Home / Robo Advisor Vergleich – Die besten Robo Advisor Anbieter im Vergleich

Robo Advisor Vergleich – Die besten Robo Advisor Anbieter im Vergleich

Robo Advisor (1)Eigentlich muss man das Wort Roboadvisor als eine Art Sammelbegriff verstehen. Im Grunde genommen handelt es sich hierbei um eine Bezeichnung für Firmen. Das Angebot dieser Firmen wendet sich vor allem an Privatanleger. Durch die Möglichkeit Prozesse automatisch durchführen zu lassen, soll hierbei erreicht werden, dass sich deren Finanzen dauerhaft vermehren, wenn sie sich  dazu entschieden haben diese anzulegen.

Der Robo Advisor behält stets verschiedene Faktoren im Augenmerk um im Interesse des Kunden agieren zu können. Zum ersten spielt es eine Rolle wo der Klient seine Anlagen bevorzugt einsetzen lassen möchte. Das können sowohl Aktien als auch andere Anlagemöglichkeiten sein. Zum nächsten ist es hierbei wichtig ganz genau zu berücksichtigen ob der Klient ein Risiko eingehen möchte, oder sich lieber im sicheren Bereich halten möchte. Gleichzeitig behäält der Robo Advisor die unterschiedlichen Anlagemöglichkeiten im Auge und recherchiert die relevanten Daten für den Klienten.

Möchte man also gerne sein Vermögen erweitern und dabei selbst nicht die Zeit aufbringen um Recherchen durchzuführen oder Informationen zu erhalten, dann ist der Robo Advisor ein idealer Partner dafür. Im Vergleich der unterschiedlichen Anbieter kann man sich dann das Angebot heraussuchen, dass auch dem eigenen finanziellen Rahmen entspricht. Denn manche Robo Advisoren im Vergleich kann man nur mit einem recht hohen Kapital in Anspruch nehmen, während es bei anderen keine Einschränkungen diesbezüglich gibt.

Wir haben auf dieser Seite die wichtigsten Informationen zu dem Robo Advisor für sie zusammengetragen und in einer Tabelle zusammengefasst um ihnen eine bessere Übersicht zu ermöglichen.


Was ist Robo Advisor?

Bei einem Roboter Advisor handelt es sich um einen automatisch durchgeführten Prozess. Der Bergiff selbst wurde aber erst durch die Presse eingeführt. Hierbei handelt es sich dann um Firmen die einen speziellen Service anbieten. Durch einen automatisierten Prozess soll eine Geldanlage gesichert und vemehrt werden. Dabei sind diese Firmen selbst reine Finanzanlagenvermittler.Robo Advisor (2)

Um dies zu ermöglichen müssen sie dem §34f der Gewerbeverordnung entsprechen. Diese Firmen regulieren das Vermögen der Privatanleger auch. In diesem Fall bezeichnet man sie als Vermögensverwalter. Sie müssen hierfür ganz strengen Auflagen folgen, welche dann dem §32 des Kreditwesengesetzes entsprechen müssen.

Wenn man es also mit einem Vermögensverwalter zu tun hat, der in der Lage ist diskrete Anlagenentscheidungen für seine Klienten ausführen zu können, die auch klar im Interesse des Kunden liegen, dann wird dieser als Robo Advisor bezeichnet. Der Klient selbst gibt dazu erst einmal den Auftrag. Hierbei wird geklärt, welche Anlagen behandelt werden sollen, welche Richtlinien der Robo Advisor berücksichtigen soll und wie hoch man bereit ist ein Risiko einzugehen. Gleichzeitig muss bestimmt werden in welchen Klassen die Anlagen durchgeführt werden sollen.

Nach dieser Vereinbarung darf dann der Robo Advisor die relevanten Entscheidungen rund um die Anlage fällen und das Vermögen des Klienten sozusagen umschichten, ohne das für jede einzelne Transaktion dann eine Zustimmung des Klienten eingeholt werden muss.

Um dies zu ermöglichen sollte ein guter Robo Advisor seinen Kunden die Möglichkeit eröffnen, alle Vorgänge papierlos gestalten zu können. Hierzu sollte dann die modernste Technologie eingesetzt werden, damit der Robo Advisor seinem Namen auch wirklich gerecht zu werden vermag.

Wie funktioniert ein Robo Advisor?

Prinzipiell ist es so, dass viele Anleger sich gar nicht so gut auf dem Finanzmarkt auskennen. Wenn man nun für die eigenen Anlagen auf einen Berater der Bank zurückgreift, dann muss man davon ausgehen, dass dieser dann auch die Produkte bevorzugt behandelt, welche von der eigenen Bank behandelt werden.

