Home / Hühnerkäfig kaufen – Die besten Hühnerkäfige im Vergleich

Hühnerkäfig kaufen – Die besten Hühnerkäfige im Vergleich

Hühnerstall Hühnerhaus COCOONWer sich für das Kaufen eines Hühnerkäfigs entscheidet, der kann eine Menge Vorteile genießen. Immer mehr Menschen leben heuzutage sehr ernährungsbewusst, man achtet darauf wo Produkte herkommen und wie sie produziert worden sind. Möchte man sich nun ein eigenes Hühnerhaus kaufen, so stellen sich diese Fragen erst gar nicht, denn man selbst bestimmt was man füttert und wie die Tiere, unter Berücksichtigung der gesetzlichen Vorgaben, gehalten werden. So weiß man ganz genau, wie es dazu gekommen ist das man am Sonntagmorgen ein leckeres Frühstücksei genießen konnte. Überhaupt werden Eier in der Küche oftmals verwendet und das Kaufen eines Käfigs kann sich auch diesbezüglich als sehr lohnend erweisen, da man dadurch immer Nachschub an frischen Eiern hat.

Ein Hühnerhaus kann seinen Besitzer auch sehr glücklich machen, denn man kümmert sich um die Tiere, befasst sich mit ihnen und darf dann das Endprodukt genießen, an dessen Entstehung man selbst mitgewirkt hat. Natürlich sollte man sich vor dem anschaffen eines Hühnerkäfigs auch mit dem Huhn selbst erst einmal beschäftigen um zu wissen, was es benötigt und welche Eigenschaften diese Tierart hat. Entsprechende Ratgeber können Aufschluss darüber geben. Wir haben hier auf dieser Webseite die wichtigsten Informationen für sie zusammengefasst, damit sie eine umfassende Information über den Hühnerkäfig erhalten, die übersichtlich gestaltet worden ist. Dazu wurde genau recheriert und auch Kundenmeinungen und Kundenberichte wurden in die Übersicht mit einbezogen, da sie eine goße Rolle bei diesem Thema spielen.

Beste Hühnerkäfige im Vergleich

  • Hersteller

    Hersteller

  • Farbe

    Farbe

  • Vorteile

    Vorteile

  • Gewicht

    Gewicht

  • Größe

    Größe

  • Ausgangsmaterial

    Ausgangsmaterial

  • Stil

    Stil

  • Drahtstärke

    Drahtstärke

SIEGER
Miweba Hühnerstall "My Animal" MH-32
  • Hersteller

    Miweba

  • Farbe

    Mehrfarbig

  • Vorteile

    bietet viel Platz an
    aus hochwertigem Kiefernholz
    Die Montage ist unkompliziert
    Service und Ersatzteile vorhanden

  • Gewicht

    35 Kg

  • Größe

    186.0 x 62.0 x 114.0 cm

  • Ausgangsmaterial

    Kieferholz

  • Stil

    Modern

  • Drahtstärke

    verzinkt

PLATZ 2
XXL Hühnerstall mit Freilauf
  • Hersteller

    Wiltec

  • Farbe

    Mehrfarbig

  • Vorteile

    Ein formschöner Hühnerstall mit vielen Extras
    Aus Fichtenholz und mit einem Teerdach
    Inklusive Kantenschutz
    Stabil und umweltfreundlich

  • Gewicht

    35 Kg

  • Größe

    118 x 98 x 19,5 cm

  • Ausgangsmaterial

    Fichtenholz

  • Stil

    Modern

  • Drahtstärke

PLATZ 3
Devonshire Large Chicken Coop
  • Hersteller

    Pets Imperial

  • Farbe

    Natur

  • Vorteile

    geeignet für 3 bis 5 Hühner
    einfache Reinigung
    mit Nistkasten

  • Gewicht

  • Größe

    203 x 75 x 103 cm

  • Ausgangsmaterial

    Holz

  • Stil

    Minimalistisch

  • Drahtstärke

EMPFEHLUNG
XXL Nest Hühnerhaus
  • Hersteller

    Zoopplier

  • Farbe

    Weiß, Grau

  • Vorteile

    3 verschließbare Türen, Fenster aus Kunststoff sorgt mehr Tageslicht, zwei Nistkästen mit vier Abteilen und zwei Sitzstangen
    Zwei ausziehbare Wanne
    Maschenweite: 12,7 mm

