Home / Betreuung / Seniorenservice – Die besten im Vergleich

Seniorenservice – Die besten im Vergleich

Betreuung Beitragsbild (1) Ältere Menschen können noch rüstig sein und teilweise ihren Alltag gestalten. Sie sind nicht bettlägerig oder haben Gebrechen, die einen 24 Stunden Pflegedienst in Anspruch nehmen, sondern benötigen nur hin und wieder einmal etwas Hilfe. Der Seniorenservice gewährleistet, dass Ihre Angehörigen diese Hilfe bekommen. Das kann auf unterschiedlichste Weise passieren und wird immer auf die Bedürfnisse des hilfebedürftigen Menschen angepasst.

Auch, wenn Sie als Familie dahinterstehen und einige Dienstleistungen für Ihren Angehörigen selbst erledigen können, ist es doch manchmal nicht möglich, dass Sie alles stemmen können. Sie können dann die Dienste des Seniorenservice in Anspruch nehmen und wählen, ob Sie die volle Betreuung oder eine sogenannte Einzelfallhilfe benötigen.

Was ist der Seniorenservice?

Der Seniorenservice ist im Prinzip eine Seniorenpflege / -betreuung, die individuell auf den hilfebedürftigen Menschen angepasst wird. Anders, als bei der 24 Stunden Rundum-Pflege, können sich die Senioren noch um einiges selbst kümmern und benötigen nur bei bestimmten Handgriffen oder bei Arztbesuchen beispielsweise, eine helfende Hand. 

Vielleicht ist auch das Zubereiten von Mahlzeiten oder das Zeitunglesen zu einer Herausforderung im Alter geworden? Auch hierbei helfen die ausgebildeten Männer und Frauen dabei, dass es nicht zu einer unüberwindbaren Hürde wird.

Es gibt 2 grundlegende Zweige, die im Rahmen des Seniorenservice angeboten werden:

Die Seniorenbetreuung

Die Seniorenbetreuung, die ein fester Bestandteil des Seniorenservice ist, nimmt Ihren Angehörigen keinesfalls die Selbstständigkeit. Es wird darauf geachtet, dass die Aufgaben, die der Senior oder die Seniorin noch im Alltag selbst erledigen können, unterstützt werden. Die Rücksichtnahme und das selbstbestimmte Leben der älteren Menschen sind dabei oberstes Gebot.

Der Mitarbeiter des Seniorenservice spricht sein Erscheinen mit den Senioren so ab, dass der Tagesrhythmus nicht durcheinanderkommt. Es wird darauf geachtet, dass individuelle Bedürfnisse und besondere Wünsche werden, soweit es dem Betreuungspersonal des Seniorenservice unter Rücksichtnahme eventueller Einschränkungen möglich ist, erfüllt und so auch für das Wohlergehen und den Wohlfühlfaktor gesorgt.

Aufgaben der Seniorenservice können unter anderem sein:Seniorenservice 2

  • Hausarbeiten, wie das Reinigen der Wohnung.
  • Wäsche waschen und ggf. auch bügeln.
  • Einkäufe erledigen und mit dem Hund auf Gassi gehen (sofern ein Hund vorhanden ist)
  • Begleitdienste zum Arzt, zu Rehamaßnahmen oder in die Kirche, ins Theater oder ins Kino.
  • Erledigung der Post, ob amtlich oder privat, stellen von Anträgen oder Telefonate zur Regelung von amtlichen Angelegenheiten (zum Beispiel Renten- oder Krankenkassenangelegenheiten).
  • Bestenfalls verfügt die Betreuungsperson über ein Auto, womit Einkäufe oder die Begleitdienste viel bequemer für die jeweiligen Senioren erledigt werden können.
  • Es wird angestrebt, dass die Senioren im Zuge des Seniorenservice ein bis höchstens 2 Betreuer im Wechsel bekommen. Der Wechsel findet ca. alle 3 Monate statt. Somit wird gewährleistet, dass nicht, bei ständig wechselnden Personal, alle Tagesabläufe und Handhabungen aufs Neue angewiesen werden müssen.
  • Bei stundenweiser Betreuung durch den Seniorenservice kümmert sich in der Regel nur ein und dieselbe Betreuungsperson um den Senioren oder die Seniorin. Die Tage und die Stundenanzahl werden in einem festgelegten Rhythmus wiederholt.