Legt man sich nun selbst ein eigenes Depots an, dann ist dass sehr zeitintensiv, da man hierzu die entsprechenden Kenntnisse benötigt und immer auf dem Laufenden bleiben muss, um auch Gewinne erwirtschaften zu können. Genau dafür ist ein Robo Advisor da. Er kümmert sich primär nur um das Interesse des Klienten und nicht um das eines Kreditinstitutes. Zugleich ermittelt er alle wichtigen Informationen, was dem Klienten dann Zeit erspart.

Da im Vorfeld die Konditionen für die Anlagen- und Vermögensverwaltung festgelegt werden, ist es dann auch nicht mehr notwendig für jede Transaktion eine Zustimmung des Kunden einzuholen, was dann zusätzliche Zeit für den Klienten spart.
Es ist die Aufgabe des Robo Advisor die relevanten Entscheidungen selbst zu fällen und auch auszuführen. Hierbei muss der Klient dennoch vorher die Entscheidung fällen, ob ihm eine Anlage in Anleihen oder auch Aktien besser zusagen würde. Man muss auch festlegen,inwieweit man bereit ist ein Risiko einzugehen um Finanzen erwirtschaften zu können, oder ob man dies nicht gerne haben möchte.

Der Anlager selbst entscheidet also im Vorfeld über alle wichtigen Faktoren, welche dann im Anschluss vom Robo Advisor (5)Robo Advisor eigenständig ausgeführt werden sollen. Hierbei kann man auch im Vorfeld einen Vergleich zwischen den unterschiedlichen Angeboten des Robo Advisors durchführen um herauszufinden, welches Angebot den eigenen Bedürfnissen und Wünschen entsprechend wäre.

Um alle diese Vorgänge durchzuführen wird von dem Unternehmen, welches den Robo Advisor anbietet ein Computerprogramm genutzt. Dieses ist dann durchaus in der Lage alle relevanten Daten zu ermitteln und im Kundeninteresse aufgrund von Datenermittlung zu handeln.

Man muss bei der Wahl des Robo Advisors auch zwischen verschiedenen Varianten unterscheiden:

Der Full-Service Robo Advisor

Der Klient fällt die Grundentscheidungen zunächst selbst. Dann werden die genauen Konditionen festgelegt, was den Einsatz des Depots und auch die gewünschte Risikobereitschaft betrifft. Nach diesem Zeitpunkt übernimmt der Robo Advisor die gesamte Arbeit und informiert den Klienten dann über die Vorgänge. Diese Variante kann dem Klienten viel Zeit ersparen.

Der Half-Service Robo Advisor

Bei diesem Prinzip erhält der Klient zunächst Vorschläge zu finanziellen Transaktionen, welche er mit seinem Depot tätigen könnte.
 Die Transaktionen selbst werden allerdings nur nach der Genehmigung des Klienten in jedem Einzelfall getätigt.

Der Self- Service Robo Advisor

Bei dem Robo Advisor nach dem Self Service Prinzip werden dem Klienten nur mögliche Vorschläge unterbreitet und er erhält eine Beratung, tätigt aber alle Transaktionen selbst.

Lohnt sich ein Robo Advisor?Robo Advisor (3)

In jedem Fall kann sich ein Robo Advisor als sehr lohnenswert erweisen. Diese Art der Vermögensverwaltung birgt sogar eine Menge Vorteile in sich, zu denen wir nachfolgend kommen werden. Unterzieht man die unterschiedlichen Anbieter einem Vergleich, dann darf man feststellen, dass das Grundprinzip dabei gleichbleibend ist.

Risiken werden im Augenmerk behalten

Wenn man als Privatanleger versucht Geld anzulegen, dann wird hierbei das Hauptaugenmerk in den meisten Fällen auf den möglichen Gewinn oder eben die Rendite gelegt. Viele Anleger neigen dann dazu, die Risiken, welche durch diese Art der Investition vorhanden sind, ein wenig aus dem Augenmerk zu verlieren. Der Robo Advisor behält diese aber auch im Auge um mehr Sicherheit bei Anlagen gewährleisten zu können.

Kosten sind niedrig

Wenn ein Robo Advisor beginnt Investitionen zu tätigen, dann werden hierbei eher passive Aktienfonds, die man auch als „ETFs) bezeichnet, bevorzugt behandelt. Diese weisen dann auch weniger hohe Kosten auf, als es bei einem Fond der gemanagt wird der Fall wäre. 

Gleichzeitig berechnen viele Robo Advisoren dann auch keinerlei Performencekosten. Diese könnten dann die Rendite, welche der Klient erlangt, noch zusätzlich belasten. Stattdessen wird einfach eine Fixgebühr erhoben.

