Home / Altenpflege finden – Die besten Altenpflege Anbieter im Vergleich

Altenpflege finden – Die besten Altenpflege Anbieter im Vergleich

seniors-1505935_640Die Altenpflege ist ein wichtiger Bestandteil der Unterstützung die älteren Menschen zu Teil werden sollte, wenn sie ein wenig mehr oder auch ein bisschen weniger Unterstützung benötigen um ihr Leben auch weiterhin weitgehend selbstständig gestalten zu können. Immer mehr Angehörige weichen hierbei auf die ambulante Pflege zu Hause aus, um den Betroffenen die Möglichkeit geben zu können, dem Alterungsprozess in der eigenen gewohnten Umgebung begegnen zu können, welcher ihnen Sicherheit und Stabilität gewährleistet. Die Altenpflege ist in keinem Fall darauf ausgelegt einem Menschen plötzlich alle Aufgaben abzunehmen um ihm das Recht auf Eigenbestimmung wegzunehmen.

Vielmehr soll hierbei dafür gesorgt werden, dass die Betroffenen soweit wie möglich den Alltag noch selbstständig bewältigen und nur in den Bereichen unterstützt werden, in denen dies auch notwendig ist. Entsprechende Pflegekräfte bieten diese Form der Dienstleistung auch für den privaten Bereich an und man findet dementsprechend auch Webseiten, welche sich genau mit dieser Thematik befassen. Wir haben ihnen diese anhand einer Tabelle zusammengefasst um ihnen einen besseren Einblick und Überblick zu ermöglichen. Hierzu wurden viele Kundenmeinungen und Berichte miteinbezogen, da diese auch wirklich Aufschluss über gebotene und erbrachte Leistungen geben können.

Beste Altenpflege

  • Betreuung vor Ort
  • Geld zurück Garantie
  • Profile mit Bewertungen
  • Besonderheit
 
TIPP
Betreut.de
  • Betreuung vor Ort

  • Geld zurück Garantie

  • Profile mit Bewertungen

  • Besonderheit

    Erfahrene Pfleger
    Buchbar für wenige Stunden
    Große Auswahl

Was ist eine Altenpflege?

Die Altenpflege umfasst die Hilfe für Menschen die älter und vielleicht auch ein wenig schwieriger werden. Mit zunehmenden Alter ist man leider oftmals nicht mehr in der Lage alle alltäglichen Tätigkeiten vollkommen selbstständig durchzuführen und ist damit auf die Altenpflege angewiesen. Dies kann köperliche Gründe, wie zum Beispiel eine Verletzung oder eine Operation haben. Es kann aber auch geistige Gründe für die Hilfe von außen geben, weil man einfach ein wenig zerstreuter und vergesslicher geworden ist. Altenpflege kann viele Bereiche des täglichen Lebens umfassen, die allesamt aber darauf ausgerichtet sein sollten, die betroffenen Menschen zu unterstützen und ihnen nicht das Recht auf Selbstbestimmung zu nehmen oder gar zu verweigern.

hospice-1821429_640Altenpflege wird oft professionell oder von qualifiziertem und geschulten Personal durchgeführt, das diese Art der Dienstleistung auch in der heimischen Umgebung im Rahmen einer ambulanten Pflege anbietet. Hier kann es um die Betreeung oder auch Pflege der älteren Menschen gehen. Die Hauskrankenpflege oder auch Altenpflege in dem eigenen zu Hause erfreut sich auch immer größer werdender Beliebtheit, da es den Menschen die Möglichkeit gibt sich nicht von der gewohnten Umgebung trennen zu müssen, welche ihnen ein großes Gefühl der Sicherheit zu vermitteln vermag.

Das klare Ziel hierbei ist es, bei der sogenannten Langzeitpflege dafür zu sorgen, dass die eigene Lebensqualität stabil erhalten bleiben kann. Sicherlich nehmen die eigenen Fähigkeiten ob nun körperlich oder geistig mit zunehmenden Alter bei jedem irgendwann ab, doch das muss nicht zwangsläufig bedeuten das man keinerlei Aufgaben mehr durchführen kann oder gar das Recht auf eigene Entscheidungen in der Alltagsgestaltung verlieren würde. Altenpflege soll unterstützend und nicht übernehmen durchgeführt werden. Die Betroffenen sollen hierbei dazu animiert werden, so weit es ihnen möglich ist noch selbstständig zu agieren.