  • Gewicht

    34 Kg

  • Größe

    226 x 70 x 103 cm

  • Ausgangsmaterial

    verzinkt Maschendraht, Kunststoff, Holz

  • Stil

    Minimalistisch

  • Drahtstärke

    0,9 mm

PLATZ 4
ühnerstall Marlborough/Savoy
  • Hersteller

    Pets Imperial

  • Farbe

    Natur

  • Vorteile

    für 6 bis 8 Hühner
    Zwei Nistkästen mit sechs Abteilen und vier Sitzstangen
    verstellbaren Kunststoff-Kappen versehen

  • Gewicht

  • Größe

    150 x 100 x 96cm

  • Ausgangsmaterial

    Holz, Kunststoff

  • Stil

    Minimalistisch

  • Drahtstärke

PLATZ 5
Hühnerkäfig
  • Hersteller

    FeelGoodUK

  • Farbe

    Silber

  • Vorteile

    25 mm dickes verzinktes Stahlrohr
    0,8 mm Wandstärke
    PVC-beschichtetes Hexagonal-Drahtgeflecht

  • Gewicht

    26 Kg

  • Größe

    600 x 300 x 200 cm

  • Ausgangsmaterial

    Metall

  • Stil

    Minimalistisch

  • Drahtstärke

    1,1 mm

PREISTIPP
Freilaufanbau für Henvilla
  • Hersteller

    Zoopplier

  • Farbe

    Natur

  • Vorteile

    leicht zu montieren
    Maschenweite: 12,7 mm
    Maschendraht aus Metall verzinkt und von 3 Seiten verschlossen

  • Gewicht

  • Größe

    99 x 103 x 84,4 cm

  • Ausgangsmaterial

    chin. Fichtenholz, Metall

  • Stil

    Minimalistisch

  • Drahtstärke

    0,9 mm

Was ist ein Hühnerkäfig?

Ein Hühnerhaus, oder auch Hühnerstall ist eine eingezäunte Fläche auf der man sich selbst Hühner halten kann.  Einen Hühnerstall kann man zwar auch selbst bauen, aber es ist doch empfehlenswert sich ein entsprechendes Produkt zu kaufen, da dabei schon alle wichtigen Vorgaben berücksichtigt werden. Baut man sich den Hühnerstall selbst, muss man einiges nachmessen und für Laien ist das gar nicht so einfach wie man denken mag. Bei dem Kaufen eines Käfigs hingegen, kann man die vorgefertigten Teile zusammensetzen und sich ganz und gar den Hühnern selbst widmen, denen dieser Lebensraum als neues zu Hause dienen soll, nachdem man sich entschieden hat sich einen Hühnerstall zu kaufen.

Anwendung

Ein Hühnerstall wird gerne von Menschen angewendet, die wissen möchten wo ihre Produkte herkommen die sie auf ihrem täglichen Speiseplan verwenden. In der heutigen Zeit des Ernährungsbewusstsein des Einzelnen kann ein Käfig eine wichtige Rolle spielen. Natürlich benötigt man aber auch den Platz um den Stall aufstellen zu können und zudem auch die Zeit um eine artgerechte Haltung der Tiere gewährleisten zu können.

Vorteile des Hühnerkäfiges

  • immer frische Eier
  • Eigenkontrolle über Haltung und Futter der Tiere
  • Freude am Umgang mit den Tieren
  • ein Hobby dem man gezielt nachgehen kann

Nachteile des Hühnerkäfiges

  • Zeitanspruch um Reinigung und Fütterung durchführen zu können
  • Platz erforderlich über den man frei verfügen kann um den Hühnerkäfig aufstellen zu können
  • unter Umständen kostenintensiv, wobei man dabei den Nutzen mit berücksichtigen muss den man erzielt

Welche Arten von Käfig gibt es?

Sollte man sich einen Hühnerkäfig kaufen wollen, dann muss man beachten das es hier einige Modelle gibt unter denen man unterscheiden kann.

Der Kleinstall

Ein sogenannter Kleinstall ist durchaus geeignet um zwei bis vier Hühnern ein zu Hause zu bieten. Sie werden auch gerne als Gluckenhaus oder als Möglichkeit zur Aufzucht des Nachwuchses eingesetzt. Ein Vorteil bei dieser Art des Hühnerhauses ist es, dass man dabei einen leichten Aufbau vorfindet, der Preis relativ günstig ist und das man sie durch das geringe Gewicht auch von einer Stelle an eine andere tragen kann. Dieser Hühnerkäfig eignet sich besonders gut um auch Kaninchen, Wachteln oder Nagetiere unterzubringen.

