Die Lautstärke

Während man eine Massagepistole einsetzt, kommt es zwangsläufig auch zu einer Geräuschentwicklung. Markenprodukte weisen hierbei oft Werte zwischen 65 db und 75 db auf.

Langlebigkeit

Bei den Massagepistolen kann man sich zwischen verschiedenen Modellen von unterschiedlichen Herstellern entscheiden. Dabei sollte man bedenken, dass sich ein günstiges Produkt oft nicht als das Beste erweist. Denn hierbei wird es schwierig, einen Bearbeiter bei Defekten zu erreichen oder auch neue Teile zukaufen zu können.

Markenhersteller hingegen bieten bei ihren Geräten zudem auch eine entsprechende Garantie ein, die deutlich aufzeigt, dass sie selbst auch von der Leistung und Langlebigkeit ihrer Produktes überzeugt sind.

Leistung

Bei den Massagepistolen im Test ist die Leistung ein sehr wichtiger Aspekt. Denn diese entscheidet mit darüber, wie viele Stufen das Gerät der Wahl denn bieten wird. Die meisten Geräte sind so konzipiert, dass sie über vier verschiedene Stufen verfügen. Dabei nimmt dann der Intervallstoß mit steigender Stufe auch zu. Im Regelfall führt die Massagepistole aber zwischen 30 und 60 Schlägen in einer Sekunde durch. Besitzt eine Massagepistole nun mehr Stufen, dann kann man natürlich auch selbst besser unter verschiedenen Intensitäten der Massagen wählen. Besitzt die Massagepistole nur wenige Stufen, dann sind die eigenen Anwendungsmöglichkeiten auch begrenzter.

Die Aufsätze im Test

Was ist im Massagepistolen Test wichtigSobald man sich eine Massagepistole kaufen möchte, sollte man sich auch über den möglichen Lieferumfang an Aufsätzen informieren. Im Idealfall sind bereits mehrere Aufsätze im Set enthalten. Dadurch kann man dann auch unterschiedliche Körperbereiche bearbeiten.

Der Akku

Bei der Massagepistole kann es sein, dass man einen fest verbauten Akku oder einen austauschbaren Akku vorfindet. Dabei sollte man bedenken, dass es sinnvoller sein kann sich eine Massagepistole mit austauschbarem Akku zu kaufen. Denn so hat man die Option sich einen zweiten Akku zu kaufen und diesen im Bedarfsfall auszuwechseln. Besitzt man ein Gerät mit einem festen Akku, wird dieses auch unbrauchbar, wenn es zu einem Defekt am Akku kommen sollte.

Display

Nicht jede Massagepistole besitzt einen Display, doch bei vielen Geräten kann man ihn vorfinden. Der Vorteil hierbei ist darin zu sehen, dass man genau sehen kann, welche Geschwindigkeitsstufe man gerade nutzt und wie hoch der Akkuladestand noch ist.

Der Preis einer Massagepistole im Test

Preislich gesehen kann man Massagepistolen in unterschiedlichen Kategorien kaufen. Hierbei ist es immer sinnvoll sich nicht direkt für das günstigste Gerät zu entscheiden, dass man finden kann. Oftmals erweist es sich als besser, wenn man zumindest im mittelpreisigem Segment nach einem geeigneten Produkt sucht.

Bekannte Hersteller von Massagepistolen

  • Flow Sportstech
  • Fylina
  • Renpho
Der Hersteller Flow Sportstech bietet seit 2017 viele Geräte, Software und Hardware aus dem Bereich des Trainings und der Regeneration für Sportler oder Privatpersonen an. Dabei sind in dem Sortiment des Herstellers auch hochwertige Massagepistolen in verschiedenen Modellen vorzufinden.
Das Unternehmen Fylina bietet Produkte an, die man vor allem zu Hause nutzen kann, um sich selbst wohlzufühlen oder das eigene Wohlbefinden wieder herstellen zu können. Dabei findet man unter den Produkten auch einige Modelle der Massagepistolen vor.
Bei der Firma Renpho, die ihren Sitz in den USA hat, findet man viele unterschiedliche Produkte vor, welche dem Erhalt und der Unterstützung der eigenen Gesundheit zuträglich sein sollen. Hier gehören Massagepistolen genauso wie auch Blutdruckmessgeräte zum festen Sortiment.

Wo soll ich meine Massagepistole kaufen?

Massagepistole Online kaufenWer sich eine Massagepistole kaufen möchte, kann diesen Einkauf entweder im Fachhandel oder im Onlinehandel durchführen. Je nachdem für welche Variante man sich denn entscheidet, darf man dann auch ganz eigene Vorteile nutzen.

Massagepistole im Fachhandel kaufen

Sobald man sich dazu entscheidet die Massagepistole im Fachhandel kaufen zu wollen, muss man sich zunächst danach erkundigen, welcher Fachhändler die Geräte denn überhaupt in seinem Sortiment führen wird. Nach der Anreise unter Beachtung der Öffnungszeiten hat man nun allerdings die Gelegenheit sich im Handelsgeschäft direkt die unterschiedlichen Modelle der angebotenen Massagepistolen anzusehen. Man kann sie zur Hand nehmen und für sich selbst überprüfen, wie schwer die Massagepistolen denn sind und wie gut sie in der Hand liegen werden.

Zugleich kann man die Gelegenheit nutzen, mit dem Fachhändler direkt zu sprechen und sich von diesem über die Vorzüge der einzelnen Geräte informieren zu lassen. Ebenso ist der Erwerb möglicher zusätzlicher Aufsätze beim Einkauf sofort mit möglich.