Altenpflege wird oftmals am Anfang von den Familienangehörigen durchgeführt. Manchmal sind diese aber je nach Zustand des Betroffenen dann nicht mehr in der Lage die Pflege kontinuierlich durchzuführen, sei es nun aus persönlichen oder auch zeitlichen Gründen. Vielleicht ist die Belastung auch für den Einzelnen zu stark, denn nicht jedermann ist dafür geschaffen ältere Menschen pflegen zu können.

In diesem Fall sollte man sich die Unterstützung suchen die man benötigt um dennoch die Hilfe für die Betroffenen leisten zu können die notwendig sind. Pflegekräfte bieten ihre Dienstleistungen auch Online an, wo man anhand von Kundenberichten dann auch ersehen kann, welche Qualifikationen und vor allem welchen Umgang die Pflegekräfte mit sich bringen.

Bereiche und Vorteile der Altenpflege:

  • Grundpflege:

Unterstützung bei alltäglichen Aufgaben wie der Körperpflege, der Mobilität oder auch der Ernähung.

  • Pflege im Hauswirtschaftlichen Bereich:

Hilfe beim Reinigen der häuslichen Umgebung, beim Kochen oder auch beim Einkaufen.

  • Betreuung der Senioren:

Begleitung zu Spaziergängen, oder zu Veranstaltungen und Beschäftigung der Betroffenen.

  • Beratung:

Hilfe für die Angehörigen und Kommunikation mit diesen um den Betroffenen die beste Pflege im Rahmen ihrer Möglichkeiten bieten zu können.

  • Bei Bedarf Tages – und auch Nachtspflege
  • Entlastung der Angehörigen und Entspannung für die gesamte familiäre Situation.

Ab wann braucht man eine Altenpflege für zu Hause?

Altenpflege zu Hause wird dann notwendig wenn ältere Menschen auf Hilfe von aussen angewiesen sind um Teilbereiche ihrer Alltagsgestaltung bewältigen zu können. Ebenso kann es aber auch sein, dass Altenpflege dann in Anspruch genommen wird, wenn die älteren Menschen auch an manchen Tagen einfach nur ein wenig Gesellschaft benötigen um nicht ganz einsam zu sein, und die Familien selbst nicht in der Lage sind das in dem erforderlichen Ausmass leisten zu können.

Wieso ist eine Altenpflege wichtig?

woman-3187087_640Die Altenpflege ist so wichtig, um Menschen die Möglichkeit geben zu können in Würde und mit Respekt altern zu dürfen. Allerdings ist nicht jeder in der Lage diese Art der Pflege durchführen zu können. Angehörige stossen hier oft schnell an ihre Grenzen und diese Problematik kann zu einer Überlastung der gesamten familiären Situation führen. Hier ist es positiv dass es fachlich, geschultes Personal gibt, dass seine Leistungen in diesem Bereich auch für den privaten Bereich anbietet und die Betroffenen und die Angehörigen gleichermassen zu stützen vermag.

Dies kann sich sehr entspannend auf die Gesamtsituation auswirken. Denn Angehörige erhalten einfach mal die Gelegenheit die Verantwortung teilweise abgeben zu können und durchatmen zu dürfen. Für die Betroffenen hingegen bedeutet das, dass es möglich wird auf ihre persönliche Ansprüche und Anforderungen genauer einzugehen ohne dass ihnen das Recht genommen wird, selbst bestimmen zu dürfen wie ihr Alltag gestaltet werden sollte. Gerade älteren Menschen fällt es oft schwer von gewohnten Mustern abzuweichen, da diese ihnen genausoviel Sicherheit und Stabilität liefern wie auch das eigene zu Hause.

Die Demenzpflege ist dabei ein besonderer Teil der Altenpflege. Hierbei vergessen die zu Pflegenden einfache Aspekte des täglichen Lebens und auch der Umgang mit ihnen gestaltet sich zunehmend ein wenig schwieriger. In diesem Fall ist es durchaus empfehlenswert auf etwas Unterstützung von außen zurückzugreifen um Betroffenen und Angehörigen gleichermassen helfen zu können.

 

Kann man eine Altenpflege online finden?

Altenpflege kann man in der Tat schnell und bequem auch Online finden. Betreut.de hat sich in diesem Fall als starker Partner erwiesen. Hier hat man die Möglichkeit gezielt nach der Art von Pflege zu suchen, die auch tatsächlich benötigt wird. Gleichzeitig kann man Bewertungen anderer Kunden ersehen, die Aufschluss über die Leistungen und Qualifikationen des Angebotes geben. Preisliche Einzelheiten sind ebenfalls ersichtlich, so dass man einen Überblick über das Gesamtangebot erhält und auch alle Aspekte mit berücksichtigen kann. Besonders hilfreich ist auch die Möglichkeit das man gezielt nach Pflegepersonal suchen kann, welches in der Nähe des Betroffenen wohnhaft ist und dementsprechend dann keine weitere Anreise durchzuführen hat.