Der mobile Hühnerstall

Das mobile Modell, oder auch Hühnerkäfig, ist ein Modell das man bei Bedarf regelmässig an einem anderen Platz im Garten platzieren kann. Da man damit auf das Prinzip der Wechselweide ausweicht, kann man damit das Gras schützen und den Hühnern selbst immer Zugang zu frischem Gras geben.

Der Hühnerstall mit einem überdachten Auslauf

Wählt man einen Hühnerkäfig mit einem überdachten Auslauf aus um sich diesen zu kaufen, dann bietet das den Vorteil, das den Hühnern auch bei schlechten Wetterverhältnissen immer ein guter Aufenthaltsort geboten wird. Dieses Modell bietet stets einen trockenen und geschützen Ort an welchem die Tiere dann Scharren und sich aufhalten können.

Worauf sollte ich beim Hühnerkäfig achten?

oneConcept Villa HühnerstallWenn man sich gerne einen Hühnerkäfig kaufen möchte, gibt es einige wichtige Aspekte die Beachtung finden sollte, bevor man eine Kaufentscheidung treffen kann. Ein Hühnerkäfig muss gut belüftet sein, es darf aber keine Zugluft entstehen. Gleichzeitig benötigen Hühner Sonnenlicht, wobei der Hühnerkäfig aber niemals überhitzen darf. Der Hühnerkäfig muss eine ausreichende Isolation aufweisen um auch bei niedrigen Temperaturen ausreichend Schutz für die Tiere bieten zu können. Beim erwerben eines geeigneten Modells muss berücksichtigt werden, das auch ein ausreichender Schutz gegen Eindringlinge vorhanden sein muss. Dabei sollte man vor allem an Katzen und Marder denken, die nicht soviel Platz brauchen um ihn einen Hühnerkäfig gelangen zu können. Innerhalb des Hühnerkäfiges muss es Trink- und Futtermöglichkeiten geben, man muss eine Sitzstange anbringen und auch die Legenester müssen für die Hühner vorbereitet werden. Ebenso benötigen die Hühner einen Bereich zum Scharren und um sich erleichtern zu können.

Auf welche Kaufkriterien sollte ich achten?

Das Material

Man hat die Möglichkeit einen Hühnerkäfig entweder aus Holz oder aus Stein zu wählen. Holz ist dabei aber die beliebtere Variante, da man hierbei den Hühnerkäfig bei Bedarf auch besser abbauen und an anderer Stelle wieder aufbauen kann.

Die Beschaffenheit

Der Stall den man sich gerne kaufen möchte, muss so beschaffen sein das er eine ausreichende Belüftung bietet, ohne Zugluft einzulassen. Ebenso muss er ausreichend isoliert sein, um auch bei kühleren Temperaturen ausreichend Schutz bieten zu können. Das Dach des Hühnerkäfigs muss entweder aus Ziegeln oder auch Dachpappe bestehen damit Nässe durch Niederschlag nicht ins Innere gelangen kann. 

Der Hühnerkäfig muss Fenster besitzen, durch welche die Sonnenstrahlen auch ins Innere des Hühnerkäfigs gelangen können. Das Licht im Stall hat noch einen anderen Sinn, es wirkt sich tatsächlich auf die Legeleistung der Hühner aus. Der Hühnerkäfig muss so beschaffen sein, das man selbst alle notwendigen Reinigungsarbeiten in normaler Körperhaltung durchführen kann.

Die Hühnerklappe

Ein Hühnerkäfig muss über zwei Türen verfügen, zum einen die durch die der Besitzer selbst den Hühnerkäfig betreten kann, und zum anderen die Hühnerklappe welche den Hühnern den Zugang zum Auslauf ermöglicht. Die Tür für den Besitzer sollte mindestens eine Breite von 80 cm aufweisen, damit man auch eine Schubkarre in den Hühnerstall bringen kann, um das Streu entfernen und erneuern zu können.

Die Hühnerklappe sollte eine Breite von 25 cm besitzen und eine Höhe von 40 cm, damit die  Hühner bequem nach draußen kommen können. Wenn man den Hühnerstall mit Einstreu versehen hat, dann muss die Klappe so gebaut sein, das sie 30 cm darüber liegt. Diese Hühnerklappe muss nachts natürlich geschlossen werden, um Feinden den Zugang ins Innere nicht zu ermöglichen.