Die Einzelfallhilfe im Rahmen des Seniorenservice beinhalten unter anderem:

  • Altenbetreuung, Kurzzeit- und Tagespflege.
  • Wenn die eigentliche Betreuungsperson ausfällt, kann kurzzeitig Ersatz gestellt werden. womit die Bewältigung des Alltags für die Senioren gewährleistet wird.
  • Unterstützung der selbstständigen Alltagsbewältigung.
  • Begleitung und Fahrdienste zu Arzt- und Ämterbesuchen, sowie für Einkäufe.
  • Unterstützende Hilfe und Entlastung für Menschen, die Ihren demenzkranken Angehörigen zu Hause pflegen und die Betreuung vor der eigentlichen Pflegebedürftigkeit.

Die Option „Einzelfallhilfe“ im Zuge des Seniorenservice übernimmt auch die Freizeitgestaltung mit Ihrem Angehörigen, sofern es gewünscht wird.Seniorenservice

Der Seniorenservice stellt zusätzlich einen Seniorennotruf zur Verfügung, der bei entsprechenden Notfällen zum Einsatz kommen kann. So haben Angehörige und die Senioren selbst ein besseres und sicheres Gefühl, dass immer jemand zu Hilfe kommen kann.

Seniorenservice – gibt es so etwas?

Das Angebot Seniorenservice finden Sie in jeder größeren Stadt Deutschlands. Allerding sind auch schon Vermittleragenturen und Ansprechpartner in einigen Kleinstädten und teilweise auf dem Land vertreten. Das Internet bietet Ihnen zahlreiche Möglichkeiten das für Sie passende und individuelle Angebot für einen Seniorenservice zu finden. 

Kostenlose Beratung und ein eigens für Ihren Angehörigen zugeschnittenen Wochen- oder Tagesplan, wird dann mit dem jeweiligen Betreuer des Seniorenservice, den Sie sich selbst auswählen, besprochen.

Ein Tipp:

Fragen Sie doch einmal bei der AWO in Ihrer Nähe nach. Auch diese Organisationen beinhalten meistens einen Seniorenservice mit fairen Preisen, ausgebildeten Fachkräften, die sowohl haftpflicht-, als auch sozialversichert sind.

Was kostet der Seniorenservice?

Die Kosten für einen Seniorenservice sind von Bundesland zu Bundesland, aber auch unter den jeweiligen Anbietern verschieden. Hinzu kommt noch, welche Aufwendungen notwendig sind, um Ihren Angehörigen angemessen zu unterstützen und im Alltäglichen zu begleiten. In der Regel wird der Seniorenservice in Stunden abgerechnet, da es keine rundum Pflege ist. Kosten für Kost und Logis fallen weg, denn das Betreuerpersonal muss nicht bei den Senioren wohnen.

Bei Inanspruchnahme eines stundenweisen Seniorenservice können Sie mit ca. 25 € bis 30 € (inkl. Steuern und Versicherungen) rechnen. In einigen Fällen werden die Leistungen des Seniorenservice auch von den Kranken- oder Pflegekassen übernommen, was allerdings die Ausnahmen sind. In der Regel müssen die Kosten privat getragen werden, aber sie sind steuerlich absetzbar.

Bei einigen Seniorenservice sind in diesem Preis auch kleine Extrawünsche enthalten, bei anderen werden diese mit ein paar Euro zusätzlich berechnet.Seniorenservice 3

Fazit:

Der Seniorenservice hilft Ihnen und Ihren älteren Angehörigen, den Alltag stressfreier zu bewältigen. Die Unterstützung zu Hause lässt die Selbstbestimmung und Mitbestimmung der Senioren zu einem festen Bestandteil der Arbeit jeden Betreuers im Seniorenservice werden. Niemand fühlt sich „abgeschoben“ und die ganze Familie kann sich, neben Beruf und eigener Hausarbeit, besser und stressfreier an der Pflege und der Unterhaltung ihrer Angehörigen beteiligen.

Unterstützung, statt Entmündigung und auch noch im Alter, wenn ein paar Angelegenheiten nicht mehr so klappen wie früher, en selbstbestimmtes Leben führen. Wer wünscht sich das nicht, wenn die Alternative zu überfüllten Pflege- und Seniorenheimen Seniorenservice heißen kann. Professionelle Helfer in der eigenen Umgebung, im eigenen zu Hause, die auf die Wünsche und individuellen Bedürfnisse Ihrer Lieben im Alter eingehen. Würdevolle Begleitung bei Amtsangelegenheiten, die Sie nicht besser machen können.

Der Seniorenservice gibt Ihnen das Gefühl immer noch aktiv am Leben und Alltag teilnehmen zu können, mit Würde, mit Respekt und Individualität.

Zum Vergleich

Auch interessant

Betreuung Beitragsbild (4)

Seniorenhilfe

Wohl dem, wer im Alter körperlich und geistig noch fit ist. Leider können das nicht …