Home / Tagesgeldkonto / Zuwachssparen

Zuwachssparen

Tagesgeldkonto 111Das Zuwachssparen kann eine gute Gelegenheit sein, um Kapital das man selbst im Augenblick nicht dringend benötigt für sich arbeiten zu lassen. Beim Zuwachssparen legt man dann dieses Kapital zu einem festen Zinssatz für einen festgelegten Zeitraum an. Hierbei ermnöglicht der feste Zinssatz dann dass man keinerlei Schwankungen befürchten muss und dadurch das Kapital auch wirklich erhöht werden kann. Bei dem Zuwachssparen muss man berücksichtigen, dass man allerdings nicht über die Gelder verfügen kann, wenn der vorher festgelegte Zeitraum noch nicht abgeschlossen worden ist. Sollte man sich dennoch dafür entscheiden, das Zuwachssparen vorher beenden zu wollen, dann muss man in jedem Fall damit rechnen, dass man Verzugszinsen zahlen muss.

Wie funktioniert Zuwachssparen?

Unter Zuwachssparen versteht man es wenn man Geld sicher anlegt und damit dann Zinseszinsen erzielen kann. Viele Menschen sind daran interessiert ihr Vermögen zu erweitern. Dabei soll dieser Vorgang aber möglichst sicher und komplikationslos erfolgen können, ohne das man ein zu hohes Risiko eingehen muss und sein Geld womöglich verlieren würde.

Das Zuwachssparen ist darauf ausgelegt, dass man sein Geld für einen langen Zeitraum anlegen möchte und dieses in diesem Fall so sicher wie möglich anlegen kann ohne jegliche Verluste zu machen. Hierbei har man dann unterschiedliche Möglichkeiten um diesen Vorgang durchzuführen.

Die Sparanlage

Wenn man von einer Sparanlage spricht, dann handelt es sich hierbei um eine feste Summe die man über einen festgelegten, längeren Zeitraum anlegt. Jährlich erhält man dann dafür Zinsen die pro Jahr dann steigen. 

Inwieweit diese Steigung dann stattfindet hängt ganz klar davon ab zu welchen Konditionen die Bank das Zuwachssparen anbietet und ist oftmals auch noch von der eingezahlten Summe mit abhängig. Bevor man sich dazu entscheidet diese Art des Zuwachssparens zu wählen, kann es ausgesprochen lohnenswert sein, sich genau  darüber zu informieren welche Bank hierbei welche Konditionen offeriert. Denn Vergleichen kann durchaus wichtig sein, um höhere Zinsen erzielen zu können und die Angebote können sich von Bank zu Bank durchaus unterscheiden.

Die Spareinlage

Die zweite Option des Zuwachssparen ist die Spareinlage. Sollte man sich dafür entscheiden wollen, eine Spareinlage einzusetzen, dann muss man entschieden welche Summe, die man persönlich bestimmen muss, man einmalg auf ein bestimmtes Konto einzahlen möchte. Während der Laufzeit des Vertrages darf man hier keinerlei Zuzahlungen vornehmen. Die Summe wird bereits festgelegt wenn man den Vertrag aufsetzt und darf auch nicht mehr verändert werden. Diese Gelder bleiben fest angelegt. Je nachdem für welche Laufzeit man sich denn entscheiden möchte, geschieht das über verschiedene Jahre, allerhöchstens aber für fünf Jahre.

Beim Vertragsabschluss werden auch bereits die Zinssätze festgelegt, die dann jährlich angewendet werden Tagesgeldkontosollen um die Summe zu verändern. Sollte es vorkommen das innerhalb des Zeitraumes die Zinssätze im Allgemeinen steigen, so wird dennoch der Zinssatz der Summe nicht nachträglich verändert, was für den Anleger einen gewissen Nachteil bedeuten kann. Wenn die Zinsen allerdings sinken, dann werden die Zinssätze der Spareinlage davon auch nicht verändert, was dann wiederrum einen Vorteil darstellt.