Die Einrichtung des Hühnerstalls

HÜHNERSTALL HÜHNERHAUS ECO COCOONIm Sommer halten sich Hühner durchaus gerne im Freien auf, aber im Winter bleibt ihnen dazu nicht die Möglichkeit. Dementsprechend muss man den Hühnerstall auch im inneren Bereich artgerecht gestalten. Im Inneren des Hühnerkäfigs sollte eine Einstreu vorhanden sein, entweder in Form von Sand, Erde oder auch Heu damit die Hühner dort ihrem Trieb nach Scharren nachgehen können. Dies sollte man beim Kaufen des geeigneten Modells gleich mitberücksichtigen, damit man ihn auch gleich richtig einrichten kann, ohne auf die Lieferung wichtiger Zusatzprodukte warten zu müssen. Hühner baden auch gerne einfach im Sand, was einer Körperpflege bei diesen Tieren gleichzusetzen ist.

Wichtig ist es auch die Futter- und Trinkmöglichkeiten anzubringen, die auch ihren Platz in dem Käfig erforden. Gerne wird dabei mittlerweile auch auf Futterautomaten ausgewichen, welche das Futter immer in die dafür vorgesehene Rinne geben. Es gibt auch entsprechende Trinkwasserautomaten die man sich kaufen kann. Beide Modelle sollten etwas erhöhter stehen, damit immer sauberes Futter und Trinkwasser vorhanden ist, das Verunreinigungen durch das Scharren nicht ausgesetzt wird.

Für die Nacht benötigen Hühner Sitzstangen auf denen sie schlafen können. Diese muss man im oberen Drittel des Stalles anbringen. Hierbei sollte man berücksichtigen, dass jedes Huhn in etwa 20 – 30 cm an Platz benötigt. Unter den Sitzstangen selbst sollte man ein Kotbrett anbringen um die Exkremente entfernen zu können, und diese nicht auf dem Boden des Hühnerstalls landen.

Damit Hühner Eier legen können, benötigen sie ein Nest. Das kann durchaus auch eine einfache Holzkiste sein, die man mit Heu ausgelegt hat. Man kann aber auch im Fachhandel entsprechende Kisten erwerben. Hühner mögen dabei Nester lieber, die auch etwas erhöhter angebracht worden sind, da diese ihnen Schutz bieten. Pro fünf Hühner sollte man mindestens ein Nest für die Tiere anbieten, zwei Nester wären aber noch besser.

Der Preis

Einen Hühnerstall kann man sich in den unterschiedlichsten Preiskategorien kaufen. Es gibt bereit günstige Objekte, bei denen man sich aber dann durchaus die Frage nach deren Langlebigkeit stellen sollte. Ebenso sollte man kritisch betrachten, welchen Nutzen man von dem Käfig erwartet und ob Teile der Inneneinrichtung bereits mit im Preis enthalten sind, bevor man sich für das Kaufen eines Modelles entscheidet. Deshalb empfiehlt es sich die Produktbeschreibungen im Internet sehr genau zu lesen, oder den Fachhändler genau nach den Einzelteilen die enthalten sind zu befragen.

Bekannte Hersteller von Hühnerkäfig

  • Pets Imperial
  • Point Zoo
  • Zoopplier
  • Baumärkte & Zoogeschäfte
 
Point Zoo ist ein Anbieter, für alle möglichen Artikel aus dem Bereich der Tierhaltung. Man findet hier Produkte für den Hund oder die Katze, aber auch für Hühner und Kleintiere. Hier kann man seinen Hühnerstall kaufen und auch gleich das nötige Zubehör mitbestellen, das benötigt wird um den Hühnerstall innen einrichten zu können.
Der Hersteller Zooplier bietet alles rund um den Heimtier und Kleintierbedarf an das man sich vorstellen kann. Zu seinem Sortiment gehören auch Hühnerställe zum Kaufen und das entsprechende Zubehör.
In verschieden Baumärkten und Zoogeschäften werden auch unterschiedliche Modelle von Hühnerkäfigen zum Kaufen offeriert aus denen man auswählen kann. Ein Besuch kann sich hier als sehr lohnend erweisen

Hühnerkäfig Test – So wird in Tests geprüft

Was ist ein Hühnerkäfig im TestEs vergeht kaum ein Monat, dass in den Medien nicht über Skandale im Bereich Massentierhaltung berichtet wird. Schreckliche Bilder von kranken und/oder Schweinen, Kühen und Hühnern die auf engstem Raum in riesigen Ställen gehalten werden, erschrecken Verbraucher. Hühner und Hühnereier sind davon nicht ausgenommen. Anlass für Skandale sind nicht ausschließlich die katastrophalen Haltungsbedingungen.

