Home / Pergola Test – Beste Pergola zum Kaufen im Vergleich

Pergola Test – Beste Pergola zum Kaufen im Vergleich

Der Übergangsbereich zwischen Haus und Terrasse soll mit Hilfe eines speziellen Sonnenschutzes überdacht sein. Auch der Weg zwischen Garage und Haus kann mit einem Element geschützt werden.

Die beliebteste Alternative zu fest installierten Überdachungen bietet eine Pergola. Bei einer Pergola werden verschiedene Konzepte in Bezug auf die Überdachungen miteinander vereint. Dadurch passt die Pergola als Überdachung in jeden Bereich.

Anhand vieler Kundenmeinungen und zahlreichen Berichten haben Wir einen Ratgeber erstellt, der alle wichtigen Informationen rund um das Thema Pergola enthält. Die besten Themen haben Wir herausgesucht und in einer Tabelle zusammengestellt. Herausgekommen ist der umfangreiche Ratgeber rund um die Pergola.

Beste Pergolas im Vergleich

  • Gesamthöhe

    Gesamthöhe

  • Grundfläche

    Grundfläche

  • Gewicht

    Gewicht

  • Materialstärke

    Materialstärke

  • Gestellmaterial

    Gestellmaterial

  • Dachmaterial

    Dachmaterial

  • LED Beleuchtung

    LED Beleuchtung

  • Wasserdicht

    Wasserdicht

  • Seitenteile

    Seitenteile

  • Vorteile

    Vorteile

SIEGER
Swing & Harmonie Luxus LED
  • Gesamthöhe

    2,70 m

  • Grundfläche

    300 x 400 cm

  • Gewicht

    32 kg

  • Materialstärke

    180g/m²

  • Gestellmaterial

    Metall

  • Dachmaterial

    100% Polyester

  • LED Beleuchtung

  • Wasserdicht

  • Seitenteile

  • Vorteile

    mit LED-Beleuchtung
    verschließbare Seitenwände
    eingearbeitete Ablaufösen
    einfache Bedienung

EMPFEHLUNG
blumfeldt Pantheon
  • Gesamthöhe

    2,25 m

  • Grundfläche

    300 x 600 cm

  • Gewicht

    52 kg

  • Materialstärke

    200 g/m²

  • Gestellmaterial

    Aluminium-Kantrohr

  • Dachmaterial

    Polyester

  • LED Beleuchtung

  • Wasserdicht

  • Seitenteile

  • Vorteile

    stabile Konstruktion
    leicht zu reinigen
    keine Rostflecken auf dem Terrassenboden

PREISSIEGER
CLP 1314645
  • Gesamthöhe

    2,28 m

  • Grundfläche

    214 x 310 cm

  • Gewicht

    36 kg

  • Materialstärke

  • Gestellmaterial

    Metall

  • Dachmaterial

    Metall

  • LED Beleuchtung

  • Wasserdicht

  • Seitenteile

  • Vorteile

    stabile Gehäuse
    einfache Montage
    schnelle Lieferung
    lange Lebensdauer

PLATZ 4
Mendler 65450
  • Gesamthöhe

    2,12 m

  • Grundfläche

    305 x 405 cm

  • Gewicht

    46 kg

  • Materialstärke

    180g/m²

  • Gestellmaterial

    Metall

  • Dachmaterial

    100% Polyester

  • LED Beleuchtung

  • Wasserdicht

  • Seitenteile

  • Vorteile

    einfacher Aufbau
    Schiebedach stufenlos regulierbar
    mit Wasserablaufösen
    robustes Stahlgestell

PLATZ 5
Fonteyn Bjarne-420x300
  • Gesamthöhe

    2,10 m

  • Grundfläche

    420 x 300 cm

  • Gewicht

  • Materialstärke

    150g/m²

  • Gestellmaterial

    Aluminium

  • Dachmaterial

    Polycarbonat

  • LED Beleuchtung

  • Wasserdicht

  • Seitenteile

  • Vorteile

    lange Lebensdauer
    einfache Bedienung
    praktidches Design

PLATZ 6
Uniprodo Uni_PERGOLA_3.5BR
  • Gesamthöhe

    2,80 m

  • Grundfläche

    380 x 380 cm

  • Gewicht

    31,1 kg

  • Materialstärke

    180g/m²

  • Gestellmaterial

    Stahl

  • Dachmaterial

    Polyester

  • LED Beleuchtung

  • Wasserdicht

  • Seitenteile

  • Vorteile

    robuste Gehäuse
    einfache Montage
    runder Gartenpavillon

Pergola selber bauen – BESTE und einfachste Bauanleitung

Was ist eine Pergola?