Was kostet eine Altenpflege?

Wenn man die Altenpflege in einem Pflegeheim durchführen lässt, können dabei schnell extrem hohe finanzielle Belastungen auf die Angehörigen zukommen. Oftmals ist es günstiger dabei die ambulante Pflege in häuslicher Umgebung in Anspruch zu nehmen. Auch hierbei kann man auf qualifiziertes Personal zurückgreifen, dass seine Leistungen auch für Privatpersonen anbietet, wie es auf der Webseite von Beteut der Fall ist. Dort werden auch die Kosten mit angegeben die auf einen persönlich zukommen werden. Im Regelfall muss man für die Altenpflege schon einen Stundenlohn zwischen 10 und 13 Euro einplanen.

Häufig gestellte Fragen

Was sind Pflegestufen und Pflegegrade?

Die deutsche Pflegeversicherung bietet Unterstützung für den Bereich der Altenpflege an, wenn diese denn erforderlich sein sollte. Dabei wird allerdinge auch das Mass der benötigten Pflege und die Notwendigkeit im Vorfeld genauestens überprüft. Die Pflegekassen lassen hierfür ein Gutachten durch den Medizinischen Dienst der jeweiligen Krankenkasse erstellen und ordnen die Betroffenen dann fünf unterschiedlichen Pflegegraden zu. 

Je nachdem in welchen Grad der Betroffene eingeordnet worden ist, erhalten die Angehörigen entsprechende finanzielle Unterstützungen um die Pflege durchführen lassen zu können. Professionelle oder auch private Pflege ist natürlich auch mit Kosten verbunden, welche getragen werden müssen.

Wo liegen die Vorteile der ambulanten Pflege zu Hause im Gegensatz zu der Pflege in einem Altenheim oder einer entsprechenden Einrichtung?

Sicherlich kann man die Betroffenen auch in einem Altenheim oder in einer entsprechenden Einrichtung unterbringen, wenn die Angehörigen nicht in der Lage sind die Pflege in häuslicher Umgebung zu bewältigen. Tatsächlich ist es aber so, dass gerade ältere Menschen oftmals Schwierigkeiten damit haben, sich dann plötzlich einer neuen Umgebung anpassen zu müssen. Das kann zur Folge haben, dass der Alterungsprozess noch schneller voranschreitet was auf keinen Fall gewünscht sein sollte. Menschen die ambulant zu Hause unterstützend gepflegt werden, haben viel bessere Möglichkeiten dazu ihre Selbstbestimmung zu erhalten und dabei auch die Aufgaben noch bewältigen zu dürfen zu denen sie noch in der Lage sind. Das wirkt sich dann auch den geistigen und oftmals körperlichen Zustand der älteren Menschen aus, die diese Unterstützung benötigen.

Fazit

Älter werden ist ein Aspekt der alle Menschen gleichermassen betrifft. Das lässt sich nicht umgehen oder vermeiden. Allerdings kann man Einfluss darauf nehmen, wie dieser Prozess letztendlich gestaltet werden sollte. Sicherlich ist die Unterbringung in einem Altenheim eine Option, die aber in den seltensten Fällen etwas mit einem Altern in Würde oder Respekt vor den Betroffenen zu tun hat. Denn viele Menschen wünschen sich einfach zu Hause ihren Lebensabend erleben zu dürfen, wo sie noch in der Lage sind einige Entscheidungen wirklich selbst fällen zu dürfen und ihren Alltag auch mitbestimmen zu dürfen. In diesem Fall leistet die Altenpflege in ambulanter Form eine hervorragende Unterstützung.

Hierdurch wird den älteren Menschen geholfen, sie erhalten aber dennoch ihr Recht auf freie Selbstbestimmung, das jedem Menschen zugestanden werden sollte. Wenn man sich ein wenig mit der Thematik befasst und auch die entsprechenden Webseiten zurückgreift, wird man erkennen, dass diese ohne wirklich Schwierigkeiten möglich gemacht werden kann und dass man dabei auch den finanziellen Rahmen der Unterstützung ersehen und einplanen kann.

Beiträge

  1. Private Pflege zu Hause
  2. Häusliche Pflegedienste
  3. Vermittlung Pflegekräfte
  4. Seniorenhilfe
  5. Seniorenservice
  6. 24 Stunden Seniorenpflege
  7. Seniorenbetreuung Hamburg
  8. Altenpflege München