Immer häufiger wird berichtet, dass in Hühnereiern Rückstände von Antibiotika und Dioxin nachgewiesen wurde. Immer mehr Zeitschriften und Online Magazine widmen sich dem Thema Selbstversorgung. Hühnerhaltung im eigenen Garten ist Trend. Hühner sind leicht zu halten. Sie benötigen weniger Platz als andere Nutztierarten und sind perfekt für Selbstversorger geeignet. Das Fleisch und die Eier besitzen eine höhere Qualität als on Tieren aus der Massentierhaltung. Voraussetzung für eine artgerechteHühnerhaltung ist ausreichend Platz im Garten und im Hühnerkäfig.

Wieso ist ein Hühnerkäfig Test wichtig?

Das Angebot an Hühnerkäfigen ist für Laien unüberschaubar. Nicht jeder Hühnerkäfig, der auf dem Markt angeboten wird, eignet sich zur artgerechten Hühnerhaltung. Testberichte und Vergleiche erleichtern es Verbrauchern, einen geeigneten Hühnerkäfig auszuwählen.
Sie informieren darüber, welche Kriterien beim Kauf von einem Hühnerkäfig zu beachten sind. Alle Informationen zu den getesteten Produkten sind übersichtlich in einer Tabelle aufgelistet. Eine Kaufberatung vervollständigt den Hühnerkäfig Test.

Welche Eigenschaften werden beim Hühnerkäfig Test geprüft?

Welche Eigenschaften werden beim Hühnerkäfig Test geprüft?Relevante Kriterien beim Hühnerkäfig Vergleich sind:

  • Art des Hühnerkäfigs
  • Material
  • Platzangebot
  • maximale Anzahl Hühner
  • Ausstattung
  • Sicherheit
  • Dachöffnung
  • Preis

Art des Hühnerkäfigs

Art des Hühnerkäfigs im TestEs gibt verschiedenen Arten Hühnerkäfige. Der Kunde hat die Auswahl zwischen mobilen und fest aufgebauten Hühnerställen. Hühnerkäfige werden ohne und mit Freiauslauf angeboten. Einige Hersteller bieten Sondermodelle an. Fest stehende Hühnerställe sind stabiler und größer und besser ausgestattet als mobile Hühnerkäfige. Mobile Hühnerhäuser lassen sich aufgrund minimalistischer Ausstattung leichter und schneller aufbauen und lassen sich leicht transportieren, Sondermodelle mit besonderen Formen fügen sich harmonisch in die Gartengestaltung ein. Für Glucken und ihre Küken werden ebenfalls geeignete fertige Hühnerkäfige angeboten. Für die dauerhafte Hühnerhaltung sind sie ungeeignet.

Material

Meistens ist ein Hühnerkäfig aus Holz gefertigt. Das Naturmaterial Holz ist witterungsbeständig, stabil und langlebig. Hühnerhäuser aus Holz sind gut isoliert, sodass es die Hühner im Winter relativ warm haben. Im Sommer sorgt Holz dafür, dass sich der Innenraum im Hühnerhaus nicht schnell und stark aufheizt. Einige Hersteller bieten Hühnerställe aus Kunststoff an. Im Hühnerkäfig Test haben Hühnerkäfige aus Kunststoff generell schlechter abgeschnitten als Hühnerställe aus Holz.

Sie sind weniger robust, schlechter isoliert und bieten weniger Platz als Hühnerställe aus Holz. Hühnerkäfige aus Metall werden selten angeboten. Sie sind robust, bieten jedoch den Hühnern nur minimalen Komfort und sind teurer als Hühnerhäuser aus Holz. Das beste Preis-Leistungs-Verhältnis im unabhängigen Hühner Käfig Test bieten Produkte aus Holz.