Was ist ein Pergola Test und Vergleich? Der Begriff Pergola stammt aus dem Lateinischen und bedeutet Vorbau oder Anbau. Es handelt sich bei einer Perola also um eine Überdachung, die zum Sonnenschutz genutzt wir. Ursprünglich war die Pergola ein Pfeiler- oder Säulengang, der zwischen Haus und Terrasse angebracht wurde. Heute ist die Pergola eher eine Überdachung, die als Sonnenschutz auf der Terrasse dient.

Die ersten Pergolen gab es schon in der Antike. Gerade zur damaligen Zeit waren Verzierungen an den Villen sehr beliebt. Zu der Zeit war die Pergola ein Highlight, denn das Grundgerüst der Überdachung bestand aus stark verzierten Pfeilern. Während die Pergola einige Jahrzehnte in Vergessenheit geritt hatte sich während der Renaissance eine neue Hochzeit. Sie wurde zu einem klassischen Element in Ziergarten und wurde im Gartenbau immer wieder eingesetzt. Die Grundform der Pergola ist ein Gerüst aus wetterfestem Holz, das mit Ranken versehen war. Wildreben, Prachtwinde und Efeu gehörten zu den Ranken, die als Verzierung dienten. Die Pergola steht nie frei, sondern wird immer an einer Wand befestigt.

Eigentlich war die Pergola eher als eine schöne Rankhilfe gedacht. Heute wird die Pergola allerdings eher als eine Verzierung und als Sonnenschutz verwendet.
Die Pergola wird nicht nur an öffentlichen Gebäuden gern angebaut, sondern auch in privaten Bereichen. Sie dient als Terrassenabdeckung und bietet einen perfekten Sonnenschutz. Die Besonderheit einer Pergola liegt darin, dass sie nach oben offen gestaltet sind. Allerdings gibt es hier starke Unterschiede, denn als Sonennschutz wird die Pergola im Zusammenhang mit Stoffbahnen verwendet, damit die Stoffbahnen als Sonnenschutz dienen.

Alle Fakten aus einem Pergola Test und VergleichIn ihrer Anfangsphase bestand die Pergola eigentlich nur aus Holz. Aber in den letzten Jahrhunderten wurden immer mehr Materialien genutzt. Auch Kunststoff und Metall wird heute verwendet, um ene Pergola zu bauen. Sogar längliche Steine sind keine Seltenheit mehr. Sie dienen zur Aufmauerung und sind das Pfostenmaterial der Pergola. Das Wichtigste bei einer Pergola ist der Fuß, also die Standfestigkeit. Nur mit einer guten Fixierung ist ein Umwehen oder Abheben nicht möglich.

Da die Pergola heute als Sonnenschutz verwendet wird, kommt die Abdeckung dazu. Heute wird die Pergola mit Holzdächern, Metalldächern oder mit anderen Verbundstoffen versehen. Eine der beliebtesten Varianten ist ein Dach aus einzelnen Stoffbahnen. Bei einer Pergola mit Stoffbahnen als Sonnenschutz ist die Auswahl heute umfangreich. Es gibt die Stoffbahnen in allen erdenklichen Farben. Zu den beliebtesten Farben gehören die hellen Töne, aber auch anthrazit ist gern gesehen. Die einzelnen Stoffbahnen können separat gesteuert werden. Durch die Anbringung mit einem Drahtseil kann jede Stoffbahn versetzt werden, je nach Sonnenschutzwunsch

Pergolas sind heute in fast jedem Garten zu finden und dienen ausschließlich zum Schutz vor den schädlichen Uv-Strahlen. Die einfachsten Varianten bestehen aus vier bis sechs Pfosten, die das Grundgerüst darstellen. Die Verstrebungen dienen zum Halt für das Dach. Zu kaufen gibt es Pergolas im Internet, in vielen Onlineshops, aber auch im Baumarkt. Die Preise sind unterschiedlich, während preiswerte Modell schon für 50 Euro zu haben sind, muss für die hochwertigen Pergolas tief in die Tasche gegriffen werden.