Die Zinsen welche man in dem festgelegten Zeitraum erreicht, werden auch nicht ausgezahlt, sondern direkt mit angelegt. Dadurch erhöht sich dann das eigentliche Kapital des Anlegers. Je höher der Zinssatz also bei Vertragsabschluss ist, desto mehr kann man davon profitieren, weil das eigentliche Kapital sich stetig erhöht. Wenn man gan am Ende des Vertrages dann über sein Geld verfügen möchte, dann muss man darauf achten dass man rechtzeitig kündigt. Eine Kündigung vor dem Ende des Vertragsabschlusses ist zwar auch möglich, aber dann muss man damit rechnen dass man Verzugszinsen zahlen muss. Zudem ist das auch erst nach einem Jahr Laufzeit Minimum möglich. Man kann auch nicht einfach einen Teilbetrag kündigen und der Spareinlage entnehmen. Eine Auszahlung erfolgt immer nur mit der Gesamtsumme.

Vorteile von Zuwachssparen

  • Beim Zuwachssparen legt man Gelder für einen festgelegten Zeitraum an.
  • Man hat damit eine sichere Geldanlage, welche keine versteckten Risiken in sich birgt.
  • Die Zinssätze werden für den gesamten Zeitraum fest bestimmt, wenn man den Vertrag aufsetzt.
  • Wenn man länger spart, dann kann man mehr Kapital erzielen.
  • Man bestimmt die Laufzeit und die Höhe des Geldeinsatzes selbst.
  • Man kann den Zinzeszinseffekt über den gesamten Zeitraum für sich nutzen.
  • Der Zinssatz sorgt dafür, dass das Kapital größer wird, denn die Zinsen werden angerechnet und die dann neu entstandene Summe wieder verzinst.
  • Die Zinsen werden ganz reguläre am Ende jeden Jahres gut geschrieben.
  • Man hat selbst einen Überblick darüber wie die eigenen Kapitalwerte sich im Laufe des Zeitraumes verändern.
  • Man spart Gelder vollkommen risikofrei.

FAQ

Kann man beim Zuwachssparen die Gelder frühzeitig auszahlen lassen?

Beim Zuwachssparen ist es theoretisch schon möglich sich die Gelder vor Ende der Vertragslaufzeit auszahlen zu lassen. Allerdings ist dies dann immer mit Verlusten verbunden, da in diesem Fall dann Verzugszinsen angerechnet werden. 

Ebenso kann man niemals einen Teilbetrag auszahlen lassen denn die Summe wird immer nur im Gesamten ausbezahlt werden. Die Auszahlung selbst ist auch erst nach einem Jahr Laufzeit überhaupt möglich.

Verändern sich die Zinssätze während es Zuwachsparens?

Die Werte der Zinsen verändern sich nicht während der Laufzeit des Zuwachssparens. Diese werden bei Vertragsabschluss genau festgelegt und haben während des gesamten Zeitraum des Zuwachssparens dann Bestand ohne eine Veränderung.Tagesgeldkonto 3

Fazit

Das Zuwachssparen stellt eine sehr gute Option dar um Eigenkapital zu erhöhen. Bei diesem Verfahren werden die Zinssätze bereits im Vorfeld für den Zeitraum des Sparens festgelegt. Dadurch werden Zinsen erwirtschaftet, die dann dem ursprünglichen Kapital hinzugefügt werden und wieder neue Zinsen ermöglichen. Zuwachssparen kann sich als sehr lohnend für den jeweiligen Anleger erweisen. Wie bei jeder Art des Sparens sollte man in diesem Fall aber auch die Angebote der verschiedenen Banken in Ruhe miteinander vergleichen. Denn Unterschiede können sich auch bei dieser Art des Sparens durchaus bemerkbar machen.

Man hat beim Zuwachssparen zwar nicht die Möglichkeit, dass man frühzeitiger über das Kapital verfügen könnte, aber man kann hierbei dann von dem Zinseszins profitieren, der sich durchaus für die Endsumme bemerkbar machen wird. Banken haben Interesse daran, Kunden für das Zuwachssparen zu gewinnen um mit dem eingesetzten Kapital arbeiten zu können. Davon profitieren letztendlich die Anleger, denn die Angebote können auch hier sehr gut ausfallen, was das Zuwachssparen so ansprechend gestaltet.

Zum Vergleich

Auch interessant

Tagesgeldkonto (2)

Advanzia Tagesgeld Erfahrung

Bei der Avancia Bank handelt es sich um ein luxemburgisches Institut, das neben einigen anderen …