Home / Diesel Additiv / Diesel Systemreiniger Test

Diesel Systemreiniger Test

Der Diesel – langlebig, zuverlässig und ein Segen für Vielfahrer. Allerdings zeigen auch Diesel kleine „Kinderkrankheiten“. Schwarzer Auspuffqualm oder unrunder Motorlauf des geliebten Diesels entsteht meist durch Verbrennungsrückstände an den im Abgasstrom befindlichen beweglichen Bauteilen.

Lange Zeit war man der Meinung, dies betrifft nur Diesel älterer Bauart, allerdings zeigt sich immer mehr, dass auch neue Diesel davon betroffen sind.
Schuld daran ist der erhöhte Bioanteil im Dieselkraftstoff und bei Fahrzeugen, die häufig oder überwiegend bei niedriger Drehzahl im Stopp and Go Stadtverkehr gefahren werden.

Daher gibt es von Seiten der Hersteller immer mehr Additive, sogenannte Diesel Systemreiniger, die dem Kraftstoff zugefügt werden und den Motor von Verkokungen befreien und schützen sollen.

Beste Additive für Diesel im Vergleich

Beste Additive für Benziner im Vergleich

Diesel Systemreiniger – funktionieren sie und wie funktionieren sie?

Wie funktioniert ein Diesel Systemreiniger im Test?Die bekanntesten Diesel Systemreiniger sind Liqui Moly und Syprin. Dem Dieselkraftstoff beigemengt, sollen sie ruckelndes oder stotterndes Anfahren, die mit den Verbrennungsrückständen einhergehende Verschlechterung der Abgaswerte und einem starken Leistungsabfall und einen erhöhten Kraftstoffverbrauch vermindern, beziehungsweise im besten Fall ganz abstellen.

Die Systemreiniger werden vor dem Tanken in den Tank eingefüllt und reinigen die Ventile und das komplette Einspritzsystem. Dies sorgt auch für Einsparung an Kraftstoff, da das gereinigte Einspritzsystem wieder für eine ordnungsgemäße Dosierung und Vernebelung des Kraftstoffes sorgt. Der in dem Systemreiniger enthaltene Rostschutz und die antibakteriellen Zusätze sorgen auch bei längerem Stillliegen des Fahrzeugs für einen optimalen Rostschutz im Motor und verhindern die Entstehung von gefährlichen Pilz- und Hefeablagerungen im Leitungssystem.

Soweit klingt die Bescheibung der „Wundermittel“ erst einmal gut. Doch halten sie auch im Praxis Test, was sie versprechen?

Wer für seinen Diesel einen Systemreiniger sucht, sollte auf getestete Produkte zurückgreifen und keinesfalls ein billiges No-Name Produkt in seinen Tank gießen. Bei Motor Additiven kommt es auf die Inhaltsstoffe und auf die Verträglichkeit, beziehungsweise die „Zusammenarbeit von Additiv und Kraftstoff“ an, um eine reibungslose Funktion des Motors zu gewährleisten. Bekannte Anbieter der Systemreiniger sind sich der Ungefährlichkeit und Verträglichkeit ihrer Zusätze so sicher, dass sie eine Garantie geben, sollte der Zusatz erwiesenermaßen ein Bauteil des Motors beschädigen.

Diesel Systemreiniger Test – wie sieht so ein Test aus?

Nennenswert Vorteile aus einem Diesel Systemreiniger Testvergleich für KundenLaut Hersteller bringt ein Diesel Zusatzmittel folgende Vorteile:

  • Ablagerungen im Motor der Verbrennungsrückstände – den sogenannten Verkokungen – werden verhindert
  • bereits bestehende Ablagerungen werden vermindert, stellenweise komplett gelöst
  • durch das gereinigte Einspritzsystem verbesserte Kraftstoffdosierung und Verneblung
  • weniger Kraftstoffverbrauch
  • mehr Leistung
  • Reduzierung des sogenannten Diesel-Nagelns
  • Ruß- und Schadstoffe werden reduziert und der Co2 Ausstoß verringert
  • ein sauberer Motor

Vorteile aus einem Diesel Systemreiniger TestvergleichBei einem Systemreiniger werden in der Regel vier Dinge ausführlich getestet:

  • 1Das Motorgeräusch und die Laufruhe vor und nach Zusatz des Systemreinigers.
  • Der Kraftstoffverbrauch vorher und nachdem das Additiv zugesetzt wurde.
  • Die Leistung – erhöht sich die Leistung oder bleibt sie gleich?
  • Der Schadstoffausstoß – bleibt er gleich oder nimmt er ab?

