Home / Sandkasten / Bestes Sandkasten Zubehör – Das sollten Sie unbedingt haben!

Bestes Sandkasten Zubehör – Das sollten Sie unbedingt haben!

Hat man sich dazu entschieden, sich einen eigenen Sandkasten zu kaufen, sollte man sich im Vorfeld auch Gedanken darüber machen, welches Zubehör man dafür noch benötigt oder einfach nur kaufen möchte. So kann man alle Anschaffungen in einem Kauf erledigen und muss nicht noch einmal losfahren um vergessene Artikel nachzukaufen.

Der Aufbau und das Zubehör

Der Aufbau und das Zubehör zu den Sandkasten Bereits wenn man einen Sandkasten aufbauen möchte, benötigt man einiges an Zubehör. So sollte bedacht werden, dass man am Boden des Sandkastens im Idealfall ein Unkrautvlies anbringen muss, damit man eine Überwucherung von unten vermeiden kann. Dieses muss in jedem Fall nach beiden Seiten hin durchlässig sein, damit auch Regenwasser gut abfließen kann. Ebenso kann man auch eine Drainage legen um das Wasser aus dem Sandkasten abfließen zu lassen, für die man dann aber auch das entsprechende Zubehör benötigt. Viele Eltern bedenken zudem nicht, dass auch Werkzeug erforderlich sein wird, damit man den Sandkasten aufbauen kann. Dieses sollte man vor dem Einkauf überprüfen um es wenn notwendig noch ergänzen zu können.

Abdeckungen

Wer einen Sandkasten besitzt, sollte diesen immer abdecken, wenn die Kinder nicht darin spielen. Das kann zum einen unerwünschte Tierbesuche verhindern und zum anderen dafür sorgen, dass weder Regen noch herabfallendes Laub in den Spielsand geraten können.

Hierbei kann man eine Abdeckplatte aus Holz oder auch eine Plane verwenden. Manche Sandkästen werden auch als Set mit einem Dach oder einem Spielhaus angeboten.
Selbst in diesem Fall sollte man den Sand vor Tieren schützen. Dabei muss bedacht werden, dass diese Abdeckungen auch bei Nichtnutzung durch die Kinder regelmäßig abgenommen werden müssen, damit eine Luftzufuhr gewährleistet wird die zusätzlich der Schimmelbildung vorbeugen wird.

Rechen und Schaufel

Rechen und Schaufel + im Test und VergleichAls Elternteil muss man selbst die verantwortungsvolle Aufgabe übernehmen, den Sandkasten regelmäßig auf Verunreinigungen zu untersuchen. Hierzu eignet es sich am besten, wenn man sich selbst einen Rechen und eine Schaufel kauft mit denen man Verunreinigungen schnell aus dem Spielsand entfernen kann.

Sonnenschutz

Spielende Kinder bemerken die Sonneneinstrahlung in den meisten Fällen nicht. Je nachdem wo der Sandkasten jedoch aufgestellt wird, kann die Mittagssonne durchaus gefährlich werden und einen Sonnenbrand verursachen. Dem kann man entgegenwirken indem man einen Sonnenschirm kauft, den man bei Bedarf dann aufstellen kann um den Kindern Schutz zu bieten.

Spielzeug

Ein Sandkasten alleine ist nicht ausreichend um Kinder voll und ganz beschäftigen zu können. Natürlich benötigt man hier auch noch Sandkasten Spielzeuge. Dabei gibt es eine riesige Auswahl auf die man zurückgreifen kann.

Einige Artikel kann man einzeln kaufen, während andere im Set zu erwerben sind. Zu den beliebtesten Spielzeugen gehören an dieser Stelle der Eimer, die Schaufel, ein Sieb, Förmchen und eine Gießkanne. Es gibt auch spezielle Sandkastenspielzeuge durch die man zum Beispiel Wasser laufen oder den Sand durchrieseln lassen kann.

Fazit

Der Kauf eines Sandkastens kann eine Bereicherung für die gesamte Familie sein. Die Kinder können im eigenen Garten spielen und die Eltern sie dort beaufsichtigen ohne einen Spielplatz aufsuchen zu müssen. Bevor man jedoch den Sandkasten kauft, kann es sinnvoll sein, wenn man sich eine Liste mit dem zusätzlich notwendigen Zubehör erstellt. Diese kann man dann in der Regel auch beim Sandkastenkauf berücksichtigen und vergisst nichts wichtiges, was dann einen Zusatzkauf erfordern würde.

Auch interessant

Ab wann kann man einen Sandkasten für Kinder kaufen?

Ab wann kann man einen Sandkasten für Kinder kaufen?

Wenn man einen eigenen Garten besitzt und zudem noch Kinder hat, ist es recht naheliegend …