Platzangebot

Maximale Anzahl der Hühner im Hühnerkäfig im TestEin Hühner Käfig muss an die Anzahl der Hühner angepasst sein, damit die Tiere ein artgerechtes, zufriedenes Leben führen können. Der perfekte Hühner Käfig bietet viel Platz innen und einen großzügigen Freiauslauf. Im Freiauslauf hält sich das Geflügel überwiegend tagsüber auf. Nachts muss der Hühnerkäfig den Tieren sicheren Schutz vor Fressfeinden und Nester zur Eiablage bieten. Falls der Stall für einen separaten Hühnergarten gekauft wird, ist ein Freilauf nicht erforderlich.

Maximale Anzahl der Hühner

Ein Hühnerkäfig für drei Tiere muss mindestens eine Fläche von 1 Quadratmeter besitzen. Als Mindestmaße für den Freiauslauf werden 10 bis 20 Quadratmeter pro Huhn empfohlen. Es ist deshalb erforderlich, bevor ein Hühnerkäfig gekauft wird, die Anzahl der Hühner festzulegen und die optimale Stallgröße zu ermitteln. Die Rasse ist ebenfalls von Bedeutung. Im Hühnerkäfig Test ist zu jedem Hühnerhaus die maximale Tieranzahl angegeben. Große Rassen benötigen mehr Platz als Zwerghühner.

Ausstattung

Ausstatung von Hühnerkäfig im Test & VergleichErfolgreiche Hühnerhaltung erfordert eine bestimmte Ausstattung. Folgende Ausstattung sollte ein Hühnerkäfig bieten:

  • Freigehege/Freilauf
  • Wasser- und Futtertrog
  • Sitzstangen
  • Legenester
  • Fenster

Die Legeleistung von Hennen wird durch die Lichtmenge entscheidend beeinflusst. Der Hühnerkäfig sollte deshalb mit mehreren großen Fenstern ausgestattet sein. Bei der Auswahl des Standortes für den Hühnerstall sollte darauf geachtet werden, dass die Fenster nach Südosten oder Süden ausgerichtet sind. Die Stärke des Tageslichts beeinflusst auch die Gesundheit der Hühner und die Fleischqualität.

Hühner lieben es hell. Falls eine Versorgung von außen mit ausreichend Tageslicht nicht möglich ist, ist eine Beleuchtung mit Vollspektrum-Tageslichtlampen erforderlich. Eine Dachöffnung ist von Vorteil. Sie erleichtert die Reinigungs- und Pflege.

Freigehege/Freilauf

Hühner benötigen stets genügend Auslauf. Der Freilauf sollte jedoch stets von einer Umzäunung begrenzt sein. Der Zaun ist nicht nötig, weil die Hühner ausbrechen könnten, sondern zum Schutz vor Fressfeinden. Zu diesen Fressfeinden gehören Füchse und Marder. Eine teilweise Überdachung des Freigeheges bietet den Hühnern Schutz vor Greifvögeln.

Wasser- und Futtertrog

Wasser- und Futtertrog im Hühnerkäfig im TestEin Wasser- und Futtertrog sollten im Lieferumfang des Hühnerkäfigs inklusive sein. Sie sollten erhöht aufgestellt werden, um schnelle Verunreinigungen zu verhindern. Alternativ können die Tröge durch Futterautomaten ersetzt werden. Vorratsautomaten ermöglichen es dem Halter, seine Hühner bis zu zwei Tage allein zu lassen.

Sitzstangen

Hühner baumen in der Nacht auf und brauchen deshalb in ihrem Hühnerkäfig Sitzstangen. Die Anzahl der Hühnerstangen muss so bemessen sein, dass jedes Tier einen Platz findet. Für Zwerghühner werden die Sitzstangen 30 bis 40 Zentimeter über dem Boden befestigt. Für mittelgroße Rassen werden die Hühnerstangen 40 bis 60 Zentimeter über dem Boden und für große Hühnerrassen 50 bis 70 cm über dem Boden angebracht.

Legenester

Legenester im Hühnerkäfig im VergleichMindestens ein Legenest muss in jedem Hühnerkäfig vorhanden sein. In der Legebox legen die Hennen ihre Eier. Legenester werden ungefähr 50 cm über dem Boden im Hühnerkäfig angebracht. Die Legeboxen sind für die Hennen über Anflugstangen in Treppenform erreichbar. Ein Legenest sollte die Abmessungen 35 cm x 35 cm besitzen. Gerne teilen sich mehrere Hennen ein Nest.