Anwendung

Vorteile aus einem Pergola Testvergleich Der Einsatzort einer Pergola ist unterschiedlich. Sie kann als Sonnenschutz über der Terrasse genutzt werden, aber auch einfach nur als Durchgang zwischen Garage und Haus Verwendung finden. Grundsätzlich braucht jede Pergola einen festen Untergrund, damit eine ausreichende Stabilität gewährleistet ist. Gerade bei den immer häufiger vorkommenden Stürmen ist eine stabile Bauweise sehr wichtig, damit die Pergola lange erhalten bleibt. Die Pergola besteht aus mindestens vier Pfosten, die mit dem Boden verbunden werden. Dazu gibt es spezielle Anker, die in den Boden eingelassen werden. Auch Spieße für einen eher weichen Boden sind denkbar.

Die Pfosten dienen aus Grundgerüst und sorgt für den Halt der Pergola. Weitere einzelne Balken sorgen für die Verstrebung für ein Dach. Sie geben der Pergola zusätzlichen Halt. Am diesen Balken wird die Dachkonstruktion befestigt, egal ob am Ende ein festes Dach oder Stoffbahnen verarbeitet werden. Das Grundgerüst ist bei jeder Anwendung gleich. Es kann aus Holz, Kunststoff oder Metall bestehen. Heute ist ein Holzgerüst sehr beliebt, denn es besticht durch ein warmes Ambiente. Metall und Kunststoff sind modern und sorgen für Stil und ein modernes Gesamtbild. Das Grundgerüst wird an der Wand befestigt, um noch mehr Stabilität zu bekommen.

Sonnenschutz Pergola

Vorteile:

  • mit flexiblen oder festem Dach
  • für jede Terrasse geeignet
  • individuell baubar

Nachteile:

  • braucht einen festen Untergrund
  • ist eine feste Konstruktion

Durchgang Pergola

Vorteile:

  • besitzt meist kein Dach

Nachteile:

  • dient nicht als Sonnenschutz
  • braucht einen festen Untergrund

Welche Arten von Pergolas gibt es?

Welche Arten von Pergola gibt es in einem Testvergleich? Im Grunde gibt es nur zwei Arten von Pergolas, die überdachte Pergola mit Stoffbahnen oder einem festen Dach und die Pergola als Durchgang. Die anderen Arten variieren zwischen den beiden Varianten.

Die überdachte Pergola

Die überdachte Pergola ist nicht nur in öffentlichen Bereichen sehr beliebt, auch im heimischen Garten kommt sie immer häufiger zum Einsatz. Hierbei handelt es sich um eine Pergola, die mit einem Dach bestückt ist und somit als Sonnenschutz eingesetzt wird. Das Dach kann eine feste Konstruktion sein, wobei es dann auch sein kann, dass es sich nicht mehr um eine Pergola handelt. Eine Pergola als Sonnenschutz ist meist mit Stoffbahnen bestückt, die individuell bewegt werden können.

Die Durchgangsperola

Die Pergola als Durchgang ist im oberen Bereich komplett offen. Sie dient nicht als Sonnenschutz, sondern wirklich nur als stilvoller Durchgang. Verziert werden kann der Durchgang mit zarten Ranken. Die Befestigung findet am Boden und an der Wand statt.

Auf welche Kaufkriterien sollte ich achten?

Folgende Eigenschaften sind in einem Pergola Test wichtig Beim Kauf einer Pergola gibt es Kriterien, auf die geachtet werden müssen.

Das Material

Pergolas werden entweder aus Holz, Kunststoff oder Metall hergestellt. Dabei handelt es sich bei diesem Material um das Material für das Grundgerüst. Das Grundgerüst ist der wichtigste Punkt bei einer Pergola. Aus dem Grund spielt das Material eine der wichtigsten Rolle. Beim Holz sollte auf ein wetterfestes Holz gesetzt werden, das speziell für den Außenbereich geeignet ist. Nur mit dem richtigen Holz wird die Pergola ein langes Leben haben. Kunststoff und Metall sind wesentlich unanfälliger gegenüber der Witterung. Gerade Metall ist in den letzten Jahren immer beliebter geworden. Metall ist robust und witterungsbeständig. Beim Material spielt nicht nur die Langlebigkeit eine Rolle, sondern auch der Geschmack. Während eine Pergola aus Holz Gemütlichkeit ausstrahlt, ist eine Pergola aus Holz eher für den modernen Garten geeignet.

Die Langlebigkeit

Die Langlebigkeit ist ein wichtiger Punkt bei einer Pergola. Eine Pergola wird für einen langen Zeitraum gebaut und dafür sollte sie auch geeignet sein. Das Grundmaterial spielt dafür eine wichtige Rolle. Aber auch die Bauweise ist entscheidend. Grundsätzlich braucht die Pergola einen festen Untergrund und eine Seite für die Wandmontage. Die passenden Zubehöre gibt es im nächstgelegenen Baumarkt zu kaufen.