Der Test wird bei allen, ob unabhängige Werkstatt, Privatperson oder Unternehmen, die sich auf Tests spezialisiert haben wie zum Beispiel Stiftung Warentest, gleich aufgebaut.

Unterschiede gibt es nur, wenn an Stelle eines Additiv mehrere Systemreiniger unterschiedlicher Hersteller miteinander verglichen werden sollen, hier werden natürlich mehrere Fahrzeuge eingesetzt, die Zeitgleich die Tests durchlaufen.

Für den Test eines Diesel Systemreiniger wird ein in der Regel älteres Dieselfahrzeug benutzt. Für den Vergleich mehrere Marken entsprechend viele Dieselfahrzeuge, die zum Start die gleichen Voraussetzungen mitbringen müssen.

Die genaue Funktionsweise von einem Diesel Systemreiniger im Test und Vergleich?Die Reinigung des Einspritzsystems erfolgt nach Einfüllen des Diesel Systemreinigers über die komplette Tankfüllung, das heißt, das Testfahrzeug wird voll betankt und bis kurz vor der Reservefüllung gefahren. Danach werden die Motorgeräusche und die Laufruhe des Fahrzeuges vor Zugabe des Systemreiniger ermittelt und notiert, ebenso der Kraftstoffverbrauch auf der Teststrecke und die allgemeine Motorleistung.

Im Anschluss wird der Diesel Systemreiniger eingefüllt, das Fahrzeug abermals voll betankt und die Teststrecke unter identischen Bedingungen ein zweites Mal befahren.

Bei den Teststrecken werden in der Regel Autobahnfahrten und reine Stadtfahrten miteinander kombiniert, um das beste Testergebnis zu erzielen.

Nach dem zweiten Testdurchlauf – der Test insgesamt läuft jeweils über einige Wochen – werden Motorgeräusch, Laufleistung, Kraftstoffverbrauch und Schadstoffausstoß erneut kontrolliert und mit den ersten Werten verglichen.

Diesel Systemreiniger – das Fazit

Die Bestseller aus einem Diesel Reiniger Test und VergleichMittlerweile sind viele Systemreiniger unterschiedlicher Hersteller auf dem Markt erhältlich. Anbieter von Kraftstoffen stellen die Wirksamkeit dieser Motor-Additive nach wie vor in Zweifel. Wie sieht es aber laut der verschiedenen Tests aus? Verbraucher und Tester bescheinigen den Additiven eine gute Wirksamkeit. Die Motorgeräusche wurden insgesamt verbessert und auch mit der Laufruhe des Motors und dem verminderten Schadstoffausstoß nach Zusatz der Diesel Systemreiniger waren die Tester zufrieden. Das typische Diesel – Nageln konnte in den meisten Fällen vermindert werden.

Beim Kraftstoffverbrauch bekamen die Systemreiniger ein gut bis befriedigend, die Kraftstoffeinsparung war meist nicht so hoch wie erhofft.

Auch beim Fahrverhalten, beziehungsweise der Leistungssteigerung konnten die Produkte nicht so hoch wie erwartet punkten.

Trotz einiger kleiner Abzüge sind Diesel Systemreiniger durchaus zu empfehlen. Die Ablagerungen wurden gut entfernt und es schützt den Motor nachweislich vor neuen Ablagerungen. Die Laufruhe verbessert sich um ein wesentliches und es kann Kraftstoff durch das besser funktionierende, gereinigte Einspritzsystem eingespart werden.

Zum Vergleich

Auch interessant

Diesel Reiniger im Test & Vergleich

Diesel Reiniger Test

Der Kraftstoff Diesel reagiert im Vergleich zum Benzin empfindlicher auf Umwelteinflüsse. Das zeigt sich insbesondere …