Massagepistole Online kaufen

Fällt die eigene Entscheidung darauf, dass man sich die Massagepistolen im Onlinehandel bestellen möchte, dann profitiert man zunächst davon, dass man den Einkauf zu jeder Uhrzeit an jedem Tag durchführen kann, ohne eine Anreise durchführen zu müssen. Führt man die Bestellung jedoch an einem Wochenende oder einem Feiertag durch, sollte man berücksichtigen, dass sich auch die Lieferzeit entsprechend verlängern wird. Dann hat man die Auswahl zwischen verschiedenen Zahlungsmöglichkeiten.

Nach der Zahlung selbst erfolgt dann aber die Lieferung direkt und bequem einfach an den gewünschten Zustellungsort. Dies ermöglicht es einem auch, die Massagepistole zu bestellen und jemanden als Geschenk zukommen lassen zu können. Online wird man immer eine höhere Auswahl an möglichen Massagepistolen vorfinden und zudem auch bemerken, dass sich die Preise auch meistens im Gegensatz zum Fachhandel als günstiger erweisen werden.

Hierbei sollte man sich aber auch gleich überlegen, ob man nicht noch zusätzliches Zubehör mitbestellen möchte, damit keine zweite Lieferung notwendig wird. Ist man sich selbst noch sicher, für welches Modell man sich denn entscheiden soll, dann können einem Kundenberichte von anderen weiterhelfen, die das Produkt bereits erworben und getestet haben.

FAQ

Wurde die Massagepistole von Stiftung Warentest geprüft?

Wurde die Massagepistole von Stiftung Warentest geprüftBei der Stiftung Warentest liegen einige Studien in Bezug auf Massageräte vor, allerdings keine, welche sich direkt mit der Massagepistole befassen würde.

Für wen ist die Massagepistole geeignet?

Prinzipiell kann man die Massagepistolen ideal einsetzen, wenn man unter der Problematik leidet, dass man es häufig mit Verspannungen zu tun hat. Denn die Vibrationen während der Behandlung sorgen für eine Lockerung des Muskelbereiches, wodurch dann die Verspannungen auch schnell verschwinden.

Für wen ist die Massagepistole nicht geeignet?

Einige Gruppen von Menschen sollten auf keinen Fall eine Massagepistole verwenden. Dazu gehören Schwangere, Diabetiker, Menschen mit neuralen Schädigungen oder einem Retinaschaden. Ebenso sollte man auf den Einsatz der Massagepistole verzichten, wenn man einen Herzschrittmacher, künstliche Gelenke oder Metallplatten im Körper hat. Sollte man sehr starke Schmerzen haben und sich unsicher sein, ob hierbei der Einsatz einer Massagepistole ideal ist, ist es zu empfehlen, dass man im Vorfeld Rücksprache mit dem Arzt führt.

Eignen sich Massagepistolen für den Einsatz im Büro?

Einer der vielen Vorteile der Massagepistolen ist sicherlich darin zu sehen, dass man sie schnell überall mit hinnehmen kann. Im Idealfall werden die Massagepistolen auch direkt mit einer Tasche geliefert. Leidet man nun durch zu langes Sitzen und eine etwas ungesunde Körperhaltung unter Verspannungen kann man das Gerät einfach und bequem zum Einsatz bringen.

Kann man Massagepistolen vor dem Training nutzen?

Wenn man selbst zu den Menschen gehört, die sich täglich mit dem Training befassen, dann kann man durch eine sanfte Massage dafür sorgen, dass die Muskeln aufgelockert werden. Leidet man allerdings unter Muskelkater, dann ist von dem Gebrauch des Gerätes dringend abzuraten.

Wie viel kosten Massagepistolen?

Man darf feststellen, dass eine gute Massagepistole durchaus ihren Preis haben wird, der im dreistelligen Bereich liegen kann. Hierbei muss man aber auch bedenken, dass man das Produkt nur einmal kaufen wird und dann vielfach nutzen wird. Würde man eine professionelle Massage durch einen Fachmann in Anspruch nehmen, dann würde dabei auch ein entsprechender finanzieller Aufwand entstehen.

Stoppen Massagepistolen ihren Betrieb, wenn man zu viel Druck ausübt?

Da die Massagepistolen so konzipiert sind, dass sie auch Druck standhalten sollen, wird es ermöglicht auch Gewebezonen zu erreichen, die tiefer liegen. Man selbst muss allerdings für sich ermitteln, wie viel Druck man selbst denn aushalten kann.

Fazit

Für wen ist die Massagepistole geeignetMöchte man dafür sorgen, dass sich der eigene Körper entspannt, dass Verspannungen gelöst werden und dass sogar eine Schmerzlinderung erzielt werden kann, dann eignet es sich in jedem Fall, dass man sich eine Massagepistole kauft. Denn mit diesem einzigen Gerät ist eine Stimulation und Lockerung der Muskeln direkt zu Hause ohne Fremdhilfe und zusätzliche Kosten möglich. Die Massagepistole im Test kann von vielen Menschen genutzt werden und kommt nicht nur bei Sportlern zum Einsatz. Denn viele andere Menschen haben durch ihren beruflichen Alltag auch ständig mit Verspannungen und Muskelschmerzen zu kämpfen. Wenn man sich eine Massagepistole kaufen möchte, darf man bemerken, dass es mittlerweile eine Vielzahl von Modellen gibt, zwischen denen man sich entscheiden kann.

Hierbei ist allerdings zu empfehlen, dass man vor einem Sofortkauf einen Vergleich der Produkte durchführt und sich auch die Berichte von Kunden durchliest, die das eigene Wunschprodukt bereits gekauft und getestet haben. Gerade online wird man dabei auf eine größere Auswahl und günstiger Preise treffen, als es im Fachhandel der Fall ist.

Links und Quellen