Die Art

Diese Testkriterien sind in einem Pergola Vergleich möglich Auch die Art der Pergola spielt bei den Kaufkriterien eine wichtige Rolle. Wird die Pergola eher als Sonnenschutz verwendet oder dient sie nur als Durchgang. Anhand dieser beiden Entscheidungsmöglichkeiten wird die Art bestimmt. Bei einem Durchgang wird auf ein Dach verzichtet, aber bei einer Pergola als Sonnenschutz ist ein Dach Pflicht.

Preis / Leistung

Heute gibt es eine große Auswahl an Pergolas von preiswerten bis zu teuren Modellen. Beim Kauf sollte der Verbraucher immer auf die Kombination von Preis und Leistung achten. Eine Pergola aus Kunststoff sollte in Sachen Preis günstiger sein als eine Pergola aus wetterfestem Holz. Nicht nur der Geschmack sollte eine Rolle spielen, sondern der gesunde Menschenverstand muss beim Kauf anwesend sein. Für eine hochwertige Pergola aus wetterfestem Holz muss der Verbraucher schon mit einem Preis von 200 Euro aufwärts rechnen. Die Kosten können allerdings nicht pauschalisiert werden. Sie sind von vielen Faktoren abhängig.

Die Reinigung

Dadurch, dass die Pergola den ganzen Tag und über das ganze Jahr der Witterung ausgesetzt ist, sollte auch die Reinigung beim Kauf beachtet werden. Bei einer Pergola mit Stoffbahnen bietet es sich an, dass die einzelnen Stoffbahnen schnell abzunehmen und in der Maschine waschbar sind. Das Gerüst der Pergola sollte mit warmen Wasser leicht zu reinigen sein. Bei einem Gerüst aus Holz spielt die Lasur eine wichtige Rolle. Einmal im Jahr braucht Holz eine Witterungslasur. Kunststoff und Metall ist leichter zu reinigen.

Bekannte Hersteller von Pergola

Es gibt mittlerweile einige Hersteller, die sich im Bereich Pergola einen guten Namen gemacht haben.

  • Blumenfeldt
  • Gartenmöbel.de
  • Mendler
  • Grasekamp
  • Fatmoose
Blumenfeldt gibt es seit 2015. Das deutsche Unternehmen hat sich auf die Produktion von Outdoor Produkten spezialisiert. Neben Gartenmöbeln, Gartendeko und Feuerstellen hat Blumenfeldt auch Pergolas im Sortiment. Blumenfeldt setzt auf individuelle Produkte, die dem Wohnzimmer in Nichts nachstehen.
Mit OUTFLEXX besitzt gartenmöbel.de eine eigene Hausmarke im Bereich von Gartenmöbeln und Pergolas. Das Unternehmen besticht durch hohe Qualitätsmerkmale, orignelle Designs und eine durchdachte Funktionalität.
Mendler ist einer mit der bekanntesten Hersteller, der im Bereich Gartenbereich unterwegs ist. Mendler hat nicht nur Gartenmöbel und Pergolas im Sortiment, sondern auch eine Vielzahl von Möbeln für den Innenbereich.
Die Grasekamp GmbH gibt es seit 1972 und ist im Bereich Garten ein starker Partner für Gärtner und Co. geworden. Im Sortiment befinden sich Gartenmöbel, verschiedene Arten von Sonnenschutz, aber auch Sichtschutz.
Fatmoose ist ein Hersteller von coolen Holzprodukten für den Außenbereich. Neben Schaukeln und Sandkästen produtziert das Unternehmen auch Pergolas. Dabei setzt Fatmoose auf außergewöhnliche Design, hohe Qualität und Natürlichkeit.

Wo soll ich mein Pergola kaufen?

Wo kaufe ich einen Pergola Test- und Vergleichssieger am besten? In der heutigen Zeit gibt es mehrere Möglichkeiten, um eine Pergola zu kaufen. Auch in Sachen Preisgestaltung gibt es starke Unterschiede. Die zwei beliebtesten Kaufmöglichkeiten bietet der Fachhandel und die Onlineshops.

Pergola im Fachhandel kaufen

Sehr beliebt ist das Kaufen einer Pergola im Fachhandel. Der Vorteil eines Fachhandels liegt in der ausführlichen Beratung. Der fachkundige Mitarbeiter kann alle Fragen direkt und vor Ort erläutern und die Pergola kann direkt mitgenommen werden. Allerdings ist die Auswahl an Modellen im Fachhandel sehr gering. Es sind meist nur wenige Pergola vor Ort und die Hersteller sind recht begrenzt. Preislich gesehen ist der Fachhandel teurer als der Kauf im Internet. Allerdings hat der Verbraucher immer einen Ansprechpartner direkt vor Ort.