Handlungen sind tranparent

Um den Klienten die Möglichkeit geben zu können, das diese jederzeit in der Lage sind nachvollziehen zu können, was mit ihren Geldern geschieht, wird von dem Robo Advisor in der Regel ein Zugang auf einer Online- Plattform ermöglicht. Ebenso werden Apps gezielt eingesetzt, welche Daten und Informationen an die Kunden weiterleiten, damit diese auf dem Laufenden bleiben können. Transaktionen können auf diese Art und Weise jederzeit eingesehen und nachvollzogen werden.

Nicht Emotion sondern Technologie bestimmt die InvestitionRobo Advisor (5)

Befasst sich ein Privatanleger damit Gelder umzuschichten, dann wird der menschliche Faktor der Emotion immer eine Rolle bei den Entscheidungen spielen. Man wird sich auf sein Gefühl verlassen um zu entscheiden, wann man welche Aktien wieder verkaufen möchte. Dies führt oftmals dazu, dass der Zeitpunkt für einen An- oder Verkauf aber nicht der richtige ist. Der Robo Advisor handelt hierbei anders. Er wendet Technologie an um berechnen zu können, wass diese Optionen wahrgenommen werden sollten. Seine Entscheidungen haben nichts mit Emotionen zu tun, sondern werden nur von den Daten die vorhanden sind bestimmt.

Bekannte Robo Advisor Anbieter

Bevor man sich für einen Robo Advisor entscheidet, sollte man die unterschiedlichen Anbieter erst einmal näher betrachten und einen Vergleich für sich ziehen um festlegen zu können, welcher Robo Advisor im Vergleich so gut abschneidet das er auf die eigenen Bedürfnisse passt.

  • Cominvest
  • INGDiBa
  • Wüstenrot
  • Die Deutsche Bank
Cominvest ist ein Angebot der comdirect Bank. Dieser Robo Advisor wird durch eine Pauschale abgerechnet. Diese monatliche Pauschale deckt dann alle Kosten für die Ausgaben, die Transaktionen und die Depotführungskosten für den Klienten ab. Gleichzeitig ist jederzeit ein digitaler Zugriff für den Klienten gewährleistet und es besteht keine Mindestlaufzeit nach der man sich hierbei richten müsste.
Bei diesem Anbieter INGDiBa kann nicht jeder Privatanleger tätig werden. Denn um den Robo Advisor nutzen zu können muss man einen Mindestanlagebetrag von 10.000 Euro aufbringen. Das ist im Vergleich zu anderen Anbieter eine recht hohe Summe, welche nicht jedem Privatanleger zur Verfügung steht. Allerdings hat auch dieser Anbieter keine feste Laufzeit oder auch Kündigungsfrist die man zu berücksichtigen hätte.
Wählt man Wüstenrot als Partner aus um den Robo Advisor nutzen zu können, dann kann man hierbei eine Anlagestrategie wählen, die man Online eingeben kann. Die Konditionen dafür sind recht günstig und für den Klienten so transparent gestaltet dass sie auch überschaubar bleiben.
Bei der deutschen Bank wird der Robo Advisor Max Blue angeboten. Bei diesem erhält man eine Prämie wenn man mit seinem Depot von einem anderen Anbieter zur deutschen Bank wechselt. Die Führung des Depots bleibt für den Kunden genauso kostenlos wie das eigentliche Depotkonto.

FAQs zu Robo Advisor

Für wen lohnt sich der Einsatz eines Robo Advisor?

Selbst bei einem Vergleich von unterschiedlichen Anbietern wird man feststellen, dass jede Art von Robo Advisor einen grossen Vorteil hat- die Zeitersparnis. Durch den Einsatz des Robo Advisor muss man selbst den Finanzmarkt nicht im Auge behalten, die umfassende Recherche und Beobachtung der Anlagen entfällt. Deshalb ist dieses Angebot vor allem für Anleger geeignet, welche die Zeit nicht haben um sich selbst damit befassen zu können. Gleichzeitig ist der Robo Advisor auch hilfreich für Privatanleger die nicht ständig selbst neue Entscheidungen in Bezug auf ihre Vermögenswerte und Investitionen fällen möchten.

Wie findet man den Robo- Advisor der für einen selbst geeignet ist?

Bei der Auswahl des Robo Advisor sollte der Service eine wichtige Rolle spielen, was man auch beim Vergleich derselbigen beachten sollte.

Wenn man einen Vergleich zwischen den unterschiedlichen Robo Advisoren durchführt, sollte man einen Wert auf die Datenbanken legen, die angeboten werden. Entscheidend ist hierbei auch die Auswahl der Fonds und die Möglichkeit der Tools die hierfür angeboten werden. Bei einigen Robo Advisoren findet man auch Grafiken vor die einem Aufschluss über deren Handlungen geben können.

