Home / Felgenreiniger / Stark verschmutzte Alufelgen reinigen – Tipps!

Stark verschmutzte Alufelgen reinigen – Tipps!

Tipps zum Alufelgen selber reinigenDie Alufelgen sind ein Teil des Autos, welcher bei der Reinigung gerne auch mal vergessen wird. Fährt man seinen Wagen in eine Waschanlage erfolgt die Reinigung nie gründlich und bei der Handwäsche werden sie leicht auch mal übersehen. Oder der Autobesitzer empfindet seine Felgen als so schmutzig, dass er nicht weiß wie er die Reinigung denn richtig vollziehen soll. In diesem Artikel finden sie wichtige Informationen und einige Tipps, damit die Reinigung nicht zur extremen Aufgabe ausartet und die Felgen danach wieder einwandfrei aussehen.

Grundsätzlich sollte man sich im Vorfeld dafür auch einen guten Felgenreiniger als Hilfsmittel kaufen, durch den die Reinigung schnell und effizient durchgeführt werden kann.

ZUM VERGLEICH

Pflegeprodukte ansehen!

Womit reinigt man am besten stark verschmutzte Alufelgen

Als Hilfsmittel empfehlen sich folgende Artikel:

  • Felgenreiniger
  • Bürste oder Schwamm
  • Eimer mit Wasser
  • Mikrofasertuch

Beim Kauf des Felgenreinigers ist darauf zu achten, dass diesen nicht sauer sondern ph-neutral ist. Denn ansonsten könnten die Schrauben an den Felgen beschädigt werden.

Stark verschmutzte Alufelgen reinigen: Schrittanleitung

Schritt 1:

Bevor man mit der eigentlichen Reinigung beginnen kann, muss man die Felgen erst einmal abkühlen lassen. Beachtet man dies nicht, klebt der Reiniger einfach nur an den Felgen und kann seine Wirkung erst gar nicht richtig entfalten.

Schritt 2:

Tipps zur AutowäscheIm nächsten Schritt muss man seine Felgen flächendeckend mit dem Felgenreiniger einsprühen. Erst danach wird auch das Felgenbett eingesprüht. Wichtig ist an dieser Stelle darauf zu achten, dass man auf keinen Fall die Bremsen mit einsprühen darf. Denn sonst besteht die Gefahr dass diese sich später festfahren können.

Schritt 3:

Der Felgenreiniger entfaltet nun seine Wirkung innerhalb der nächsten 10 Minuten und wirkt auf den Schmutz ein. Dabei kann eine rötliche Verfärbung entstehen, die aber aber nicht gefährlich ist. Im Anschluss sollte man die Felgen mit Wasser abspülen.Findet man immer noch Schmutz vor, ist eine Nachbearbeitung mit einem Tuch notwendig. Danach spült man die Felgen wieder ab und poliert sie einfach nach um ihnen wieder Glanz verleihen zu können.

Fazit

Gerade die Autopflege wird häufig doch vernachlässigt. Dabei kann man genau durch diese dafür sorgen, dass weniger Reparaturen fällig werden und sich die Langlebigkeit des eigenen Wagens erhöhen wird. Auch die Reinigung der Felgen ist schnell, einfach und unkompliziert möglich, wenn man die obige Anleitung beachtet und durchführt. Denn es ist gar nicht so schwer, wie es auf den ersten Blick erscheinen mag, den Schmutz mit der richtigen Vorgehensweise entfernen zu können. So erhalten ihre Felgen die richtige Pflege und neuen Glanz.

ZUM VERGLEICH