Pergola Online kaufen

Die größte Auswahl an Pergolas bietet das Internet und der Onlinekauf. Zahlreiche Onlineshops ermöglichen eine gute Auswahl. Hier den Überblick zu behalten ist meist nicht leicht. Die Auswahl ist sehr groß. Fast alle Hersteller haben einen eigenen Onlineshop und bieten ihre Modelle dort zu guten Preisen an.

Der Vorteil gegenüber dem Fachhandel ist somit die große Auswahl. Allerdings muss der Verbraucher sich in den Onlineshops auf die Bilder und die Kundenrezensionen verlassen. Eine fachlich ausgereifte Beratung ist nicht möglich.
Dafür wird die Pergola bis zur Haustür geliefert. Preislich sind die Pergolas aus den Onlineshops günstiger als der Fachhandel. Aus dem Grund greifen immer mehr Verbraucher auf den Onlinekauf zurück.

FAQ

Wurde eine Pergola bei Stiftung Warentest getestet?

Die Prüfergebnisse von Stiftung Warentest zum Thema Pergola Die Stiftung Warentest kümmert sich jedes Jahr um zahlreiche Produkte, aber im Bereich der Pergola ist noch kein Test vorhanden.

Wie wird die Pergola richtig gepflegt?

Die Pflege der Pergola hängt von dem Material ab. Bei einem Holzgerüst ist die Pflege des Holzes entscheidend. Einmal im Jahr sollte das Holz mit einer neuen Schutzlasur versehen werden, damit das Holz nicht verrottet und die Pergola auch jahrelang stehen kann. Bei einer Pergola aus Metall ist darauf zu achten, dass es sich um witterungsfestes Material handelt. Ansonsten müssen die Tücher im Winter abgenommen werden. Sie können gewaschen oder einfach durch neue Tücher ausgetauscht werden. Bei einer vorhandenen Bepflanzung gilten die gleichen Regel wie bei der restlichen Gartenbepflanzung auch.

Welches Zubehör wird für eine Pergola gebraucht?

Für eine Pergola wird ein bisschen Zubehör benötigt. Dazu gehört in der Regel eine Ersatzplane beziehungsweise Ersatztücher. Sie müssen gelegentlich ausgetauscht werden, denn durch die dauerhafte Anwesenheit in der Sonne können die Tücher ausbleichen und ihre schöne Optik verlieren. Zusätzlich gibt es spezielle Fliegengitter, die an der Pergola angebracht werden können. Pflanzen sorgen für eine ästhetische Dimension und sorgen für eine traumhafte Optik. Abgerundet wird die Pergola mit den passenden Gartenmöbeln oder einer schönen Sitzgruppe. Sogar eine Sonnenliege kann als Zubehör der Pergola dienen.

Fazit

Die Pergola war und ist auch heute noch eine beliebte Überdachung im Gartenbereich. Sie schützt nicht nur vor der Sonne, sondern sorgt für ein gemütliches Ambiente. Die einfachste Form der Pergola ist der Durchgang, der ohne ein Dach auskommt. Heute kommt aber überwiegend die Pergola mit Stoffbahnen zum Einsatz.
Mit Hilfe der einzelnen Stoffbahnen kann der Schatten koodiniert werden und somit ist der Sonnenschutz inviduell einsetzbar.

Die Pergola gibt es aus Holz, Kunststoff oder Metall, wobei Holzpergolas für Langlebigkeit und Wärme und die Metallpergolas für ein modernes Ambiente stehen. Die einzelnen Hersteller haben sich aufgrund ihres Könnens einen guten Namen gemacht und bieten hochwertige Pergolas zum guten Preis an. In Sachen Kaufkriterien gilt immer darauf zu achten, dass es sich um hochwertige Grundprodukte handelt.

Datenschutz
, Besitzer: (Firmensitz: Deutschland), verarbeitet zum Betrieb dieser Website personenbezogene Daten nur im technisch unbedingt notwendigen Umfang. Alle Details dazu in der Datenschutzerklärung.
Datenschutz
, Besitzer: (Firmensitz: Deutschland), verarbeitet zum Betrieb dieser Website personenbezogene Daten nur im technisch unbedingt notwendigen Umfang. Alle Details dazu in der Datenschutzerklärung.