Sollte man sich einen Robo Advisor suchen, dann ist es wichtig darauf zu achten, dass diese auch der dem §34 f der Gewerbeordnung entspricht. Nur solche Anlagevermittler die darüber verfügen, sollten als wirklich seriös angesehen werden.
 Immerhin müssen diese Anlagevermittler das Geld der Kunden an dritte weiterleiten, weshalb dieser Paragraph eine wichtige Rolle bei der Auswahl spieln sollte. Dennoch werden die Anlagen dann zuerst nur vorgeschlagen und der Klient selbst fällt die relevanten Entscheidungen im Vorfeld eigenständig oder durch Beratung des Robo Advisor.

Ein Robo Advisor sollte im Vergleich aufzeigen können, dass er in der Lage ist eine Geldanlage in verschiedenen Anlageklassen verwalten zu können, und dabei auch berücksichtigt inwieweit der Klient überhaupt bereit dazu ist ein Risiko tragen zu wollen.

Welche Rolle spielt dieTechnologie beim Robo Advisor?Robo Advisor (6)

Wie fortschrittlich die Technologie ist, welche ein Robo Advisor einsetzt, dann kann von Anbieter zu Anbieter unterschiedlich sein, was man auch bei einem Vergleich feststellen wird.. Es gibt hierbei Firmen, welche die Technologie eigentlich nur gezielt einsetzen um eine Kommunikation mit dem Kunden und eine Information desselbigen zu erreichen. Manche Firmen arbeiteten aber auch mit hochkomplexen Algorythmen um die Berechnungen für die Finanz- und Vermögensgestaltung durchführen zu können.

Braucht man selbst viel Wissen um mit dem Robo Advisor arbeiten zu können?

Der Robo Advisor selbst agiert als eigenständiger Anlagenvermittler nachdem man im Vorfeld die gewünschten Richtlinien festgelegt hat.
Wenn man nun aber mit den Webseiten des Robo Advisor arbeiten möchte um sich immer selbst auf dem Laufenen zu halten, oder dessen Apps nutzt benötigt man nur Grundkenntnisse. Diese sind in der Regel recht übersichtlich gestaltet.

Gleichzeitig sollte man bei einem Vergleich die Kosten näher betrachten, die durch den Einsatz des Robo Advisor entstehen. Manche Anbieter offerieren ihren Kunden hierbei eine Pauschalgebühr. Diese wird so gestaltet, dass sie Bezug zu der eigentlichen Summe der Anlagen bezieht. Im Regelfall werden diese dann monatlich abgerechnet. Diese Kosten sollten unter einem Prozent pro Jahr liegen. Im Vergleich des Robo Advisors sollte man auch berücksichtigen, dass beim Einsatz von Wertpapieren auch Kosten entstehen. Diese sollten auch die Prozentsätze von 0,1 bis 0,3 im Jahr nicht überschreiten.Robo Advisor (4)

Fazit

Wer seine eigenen Finanzen einsetzen möchte um sein Vermögen zu erhöhen, für den könnte der Robo Advisor durchaus eine gute Option darstellen. Hierbei ist der Vorteil, dass man selbst eine Zeitersparnis erhält, die man nicht hätte wenn man selbst alle Vorgänge tätigen müsste. Gleichzeitig wird der Robo Advisor nicht von persönlichen Gefühlen geleitet, sondern richtet sich streng nach den Vorgaben des Klienten und den relevanten Daten die ermittelt worden sind.

Obwohl der Robo Advisor eigenständig arbeitet, werden im Vorfeld mit dem Klienten die genauen Konditionen festgelegt. Hiernach agiert der Robo Advisor dann.
 Bevor man einen Robo Advisor beauftragt, sollte man einen Vergleich der unterschiedlichen Anbieter durchführen. Denn bei diesem Vergleich wird man auch feststellen, dass die Angebote nach unterschiedlichen Kriterien zu betrachten sind.

Hier spielt es eine Rolle ob man ein Mindestkapital einsetzen muss und welche Höhe dabei zu berücksichtigen ist. Es ist wichtig zu hinterfragen ob es Kündigungsfristen oder auch Depotkosten gibt die man berücksichtigen müsste. In jedem Fall is der Robo Advisor jedoch eine gute Möglichkeit um das eigene Kapital erhöhen zu können.

Beiträge

  1. Ist es sicher über einen Robo Advisor Geld anzulegen?
  2. Was sind die Vorteile eines Robo Advisors
  3. Was sind die Unterschiede zwischen den Robor Advisor Anbieter
  4. Ginmon Erfahrungen
  5. Wüstenrot Robo Advisor