Sicherheit

Ein Hühnerkäfig muss den Tieren ausreichend Schutz vor Fressfeinden bieten. Zwingend erforderlich sind eine sichere, nachts stets verschlossene Tür, ein sicheres Dach, ein sicherer Boden und stabile Seitenwände. Der Boden muss für Marder und Füchse unüberwindbar sein. Praktisch ist es, wenn der Hühnerkäfig auf Stelzen oder Füßen steht. Viele der getesteten Hühnerkäfige sind mit einer praktischen Zeitschaltuhr ausgestattet. Sie ermöglicht es, die Zeiten, zu denen das Geflügel morgens aus dem Hühnerstall herausgelassen und abends hineingelassen wird, exakt einzustellen.

Tipps für eine erfolgreiche Hühnerhaltung

Damit die Hühner sich bestens entwickeln und schmackhafte Eier legen, ist das richtige Klima im Hühnerkäfig entscheidend. Hühner brauchen Sonnenlicht und Trockenheit.

Billige Hühnerkäfige sind meistens aus zu dünnen Brettern gefertigt und bieten keinen ausreichenden Schutz vor Wind und sonstigen Witterungseinflüssen. Hühner scharren gern. Für schlechtes Wetter sollte ihnen eine Sandkiste im Hühnerkäfig zur Verfügung stehen.

Fazit zum Hühnerkäfig Test

Beim Hühnerkäfig Test steht die artgerechte Hühnerhaltung im Mittelpunkt. Der Hühnerkäfig Test informiert darüber, ob ein Modell für eine artgerechte Hühnerhaltung geeignet ist. Wer einen guten Hühnerkäfig kaufen will, sollte auf Zugfreiheit, eine hühnergerechte Ausstattung, hochwertige Materialien und eine solide Verarbeitung achten. Wer seinen Hühnerkäfig nicht selbst winterfest machen will, kann sich einen winterfesten Hühnerkäfig kaufen.

Wo soll ich meinen Hühnerstall kaufen?

Seinen Hühnerkäfig kann man sich sowohl im Fachhandel als auch im Onlinehandel kaufen. Bei beiden Optionen kann man einige Vorteile genießen, welche man durchaus berücksichtigen sollte.

Hühnerkäfig im Fachhandel kaufen

Fällt die eigene Entscheidung darauf sich seinen Hühnerkäfig im Fachhandel zu kaufen, dann kann man dort den Vorteil einer persönlichen Beratung genießen. Hierbei kann man an Ort und Stelle gezielt die eigenen Fragen an den Fachhändler stellen und vielleicht auch schon einige Modelle des Hühnerkäfig direkt in Augenschein nehmen. Oftmals muss man aber erst eine Anreise zu dem Fachhandel durchführen, da man diesen nicht in jeder Stadt vorfindet.

Hühnerkäfig Online kaufen

Möchte man sich seinen Hühnerkäfig online kaufen, darf man feststellen das dort oft niedrigere Preise als im Fachhandel offeriert werden. Man kann sich den Hühnerkäfig der eigenen Wahl bequem von zu Hause aus bestellen und liefern lassen. Ebenso kann man auch gleich mitberücksichtigen ob man noch Zubehör für die Gestaltung des Innenraumes, oder des Außengeheges benötigt und dieses dann gleich mitbestellen. Vorteilhaft ist das man sich hier eine Vielzahl von Angeboten ganz genau ansehen und diese in einen direkten Vergleich miteinander ziehen kann. Die Berichte zufriedener Kunden können sich bei der Kaufentscheidung als sehr hilfreich erweisen.

FAQ

Wo stellt man den Hühnerkäfig auf?

Um einen Käfig nach dem Kaufen auch an einer geeigneten Stelle aufbauen zu können, gibt es einiges zu berücksichtigen.

Zuerst einmal sollte der Hühnerstall an einem möglichst trockenem Standort aufgebaut werden. Es darf sich kein Stauwasser bilden, was bei Starkregen durchaus der Fall sein könnte. Ebenso muss es ein leichtes Gefälle geben, damit Wasser schnell abfließen kann.

Beim Aufbau des Hühnerkäfiges sollte man wissen, das Hühner sehr empfindlich auf Zugluft reagieren können. Deshalb muss man darauf achten den Hühnerkäfig an einer windgeschützen Stelle aufzubauen.

Man sollte den Hühnerkäfig auch randnah am Auslauf platzieren, damit man selbst nicht immer den gesamten Auslauf durchqueren muss, um zum Hühnerkäfig gelangen zu können.

Damit der Boden des Hühnerkäfiges immer trocken bleibt, sollte man ihn am besten etwas erhöhen. Dies kann man durchaus tun, indem man Pflastersteine unter dem Hühnerkäfig platziert.

Wenn man den Hühnerkäfig in Richtung Süden oderauch Südosten ausrichtet, dann hat man den Vorteil das bereits am frühen Morgen die ersten Sonnenstrahlen den Hühnerkäfig erreichen und ihn damit auch aufwärmen. Dies kann vor allem im Winter eine sehr wichtige Rolle spielen, die man nicht unterschätzen sollte.

Wurden schon Hühnerkäfige von der Stiftung Warentest geprüft?

Nein, bisher wurde noch kein Hühnerkäfig, von der Stiftung Warentest getestet.

Welche Größe ist die richtige?

Pets Imperial Devonshire HühnerkäfigWenn man sich einen Hühnerstall anschaffen möchte, sollte man berücksichtigen, dass man nicht nur die Fläche für den Stall berücksichtigen muss, sondern das auch der Platz für den Auslauf miteinberechnet werden muss. Denn nur so kann den Tieren auch eine wirklich artgerechte Haltung ermöglichen. Ein Huhn in einem reinen Hühnerkäfig zu halten, hat mit Verantwortungsbewusstsein wenig zu tun, und widerspricht auch den natürlichen Bedürfnissen dieser Tiere. Den Auslauf gestaltet man einfach mit einem Zaun, welchen man dann bei Bedarf auch an anderer Stelle anbringen kann, wenn man den Hühnerkäfig umstellen möchte.

Für die Größe des Hühnerkäfiges selbst gibt es aber auch entsprechende Vorgaben.

Man rechnet hierbei mit einern Tieranzahl, der notwendigen Stallfläche und auch der Fensterfläche in m², die mitberücksichtigt werden müssen.

Bei drei Tieren, muss mindestens 1m² Stallfläche, und eine Fensterfläche von 0,2 m² gegeben sein.

Bei fünf bis sieben Tieren, sollte die Stallfläche 2 m² und die Fensterfläche 0,4 m² betragen.

Bei acht bis zehn Tieren, muss die Stallfläche 3 m² und die Fensterfläche 0,6 m² betragen.

Diese Zahlen werden immer höher, wenn man auch die Anzahl der Tiere erhöht um eine artgerechte Haltung zu gewährleisten.

Fazit

Sich einen eigenen Hühnerstall zu kaufen kann nicht nur ein schönes Hobby sein, sondern auch für eine ernährungsbewusste Einstellung sprechen. An den Tieren selbst kann man viel Freude haben und an dem Endprodukt dem Ei durchaus auch. Sicherlich muss man einiges beachten, wenn man sich einen Hühnerkäfig kaufen möchte, doch wenn man sich erst einmal mit den einzelnen Komponenten befasst hat, die wir auch auf dieser Webseite vorgestellt haben, weiß man ziemlich genau was man alles berücksichtigen muss. Wer einen eigenen Garten hat und die entsprechende Zeit aufbringen kann, für den kann sich der Erwerb eines Hühnerhauses als sehr sinnvoll und angenehm erweisen.

Denn was kann es schöneres geben, als sein Frühstücksei zu genießen, das von den eigenen Hühnern kommt? Auch Kinder können eine besondere Freude für den Hühnerkäfig entwickeln und lernen das ein verantwortungsbewusster Umgang mit Tieren sehr wichtig ist. Kleinere Aufgaben wie das Füttern bereiten ihnen Spass und erfordern auch keine großen Mühen für den eigenen Nachwuchs, wenn ein verantwortungsvoller Erwachsener sie entsprechend anleitet. Ein Hühnerkäfig kann Freude für die ganze Familie bringen und man hat immer frische Eier zur Verfügung die man bei vielen Kochvorgängen benötigt. Deshalb lohnt sich das Kaufen eines Käfigs.

Quellen und weitere Infos:

Ratgeber

Datenschutz
, Besitzer: (Firmensitz: Deutschland), verarbeitet zum Betrieb dieser Website personenbezogene Daten nur im technisch unbedingt notwendigen Umfang. Alle Details dazu in der Datenschutzerklärung.
Datenschutz
, Besitzer: (Firmensitz: Deutschland), verarbeitet zum Betrieb dieser Website personenbezogene Daten nur im technisch unbedingt notwendigen Umfang. Alle Details dazu in der Datenschutzerklärung.